Archiv für April 2009

BB Alex & Orhan = Sex – Desiree Nick nackt bei Kerner

Donnerstag, 30. April 2009

Man man man, kaum schaut man mal nicht fern, verpasst man echt die „Highlights“ der televisuellen Unterhaltung ;-).

Alex & Orhan hatten Sex im Big Brother Haus / Container / in der aktuellen Staffel 2009, Desiree Nick machte ein Spagat und man konnte äh alles sehen – also nichts neues , weltbewegendes, aber für das züchtige ZDF doch schon revolutionär ;).

Also Alex hat Orhan zum Geburtstag ein sehr persönliches Geschenk gemacht, quasi sich selber… nach dem der Orhan und die anderen männlichen Insassen mit einem Strip auf Touren gebracht wurde, durfte Orhan dann noch in der Big Brother Suite seinen kleinen Maibaum aufstellen.

Hier gibt es die Bilder: klick

…und Desiree Nick hat sich wohl gestern in Ihrem roten Minikleid bei Johannes B. Kerner auf das Klavier gelegt, einen Spagat gemacht und dann – upsala – den Blick freigegeben… Desiree Nick dürfte es nicht stören, ist sie doch eher für ihre provokante Art bekannt und gab auch im Bild Interview bekannt:

Ist ihr dieser Höschenblitz nicht peinlich?

Nick: „Ach nein. Es ist ja auch nicht meine Schuld. Dass ich plötzlich in der Sendung auf dem Klavier posieren soll, das hat mir niemand vorher gesagt. Sonst hätte ich mir sicherlich etwas anderes angezogen. Und was meine persönliche Hygiene betrifft, da muss ich mir ja auch nichts vorwerfen …“

Hier gibt es die Bilder (zensiert): klick

So, genug von den telemedialen Ergüssen, ich wünsche euch ein schönes Wochenende – ich gönne mir mal ein Blogfreies Weekend!

Rasende Werbestrategie?? Fahrrad für Raser?

Dienstag, 28. April 2009

Raser in Münster, die ihren Führschein abgeben müssen bleiben nun dank Zweirad Hürter (www.zweirad-huerter.de) mobil, denn Hürter verleiht eines von zehn Fahrrädern und / oder sogar ein E-Bike. Das Unternehmen erhofft sich damit, dass zu schnelle PKW-Fahrer das Zweirad für sich entdecken.

Ob dieser Marketing-Gag nun mit Erfolg haben wird, kann ich nicht beurteilen, aber eines hat Huerter damit geschafft: Man redet / schreibt / bloggt über diese Aktion, denn ich habe diese News  im aktuellen Wirtschaftsspiegel (04/2009) gefunden.

Kindererziehung 2009 – Tipps für die Supernanny…

Dienstag, 28. April 2009

…kein Wunder das wir die Supernanny brauchen, die Kinder verstehen uns doch gar nicht mehr.

Hat man früher noch brav und artig „Guten Abend, gut‘ Nacht, mit Rosen bedacht, mit Nelklein besteckt, schlüpf unter die Deck…“ gesungen um das Kind schlafen zu legen, muss man doch heute wohl eher ein „GN8“ oder ein „GO2BED“ per SMS an die Kleinen schicken.

Früher wurden die Kinder noch sanft geweckt, heute sollte man eher ein „Aufstehen du NOOB“ ins Kinderzimmer brüllen, gefolgt von der Online-Spiel-Verlust-Statistik der vergangenen / verschlafenen Nacht.

Damals hat man den Kindern Märchen vorgelesen, von den Gebrüdern Grimm … heute muss man die schonend auf das RL – auf das Real Life – das wirkliche Leben vorbereiten, denn draussen – (ja es gibt ausserhalb der Wohnung auch noch Lebensraum) sieht es ganz anders aus als bei Sims, Counter Strike oder dem Second Life (gibt es das überhaupt noch?).

Hat man früher noch Geburtstagsfeste veranstaltet – so Kindergeburtstage muss man den Heranwachsenden heute erklären, dass es keinen Termin für das Spülmaschinenfest gibt, dass man ein Schwangerschaftstest nicht mit irgendwelchen Fragen beantworten kann und das man mit dem Pizzataxi nicht mitfahren kann.

