Archiv für Dezember 2008

Neujahrsansprache von Angela Merkel 2009

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Was ist eine Neujahrsansprache? Eine Neujahrsansprache ist eine von Staatsoberhäuptern gehaltene Rede an die Nation, diese wird traditionell einen Tag vor Neujahr im Fernsehen und im Radio ausgestrahlt / gesendet.

Bei dieser Rede wird das Jahr reflektiert und Mut gemacht für das neue Jahr… (daher war ich gespannt auf die diesjährige Rede)

Hier die Highlights der diesjährigen Neujahrsansprache von Angela Merkel:

Zur Krise:

„Wir wollen stärker aus ihr herausgehen, als wir hineingekommen sind.“

„Arbeit für die Menschen, dass ist der Mittelpunkt unseres Handelns.“

„Finanzielle Exzesse ohne soziales Verantwortungsbewusstsein, das Verlieren von Maß und Mitte mancher Banker und Manager (usw…) , dass hat die Welt in diese Krise geführt.“ Quelle: Tagesschau

Mein Senf:

Zack, da wurden ja die Schuldigen schnell gefunden, Thema beiseite gelegt, komisch finde ich das von der globalen Erderwärmung und von den anderen Sachen die vor der Finanzkrise von Bedeutung waren kein Wort mehr verloren wird – naja, 2009 ist ein Wahlkampfjahr, wer will denn da auch über die Strenge schlagen?

Zum Krieg:

„Ursache und Wirkung der gegenwärtigen Kämpfe dürfen nicht vergessen werden. Der Terror der Hamas kann nicht akzeptiert werden.“ Quelle: Tagesschau

Mein Senf:  Und nun, was will man machen?

Hier gibt es übrigens die komplette Neujahrsansprache zum ansehen / anhören / als Podcast / als MP3 als WMV zum herunterladen usw: klick

Ich zitiere nun mal den Ramba Zamba König Alexander Walzer:

„Es kommen beschissene Zeiten auf uns zu, kauft Toilettenpapier!“

Alexander Walzer ist Betreiber eines „Billig-Kaufhauses“ in Bad Gandersheim, neben seiner lockeren Art lockt er die Kunden mit verdammt billigen Preisen in seinen neuen Laden (eine ehemalige Tennishalle). Weitere Informationen hierzu auf der Webseite: Rambazambamarkt.de , dort gibt es auch den Ramba Zamba Song zu hören – ein „Ohrgasmus für sämtliche Sinne!“ 😉

Wer ist im RTL Dschungelcamp 2009?

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Wer ist bei „Ich bin ein Star hol mich hier raus?“ – die Frage beschäftigt derzeitig die Blogszene und auch die einschlägig bekannte Boulevardpresse mutmaßt wer dabei sein könnte, RTL hält sich ja derzeitig noch bedeckt wer bei der 4. Staffel dabei ist.

Ich vertraue mal der BILD , diese schreiben auf dem Onlineportal, dass nachfolgende „Stars“ dabei sind:

Günter Kaufmann

(Schauspieler – spielte unter anderem auch schon mit dem leider vor kurzem verstorbenen „Derrik“)

Norbert Schramm

(Eiskunstläufer)

Giulia Siegel

(wäre wahrscheinlich enttäuscht, wenn ich nur darauf hinweise, dass sie die Tochter von Ralf Siegel ist, sie ist ähh DJane und öhm Model und ich glaube auch noch Schauspielerin)

Christina Lugner

(ist die Ex-Frau von Mörtel – Lugner, der schon Pamela Anderson zum Wiener Opernball brachte, ihr Spitzname war damals „Mausi“)

Gundis Zambo

(Moderatorin – hat derzeitig ein Buch veröffentlicht und plant im nächsten Jahr neue Fernsehsendungen)

Ingrid van Bergen

(Schauspielerin)

Lorielle London

(Gesamtkunstwerk)

Michael Meziani

(Schauspieler – hat bei Marienhof mitgespielt und wird sicherlich der Frauenliebling sein…)

Peter Bond

(007 im Dschungelcamp, nein das wäre James Bond, Peter Bond hat einiges mit James Bond gemeinsam, neben dem Nachnamen drehte auch Peter Bond ab und zu am Rad – nämlich am Glücksrad, er moderierte die ehemalige SAT1 Erfolgsshow)

…ab dem 09. Januar wissen wir dann auch mehr, erstens ob die Namensliste stimmt, zweitens wissen wir auch wer der 10. Teilnehmer ist.

