Die neue Mercedes-Benz V-Klasse! Luxus-Pampers-Bomber!

6. April 2014 by Jens

Ihr habt Kinder? Ihr könnt einen Wagen leasen und die steuerlichen Vorteile nutzen? Dann solltet ihr euch unbedingt mal die neue V-Klasse von Mercedes-Benz anschauen, die nun (endlich auch mal) ernsthaft gegen den VW T5 Caravelle / Multivan antritt. Von außen gibt es LED Scheinwerfer und Rückleuchten, unter der Haube die bekannte Technik von Daimler und im Innenraum? Den puren Luxus! Jan Gleitsmann und ich haben Ausfahrt.TV zwar nicht neu erfunden – aber mit der V-Klasse verändert! In dem nachfolgenden Video zeigen wir euch nicht nur die V-Klasse im Detail sondern erklären euch unter anderem auch die Bedienung vom neuen Comand-Online-System, zeigen euch wie man das iPhone via Bluetooth verbindet und wie die Sprachsteuerung funktioniert.

Mercedes-Benz-V-Klasse-V250-Edition-1-Test-Fahrbericht-Video-3

Ein Video mit Mehrwert, für diejenigen die etwas mehr wissen wollen haben wir also nicht nur an der Oberfläche geleckt, sondern sind auf die Suche gegangen. Gefunden haben wir auch ein Kritikpunkte, die zeigen wir euch natürlich auch im Video:

Meinen Fahrbericht zur neuen V-Klasse gibt es hier: klick

Ich bin traurig! Wetten, dass..?

6. April 2014 by Jens

Nun ist es amtlich! Am 13.12.2014 flimmert zum letzten mal die Familiensendung “Wetten, dass..?” über die Fernsehscheibe. Ich werde im Sommer 35 Jahre alt, bin also mit “Wetten, dass..?” aufgewachsen, habe die Höhen und Tiefen miterlebt und immer wieder eingeschaltet. Schade, ich finde das Konzept immer noch Sehenswert, aber die Einschaltquoten liegen halt nicht mehr so “hoch” wie damals, als es noch keine Alternativen gab. Die Sender-Medium-Empfänger-Welt verändert sich, es gibt mehr Auswahl an Infotainment-Möglichkeiten und kaum einer hat die Zeit um alles zu sehen was man gerne würde – das trifft natürlich auch so Klassiker wie “Wetten, dass..?” – merkt ihr was? Ich schiebe das nun gar nicht auf Lanz & Co, denn unter uns? Thomas Gottschalk hat auch nicht alles richtig gemacht! Gestern fühlte ich mich richtig gut unterhalten, Cameron Diaz fand ich nicht nur ansehnlich sondern auch unterhaltsam, die Wette mit den Auto-Rückleuchten bzw. dem Cocktail-im-Salto-Trinken fand ich ebenfalls klasse und in Gedanken sind die großartigen Wetten geblieben – die mit den Baggern, den großen Bussen, den LKWs…

Damit wird demnächst Schluss sein, Ende des Jahres wird “Wetten, dass..?” eingestellt und das macht mich traurig, denn es ist wieder eine televisuelle Konstante die einfach so verschwindet. Die ZDF-Hitparade mit Dieter-Thomas Heck prägte meine frühste Kindheit ebenfalls: “Erst baden, dann Hitparade” – so sah oft mein Abend aus, anschließend musste ich ins Bett. In der Zeit prägte sich auch mein (schlechter) Musikgeschmack, der heute ja schon wieder In ist.

jens-kinderbilder-03

Dann gab es später noch weitere Formate die ich gern gesehen habe und alle sind – irgendwie – verschwunden. Im televisuellen Nirvana. Ausgetrocknet sind die Einschaltquoten, weggestorben die Protagonisten und was soll ich sagen – das ist wohl der Lauf der Zeit. Idole sterben, Formate ändern sich und irgendwie sind wir an der Veränderung auch selber schuld.

