Archiv für November 2010

Wenn da jetzt noch ein Elch gekommen wäre …

Dienstag, 30. November 2010

Wenn da jetzt noch ein Elch gekommen wäre …

…ja dann wäre aber Holland in Seenot, oder? Kleiner Scherz beiseite, mir ist sowas ähnliches ja sogar mal selber passiert, aber lustig zuzuschauen war es trotzdem, auf die Idee Bilder zu machen kam ich leider recht spät, deswegen gibt es nur das eine Bild hier, aber ich habe zuvor schon die Aktion ca. 5 Minuten lang beobachtet.

Das Szenario:

4 Mitbürger, davon 2 weiblich, fahren mit einem Kleinwagen aus dem Hause Mercedes zu einem „Einmal hin – alles drin“ Laden und kaufen sich zwei 32″ Fernseher, die mit Kartonage etwas größer gewesen sind und wollten diese im Kofferraum von dem Kleinwagen verstauen.

Also ging nach dem Einkauf die Heckklappe auf und die anwesenden Personen beförderten erstmal den Inhalt aus dem Kofferraum in dem Wagen, die Kofferraumabdeckung musste das Revier natürlich auch verlassen und dann ging es los, Fernseher rein, raus, rein, raus …

Als ich gefahren bin waren 2 der Personen am telefonieren und immerhin 1 Fernseher war in der A-Klasse verstaut, ah klasse Auto – aber wohl kein Raumwunder. Im Sommer wäre sowas auch eine witzige Angelegenheit gewesen, aber es war schon etwas kälter ;-). Gehört hatte ich wohl, dass eine der beiden Reiterinnen (die haben doch Reiterstiefel an, oder?) den anwesenden Jungen gefragt hatte ob man die nicht einfach „reindrücken“ könnte. Naja, irgendwas wird wohl nachgeben, entweder das Blech aus Stuttgart oder der Fernseher und die Verpackung aus dem Hause Toshiba. Leider entzieht es sich meiner Kenntnis wie die das ganze nun gelöst haben…

…ich habe mal einen Strandkorb gekauft, tja und irgendwie hatte ich auch nicht damit gerechnet, dass so ein Strandkorb doch über so viel Holz verfügt (war ein Bausatz). Es war Sommer, ich unter 31 und der Strandkorb landete auf der Rücksitzbank von meinem Cabrio. Der Anfang einer großartigen Speditions-Geschichte, denn danach fuhren schon einige „große“ Sachen auf der Rücksitzbank mit, neben meinem Fahrrad (welches da ja quasi ein Stammplatz hat) lag da schon ein Fernseher, ein Schreibtisch und eine Hand voll Reifen wurden dort auch schon transportiert. Das ganze geht natürlich am besten mit geöffnetem Dach und das würde ich bei den Wetterbedingungen dort draussen aktuell nicht unbedingt wollen.

Online-Shop-Test: Meine erste Bestellung bei “HIBIKE” …

Dienstag, 30. November 2010

…ihr kennt mich, ich meckere wo ich nur kann, aber ich lobe auch gerne mal – und heute muss ich mal freundliche Grüßen nach Kronberg senden und das ganze schon bevor ich die Ware überhaupt in meinen Händen halte. Ich hatte etwas bei HIBIKE bestellt, dass es so (leider) bei meinem örtlichen Fahrrad-Teile-Dealer des Vertrauens nicht gab.

Ein Rapid Racer Products Evil Eyes Neoguard Schlammschutz Gr. S schwarz/weiß <- na, nun wisst ihr alle Bescheid, oder?

Bevor ich nun wild rumschreibe, was das für ein Teil ist, zeige ich euch doch lieber ein Foto (ein Kollege hat das Ding nämlich schon):

Das Ding ist ein Schlammschutz und soll wohl relativ viel Dreck abhalten, ich werde das selber testen und ggf. auch mal einen Blogbeitrag drüber schreiben…

…und warum bin ich so begeistert von HIBIKE ? Na, dass kann ich euch mal kurz erklären. Ich habe mir so einen Schlammschutz online bestellt, habe dann auch noch etwas im Shop gestöbert und noch etwas hinzubestellt und dann die Bestellung abgeschickt.