Ich hätte da schon ein paar Wünsche:

Tine Wittler könnte ja mal den Dschungel renovieren, Die Super Nanny Katharina Saalfrank könnte bestimmt noch ein paar Erziehungstipps raushauen, der Restauranttester Christian Rach könnte doch mal zeigen, ob er auch im Dschungel kochen kann und Heidi Klum könnte ja „Jungles next Topmodel“ suchen , aber ich befürchte, dass diese „Promis“ die zusätzlichen Einnahmen nicht nötig haben und die „Werbung“ nicht benötigen.

Gewinnspiel – die Losziehung

Mittwoch, 31. Dezember 2008

So, nun ist es so weit, ich danke nachfolgenden Bloggern für die Teilnahme an meinem Gewinnspiel, zu gewinnen gab es einen Link in meiner Blogroll.

Der Ehrenpreis geht an Sascha von Whoopster für seine Blogvorstellung die man hier nachlesen kann: klick – so ein Beitrag muss gewürdigt werden, daher folgt auch hier ein Gegenbeitrag und natürlich ist für Sascha, bzw. für Whoopster noch ein Platz in der Blogroll frei.

Hier die anderen Teilnehmer:

1. Linus vom gadgetblog.ch

2. Admin von entertainment-life.de

3. Marco vom palladiumblog.de

4. Beany von beany.de

(mehr …)

Anleitung: HDR Bild mit Canon EOS 450D

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Ich habe schon ein paar Mails bekommen, vielen Dank dafür, hier erfülle ich gerne einen Wunsch und zwar schreibe ich eine Kurzanleitung, wie man mit der Canon EOS 450D ein HDR Bild erstellen kann.

Zum ersten muss ich sagen, nur mit der Kamera alleine geht es nicht, man braucht dafür einen Computer und die passende Software, nebenbei noch ein Stativ und natürlich viel viel Zeit.

(mehr …)

Abstand halten von “ Orte der Sehnsucht „

Dienstag, 30. Dezember 2008

Orte der Sehnsucht – mit Künstlern auf Reisen – eine Jubiliäumsausstellung in Münster – noch bis zum 11.01.2009 geöffnet.

ausstellung

domDie Ausstellung im LWL – Landesmuseum (gegenüber vom Domplatz in Münster)  hatte eine gute Marketingstrategie, durch Werbung wie: I love Rom in Münster, I love Thaiti in Münster, I love Whatever in Münster machte sie auch uns neugierig, was da wohl hinterstecken mag.

Heute war der Tag x , heute musste durfte ich mir die Ausstellung mit über 250 Meisterwerken von Albrecht Dürer, Paul Gauguin, Sergio Vega und sogar Vincent van Gogh ansehen. Die Ausstellung selber startet im 2. Stock und ist in zehn „Sehnsuchtsorte“ unterteilt: Italien, Griechenland, Orient, Südamerika, Norden, Südsee, Alpen, Asien, Nordamerika sowie die Städte New York & Paris.

Soweit so gut, ich schaute mir also brav die Bilder an, fand das ein oder andere sogar sehr schön und wagte es näher heranzutreten um mir die Bilder und die Details auch mal aus der Nähe anzuschauen.

ABSTAND HALTEN “ kam es aus der Ecke, ein älterer Aufseher schaute mich böse an als hätte ich die Bilder schon in der Tasche, ich fragte: „Wie bitte?“ – „20 cm Abstand halten, sonst geht der Alarm an und wir werden alle wach!“ – „Ja, dann will ich sie mal nicht beim schlafen stören“ antwortete ich und zog weiter gen Orient.

Lena kam dem einen oder anderen Bild auch näher, so hat uns ein anderer Wächter der Kunst mit einem freundlichen „Hinterm Lichtbalken bleiben“ wieder zurück geholt. Was der Lichtbalken ist wissen wir aber nun aber immer noch nicht ;-).

Wahrscheinlich soll man nicht sehen, dass es viele Reproduktionen sind – dieses wird auf den kleinen Schildern nämlich erklärt, viele Gemälde hängen nur als Reproduktion in Münster, da die Originale nur kurze Zeit ausgestellt werden dürfen (Erhaltungstechnisch) – event. soll aber auch ein Berühren der Bilder verhindert werden, mag sein – ich kann mir eine derartige schroffe Ermahnung nicht erklären, bei den „wichtigen Bildern“ waren nämlich Absperrungen davor.

Zufällig konnte ich auch einer Führung etwas beiwohnen, der Kunsthistoriker erklärte gerade etwas von dem wichtigen Einfluss von Alexander von Humboldt, der sorgte nämlich für die Realität in den Bildern gleichzeitig lästerte der junge Kunsthistoriker über Fotokünstler , er sagte: „Das ist keine Kunst, sondern nur die Dokumentation von Kunst, der Fotograf selber nimmt nur eine 2-Dimensionale Replikation auf.“ – komisch, hängen doch auch viele alte (und teilweise echt schöne) Fotografien in der Kunstausstellung (Merkste watt? War blöd – Merkste selber!).