Ich rudere gerade zurück. Zurück zu gewohnten Formaten und schaue neben Wilsberg nun auch wieder Tatort. Der Beständigkeit halber, damit die Einschaltquoten dafür reichen, dass Tatort auch noch weiterhin produziert wird. Familienunterhaltung ist das natürlich nicht und da stelle ich mir doch nun die Frage, was zeige ich demnächst meinen Kindern? Gemeinsam auf dem Sofa? An einem Samstag Abend? Es wird dann wohl doch was aus der Retorte, von der DVD sein bzw. via Itunes oder Watchever kommen.

Mit “Wetten, dass..?” stirbt für mich ein Teil der Fernsehunterhaltung und ich darf mir auch die Frage stellen, wo die amerikanischen Stars in Deutschland demnächst dann noch eine Plattform bekommen, schließlich kann Stefan Raab auch nicht ewig TV Total machen und Joko und Klaas können die ja auch nicht immer in den “Keller” sperren.

Auto Blogger Award … so schnell vergeht ein Jahr!

17. Februar 2014 by Jens

Ich hab natürlich auch abgestimmt, das Resultat seht ihr hier: Auto Blogger Award 2014. Das Jahr war wirklich aufregend, wenn man sich vor allem mal überlegt, dass Jan & ich in dem Jahr über 100 Videos hochgeladen haben bei Ausfahrt.TV – sprich wir sind fast jeden 3. Tag ein anderes Auto gefahren. Verrückt! Aber leider auch geil. Ich liebe meinen Job. Er macht mir viel Spaß und stellt mich auch manchmal vor Entscheidungen die nicht wirklich leicht sind. Nun komme ich immer häufiger an den Punkt wo ich Termine absagen muss weil ich diese nicht dienstleisten kann.

jens-stratmann-sitzt-im-kofferraum-neue-s-klasse

Dieses Jahr dreht sich erst einmal noch alles um Ausfahrt.TV – das Projekt wird weiterhin mit Vollgas bedient, denn der Erfolg gibt uns da ja irgendwie Recht. Mit mehr als 8199 Abonnenten verfügen wir nun über Stammzuschauer und ich freue mich über jeden einzigen, sogar über diejenigen die uns kritisieren, denn wir wollen gar nicht perfekt sein, sondern authentisch und uns stets verbessern.

Aus dem Grund habe ich nun auch etwas aufgestockt. Die Canon EOS 450D wurde gegen eine 700D getauscht. Ein kleines mobiles Manfrotto Stativ wird mich ab sofort begleiten und bloggen tue ich mit dem Mac Book. Wie bin ich vorher eigentlich so lange ohne Mac ausgekommen? Das war doch kein digitales Leben, das war doch nur ein Behelf. Ein Wetthüpfen von Bluescreen zu Bluescreen. Hach! Wie schnell man sich doch an ein neues Betriebssystem gewöhnen und in die Geräte verlieben kann.

Das Jahr 2014 ist nun schon mehr als ein Monat alt und es bleibt spannend, versprochen!

 

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen meiner Arbeitsweise?

16. Februar 2014 by Jens

Kein Thema! Hier habe ich ja bereits an der Blogparade “Arbeitsplatz der Zukunft” teilgenommen und mein aktuelles Setup beschrieben. Meinen “Alltag” zu beschreiben fällt wahrlich schwer, denn ich habe keinen Alltag. Jeder Tag ist anders und stellt mich so vor ganz individuelle Probleme und Schwierigkeiten. Das fängt schon bei Terminen an. “Kann ich nächste Woche Donnerstag kommen?” keine Ahnung kommt drauf an wo ich da bin. Spontanität wird vorausgesetzt und zu viel in die Zukunft planen kann ich daher nicht. Feste Termine? Geburtstag, Weihnachten und Urlaub! Selbst Ausflüge mit der Familie müssen nun geplant werden…

safari-park-stukenbrock-04

Wenn ich morgens also aufstehe, schaue ich kurz bei Facebook ob es etwas neues gibt. Das ersetzt aktuell sogar den morgendlichen Blick in die Tageszeitung. Anschließend geht es mit dem Hund vor die Tür. Bei schönem Wetter auch gerne mal eine etwas größere Runde. Anschließend geht es vor den Computer. Entweder vor das MacBook, oder halt in den Keller wo der große Desktop auf mich wartet. Bildbearbeitung, Texte schrieben und viel viel lesen gehört zu meinem Alltag. Inzwischen auch Videoschnitt und Nachvertonen und mal sehen was die Zukunft noch so alles mit sich bringt.

