Archiv für Juli 2010

Es hat sich ausgeballert bei der Mallorca Party in Sennestadt

Samstag, 31. Juli 2010

Man man man, ich weiß auch nicht was mich gestern Abend geritten hat, aber irgendwas muss es ja gewesen sein, denn auf einmal war ich mittendrin statt nur dabei. Ich war auf der Mallorca Party vom Schützenfest in Bielefeld – Sennestadt. Die Dalbker Schützen hatten „eingeladen“ und wer 5 € Eintritt bezahlt hatte durfte auch an dem (geschlossenen Autoscooter) und an einer Würstchenbude, ner Fischbude und einer Bierbude hinein zum Festzelt.

schuetzenfest-dalbke-mallorca-partyNunja, ca. eine Stunde vor dem „Hauptact“ sah es ungefähr so aus:

Das Zelt nicht einmal zu 25% gefüllt, der Aussenbereich war leer, das hatte natürlich den Vorteil, dass man auch nicht lange warten musste wenn man sich alkoholische Getränke holen wollte.

Doch auch hier war von „Mallorca Party“ nicht wirklich viel zu sehen, klar – es gab Sangria aus Plastikeimern mit langen bunten Strohhalmen, doch – war DAS schon alles? Durch ein paar Banner wurden bekannte Läden von Mallorca imitiert … das wars!

Das Publikum war „bunt“ gemischt, ein Vogel ging mir besonders auf den Geist, ich wünschte mir, der würde anstelle des Holzvogels von den Schützen… hach lassen wir das! Dieser „übermütige“ Tänzer hatte einen ganz speziellen „Look“ , ich bin da ja normalerweise sehr tolerant, aber wenn ICH irgendwann mal mit einer Buntfaltenhose, schwarzen Lackschuhen, einem Polohemd mit hochgeklapptem Kragen UND einem Pullover den ich mir dann über meine (viel zu schmalen) Schultern lege auf einer Zeltparty durch die Gegend tanze – KLATSCHT mir eine – Danke!

schuetzenfest-sennestadt-mallorca-partyDer ein oder andere hat sich wahrscheinlich gedacht: „Ich sauf mir das jetzt hier schön!“ – bei dem ein oder anderen wird das geklappt haben, bei den anderen sah es dann event. auch so aus wie bei dem Kollegen hier ;-). Man könnte nun natürlich denken, ich hätte das Foto kurz vorm Ende der Veranstaltung gemacht, wenn ich aber euch zusichere das diese  Bänke (im Aussenbereich) VOR dem Hauptact so unbesetzt waren – ist das doch schon hart, oder?

DJ Benny spielte das Beste von früher und heute, auch die Klassiker liefen und DJ Benny gab sich auch wirklich Mühe das beste aus der Lage / Situation zu machen – die ja eigentlich hoffnungslos war. (wo keine / kaum Leute vorhanden sind ist es für einen DJ immer schwierig die Tanzfläche voll zu bekommen und für gute Stimmung zu sorgen) Irgendwann wurden auch Ballermann-Lieder gespielt , immerhin – ein wenig Mallorca Flair und dann kam der „Stargast“ des Abends: KLAUS MAIER!

Klaus Maier – wenn ich den Namen nur so schreibe weiß warscheinlich kaum wer wen ich damit meine, oder? Klaus Maier hat aber auch einen Künstlernamen , als „Almklausi“ tingelt er an ca. 150 Tagen kreuz und quer durch die Republik und tritt auch am Ballermann oder in Bulgarien auf. Aktuell kann man den AlmKlausi auch bei VOX beim Haus bau sehen, dort baut er gerade mit seiner Frau Maria und deren Töchtern ein Haus (was in den Wolken liegt?!)