Als erstes kam natürlich die obligatorische Bestellbestätigung, eine Mail später kam dann eine Statusinformation, daraus konnte ich sofort sehen, welche Artikel lagernd sind, welche sich im Zulauf befinden usw. Nun kam heute eine Mail mit der Information, dass die Ware nun verpackt wird und dann kam natürlich auch noch eine e-Mail mit der Benachrichtigung, dass die Ware versandt ist mit Post-Ident Code mit direktem Link zur DHL und mit einer Rechnungskopie.

Ich bin von dem Ablauf der Informationen so begeistert, dass ich dieses nun auch in meinem Shop so umsetzen möchte / werde / will. Das ganze dürfte sich ja „relativ“ leicht mit Textbausteinen bewerkstelligen lassen. Ich als Kunde fühle mich nun richtig „wohl umsorgt“ und bin schon sehr begeistert von der Abwicklung – und das obwohl das Produkt ja noch gar nicht hier ist. Selbst wenn jetzt noch ein Fehler passieren sollte, ich würde diesen „anders bewerten“ da im Vorfeld man mich ja schon „glücklich gestimmt“ hatte.

Ja, man soll nicht immer nur meckern, man sollte auch mal loben. Also wenn ihr Fahrradteile online kaufen wollt, dann solltet ihr auch mal bei HIBIKE reinschauen, die Shop-Abwicklung ist schon mal vorzüglich verlaufen (in meinem Fall).

Ich werde nun mal häufiger über meine Erlebnisse beim Online-Shoppen berichten, ich hoffe ihr habt für sowas Interesse? Ich versuche also nicht nur zu meckern, sondern auch mal zu loben ;).

Mini Cooper S Cabrio – ein Auto für Nerds ??

Dienstag, 30. November 2010

Wenn man nach dem Halter von dem nachfolgenden Fahrzeug (welches Kennzeichen ich nur bei der Zahl verfremdet habe) geht scheinbar schon, oder?

Lustiges Kennzeichen, oder? Ich bin da ja recht langweilig, hatte entweder kein Wunschkennzeichen oder halt meine Initialen mit dem Geburtsjahr – beim Porsche hätte ich auch 911 genommen. Wenn ich in Unna wohnen würde (wo ich ja geboren bin) hätte ich mich um ein Wunschkennzeichen mit UN-NA gekloppt ;).

Wie bekommt man ein Wunschkennzeichen?

Nunja, das ist von Stadt (Kreis) zu Stadt (Kreis) verschieden, es gibt Städte (Kreise) die bieten schon online die Möglichkeit sich so ein Kennzeichen zu reservieren, in anderen Städten (Kreise) muss man dafür auch schon beim Straßenverkehrsamt anrufen (Achtung! Da gibt (oder gab) es Abzockrufnummern im Telefonbuch / Internet) bzw. dort direkt vorbei. Der Rest läuft dann wie immer, hin zum Straßenverkehrsamt (diesmal kann man die Kennzeichen schon mitbringen, denn man weiß ja was man für welche bekommt) zahlen und „glücklich“ sein.

Mit MS kann man keine schönen Wortspiele machen, von daher stand das bei mir nie zu Debatte, wie sieht das bei euch aus? Habt ihr ein Wunschkennzeichen am Auto? Ist euch das wichtig oder total egal? Früher wollte ich immer so ein beleuchtetes Nummernschild haben (selbstleuchtend wie beim VW Phaeton), das originale vom Phaeton war mir dann aber doch zu teuer für so ein Gag-Gadget und mittlerweile bin ich froh wenn man bei meiner Fahrweise das Kennzeichen hin und wieder mal nicht von 200 Meter Entfernung lesen kann ;-).