Langweilig oder? Tja, der Automobil-Tester fährt halt nicht den ganzen Tag Auto, doch wenn er es tut – dann mit Leidenschaft!

Ein Video bin ich euch noch schuldig! Philips ColorVision Test 2014!

7. Januar 2014 by Jens

Ihr kennt mich, wenn ich ein Produkt interessant finde, dann will ich es auch ausprobieren. Von Philips hatte ich ja hier im Blog schon die ColorVision Leuchtmittel vorgestellt. Kurz angefragt und schon kamen die Testsample. Die sind nun im VW Caddy und auch im Nissan Bluebird verbaut und was soll ich sagen? Ja, ich sehe einen Vorteil bei der Lichtausbeute, ob es nun wirklich die 60% sind die Philips verspricht kann ich nicht nachkontrollieren, aber im Vergleich zu den serienmäßigen die vorher verbaut waren ist die Sichtweite gestiegen. Das kann man hier übrigens auch ganz schön in dem nachfolgendem Ausfahrt.TV Video sehen welches zusammen mit Jan Gleitsmann entstanden ist:

Die Philips ColorVision Leuchtmittel zaubern auch einen kleinen Farbschimmer in die Scheinwerfer, der Birdy schimmert nun gelblich, der VW Caddy in Violett / Lila und damit ist nun auch klar, wer hier zuhause welches Fahrzeug fährt, oder? Beim VW Caddy sieht man den Effekt auf Grund der Klarglasscheinwerfer noch etwas besser. Die Philips ColorVision Leuchtmittel sind in H4 und H7 erhältlich und für den Straßenverkehr zugelassen. Eine entsprechende Bestätigung liegt bei. Was soll ich sagen? Für die paar Euro mehr, kann man sich die graue Welt durchaus auch etwas bunter gestalten!

Fazit: Der Mehrpreis ist durch die bessere Lichtausbeute schon gerechtfertigt, das Farbenspiel nehme ich dann doch gerne als Bonus mit. Weitere Beiträge zu dem Thema gibt es hier, dort, da und natürlich auch hier. Die Philips Leuchtmittel werde ich nun im Langzeittest mal in den beiden Fahrzeugen lassen und genau darauf achten wann diese “den Geist aufgeben”. Bis dahin erfreue ich mich über das bessere Licht, die bessere Sicht und somit meine gewonnene Sicherheit, denn euch kann ich es verraten: Bei Dunkelheit sehe ich nicht mehr so gut…

Euch einen guten Rutsch – mir einen guten Flug!

29. Dezember 2013 by Jens

Flugangst habe ich ja schon lange nicht mehr. Euch wünsche ich einen guten Rutsch, das Jahr wird bei uns ruhig gefeiert. Die Kraftreserven müssen noch ein wenig aufgefüllt werden, denn für mich heißt es ab dem 08.01. guten Flug, gute Reise. Denn ich verbringe zunächst mit anderen Bloggern Zeit beim MBRT14 – dem Mercedes-Benz Roadtrip 2014. Anschließend geht es zur NAIAS in Detroit, dann geht es direkt rüber nach Las Vegas wo ich mir dann zwei neue BMW Fahrzeuge ansehe und anschließend – nach einem kurzen Zwischenstop in der Stadt die es eigentlich gar nicht gibt, geht es dann nach Spanien um den neuen Nissan Qashqai zu erleben. Nach dem Marathon ist der Januar dann auch schon wieder gelaufen. Krass wie die Zeit vergeht, oder?

jens-by-dirk-wehenmeyer

© Foto by Dirk Weyhenmeyer

Was hat sich 2013 nicht alles getan, zusammen mit Jan Gleitsmann bin ich über 100 verschiedene Fahrzeuge gefahren, unzählige Geschichten / Beiträge sind entstanden, einige stehen noch auf Halde. Ich bin auch an Grenzen gestoßen. Grenzen der Belastbarkeit und ich musste feststellen, dass man  nicht mit allen Leuten auskommen kann / muss. 2014 wird sich stark fokussiert. Ausfahrt.TV war 2013 noch “unser Baby” – ab 2014 muss es zeigen, dass es auf eigenen Beinen stehen kann. Laufen haben wir dem Baby beigebracht, nun muss es rennen. Ich freue mich drauf.