…auf dem Foto könnte man echt meinen, es wäre dann doch noch voll geworden, oder? 😉

almklausi-sennestadt-dalbke-mallorca-party

Ich stand in der letzten Reihe, hinter mir war also nichts mehr ausser der Fluchtweg …

Almklausi „sang“ dann ein paar Lieder – alle kamen einen seltsam bekannt vor, denn es waren „Stimmungsklassiker“ unter anderem welche von der Neuen Deutschen Welle. Um den Bereich vor der  Bühne etwas voller zu bekommen (die Presse muss ja gute Fotos machen können) verteilte er ein paar T-Shirts und verabschiedete sich auch genauso schnell wie er gekommen ist – wer wollte konnte sich noch Autogramme holen, ich verzichtete und ging schlafen…

dj-benny-und-almklausi-rockten-mit-rentner…gut schlafen konnte sicherlich dieser ältere Herr hier auf dem Foto, erst durfte er mit jüngeren Damen (also jünger als er) tanzen und das konnte der Herr auch echt gut – zu flotter Discofox Musik konnte sich manch junger Bengel eine Scheibe abschneiden und er hatte quasi die freie Auswahl an tanzwilligen Damen. Später stand er noch mit dem Almklausi auf der Bühne und rockte so richtig ab – für mich der Held der Mallorca Party, des Abends und der heimliche Stargast … und wisst ihr was? Ich fands super – also nicht die Mallorca Party an sich, ich fand es super was der ältere Herr sich getraut hat – denn das hätte ich mich z.B. nicht getraut … Hut ab, Chapeau …

Rettungskarte kann Leben retten beim Autounfall …

Freitag, 30. Juli 2010

… und wenn man den Kollegen und Kolleginnen von der Feuerwehr bei Ihrem Einsatz helfen kann in dem man ein simples Stück Papier im Auto mit rumschleppt, dann sollte das doch auch jeder Autofahrer tun, oder?

Über die ADAC Webseite www.rettungskarte.de kann man sich für sein Fahrzeug eine Zeichnung runterladen, dort ist dann genau vermerkt wo z.B. eine Karosserieverstärkung , ein Gas-Generator, das Steuergerät oder aber auch die Batterie verbaut ist. Diese Rettungskarte macht natürlich „nur“ Sinn wenn der Wagen aufgeschnitten werden muss , aber dann kann das ganze Ding schon recht schnell sehr nützlich sein.

So sieht so eine Rettungskarte dann z.B. für mein Fahrzeug aus:

rettungs-karte-astra-g

Die Feuerwehr hat natürlich auch solche Karten, aber wir wollen denen doch die Arbeit ersparen diese erst noch rauszusuchen, schließlich hängt unser Leben ja davon ab.

Alle namhaften Autohersteller bieten solche Karten zum ausdrucken an, also schaut mal nach auf www.rettungskarte.de und helft den anderen euer Leben zu retten. Beim ADAC gibt es wohl auch Aufkleber für die Scheibe, da steht dann „Rettungskarte im Auto“ drauf, diese soll man übrigens gefaltet hinter die Sonnenblende klemmen und da schließt sich der Kreis und mein Problem beginnt, denn das ganze sieht bei mir dann so aus:

Die Sonnenblende vom Opel Astra G Cabriolet ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst, ich weiß nicht was die sich dabei gedacht haben, aber nun gut, hier mal die Sonnenblende:

sonnenblende-astra-g-cabrio

Wenn man die ausklappt, hat man diesen „Sonnenschutz“ :

sonnenblende-astra-g-cabrio-ausgeklappt

…und nun könnt ihr euch auch vorstellen, das ich erst nach einem Origami Lehrgang an der Volkshochschule es geschaft habe die Rettungskarte so zu falten das es nicht mehr so aussieht wie auf diesem Bild:

rettungskarte-hinter-sonnenblende

Nächstes Problem, jetzt kann ich die Sonnenblende nicht mehr nutzen – aber das macht auch nichts, denn gegen Sonnenstrahlen setze ich ja sowieso meine Sonnenbrille , denn DIE Sonnenblende – schützt sowieso nicht.

Indoor Skydiving in Bottrop / Deutschland …

Donnerstag, 29. Juli 2010

In Bottrop war früher auch mal das Warner Brothers Movieworld, welches ja nun Moviepark heißt, ein gewisser Spongebob Schwammkopf sagt dort immer (oder hat gesagt) : „Ich glaub ich bin im Film“ , wer ein wenig weiter fährt , der wird von sich behaupten können: „Ich glaub ich kann fliegen“ – und lügt dabei nicht einmal…

…man man man ist das eine geile Sache, ein Kumpel hat mich gefragt ob ich nicht Bock hätte ihn zu begleiten, er ist ein sogenannter „ProFlyer“ und fliegt schon etwas länger in diesem Indoor Skydiving Tunnel in Bottrop – da habe ich natürlich gleich zugesagt und bin mit ihm gefahren.