Produkttest: Funny Frisch Kartoffel-Sticks Chili …echt scharf?

Dienstag, 30. November 2010

Naja, unter „…echt scharf.“ verstehe ich schon etwas anderes, dabei hatte ich mich so gefreut als im „Verbotenen Regal“ im örtlichen Supermarkt etwas neues zum probieren stand. Als bekennender Chili-Fan (und Chili-Pulver-auf-alles-was-man-essen-kann-Streuer) freute ich mich zunächst über die Funny Frisch Kartoffel-Sticks Chili und die 85 g Verpackung landete im Einkaufswagen.

So sieht das ganze dann aus:

Wisst ihr was mich wahnsinnig macht? Ich kann solche Verpackungen scheinbar nicht „vernünftig“ öffnen, bei mir reissen die Folien immer ein und das egal ob es Salzstangen oder nun hier halt diese Kartoffel – Sticks aus dem Haus funny frisch sind:

Auf dem Bild seht ihr auch die etwas künstliche Farbe, die kommt wohl durch das Chili. Hier habe ich für diejenigen die es interessiert mal die Zutaten Liste abgetippt:

Kartoffelstärke (29%), Weizenmehl, Pflanzenöl, Kartoffelpulver (14%), Gewürze, Speisesalz, natürliches Aroma, modifizierte Kartoffelstärke, Hefeextrakt, Chilistückchen, Kräuter, Molkenerzeugnis, Farbstoff: Paprikaextrakt, Zucker, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver. Kann Spuren von Erdnuss enthalten.

Wahrscheinlich laufen die durch die gleiche Anlage wo auch die Erdnüsse mal durchlaufen … ich bin gegen Erdnüsse nicht allergisch, aber diejenigen die es sind sollten hier halt etwas vorsichtiger sein.

Wie schmecken die Chili Kartoffel-Sticks von funny-frisch ?

Ihre Konsistenz ist schön bissfest und knusprig, nach dem Verzehr spürt man auch eine leichte Schärfe im Mund, ansonsten schmecken die Kartoffel-Sticks wie man es erwarten würde – nach Kartoffeln mit Gewürzen.

Ich habe übrigens nicht alle gleich aufgegessen, sondern heute ca. eine Woche nach dem öffnen der Verpackung noch mal probiert und siehe da – die schmecken noch genauso. Ein Vorteil gegenüber den Chips die ja gerne mal pappig werden.

Eine Kaufempfehlung kann ich persönlich nicht aussprechen, dafür sind mir die nicht scharf genug, aber einen „Probier-Tipp“, ja den gebe ich gerne, den Spaß kann sich jeder mal für nen Euro gönnen.

Der Winter ist zurück – Kaufwunsch: Winterschuhe & Überschuhe

Freitag, 26. November 2010

…naja, fast auf jeden Fall. Ich wohne ja nun in NRW, wenn hier ein paar Flocken Schnee runter kommen, ja dann ändert sich hier das Leben schlagartig! Die Autofahrer schieben ihre Blechkisten quasi über die Straße sind aber doch verwundert, warum auf einmal so viel los ist.

Mich hat es heute nicht gestört, hab mir das Bike geschnappt und bin etwas durch den Wald geradelt, eine normalerweise grüne Fläche sah heute so aus:

Mit dem neuen Lenker und den neuen Griffen bin ich übrigens sehr zufrieden, es fühlt sich nun „kompakter“ an, der Lenker ist ca. 3 cm schmaler als der Lenker den ich ersetzt habe und die „Hörnchen“ sind nun auch weg.