Gute Vorsätze für 2014? Keine! Das Jahr soll einfach so werden wie 2013, denn das war für mich der Kracher! Wenngleich auch einige persönliche Schicksalschläge durchaus hätten fern bleiben können, doch die gehören wohl zum Leben dazu. Ihr feiert mal schön, wir lesen uns auch hier – sporadisch – im Jahre 2014 wieder. Guten Rutsch!

40 Gründe sich vor der Arbeit zu drücken und der Best Blog Award!

9. Dezember 2013 by Jens

1 Twitter, 2 Facebook, 3 Google+, 4 dieser Blog, 5 Rad-ab.com, 6 ausfahrt.TV, 7 amazon, 8 autoscout24 und mobile, 9 Instagram, 10 ganz wichtig telefonieren, 11 youtube, 12 xing, 13 Fotografieren, 14 Blogs lesen, 15 Musik hören, 16 Zeitung lesen, 17 Überraschungsei-Inhalte zusammenbauen, 18 iOS Update installieren, 19 VW Werkstatt Termin machen, 20 Schwiegertochter gesucht, 21 Bauer sucht Frau, 22 Windows Updates installieren, 23 in der Telefon Warteschleife rumhängen, 24 in der VW Werkstatt sitzen und warten…, 25 einkaufen gehen, 26 Spam Kommentare löschen, 27 den AppStore nach neuen Apps durchsuchen, 28 sich über Dinge aufregen die sowieso nicht zu ändern sind, 29 sich über andere Personen aufregen, 30 sich in Sachen einmischen die einen eigentlich nichts angehen,  31 1000 Fotos machen obwohl man nur 1 braucht, 32 die 1000 Fotos dann mehrfach sichten um das Perfekte auszusuchen, 33 mal eben kurz die Fotos dann bearbeiten, 34 vergessen zu speichern und das Ganze dann nochmal machen, 35 mit einer Kamera rumspielen, 36 GT6 auf der PS3 spielen, 37 nur noch schnell eine Runde drehen, 38 wirklich nur noch eine Runde drehen, 39 nun aber wirklich die letzte Runde fahren und 40: Blogstöckchen beantworten!

Viel zu lange ist es her, aber dieses mal hat mich wieder ein Blogstöckchen erreicht. Der Reisepapa hat mir (und 10 weiteren Bloggern) 11 Fragen gestellt, die es nun galt zu beantworten. Also zack, zack in die Tasten getippt:

Wir war dein erstes Weihnachtsfest mit deinem/n Kind/ern?

Letztes Weihnachten war meine Tochter noch zu jung, dieses Jahr ist sie mit 2 1/2 Jahren so richtig dabei und ich freue mich sehr auf die leuchtenden Augen. Den Nikolaus hat sie ja bereits kennengelernt, nun bin ich gespannt was sie vom Weihnachtsmann hält.

Geht Ihr an Weihnachten in die Kirche?

Ich selber bin (aus vielen Gründen) ungläubig, da es meiner Liebsten allerdings wichtig ist, gehe ich mit ja. Ich muss aber sagen, dass ich die Weihnachtsmesse auch immer sehr schön finde, sehr lebhaft, mit vielen Kindern – ich schätze es würde der Kirche gut tun, mehr solcher Veranstaltungen um “die Hütte” häufiger voll zu bekommen.

Gibt es an eurem Weihnachtsbaum echte Wachskerzen oder nur elektrische Lichter?

Auf Grund der Tatsache, dass hier im Haus noch ein Hund lebt brennen nur elektrische Lichter. Die Kugeln am Weihnachtsbaum werden dieses Jahr auch nur aus Kunststoff sein. Letztes Jahr haben wir auf einen “eigenen” Baum verzichtet, da wir über die Feiertage sowieso stets bei “Opa und Oma” bzw. auf Familienfeierlichkeiten unterwegs waren.