Ein „ProFlyer“ ist übrigens kein Flyer-Verteiler der das besonders gut macht, sondern ein Tunnelflieger der schon ein paar Flugstunden auf dem Buckel hat und auch alleine in den Tunnel darf / kann.

Von aussen sieht das Gebäude noch recht „unscheinbar“ aus, es ist genau neben der Ski-Halle in Bottrop und sieht so aus:

indoor-skydiving-bottrop-01

…doch wer einmal durch die Glastür reinschaut / reingeht sieht auch schon direkt was dort abgeht:

indoor-skydiving-bottrop-01-2

Die Kammer des Windtunnels hat einen Durchmesser von 4,3 Metern und ist mit 17 Metern Höhe die höchste in Europa – diese Anlage steht wie gesagt in meinem geliebtem Ruhrgebiet – direkt in Bottrop – sehr gut zu erreichen von der Autobahn A2 ! Genau daneben ist übrigens das alpin-center (die längste Skihalle der Welt) , ihr seht in Bottrop wird euch einiges geboten.

Ich wollte mich also gerade gemütlich in diese großen Sofakissen fleezen (man waren die bequem) und mir die anderen „Flyer“ anschauen und hab gerade so ein paar Kameraeinstellungen getestet als mich Stefanie (vom Team) gebeten hatte etwas auszufüllen , da roch ich auch schon den Braten. Thomas hatte mir zum Geburtstag 5 x 2 Minuten inkl. Einführung geschenkt ( hier noch mal ein riesen großes : DANKE SCHÖN dafür – du Arsch 😉 )

Jetzt bekam ich es zunächst mit der Angst zu tun, dann war ich aufgeregt. Benny – „mein“ Instructor – gab mir erst einen Schutzanzug, eine Brille, Ohrenstöpsel und einen Helm und nahm mich dann mit zum „Briefing“ – dort erklärte er mir die Handzeichen , denn im Tunnel hört man mal gar nichts 😉 und machte auch die ideale Flugposition vor – das ganze noch als Trockenübung.

In meinem Kopf hatte ich aber nur “ Fliegen, Jens fliegt, ich fliege gleich, ich springe gleich, ich fliege, fliegen …“ , während Benny noch was von „Arschbacken zusammen, Hüfte nach vorne, Beine angewinkelt…“ faselte , ging in meinem Kopf es weiter “ Fliegen… ICH fliege “ – ihr kennt das sicherlich 😉

Es gibt einiges zu beachten und ich habe auch einiges falsch gemacht, aber dafür ist der Instructor ja auch mit im Tunnel und das gibt einem schon das Gefühl von Sicherheit , nach ein paar Anläufen klappte das mit dem fliegen auch schon ganz gut:

indoor-skydiving-bottrop-02

Es wurde dann aber auch irgendwann mal besser :

indoor-skydiving-bottrop-03

Wenn man die Arme bewegt kann man lenken, dann kann man sich auch schon mal drehen:

indoor-skydiving-bottrop-05

…und immer schön das Becken durchdrücken, ich habe da Muskeln in meinem Körper gefunden von dessen Existenz ich zuvor noch nichts wusste, jede „minimale“ Veränderung der Körperhaltung hat übrigens „Konsequenzen“ , sprich ihr bewegt nur langsam eine Hand runter , fliegt ihr auch gleich in die Richtung:

indoor-skydiving-bottrop-06

…und weil das ganze bei mir ja noch etwas langweilig aussieht hab ich hier mal einen ProFlyer fotografiert, die machen das ganze dann auch schon mal auf dem Kopf – „Head Down“ :

indoor-skydiving-bottrop-07

Sicherheit wird bei der Indoor Skydiving Anlage natürlich groß geschrieben, die Türen sind doppelt und dreifach gesichert, ein Instructor ist mit euch im Tunnel, ein weiterer Mitarbeiter regelt die Luftgeschwindigkeit und wer keine Lust mehr hat, kann ja einfach „rausfliegen“ – apropo , irgendwo rauszufliegen war noch niemals so schön wie in Bottrop ;-).