…ja und ganz ehrlich? Kalt war es auch, auch wenn Lord Helmchen unter seiner Fahrradfahrkappe eine „Ben-Gedächnis-Wollmütze“ getragen hatte:

Nun weiß ich auch wieder was ich mir kaufen wollte, ein paar  Neopren Überschuhe für die Fahrradschuhe und ich habe hier letztens ein Satz PUMA Winterschuhe gesehen die ich total cool finde, ich hoffe nur, dass die auch warm halten. Jaja, ich bin eine Frostbeule, habe mit Fell gefütterte Gummistiefel. Letztes Jahr hatte ich mir ein paar Winterstiefel von Dockers gekauft, eigentlich ja keine „günstige“ Marke – ich war trotzdem enttäuscht, denn nach dem ja doch sehr harten Winter hatte ein Schuh schon ein Riss – durch den trat Wasser ein. Die Bilder oben habe ich übrigens mit dem iPhone 3GS gemacht, das habe ich beim biken ja immer dabei, es hängt im spritzwasser geschützten Halter auf dem Vorbau, die Cyclemeter APP sagt mir wie schnell ich bin und wie weit ich gefahren bin, später kann ich mir dann auch noch die Höhenprofile anschauen und vor allem die Route ansehen (teilweise fährt man schon kreuz und quer).

Übrigens wer ein iPhone 4 hat ( inzwischen gibt es das iPhone 4 bei BASE , bei O2 und wahrscheinlich demnächst auch beim Pfund Kaffee dabei) der sollte sein iPhone natürlich auch im Winter unbedingt schützen, am Fahrrad oder am Motorad kann ich einen iPhone Halter „wärmstens“ empfehlen. Der Halter ist in den Landscape-Modus drehbar und bietet dem iPhone 4 einen ganz besonderen Schutz. Ihr legt das iPhone in eine Plastikhülle, drumherum kommt dann noch eine Silikonhülle, die das iPhone optimal schützt. Der Halter ist inzwischen Quad, Motorrad, Mountainbike und sogar Rollator erprobt: iPhone 4 Outdoor Halterung

Die 2. Enttäuschung von Apple binnen kürzester Zeit …

Freitag, 26. November 2010

Nachdem Apple vor kurzem noch einen Riesending aus der „Beatles-Songs-jetzt-bei-iTunes“ Geschichte gemacht hat wurde ich heute schon wieder enttäuscht.

Nicht nur das heute bei Twitter Follow Friday wäre (was ja auch irgendwie keine neuen Follower bringt), nein Apple veranstaltet heute den Black-Friday und senkt einige Preise.

Apple hat heute in seinem Online-Shop die Preise für etliche Geräte und Zubehör zwischen 5 und 101 € reduziert. Doch die beiden Sachen die mich interessiert hätten, tja die haben die wohl „vergessen“ (Apple TV Box / iPhone 4). Zubehör gibt es dort nun auch günstiger, aber die Preise kann man sonst auch via Amazon bekommen.

Also werde ich heute nicht zum Apple-Store fahren – und weil gerade draussen etwas die Sonne durchblitzt werde ich jetzt (trotz etwas Schnee) mich auf mein Mountainbike setzen und einwenig durch den Wald bügeln. Das könnte dann so aussehen:

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende – es soll ja glatt werden, also fahrt vorsichtig !

Karten bestellt über Eventim – Expressversand per DHL … und dann?

Donnerstag, 25. November 2010

…dann habe ich gewartet, denn ich habe von Eventim eine Mail bekommen, ich darf mal kurz zitieren:

Die Sendung wird Ihnen (voraussichtlich) am nächsten Werktag nach Erhalt dieser E-Mail durch den Expressdienst der Deutsche Post – DHL Express ausgehändigt oder in den Briefkasten zugestellt.

Dabei gab es dann noch die Sendungsnummer, als Internetaffiner Mensch habe ich heute morgen natürlich direkt die Sendungsnummer bei der DHL gecheckt und mich tierisch gefreut, dass die Sendung heute morgen in Düsseldorf auf die „Express“ Reise geht. Also habe ich alle Termine die ich heute Vormittag hatte verschoben und habe brav auf den Postfahrer gewartet. Der normale Postbote kam auch und brachte mir meine aktuelle Ausgabe der Impulse, doch von dem Expressfahrer war nichts zu sehen.