Klassischer Holzschlitten oder ein Upgrade mit Lenkung und Bremsen?

Wir haben beides. Ein richtig klassischer Holzschlitten – der noch gewachst werden will und einen aus Kunststoff zum lenken. Den meisten Spaß hatten wir allerdings als wir mal ganz spontan auf Tüten den Berg herunter gerutscht sind:

02

Ist die Silvester-Party schon geplant?

Gute Frage, da muss ich mal meine Liebste fragen. Mit Kindern muss ja die Sache ja etwas anderes planen, gell? Da verlasse ich mich vollkommen auf meine Frau!

Hast du dich oder würdest du dich zu Weihnachten sozial angagieren, z.B. eine Spende oder ähnliches?

Ich spende zwischendurch immer mal, die letzen Dinge waren Tierhilfe, Krebshilfe usw. aber ich werde dieses Jahr auch für die Kirche spenden. Ich war nämlich in diesem Jahr in Russland unterwegs. Der Rückflug erfolgte in einer sehr “abgehangenen” Maschine und ich sagte zum Priester neben mir: “Wenn ich den Scheiß hier überlebe, dann spende ich dieses Jahr noch was für die Kirche.” – Seine Antwort war: “Dann freut sich die Kirche über deine Spende…” das wird sie nun also noch tun.

Welches war dein erstes Urlaubsziel oder Reiseziel mit deinem/n Kind/ern?

St. Peter Ording. 1 Woche. 1 Woche Regen! Es war toll: Wir haben zwei mal die Dünentherme besucht (die zu dem Zeitpunkt umgebaut wurde), waren aber auch einmal im Zoo und täglich halt Essen. Das war toll, einfach mal den Haushaltsstress hinter sich lassen.

Wie sind deine Erfahrungen? Kinderfreundliches oder Kinderundfreundliches Deutschland?

Ich sag mal so, ich bin auf Grund meiner Tätigkeit ja auch viel im Ausland unterwegs, da empfinde ich es schon so, dass gerade die Südländer Kinderfreundlicher sind. Ich selbst habe aber bis dato keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Wie kamst du zum Bloggen?

Wie die Jungfrau zum Kind? Ich hatte eine statische Seite, die ich mit Inhalten gefüllt hatte die mich interessierten. Das war vor über 10 Jahren… irgendwann setzte ich dann WordPress ein und der Blog war geboren.

Gehst du auf Elternabende?

Ja, war sogar schon 1 Jahr im Elternrat im Kindergarten. Warum? Weil ich es in unserer Gesellschaft wichtig finde nicht nur zu nehmen sondern auch zu geben.

Was ist dein größer Wunsch für Weihnachten oder das neue Jahr 2014?

Das klingt nun sehr abgedroschen und vor ein paar Jahren hätte ich mir vermutlich auch noch etwas materielles gewünscht, aber ich wünsche mir: Gesundheit für meine Liebsten, alle die ich kenne und natürlich auch für mich.

So, nun kommt der Teil wo ich mir 11 Fragen ausdenken muss:

01 Weihnachten steht vor der Tür – Alle Geschenke schon besorgt?

02 Gutschein, ausgewähltes Geschenk oder gar etwas Selbstgebasteltes? Was bringt der Weihnachtsmann?

03 Wie sieht es mit der Internet-Nutzung zu Weihnachten aus? Twitterei von der Völlerei?

04 Nach Weihnachten kommt Silvester! Gibt es schon gute Vorsätze oder machst du dir keine?

05 Schauen wir mal in die Glaskugel, wo siehst du dich Ende 2020?

06 Nun drehen wir die Zeit etwas zurück: Was wolltest du als 6 jähriger werden?

07 Was bist du geworden? Hast du deine Jugendträume erfüllt?

08 Was würdest du dir für deine persönliche Zukunft wünschen?

09 Was kann man mit Geld nicht kaufen, dir aber trotzdem mal schenken?

10 Wie stehst du zu Werbung in Blogs?

11 Wie siehst du die Relevanz von Blogs in den kommenden Jahren

Die Fragen verschicke ich nun ganz geheim per Facebook und bin gespannt wer diese alle veröffentlicht. Ich weiß, ist etwas gegen die Spielregeln, aber man muss auch mal ein kleiner Rebell sein, oder?