So sieht das ganze dann aus wenn sich so ein unsportlicher Typ wie ich (der scheinbar seine Probleme damit hat sein Becken ständig durchzudrücken) 2 Minuten im Tunnel fliegt:<p>

Miriam Höller – bekannt aus Germany´s next Topmodel bzw. aus diversen Fernsehserien – ist übrigens auch öfters in dem Indoor Skydiving Tunnel in Bottrop anzutreffen, die macht in dem Tunnel auch eine bessere Figur als ich – versprochen! Also , schaut´s euch mal an, traut euch – nach der kurzen Überwindung musste man mir nach 5 x 2 Minuten erstmal das Dauergrinsen aus dem Gesicht schlagen ;-).

Wie gesagt, fahrt mal hin, nehmt einen Drink in der „Fliegerbar“ – schaut den anderen mal zu und ggf. fliegt ihr ja auch mal eine Runde, erlebt die Schwerelosigkeit in einer beindruckenden Anlage mit extrem freundlichen Personal.

Die Adresse findet ihr auf der Webseite , weitere Informationen übrigens auch 😉 : Indoor Skydiving in Deutschland , meine Aufregung und vor allem die Angst war übrigens total unbegründet , ich fühlte mich zu jeder Zeit sicher und gut aufgehoben. Sehr angenehm ist es auch, dass man beim fliegen nicht die Turbinen direkt sieht (der Luftstrom wird umgeleitet).

Meine Wertung:

Spaßfaktor: 5 von 5 Sternen

MTB aus der Werkstatt geholt – die Bremse ist kaputt …

Donnerstag, 29. Juli 2010

…und wurde eingeschickt, aus dem Grund fahre ich nun ganz chic – weiterhin vorne meine Juicy Five und hinten ein „0815“ Modell aus dem Hause Shimano – jetzt im direkten Vergleich kann ich euch echt sagen – es gibt definitiv Unterschiede in der Bremsleistung. Nicht nur der Unterschied von „Felgenbremse“ auf „Scheibenbremse macht sich mehr als bezahlt, sondern auch noch wenn man eine „gute“ Bremsscheibe auswählt.

Wie dem auch sei, nun sieht es bei mir wie folgt aus:

Linker Bremshebel , meine Juicy Five:

juicy-five-vorne

Das ganze sieht dann am Vorderrad so aus:

vorne

Wenn ich nun hinten bremsen will ziehe ich an diesem Hebel:

shimano-bremse-hinten

…und abbremsen soll das Bike dann diese Scheibe:

hinten

Achja, und „du da nix gucke mit die Finger wenn datt Rad sich dreht“ – diesmal ist sogar ein Warnaufkleber druff 😉 (man weiß ja nie wer die Leihbremse fährt 😉 ) :

ach-so-da-nix-anfassen-du

So, nun heißt es abwarten und Tee trinken, besser gesagt Eistee – in ca. 1-2 Wochen soll meine Bremse wieder da sein und dann kann man dort auch wieder kraftvoll zupacken. Was für Bremsen habt ihr so?

Warum nur ein Navi? An die Windschutzscheibe passen 10…

Mittwoch, 28. Juli 2010

…das hat sich wohl auch der Fahrer hier gedacht 😉 :

Ich benutze ja zur Zeit das iPad als Navi und bin damit mehr als nur zufrieden, ein ausführlicher Testbericht (auch zu der iPad Halterung fürs Auto) folgt bald – bleibt gespannt! Das Video habe ich im Chitime Blog gefunden – nämlich hier: klick

So ein iPad oder aber auch das iPhone kann man schon prima zum navigieren benutzen!

