Aktenzeichen xy … ungelöst!

Was macht eigentlich Eduard Zimmermann? Heute feiert er (in einem Altenheim) seinen 80. Geburtstag!

Eduard Zimmermann hat mich als Fernsehjunkie der ersten Stunde ja oft „zuhause“ besucht, ich liebte bereits als Kind seine Sendung und freute mich auch stets wenn diese ausgestrahlt wurde. Die Sendung wurde ja von Anfang an stark kritisiert, aber der Erfolg gab Eduard Zimmermann Recht, nicht nur, dass dieses Sendeformat mehrfach verkauft wurde – nein auch 42% der Fälle wurden nach Ausstrahlung gelöst.

Wer nun gar nicht weiß wovon ich hier schreibe, darf sich hier mal einen kurzen Überblick verschaffen:

Zuvor hatte ja „Ganoven-Ede“ die Sendung „Vorsicht Falle – Nepper – Schlepper – Bauernfänger“ moderiert, auch wenn ich mich an diesen Untertitel erinnern kann, gehöre ich dennoch zur Generation der 80er & 90er.

Gemocht hatte ich übrigens auch die Aussenstudios , Peter Nidetzky moderierte zu meiner Zeit für das österreichische Fernsehen, Konrad Toenz für die Schweizer. Sabine Zimmermann, die Tochter von Ede Zimmermann, moderierte für Deutschland.

Weitere Informationen (zugleich Quellenangabe) findet man hier.

Nun verbleibt mir nur noch dem großen Eduard Zimmermann (auch wenn er diesen Wunsch wahrscheinlich niemals lesen wird) – einen schönen 80. Geburtstag, viel Glück und vor allem viel Gesundheit zu wünschen.

4 Kommentare zu „Aktenzeichen xy … ungelöst!“

  1. Kessi sagt:

    Happy birthday, Eduard Zimmermann!!! Ja, ich schaue diese Sendung heute noch sehr gerne – immer wieder spannend und interessant. Ich finde sogar, dass man sie noch öfter ausstrahlen könnte. Ich war schon immer ein kleiner xy-Fan und habe auch Eduard Zimmermann immer gerne gemocht! Wünsche ihm auch alles Liebe und vor allem Gesundheit heute zu seinem Fest und dass seine Idee und seine Sendung noch sehr sehr viele Verbrechen aufklären kann!

  2. Ecki sagt:

    Mist ich habe meinen langen Kommentar abgeschickt und dann steht da das ich ein Spambot wäre grrr! Und all was ich geschrieben hatt ist weg!
    Ich mochte Ihn wusste aber nicht das er schon so „alt“ ist 🙂

  3. bierskoda sagt:

    Eigentlich sollte man diese Sendung nicht brauchen, wenn, – ja wenn alle loyds ehrlich wären. Liegt natürlich an vielen Ursachen, dass es „Schwere Jungs“ (auch girls) gibt. Das fängt nicht bei den Eltern an, denn die wurden von den Großeltern erzogen und die wiederum von den weiteren Vorfahren. Wer nie lernt, sich sozial zu verhalten, der wird sich auch nicht sozial verhalten. Der hat kein Mitleid; der sieht nur sich und niemand anderen. Zwar versucht der Gesetzgeber durch die Einrichtung von Kindergärten, Schulen, Begleitprogrammen eine Lücke zu schließen, und in der Regel gelingt das ja auch. Aber eben nicht immer. Das sind dann die loyds, die durch „Eddi“ Zimmermann ins TV kamen. „Guck mal, das bin ich“. Erst im Knast lernen sie einen geregelten Tagesablauf, erfahren, wie man arbeitet („Jetzt bin ich 34 Jahre alt, aber das ist der erste Tag in meinem Leben, an dem ich gearbeitet habe“). Trotz aller Bemühungen ist die Rückfallquote erschreckend hoch; sie wird reduziert durch geschickte Bewährungsauflagen. Aber ganz scheint man auf den Knast nicht verzichten können, und damit auch nicht auf die Sendung „Aktenzeichen xy-ungelöst“.
    Jeden Tag begegne ich den „Ehemaligen“, und immer wieder stellt man fest, der und der ist nicht mehr da, weil er mutmaßlich wieder ein „Umfeld“ von 9 qm hat. Aber zum Trost: Es gibt auch früher wilde Schläger, die inzwischen, wohl auch wegen der Bewährungsauflagen, sanft wie ein Lamm sind. Hoffentlich von Dauer, obwohl ich bei manchen dem Frieden nicht traue.

  4. Ralf sagt:

    Ich möchte sagen, daß ich von allen ausgestrahlten XY-Sendungen kaum welche verpaßt habe. Ich finde die Sendung sehr interessant und es wundert mich immer wieder, wie dreist manche Täter zur Sache schreiten. Anfangs war ich allerdings der Meinung, dass XY eine Art Schulfernsehen für heranwachsende Kriminelle ist, da gezeigt wird, wie man´s machen muß. Habe diese Meinung dann aber auch schnell wieder verworfen!
    Ich muß Bierskoda Recht geben, wenn er sagt, daß es schade ist, dass wir so eine Sendung überhaupt brauchen. Ich finde es aber auch klasse, dass durch XY eine Anzahl von Fällen aufgeklärt wird und die Ganoven zur Rechenschaft gezogen werden.
    Ich wünsche Ede von hier, auch wenn er es leider nicht lesen wird, einen sehr schönen Tag und alles gute für die Zukunft!