Wenn ich einige der Fotografien heute so machen würde und z.B. im Forum zur Bewertung online stellen würde, die anderen User würden diese in der Luft zereissen, ich sag nur „kippt“ „Tiefenschärfe“ „unscharf“ „falscher Schnitt“ usw. , aber wir reden hier ja über Kunst.

Fotografieren durfte man natürlich nicht,der Eintritt liegt bei 9 Euro , Schüler zahlen nur 2,80 Euro, Studenten und „Bezieher von Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt oder der Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung nach dem XII. Buch Sozialgesetzbuch“ (was für ein schwerer Satz) sowie Zivis und Wehrpflichtige zahlen 4,50 Euro.

Ob sich das lohnt darf bis zum 11.01.2009 jeder für sich selbst entscheiden, ganz wichtiger persönlicher Tipp von mir:

Abstand halten (von den Kunstwerken!)

Agathe Bauer und andere Songverhörer…

Montag, 29. Dezember 2008

Unfassbar aber war, Agathe Bauer – schon lange im Netz ein Selbstläufer- hat es heute mittag in die RTL Sendung Punkt 12 geschafft, wer nun immer noch nicht weiß wovon ich schreibe, der sollte sich hier mal ausführlich informieren:

Alle Verhörer gibt es dann hier zu finden: Die Agathe Bauer Verhörer

By the way, der neue H&M Katalog Frühling 2009 ist heute per Post gekommen, H&M , dieser Hennes & Mauritz der immer Geld abbucht (von dem Konto meiner Freundin), die mit dem Laden wo ich immer „kurz“ mit rein muss. Keinen Katalog erhalten? Glückwunsch, dann bist du / dein Freund / deine Freundin noch nicht dem Shoppingtempel verfallen. Falls du das ändern möchtest: Der Katalog kann auch kostenlos im Netz unter hm.com bestellt werden (Angebotscode R16 angeben).

Wer-kennt-wen.de Einladung benötigt?

Montag, 29. Dezember 2008

Man man man, ohne Einladung kommt man heute ja nirgendswo mehr rein 😉 , genauso wie ein Türsteher, der dir an der Tür sagt: „Du kommst hier ned rein“, steht wer-kennt-wen.de vor einem bei der Anmeldung, es sei denn, du hast eine Einladung!

Du brauchst eine Einladung zu wer-kennt-wen.de ? Dann hinterlasse einfach einen Kommentar, ich lade dich dann schnellstmöglich ein, denn ich empfehle das Social Netzwerk und bin mit meiner Meinung scheinbar nicht alleine.

5.000.000 ( fünf Millionen ) Mitglieder (Stand 12/2008) teilen diese Meinung und die Seite hat auch den OnlineStar in der Kategorie Social-Communities (10/2008) bekommen.

Der Spiegel schrieb hier online:

„Wer kennt wen?“ ist das wohl seltsamste Social Network, das derzeit in Deutschland aktiv ist. Anders als Xing, StudiVZ oder Facebook tummeln sich dort nicht nur Manager, Studenten, Nerds, PC-Süchtige und Pubertierende, sondern vornehmlich das Otto-Normalverbraucher-Segment der Generation 40plus – und deren Kinder.

…und hat damit scheinbar Recht – für mich ist wkw eine echte Alternative zum studiVZ, meinVZ, lokalisten.de und was es nicht noch alles gibt, die meisten Bekannten habe ich derzeitig ja noch im meinVZ, aber mal sehen was die Zukunft bringt.

Also , wer noch eine Einladung braucht: Kommentar hinterlassen und selber reinschnuppern.

Was macht man an Sylvester?

Sonntag, 28. Dezember 2008

Als Neujahrsgruß eine SMS verschicken?

Mit der Idee seid ihr nicht allein, 300 Millionen SMS werden in der Sylvesternacht verschickt!

Laut der rundschau-online werden in der Sylvesternacht ca. 300 Millionen SMS versendet. Aktive Handynutzer würden im Schnitt 5 SMS mit Neujahrsgrüßen versenden, zwar seien die deutschen Anbieter dem ganzen gerüstet – aber mit Verzögerungen sollte man trotzdem rechnen.

Ich mache es dieses Jahr anders, ich habe einen Beitrag vorbereitet der am 01.01.09 um 0:00 Uhr erscheint – nicht mehr und nicht weniger, meine Freunde schauen sowieso auf die Seite und wenn nicht , sieht man sich ja sowieso im neuen Jahr und kann sich persönlich ein „Frohes Neues“ wünschen.