Also bemühte ich noch mal die Sendungsverfolgung der DHL , natürlich die richtige für die DHL Express Sendungen und…

Kennt ihr das aus den Filmen wenn die Halsschlagader anfängt zu zucken? Der Kopf anfängt zu rauchen und aus dem Ohren Dampf kommt? Dabei noch das Gerräusch einer Eisenbahn die gerade etwas Druck aus dem Kessel lässt… so ungefähr habe ich mich gefühlt, denn NICHT ,dass ich heute morgen nicht etwas besseres zu tun gehabt hätte als hier auf den DHL Express Boten zu warten – nein, ich fühle mich auch noch belogen, denn „Empfänger wurde nicht angetroffen“ stimmt absolut nicht. Mein Fahrzeug steht unberührt vor der Tür, ich habe es noch nicht einmal von dem Schneefall befreit und bezweifel das der Wagen auf Grund der Kälte überhaupt anspringt.

Also habe ich bei der DHL Hotline unter der Rufnummer 01805-3453001 angerufen, denn Eventim kennt scheinbar solche Geschichten schon, ich darf noch mal aus meiner 1. e-Mail zitieren:

Sollten Sie bei Abwesenheit keine Benachrichtigungskarte im Briefkasten vorfinden, können Sie DHL unter Tel. 01805-3453001 (0,14 € / Minute, Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Minute) erreichen und unter Angabe der Sendungsnummer xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx den Verbleib Ihrer Sendung erfragen.

Da wurde dann Kundenservice wirklich groß geschrieben, man hörte sich meine Erzählung an und versprach mir eine sofortige Klärung und eine heutige Anlieferung der Express – Sendung. Eine halbe Stunde später klingelte auch schon mein Telefon und man sicherte mir eine Lieferung in ca. 40 Minuten zu.

Und der Fahrer hat echt Gas gegeben, denn nach nur 20 Minuten klingelte der dann an der Tür , auf meine Frage ob er denn „wirklich“ heute schon mal hier gewesen wäre hat er dann wenigstens ehrlich geantwortet 😉

Für mich ging also noch mal alles gut aus, aber was wäre passiert wenn ich nicht so Internetaffin wäre? Was wenn ich gedacht hätte: „Na gut, dann kommen die halt morgen!“ – ich hatte ja schließlich KEINE Benachrichtungskarte im Briefkasten, ja was dann? Dann hätten die Karten keinen Wert mehr gehabt, denn die Veranstaltung ist morgen!

1971er Dodge Charger… gesehen, gekauft und …

Donnerstag, 25. November 2010

…ins Regal gestellt 😉 – für Stammleser ist es ja keine Neuigkeit, dass ich die Dodge Charger im Maßstab 1:64 sammel und ich glaube aktuell gibt es keine im Spielzeugladen, die ich nicht habe … so sieht meine neuste Errungenschaft aus:

…aktuell habe ich damit 39 verschiedene Dodge Charger Modelle im Maßstab 1:64 (Baujahre 66-74) , wenn ich mal 1200 habe, dann bau ich mir sowas hier:

[gefunden bei nerdcore]

Morgen ist der Black Friday – sprich: Rabatt auf Apple Produkte!

Donnerstag, 25. November 2010

… und die gibt es ja äusserst selten, also die Preisnachlässe auf Apple-Produkte, daher solltet ihr morgen auf jeden Fall mal reinschauen in den Apple Online Store.

Wieviel ihr bei den jeweiligen Produkten sparen könnt und ob ihr wirklich ein MacBook , ein MacBook Pro, den iMac, ein iPad, das iPhone 4 ohne Vertrag und Providerbindung, einen AppleTV oder diverse andere Sachen aus dem Hause Apple günstiger bekommt seht ihr heute Nacht auf der Webseite: www.apple.com/de/ !