Apropo Pizzataxi, früher gab es Frühstück, Mittagessen & Abendbrot – heute gibt es Mc Donalds, Burgerking, Kentucky Fried Chicken, Pizza Taxi und Chinesische Lieferdienste – um sich eine DVD auszuleihen kommt das Video-Taxi ins Haus – nur essen und fernsehen muss man (noch) selber!

Hat früher Peter Lustig uns die Welt erklärt, buddelt heute ein Bob der Baumeister sich durch die Kleinkindgruppen , haben wir früher noch Fussballbilder gesammelt sind es heute Yugioh-Karten dessen Sinn ich bis dato noch nicht verstanden habe. Hat man früher noch Mensch ärger dich nicht, Monopoly oder Mau Mau gespielt – findet man heute eher ein komplettes Waffenarsenal im Kinderzimmer, da muss man ja schon fast Angst haben seine freie Meinung zu äussern.

Hatten die Kinder früher noch Spaß beim Geschenke auspacken, kommen diese doch heute echt in Schwierigkeiten und suchen Entpackprogramme wie „WinRAR“ oder „Unzip“ um das Geschenkpapier zu lösen und fragen noch vorher nach irgendwelchen Passwörtern, hat man früher noch TKKG Hörspiele vom Kassettenrekorder gehört (der dann irgendwann mal geleiert hat) – werden die kleinen Racker heute schon im Kinderwagen mit dem IPod beschallt – würde mich nicht wundern wenn TKKG heutzutage von Feuchtgebiete abgelöst wurde – man kann mit der Aufklärung ja nicht früh genug anfangen. (wobei – ist Feuchtgebiete ein Aufklärungsbuch oder eher ein Abschreckendes Beispiel ??)

Früher wurde noch schön ausformuliert und argumentativ gearbeitet: „Nein, das darfst du nun nicht, da…“ – heute reicht ein „403:forbidden“ , wenn das Kind irgendetwas nicht findet kommt ein „404: not found“ und wenn die Eltern mal ungestört sein wollen reicht wohl ein „Access denied“

Schöne Web 2.0 Welt – und ich sag noch, früher war alles besser… Twix hieß noch Raider, Peter war noch lustig, man konnte sich an den abgerissenen Cola-Dosenverschlüssen verletzen, rumheulen und bekam dann noch ein Eis, solche Sachen wie Hühnergrippe, Schweinepest, Schweinegrippe, Rinderwahnsinn – gab es einfach nicht – bzw. wurde es einem nicht so bewusst.

So, das war dann mal mein alltäglicher Senf zu diesem Thema…

Schweinegrippe nun auch in Deutschland?

Montag, 27. April 2009

Die ersten Mexico-Urlauber sollen die Schweinegrippe schon mit nach Deutschland, bzw. nach Bielefeld mitgebracht haben. Doch auch dort konnte nun die Entwarnung gegeben werden, es besteht derzeitig keine Gefahr für die Bevölkerung, die Reisenden sollen zwar über die gleichen Sympthome geklagt haben, aber nicht an den H1N1 Virus erkrankt sein – puh (Achtung Kalauer) Schwein gehabt!

Nun die wichtigste Frage: Wenn es Bielefeld nicht gibt – gibt es dann die Schweinegrippe auch nicht?

Naja, das Thema ist ja wirklich nicht zu scherzen, von daher, will ich hier mal nicht weiter Angst verbreiten so wie die anderen Medienkollegen sondern verweise nur freundlich auf die Quelle: klick

Zeig mir deine DVD Sammlung und ich sag dir wer du bist?!

Montag, 27. April 2009

Mmmh, kann man wirklich anhand einer DVD Sammlung auf den Besitzer Rückschlüsse ziehen? Wenn ja, wer wagt sich an einer Beschreibung von dem Besitzer dieser DVDs:

Manta Manta
Manta – der Film
Was nicht passt wird passend gemacht
Goldene Zeiten
Bang Boom Bang
Oceans 11 / 12 / 13
Shining
Inside Man
Stromberg Staffel 1 / 2
Kill Bill
American History X
Full Metal Jacket
Nur noch 60 Sekunden
Stirb Langsam 1 / 2 / 3 / 4
Saw 1 / 2 / 3 / 4
Ein Duke kommt selten allein – unzensiert
Ein Duke kommt selten allein – wie alles began
American Gangster
Autschn! Die Rene Marik DVD mit dem Maulwurfn!
und die komplette Staffel von …und tschüss!