Ein Nachteil ist ja die Benutzung im Ausland , denn da habe ich dann keine Karten mehr für und muss dann quasi online navigieren, als wir auf Teneriffa z.B. nach einem Iberostar Hotel gesucht haben (weil ein Freund von uns dort gewartet hatte) war es ganz schön kniffelig durch die Einbahnstraßen ohne Navi zu fahren – und im nachhinein auch ziemlich teuer online zu navigieren. Wir haben es dann doch noch gefunden (das Hotel war dort sehr bekannt und die Leute sehr hilfsbereit). Ein kleines Problem gab es dennoch: Es gibt mehrere Iberostar Hotels auf Teneriffa 😉 , aber wie gesagt, irgendwann hatten wir dann doch das richtige – mit einem Navi und einer „richtigen“ Adresse wäre das natürlich einfacher gegangen.

Im Auto habe ich wie gesagt das iPad – darauf benutze ich die Navigon Select Lösung, die gleiche App habe ich auch auf dem iPhone und jetzt wirds lustig – je nach Einstellung widersprechen sich sogar die beiden Geräte 😉 – das iPad will nach links, das iPhone nach rechts – da fährt man(n) auch schon mal gerne geradeaus.

Hans der Wirbelwebber nennt sein Navi „Schlampe“ , ich hab mein altes Plug & Pray Navi oft „Perle“ genannt , die einzige „Perle“ auf die ich höre wenn es ums Auto fahren geht… habt ihr auch Namen für eure technischen Spielzeuge? Wie heißt euer Navi?

Ich war auf der größten Kirmes am Rhein …

Mittwoch, 28. Juli 2010

… hach, wär ich doch in Düsseldorf geblieben – ich schöner PlayBoy 🙂 – Düsseldorf ist echt eine Reise wert , hier sieht man z.B. sehr schön den Rhein und die Rheinkniebrücke (ja die heißt wirklich so) :

duesseldorf

Der Name Rheinkniebrücke leitet sich im übrigen aus der Lage der Brücke an einer engen Kurve des Rheins ab, aus der Luft betrachtet sieht dieser Rhein-Abschnitt aus wie ein menschliches Knie und daher hat dann diese Schrägseilbrücke die natürlich die Skyline von DD prägt ihren Namen.

Und da ich ja ein Fable für Fernsehtürme habe, gibt es hier auch noch mal ein Bild vom Düsseldorfer Fernsehturm:

fernsehturm-duesseldorf

Der Fernsehturm in Düsseldorf ist eines der Wahrzeichen der Stadt Düsseldorf (ich dachte immer die „Kö“ wäre das Wahrzeichen von DD ;-)und sich zwischen Rhein, Altstadt und City direkt neben dem Landtag und nicht weit entfernt vom Medienhafen und Rheinuferpromenade. Der Fernsehturm ist insgesamt 234 m hoch und Düsseldorfs höchstes Gebäude.

Die größte Kirmes am Rhein sieht dann so aus:

jahrmarkt-kirmes-send-duesseldorf

…aber erst im dunkeln ist gut munkeln und vor allem kommt auch erst wenn es dunkel ist der richtige Kirmes-Flair rüber, denkt euch nun den Geruch von Bratwurst, Bratapfel, Popcorn und gebrannte Mandeln – quasi die perfekte Kirmes-Melange , stellt euch dann noch Kirmes-Musik vor und lasst dann dieses Bild auf euch wirken:

riesenrad-duesseldorf

Also ich muss ja ehrlich sagen, gegen die Kirmes in Düsseldorf kann der Send in Münster nicht anstinken, auch nicht von der Geruchsbelästigung 😉 . Schön war es in Düsseldorf, auch die Stadt wird mich häufiger sehen, vor allem natürlich wegen dem „Medienhafen“ , den schönen Frauen Geschäften auf der Kö und natürlich wegen den zahlreichen Möglichkeiten dort Abends mal rauszugehen.

Wer sehen und gesehen werden will geht ins 3001 oder in die Meerbar (am Hafen) – Abends legt dort ein DJ auf, wer feiern will in die Nachtresidenz (auf das Outfit achten), die Anaconda-Bar (Elektro-Club). Wer mal Champangerflaschen fließen sehen will, der sollte sich mal das Glow am Burgplatz anschauen.