Die letzte „großartige“ Ankündigung aus dem Hause Apple war ja eher ernüchternd, ich hatte mich auf ein neues Apple Gadget gefreut und bekam ein paar Pilzköpfe! Für alle die es noch nicht wissen, die Beatles gibt es nun bei iTunes – Wahnsinn, oder?

Ich schau auf jeden Fall morgen mal rein, ggf. kann man ja da ein paar Mark ähh Dollar öhm Euro sparen !

[via]

DVB-T, SAT-TV, Kabelanschluss oder IPTV ? Wie schaut man TV?

Dienstag, 23. November 2010

Fernsehen im Wandel der Zeit. Ich kann mich noch gut an „meinen“ ersten Fernseher erinnern, der war alt, gebraucht und zeigte noch schwarz/weiß an. Als Kind durfte ich auf diesem Fernseher in meinem Zimmer die Sendung mit der Maus sehen. Das war vor ca. 25 Jahren und es folgte eine tolle Fernsehzeit, die Einführung der privaten Sender – damals hieß RTL noch RTLplus.

Diese Sender konnte man früher noch alle über eine normale Antenne empfangen, eine Satellitenschüssel brauchten wir damals trotzdem, denn es folgte Pay-TV – sprich Premiere – damals noch mit einem Kanal. Ja und heute? Heute sind wir meilenweit von der alten schwarz/weißen Kiste entfernt die damals in meinem Kinderzimmer stand.

Heute hat man die Wahl zwischen Kabelfernsehen, SAT-TV, DVB-T oder IPTV und ich glaube da persönlich liegt auch die Zukunft. In meinem PC habe ich noch eine TV-Karte (die dort verstaubt) , ansonsten schaue ich aktuell noch mit einem digitalen SAT-Receiver fern, doch im Wandel der Zeit muss man mit der Zeit gehen – sonst geht man mit der Zeit unter und ich glaube die Zukunft liegt beim IPTV bzw. im mobilen Nutzungsbereich das Streaming. Auf dem iPhone gibt es ja schon eine SKY-App und auch die Telekom streamt Fussball Spiele auf das iPhone.

IPTV für zuhause funktioniert relativ einfach, bietet HDTV und fast alle Anbieter bieten eine Empfangsbox mit Festplatte. Dort liegt für mich der größte Vorteil: Man kann die Sendungen aufzeichnen oder aber auch zeitversetzt sehen, dass funktioniert zwar auch mit einem dementsprechenden Kabel- oder SAT Receiver doch da müsste ich ja auch meine vorhandenen Geräte ersetzen. Video on Demand funktioniert natürlich dank dem „Rückkanal“ auch mit IPTV, sprich ihr habt Lust auf einen Film, na dann schaut ihr einfach mal ob der schon online verfügbar ist und spart euch den Weg zur Videothek. Fast jeder der über eine DSL Leitung verfügt (und das dürften ja nun schon sehr sehr viele sein) sollte sich auf jeden Fall mal über IPTV informieren, ansonsten benötigt man einfach für jeden Fernseher eine eigene Box (so wie man beim SAT- oder Digitalem Kabel-Fernsehen auch für jeden Fernseher einen eigenen Receiver benötigt).

Der größte Vorteil liegt für mich auf der Hand, ich bekomme alle frei empfangbare Sender (via DVB-T hier nicht möglich), kann Fussball hinzubuchen ohne mich an SKY zu binden und kann zusätzlich noch auf Inhalte aus dem Internet zurückgreifen – auch auf den Fernseher – sprich Wetterbericht, weitere Informationen (z.B. schnell mal die Livetabelle beim Fussball (Liga Total)) . Ich denke, da ist aktuell noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht und bin froh, dass ich den Wandel der Zeit mitmachen darf… wie sieht das bei euch aus? Kabel-TV? Habt ihr eine Sat-Schüssel? Empfangt ihr TV via DVB-T oder schaut ihr nur hin und wieder mal über den PC fern? Plaudert doch mal aus dem Nähkästchen…