Meine Lieblingsfilme sind: Bang Boom Bang und Nur noch 60 Sekunden, die schaue ich mir wohl mindestens einmal im Jahr an.

FC Bayern München kündigt Jürgen Klinsmann…

Montag, 27. April 2009

…endlich! Wurde ja auch mal Zeit… ich bin ja kein Bayern Fan, aber was der Klinsmann aus der Mannschaft geholt hat, war echt zu wenig… ich meine, wenn ein Trainer die halbe Nationalmannschaft und weitere Hochkaräter zur Verfügung hat, muss man auch etwas von der verfügbaren Leistung nutzen ;).

Gute Reise Klinsi, geht es nun zurück in die USA? Vergiss deine Buddas nicht 😉 !

Laut der Webseite des FC Bayern Münchens macht es nun erstmal der Jupp Heynckes… zusammen mit dem Hermann Gerland, denn auch die Assistenstrainer von Klinsi wurden rausgeworfen.

Jürgen Klopp dürfte nun bei der Borussia Dortmund als unkündbar gelten (zumindestens für diese Saison) , denn der Lauf der schwarz gelben ist ja mehr als genial… ich hoffe nur das Ulli Hoeness nicht auf die Idee kommt Jürgen Klopp zu verpflichten damit sich die Spieler keinen anderen Vornamen merken müssen…

Fahrradstadt Münster? Hier ein paar Fakten!

Montag, 27. April 2009

Hach, seit geraumer Zeit verbringe ich ja nun wieder viel Zeit auf dem Fahrrad, radel durchs Münster und sehe auf einmal Dinge, die ich vorher so nie wahrgenommen habe. Münster ist ja bekannt als Fahrradstadt, aber hier noch einige Fakten die event. noch nicht jeder wusste:

Münster ist als fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands nicht nur Vorbild für deutsche Städte, nein sogar Florenz, Kristiansand und Richfield (Bundesstaat Minnesota) haben sich hier schon Rat geholt.

Münster hat das größte Fahrradparkhaus in Deutschland, es stehen 3.300 Stellplätze zur Verfügung – doch auch Service wird dort groß geschrieben, es gibt eine Reparaturwerkstatt, ein Fahradverleih und für extrem faule Münsteraner eine Fahrradwaschanlage. (nein, mein Fahrrad war da noch nicht drin 😉 ).

In Münster gibt es zahlreiche Einbahnstraßen – aber nur für Autos und sonstige Kraftfahrzeuge, denn Fahrradfahrer dürfen einige Einbahnstraßen in beide Fahrtrichtungen passieren, welche sind mit einem „Fahrrad frei“ Schild gekennzeichnet. Aber aufgepasst, in Münster achten die freundlichen Polizisten nicht nur auf Raser und Gurtmuffel, sondern z.B. an der Scharnhorststraße auch für Radfahrer die diese Einbahnstraße in die verkehrte Richtung befahren, bzw. dafür den Gehweg nutzen.

Es gibt sogar Fahrradstraßen in Münster, dort haben (ausnahmsweise mal nicht die Autos) die Fahrradfahrer Vorrang – wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, finde ich diese Straße natürlich auch besch****eiden , aber mit dem Fahrrad ist es echt „entspannend“.

Der Drahtesel bzw. das Fahrrad wird in Münster „Leeze“ genannt, die Münsteraner Leezen sehen in der Regel so aus:

platte Reifen, kaputte Beleuchtung, krumme Felgen, abgesprungene Kette und sehr wahrscheinlich ist es auch nicht mehr die eigene Leeze, denn die wurde ja schon entwendet bzw. geklaut – oder auch Teil des Bike-Sharings in Münster geworden.

Jeden Tag werden in Deutschland 1200 Fahrräder geklaut, selbstverständlich auch in Münster – aus dem Grund empfehle ich nicht nur ein gutes Schloss sondern auch die Registration des Fahrrades bei der Polizei, das Fahrrad ist in der Regel ja in der Hausratversicherung versichert – aber auch hier gibt es Ausnahmen und findige Details in dem Kleingedruckten, also einfach mal durchlesen und ggf. eine Fahrradversicherung abschließen. Viele Fahrräder haben Schnellspanner an Felgen, Sitz und Lenker – diese kann man gegen andere Muttern austauschen. Ansonsten sollte man es natürlich vermeiden, nur ein Teil des Fahrades abzuschließen, sonst findet man ggf. nur den Rahmen oder auch nur den Vorderreifen wieder ;).