Fiat 500 Gewinnspiel – Philips Colorvision macht die automobile H4 / H7 Welt bunt…

23. November 2013 by Jens
Werbung / Advertorial

Kennt ihr das? Ihr seht einen Werbespot wo es auch noch ein Lied zu hören gibt und anschließend geht euch dieser Song nicht mehr aus dem Gedächnis? Vorsicht, das könnte euch auch im nachfolgenden Video von Philips passieren:

Nun habe ich mir extra Shazam auf meinem iPhone installiert. Shazam kennt ihr? Damit kann man anhand von kurzen Musiksequenzen das Lied erkennen lassen, oder halt auch nicht. “Wir konnten keine Treffer finden.” vermeldete Shazam. Das Lied aus der aktuellen Philips Colorvision Werbung kann ich euch also leider nicht präsentieren, dafür die anderen Hauptdarsteller. Zum einen hätten wir da vier Fiat 500 Fahrzeuge in den Farben pink, gelb, blau und grün. Passend dazu die Leuchtmittel von Philips. Die Philips Colorvision H4 bzw. H7 Birnen bringen nicht nur bis zu 60% mehr Licht auf die Straße, nein sie reflektieren auch noch farblich hinterm Scheinwerferglas. Philips macht die Welt bunt. Keine Angst, diese Art von Lichtentertainment ist zugelassen, geprüft und erlaubt. Das Licht bleibt – wie die Weste – weiß. Wer sich neben den bunten Scheinwerfern für einen Fiat 500 interessiert, der sollte mal bis ganz nach unten scrollen!

jens-stratmann-philips-colorvision-gruen-blau-gelb-lila-pink-h4-h7

Inzwischen kann man die Colorvision Leuchtmittel von Philips, die ich im letzten Beitrag ja schon vorgestellt habe, auch kaufen, ich habe euch hier mal die passenden Links hinzugefügt:

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, gelb

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, rosa

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, blau

H7-Scheinwerferbirnen:

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, grün

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, gelb

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7, 2-er Kit, rosa

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, blau

Weitere Informationen zu den Scheinwerfernlampen von Philips gibt es direkt auf der eigenen Webseite, dort gibt es auch noch mehr Bildmaterial. Zu dem oben versprochenen Gewinnspiel – wo es einen Fiat 500 zu gewinnen gibt – geht es hier: klick.

Philips ColorVision H4 / H7 in gruen, blau, lila oder gelb! Wo kaufen? Wie wechselt man Scheinwerferbirnen richtig?

5. November 2013 by Jens
Werbung / Advertorial

Lustig! Eigentlich müssten die H4 Scheinwerfer bereits im deutschen Museum zu finden sein, denn die “Experten” reden diese Scheinwerfer schon seit mindestens 10 Jahren ins Grab. Sagen wir mal so: Es gibt inzwischen bestimmt bessere Technologien, doch besser ist nicht immer gleich auch Massenkompatibel und bezahlbar. Wer mit der Lichtausbeute seiner H4-Scheinwerfer unzufrieden ist, hat aktuell eine neue Möglichkeit der Lichtverbesserung. Das mehr Licht auch gleich mehr Sicht bedeutet ist klar, dennoch möchte ich euch warnen: Finger weg von den illegalen Scheinwerferbirnen die man unter anderem auch auf der Motorshow in Essen oder auf Flohmärkten / Trödelmärkten kaufen kann. Diese verfügen zwar über die Leistung noch mehr Strom in Wärme umzuwandeln, erzeugen aber auch leider mehr Streulicht und halten nur selten die versprochenen besseren Sichtverhältnisse. Wer seine Sicht und somit sein Licht verbessern möchte, sollte also zu legalen Mitteln greifen, doch was gibt es da?