Mein Restauranttip : Geht Mittwoch ins Vossens , dort bekommt ihr ab 17 Uhr frische Reibeplätzchen / Reibekuchen mit Apfelmus und Schwarzbrot (für nur 4,80 €) , das Vossens findet ihr in der Helmholtzstraße 34 in 40215 Düsseldorf!

Am 07.08. findet in Düsseldorf übrigens ein kleines Bloggertreffen statt, weitere Informationen gibt es hier.

Mein TREK EX8 Mountainbike ist in der Werkstatt…

Mittwoch, 28. Juli 2010

…gut das gerade schlechtes Wetter ist und ich keine Lust habe zu fahren. Die Kette muss mal wieder eingestellt werden, aber das ist gar nicht das Hauptproblem, bei der letzten Ausfahrt habe ich gemerkt das mit der hinteren Scheibenbremse irgendetwas nicht stimmt, der Bremsgriff kam nicht mehr „zurück“ – und nun hat sich die Befürchtung bewahrheitet: Der Kolben im Bremsgriff ist defekt! Die Bremse muss eingeschickt werden, denn reparieren kann man das Ding nicht mehr vor Ort.

schanze-im-teutoburger-wald-jens-trek-ex-8-fully-mtb

Naja, ich bekomme dann nun für die nächste Zeit eine Ersatzbremse montiert und kann dann damit durchs Land fahren… nun hoffe ich, dass es schnellstmöglich fertig ist damit ich auch bald wieder fahren kann – und auf besseres Wetter hoffe ich auch !

Serdar Somuncu nennt Eva Herman : „FOTZE“ …

Mittwoch, 28. Juli 2010

…aber auch ansonsten ist das nachfolgende Video etwas „hart“ – trifft aber irgendwie den Nagel auf den Kopf, Achtung – nicht ansehen / hören wenn Kinder in der Nähe sind …

Ich mag ja Serdar Somuncu , ich empfehle: Serdar Somuncu – Der Hassprediger liest Bild (+ Audio-CD) , Hitler Kebab oder aber auch …liest aus dem Tagebuch Eines Massenmörders (Mein Kampf)

Ihr seht schon , der Serdar Somuncu wandelt immer so am Rande … er lebt von der Übertreibung aber das ist ja auch ein erlaubte Stilmittel der Satire / der Comedy …

…in Punkto Eva Herman trifft er natürlich den Zahn der Zeit äh den Nagel auf den Kopf und es gab da mal einen kleinen Lukas, der hatte es so ausgedrückt:

MyFreeFarm – kostenloses Browsergame / Onlinespiel

Dienstag, 27. Juli 2010

[Trigami-Review]

Old MacDonald had a farm, E-I-E-I-O.
Old MacDonald had a farm, E-I-E-I-O.
And on his farm he had a pig, E-I-E-I-O.
With an „oink“ here and an „oink“ there.
Here an „oink“ there an „oink“
Everywhere an „oink“!

Wer in der letzten Zeit PRO7 oder RTL2 gesehen hat, dem wird diese Werbung aufgefallen sein:


jezdkee3_png2ok…und nun könnt IHR zu Old MacDonald werden – und nicht nur das Kinderlied weitersummen, es gibt bekanntlich viele Browsergames die süchtig machen können, es soll ja angeblich auch Facebook und studiVZ / meinVZ Spiele geben die süchtig machen können – hier stelle ich euch ein Browsergame vor – was defintiv süchtig macht.

MyFreeFarm macht euch zum Landwirt / zur Landwirtin – hier geht es also nicht um „Bauer sucht Frau“ , hier sucht ein Bauernhof einen Bauern bzw. eine Bäuerin – und das Beste – es ist komplett virtuell, d.h. ihr müsst nur per Mausklick die Schafe und Kühe versorgen und beim Gemüse anbauen macht ihr euch auch nicht die Finger schmutzig.

f38vuyci_png3ok36 Obst- und Gemüsesorten wollen zu Geld gemacht werden und die Hoftiere sind auch ständig hungrig… ihr schlüpft also in die virtuelle Rolle des Landwirtes und kümmert euch um alles, vom Anbau, bis hin zum Verkauf und auch der Bauernhof will abgehübscht werden. Ob in dem Spiel dann zu einem späteren Zeitpunkt ein Kamerateam von RTL anrollt und euch eine Frau ( oder einen Kerl ) auf den Hof schleppt – das entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Das Spiel macht Spaß, aber es macht auch süchtig , wer für sowas anfällig ist sollte lieber fern bleiben, denn sonst kann man schon mal die ein oder andere Stunde im World Wide Web verschwenden spielen.