Tanzen oder ficken – oder beides??

Donnerstag, 23. April 2009

Keine Angst, ihr seid im richtigen Blog – ich bin nun auch nicht völlig entgleist… aber genau diesen Satz, bzw. dieses Zitat aus einem Scooter Lied brüllte heute ein Heranwachsender in der Münsteraner Innenstadt quer über die sehr belebte Einkaufsstraße.

Ich weiß nicht ob er damit Erfolg hatte, meine kurze Aufmerksamkeit hat er damit auf jeden Fall bekommen und von einigen anderen Passanten auch noch ein paar „komische“ Blicke.

Wer das Lied nicht kennt, bitte:

Lasst uns tanzen oder ficken oder beides – denn morgen sind wir Tod… soso, dann geh ich nun mal lieber tanzen, oder??

Richtig Sparen im Internet – der Sparhund hilft?!

Montag, 20. April 2009

Konstantin bat mich per Mail an seiner Blogparade teilzunehmen, da ich für sowas ja fast immer zu haben bin um neue Blogs zu pushen, bitte schön:

Diese Fragen soll ich also beantworten:

  1. Lässt du dich in einem Laden vom Fachpersonal vor dem Einkauf im Internet beraten? Wenn ja – Warum?
  2. Wie gehst du bei der Suche nach Angeboten im Internet vor?
  3. Nutzt du Preisvergleichsseiten? Wenn ja – welche?
  4. Suchst du gezielt Online Shops ab? Wenn nein – warum nicht?
  5. Nutzt du Suchmaschinen, um das günstigste Angebot für ein Produkt zu finden? Wie gehst du genau vor?
  6. Hast du bereits einmal einen kostenlosen Gutscheincode genutzt, um Rabatte oder Preisnachlässe zu erhalten?
  7. Wo und wie suchst du nach Gutscheinen?

zu 1: Jein, es ist schon mal vorgekommen, aber eigentlich kaufe ich da wo für mich der Service stimmt, ich habe auch schon mal „zuviel“ bezahlt, nur damit ich ein besseres Gewissen hatte…

zu 2: Ich nutze Tante Google oder halt guenstiger.at

zu 3: ups, schon beantwortet – guenstiger.at

zu 4: naja, es ist schon mal vorgekommen, ich habe beim Umzug gezielt den Onlineshop von Ikea abgesucht, aber ansonsten macht mir das stöbern im Laden doch noch mehr Spaß, Anziehsachen muss ich erst sehen und dann in der Hand haben bevor ich die kaufe!

zu 5: guenstiger.at?! Artikel eingeben und Preise anzeigen lassen…

zu 6: Jep! Die Gutscheine die es mal bei Mc Donalds gab, aber auch ansonsten die Gutscheine die es im Internet gibt, habe einen Gutschein-Blog im Feedreader.

zu 7: Hah, schon wieder zu früh beantwortet – Gutscheinblog im Feedreader, d.h. ich suche nicht – ich bekomme die Gutscheine frei Haus geliefert!

So, nun habe ich mein Soll erfüllt und ich wünsche Konstantin mit seiner Blogparade sowie mit seinem Gutschein-Blog www.sparhund.de viel Erfolg! Auf Sparhund.de findet man derzeitig zahlreiche Gutscheine, z.B. von Swarowski , Neckermann, mytoys, Blume 2000, Medion und und und, also wer sparen möchte und einen von diesen Anbietern bevorzugt – darf nun sparen – dank dem Sparhund!

Chicken Burger Menu ade ? Mc Donalds kann mich mal…

Montag, 20. April 2009

…und zwar kreuzweise! Schaffen die einfach das Chickenburger Menu ab, wie dreist sind die eigentlich?

Haben die mich vorher gefragt? Nein!

Habe ich denen das erlaubt? Nein!

Interessiert die das? Wahrscheinlich nicht!

Ich meine, okay, immerhin haben die den Einzelpreis des Chickenburgers wieder gesenkt auf einen Euro… aber dieses Angebot ist ja nur „für kurze Zeit“ bin ja mal gespannt, wann sie da die Preise erhöhen…

Der Chickenburger gehört ja echt zu meinem Lieblingsburger bei Mc Donald und er ist auch gar nicht soooo ungesund und vor allem liegt da kein Käse drauf 😉