philips-colorvision-h4-h7-blau-gruen-gelb-lila-pink-fiat-500-gewinnspiel-02

Philips hat ganz aktuell etwas neues auf den Markt gebracht und macht gleichzeitig auch noch die automobile Welt bunt. Für Fahrzeuge, die mit H4 oder H7 Scheinwerfern ausgestattet sind, gibt es hier Glühbirnen, die a) eine bessere Lichtleistung versprechen und b) auch noch farbliche Styling-Trends setzen könnten. Die neuen Philips ColorVision Scheinwerferbirnen gibt es in den Farben Grün, Blau, Violet oder Gelb – macht euch die Front doch wie sie euch gefällt. Die eigenen Philips-Experten kann ich wie folgt zitieren: “Philips beweist wieder einmal Innovations- und Pioniergeist. Mit ColorVision bietet Philips allen Autobegeisterten die Möglichkeit mittels Licht ihrem Auto eine einzigartige Optik zu verleihen. Mit dem farbigen Glanz im Scheinwerfer und 60 Prozent mehr weißem Licht auf der Straße wird jede Autofahrt noch stylischer und sicherer zugleich.” – das sagt Thorsten Brodda (er ist Lichtexperte bei Philips Automotive).

Derzeitig läuft bei Philips auch noch ein Gewinnspiel, zu gewinnen gibt es einen Fiat 500 – den gibt es ja ebenfalls in knalligen Farben. Der Fiat 500 hat übrigens H7 Scheinwerfer verbaut, wie gesagt die Philips ColorVision gibt es in H4 und in H7. Diese Leuchtmittel sind zugelassen, eine Bestätigung liegt bei und der Austausch kann nun wahrlich (bei fast jedem Fahrzeug) vom Halter selbst erledigt werden. Beim Opel Tigra A würde ich da allerdings kleine, geschickte Hände erwarten, denn da ist kaum Platz hinter der Front. Bei anderen Fahrzeugen geht es leichter!

philips-colorvision-h4-h7-blau-gruen-gelb-lila-pink-fiat-500-gewinnspiel

Wie wechselt man H4/H7 Birnen im Auto?

a) Motorhaube öffnen
b) Abdeckkappe vom Scheinwerfer (sofern vorhanden) abziehen, abschrauben etc. Teilweise muss man vorher schon den Kabelstecker abziehen. Achtung: Nicht mit den Einstellschrauben der Scheinwerferverstellung verwechseln, von denen sollte man die Finger lassen.
c) Verschlussring andrücken und durch eine leichte Drehung (Typbedingt verschieden) die Klemmverbindung lösen. Bei H4 Lampen muss der Federdrahtbügel gelöst werden.
d) Lampensockel nach vorne drücken und durch eine Linksdrehung lösen, anschließend das Leuchtmittel herausnehmen.
e) Die neuen Scheinwerfer nur am Sockel anfassen und so halt auch die Birnen einsetzen. Die Glühlampen werden wieder in die Lampenfassung gedrückt und eingedreht, bei den H4 Glühbirnen werden diese durch den Federdrahtbügel gehalten.
f) Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge
g) Funktionsprüfung

Wo kann man die neuen Philips Colorvision kaufen?

H4-Scheinwerferbirnen:

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, grün

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, gelb

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, rosa

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, blau

H7-Scheinwerferbirnen:

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, grün

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, gelb

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7, 2-er Kit, rosa

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, blau

Weitere Informationen zu den Scheinwerfernlampen von Philips gibt es direkt auf der eigenen Webseite, dort gibt es auch noch mehr Bildmaterial. Zu dem oben versprochenen Gewinnspiel – wo es einen Fiat 500 zu gewinnen gibt – geht es hier: klick.

Wer oder was ist sexy?

2. November 2013 by Jens

Eigentlich habe ich den Begriff “sexy” immer nur bei Frauen verwendet, doch wie definiert sich der Begriff eigentlich. Ist sexy nicht etwas was man sieht und dann sofort haben möchte, anfassen, fühlen, fummeln oder – wenn es ein Gegenstand ist – auch besitzen? Sind Technische Gadgets wie das neue iPad Air somit dann auch sexy? Wie sieht es mit einem iMac aus? Sexy? Sind Autos sexy? Ich sage ja! Würde das sogar noch ausweiten: Sexy ist alles was man anfassen will! Das können schöne Oberflächen, tolle Formen oder aber auch haptisch sehr ansprechende Gegenstände sein.