Sollte man Raketen und Böller abschießen / anzünden?

Gute Frage – nächste Frage, ich finde, dass sollte nun wirklich jeder für sich entscheiden! Event. teilt Ihr eure Meinung dazu mal bei den Kommentaren mit? Würde mich interessieren!

Was kommt Sylvester im Fernsehen?

Ich empfehle neben dem obligatorischen  „Dinner for one“ auf Englisch, auch mal das Dinner for One auf Hessisch (um 18 Uhr 40 auf HR) und dann müsste ich ja eigentlich um 20:15 Uhr „Stratmanns Sylvester“ empfehlen, würde ich auch, wenn nicht zeitgleich „Die große TV Total Sylvester Gala“ laufen würde, Stefan Raab lässt bis 0:00 Uhr die Korken knallen.

Was mache ich gegen einen Kater?

Einen bissigen Hund ins Haus lassen? Nein! Stop! War nur ein Scherz, Trinken, Trinken und noch mal Trinken. Viel Wasser, denn Alkohol entzieht dem Körper Wasser – wie bekommen wir wieder Wasser in den Körper? Richtig: Trinken, Trinken, Trinken…

Wer räumt die Raketen und Böller wieder weg?

Eigentlich sollte derjenige der böllert es auch weg räumen, aber in der Realität sieht es leider anders aus…

Wie dem auch sei, am Mittwoch ist es mal wieder so weit, das Jahr geht zu Ende, ich erinnere noch mal gerne an meine 365 – „gelernt“ – Beiträge-Aktion , die ersten Beiträge sind schon vorbereitet, also sichert euch jetzt noch einen Newsletter (falls noch nicht angemeldet) damit Ihr :

1. zu Neujahr eine Mail bekommt und

2. bei jedem „gelernt“-Beitrag informiert werdet

Wie fotografiert man am besten im Zoo?

Sonntag, 28. Dezember 2008

img_1980Heute waren wir im Allwetterzoo in Münster um 1. zu frieren, 2. zu frieren und 3. um zu fotografieren, denn man kann ja von Zoos halten was man will, so viele schöne Tier-Motive zum testen der Canon Eos 450D hatte ich bis dato noch nicht vor der Linse hier in Münster.

Aber wie fotografiert man Tiere? Wie fotografiert man im Zoo? Was muss man beachten?

Als erste Grundregel sollte gelten: OHNE Blitz, auch wenn viele heute geblitzt haben als gäbe es kein morgen, es schadet den Tieren und ganz nebenbei auch noch den Bildern (finde ich).

Dann muss man sich teilweise viel Zeit nehmen, denn die Kamera muss sich bei den Temperaturunterschieden ja auch erstmal aklimatisieren. Das kann bis zu 15 Minuten dauern, wer keine Lust zu warten hat : Kühlbox mit warmen Kühlakkus (klingt doof, ist aber so) mitnehmen, die Kamera quasi „warm“ befördern – habe ich so aber auch noch nie gemacht! Definitiv nicht das Objektiv von der Kamera trennen im Tropenhaus, denn dadurch kann die Luftfeuchtigkeit auch ins innere dringen.

Um Tiere zu fotografieren muss man sich sowieso viel Zeit nehmen, denn Tiere sind keine Models die man platzieren kann, man muss auf den richtigen Moment warten – doch dafür war es heute oftmals zu kalt.

Um durch die Glasscheiben zu fotografieren einfach mit dem Objektiv (am besten mit einer Gegenlichtblende (Geli) ) so nah wie es geht an die Glasscheibe, das verhindert die unschönen Spiegelungen – ein Polfilter soll auch funktionieren , aber so geht es halt am günstigsten ;-).

Bei schnellen Tieren habe ich die Belichtungszeit runtergeschraubt, am besten mal rumexperimentieren, so macht es am meisten Spaß, hier mal die Bilder des heutigen Tage:

(mehr …)

Das Lied aus der neuen Mercedes Werbung!

Sonntag, 28. Dezember 2008

Die neue Mercedes Werbung „You better stop before you go and break my heart… you better stop“ für die neue die Start-Stop Funktion der Blue Efficiency Modelle von Mercedes-Benz hat mich zunächst durch das „Ausschalten des Fernsehers“ aufmerksam werden lassen, beim zweiten und dritten mal sehen allerdings auch durch das Lied.

Hier zunächst mal die Werbung:

Wie heißt das Lied aus der neuen Mercedes Werbung? Wer weiter liest wird es wissen:

(mehr …)