Ein Spiel (da komplett Gewaltfrei) für die ganze Familie, vor allem es ist von „überall“ spielbar, da kein Download benötigt wird. Sprich ihr müsst nicht erst noch das Spiel installieren, es ist nach der Registrierung komplett online als Browser-Game spielbar. Es gibt jetzt schon tausende Mitspieler… also erspielt euch euer Land. Das Spiel an sich ist kostenlos, wer sich vor der Registrierung die AGB durchliest (was natürlich jeder immer machen sollte bevor er sich irgendwo registriert) sieht aber auch schnell wie sich das Spiel refinanzieren soll – durch den Verkauf von „Coins“ , das ganze möchte ich Wertungsfrei nur erwähnen. Bei den anderen „erfolgreichen“ Browser- und Social-Media Games ist es ja nicht anders. Selbt bei den „guten“ iPhone und iPad Apps gibt es diese Art der Monetarisierung von kostenlosen Spielen. Im WWW suchen sich einige User die Finger blutig nach irgendwelchen Hacks, Cheats oder Coins für MyFreeFarm – diese sind natürlich verboten – das steht auch ganz klar und groß beschrieben in den Spielregeln. Dort steht auch drin, dass wer nach 90 Tagen seinen Account nicht mehr pflegt – rausgefegt wird – und das ist auch richtig so, denn mit Karteileichen können sich andere rumschlagen :).

Jetzt zum Spiel

Wie wird ein Buch zum Bestseller ? Wie eine CD in die Charts ?

Dienstag, 27. Juli 2010

Dazu sollte man doch erst einmal klären was überhaupt ein Bestseller ist, der Begriff leitet ja ganz klar ab von „best“ und „seller“ , also am besten verkauft, nun muss man nur noch wissen wie oft das Buch verkauft wurde – und vor allem wie oft die anderen Bücher verkauft wurden und schon kann man eine Bestseller – Liste auf den Markt werfen.

Dabei gibt es auch noch verschiedene „seller“ Klassifikationen (ich darf hier mal aus Wikipedia zitieren):

  • seller: guter Umsatz; keine festgelegte Umsatzdauer
  • good seller: recht guter Umsatz; keine festgelegte Umsatzdauer
  • steady seller: guter Umsatz bei langer Umsatzzeit
  • longseller: Werk, das sich über einen langen Zeitraum verkaufen lässt
  • fast seller: recht guter Umsatz bei kurzer Umsatzzeit
  • bestseller: sehr guter Umsatz innerhalb einer bestimmten Messzeit: Woche, Monat, Jahr
  • steady bestseller: sehr guter Umsatz während der Dauer von zwei oder mehr Messzeiten

Also möchte man als Autor wohl lieber einen „steady seller“ oder einen „longseller“ schreiben und gar kein Bestseller, oder? Naja, wie dem auch sei, schauen wir uns doch mal die Bücher Bestseller von diesem Monat mal kurz an, wer auf den Link geklickt hat findet zahlreiche verschiedene Bestseller Listen, denn man unterscheidet ja auch noch zwischen Bellestritik, Sachbuch, Jugendbuch und Ratgeber. Dann gibt es dort noch mehrere Listen, einmal vom Focus, einmal vom Spiegel und eine eigene Verkaufsliste.

Bei den Ratgebern findet man oft Titel wie „Schlank im Schlaf“ , „Abnehmen im Schlaf“ , „Wünsch dich schlank“ , „Schlank im Schlaf für Berufstätige“ , scheinbar scheint das also viele Leser zu interessieren – scheinbar gibt es aber auch zahlreiche Verlage die das Verlangen nach einem dünneren Leben sich gut monetarisieren lassen, denn die Abnehmbücher sind teilweise um ein vielfaches günstiger als z.B. Romane und andere Sachbücher.Ich warte auf Titel wie „Schlank durchs Bloggen“ , „Schlank durch twitter“ , „Schlank durchs Fersehen“ – dann schlage ich da auch mal zu. Lustig finde ich auch, dass es ebenfalls viele „Grill-Bücher“ in die Charts geschafft haben, also wie man richtig grillt – wenn man richtig grillt, klappt das mit dem Schlank im Schlaf natürlich nicht mehr, naja, dann kann man mit den Büchern ja den Grill anmachen ;-).

Weitere ausführlichere Informationen ? Ab wieviel verkauften Büchern ein Buch ein Bestseller ist usw. findet ihr hier.

Bei den CD´s ist es so ähnlich, um im Jahre 2008 in die Top 10 der Charts zu kommen musste man wöchentlich ca. 5000 CDs verkaufen – das klingt gar nicht mehr so „toll“ , oder? Jetzt wisst ihr auch wieso einige „schlechtere“ Lieder / Bücher recht weit oben in den Charts sind , aber das ganze ist ja immer nur subjektiv. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und das ganze ist auch gut so.

Die Charts sagen also nicht immer was von der Qualität der Produkte aus, dementsprechend sollte man sich vorher immer sein eigenes Bild machen oder sich auf Rezessionen verlassen, aber auch die sind nicht immer zu gebrauchen.

Das ganze ist ja bei den iPhone Apps bzw. bei den iPad Apps nichts anderes – gerade „oben in den Downloadcharts“ tummeln sich meistens die schlechtesten Apps, vor allem bei den kostenlosen Apps , also ob sich jeder der ein iPhone oder ein iPad ( oder auch beides ) besitzt noch mal eine schlechte App runterladen muss um sich davon zu überzeugen, dass diese wirklich unterirdisch ist. Die „Bewertungen“ sind auch total unterschiedlich, weil es ja eine subjektive Meinungsäusserung ist. Ich verlasse mich bei Apps oft auf Empfehlungen aus Podcasts oder Blogs wie z.B. dem AppspodcastiPadBlog.de oder halt weiteren Webseiten die sich um die Themen iPad, iPhone usw. kümmern, da werde ich demnächst mal einen eigenen Blogbeitrag zu schreiben.

Ich hab mir dann gerade mal das Buch hier bestellt, sicherlich wird das kein Bestseller, aber ggf. schaff ich es ja mal mich zu verbessern, das wäre ja auch mal was: Bike Fahrtechnik

Aber jetzt zur Frage:

Was lest ihr denn so? Lest ihr überhaupt noch „offline“ ? Schreibt doch mal eure Lieblingsbücher hier in die Kommentare … Interaktion wird mal wieder groß geschrieben – und nun kommts, unter allen Kommentatoren wird ein Buch verlost – na, ist das nichts? Jetzt kommt aber der Hammer – der Gewinner , bzw. die Gewinnerin darf sich das Buch (bis zu einem Wert von 15 €) selber aussuchen und bekommt das ganze dann per Post zugeschickt (Wohnort in Deutschland, Auswahl der Gewinner / Gewinnerin per random.org , der Rechtsweg ist ausgeschlossen, wer meckert wird erschossen gegrillt gelöscht nicht ernst genommen…) – am Montag den 02.08.2010 (da fangen nicht nur die neuen Azubis an) da ist dann die Auslosung – der Gewinner / die Gewinnerin wird hier bekannt gegeben, bitte gebt KEINE Kommentare ab, sofern ihr nicht öffentlich mit Vornamen und abgekürztem Nachnamen bekannt gegeben werden möchtet (da gab es beim letzten Gewinnspiel so ein paar „Probleme“ deswegen wurden da die Gewinner nicht öffentlich bekannt gegeben).

Also, schreibt in die Kommentare: Eure Lieblingsbücher , ggf. das Buch was ihr gerade lest ! Das Buch was der Gewinner oder die Gewinnerin sich dann wünscht wird per Mail geklärt – alles klar, na dann – los geht´s …