Zeitreise: Gruselige, schaurige Momente zur Fussball WM 2010

[Trigami-Review]

3_Logo_HD_frei_weiss

Die Fussball WM steht vor der Tür, doch es soll ja auch Leute geben die sich nicht für Fussball interessieren, für die habe ich nun einen „Geheimtipp“ – macht euch doch mal einen schönen Tag oder ein schönes Wochenende in Hamburg. (unten findet ihr auch den Link zu den Sonderangeboten für WM Muffel die ab dem 11.06. verfügbar sind). Schlendert über die legendäre Reeperbahn, besucht das Miniatur-Wunderland und vor allem geht in das Hamburg Dungeon denn da gibt es aber für alle Hamburg Touristen eine neue Ausstellung über die Geschichte und die Vergangenheit Hamburgs die man sich unbedingt anschauen sollte.

Das Hamburger Dungeon hat seine Show über die Historie und die Geschichte von Hamburg durch eine neue Attraktion überarbeitet und  erweitert. Professionelle Schauspieler nehmen einen mit auf die Zeitreise zu den Moorleichen (Stöckelschuhe solltet ihr da besser zuhause lassen! High Heels sehen im Moor nur noch halb so gut aus 😉 )

Ihr mögt es gruselig? Ihr möchtet gut und spannend unterhalten werden? Eine Gänsehaut bekommt wenn man die Geschichte von Störtebeker, bzw. dem großen Brand in Hamburg, die Hinrichtung von Störtebecker oder von der Sturmflut in Hamburg „live“ mitbekommt. Aber auch die weiteren Attraktionen wie das Spiegellabyrinth, den Tower (ein Freifallturm wie von der Kirmes / vom Send / vom Jahrmarkt / aus dem Freizeitpark bekannt) sowie weitere Fahrgeschäfte.

Moorleiche1Die Pest bekommt man übrigens nicht (glaube ich 😉 ), erfährt aber trotzdem vieles über diese damals unheilbare Krankheit die viel Leid (nicht nur aber auch) über Hamburg gebracht hat … man erfährt auch sonst viel über die Sturmflut, die Geschichte von Hamburg allgemein und das ganze obwohl das Dungeon kein Museum ist. Eigentlich ist das Hamburger Dungeon nicht nur ein Veranstaltungstip sondern Pflicht für alle Hamburg Besucher und DIE Alternative für alle die sich nicht für Fussball / die WM interessieren, denn einen Fussball sucht man im Hamburger Dungeon vergebens.

Aber reden wir mal über die  Attraktion des Jahres 2010: Die Moorleichen !

Bog Bodies Logo RGBAuf einem ca. 6 Meter breiten Gang stecken zahlreiche Spezial Effekte, gruselige Details und natürlich ein paar Moorleichen, ich habe gehört, dass nicht alle Leichen wirklich tot sind bzw. noch nicht sterben wollen – also passt auf euch auf wenn ihr über den unebenen Boden durch das Szenario geht und immer dran denken – wer schreit – verliert 😉 – Im Dungeon gibt es übrigens keine „Erschrecker“ – das Dungeon ist keine Geisterbahn – es ist viel mehr … aber schaut es euch selbst an, es gibt immer mal wieder Sonderaktionen wie diese zur WM. Das geile an der diesjährigen Aktion zur Fussball WM ist:

An Tagen an denen die DFB-11 spielt, gibt es spezielle Sonderpreise, je weiter die Deutsche Nationalmannschaft kommt, desto günstiger wird es. Die Gutscheine einfach auf der Webseite downloaden und ab ins Dungeon.

Also könnt ihr nun auch der Fussball WM bzw. den Spielen „unserer“ Nationalmannschaft etwas positives abgewinnen – eine Win / Win Situation – ihr müsst euch die Spiele nicht anschauen und seht trotzdem ggf. etwas schreckliches ;).

So, wie immer gibt es zahlreichende Zusatzinformationen im Netz:

Pest1Das Dungeon in Hamburg hat natürlich eine Webseite: www.thedungeons.com, es gibt eine klopfende Wand, die ihr euch hier anschauen dürft. Zur Facebook Gruppe / Fanseite geht es hier und bei Tipdoo gibt es hier noch ein paar Informationen.

Hier gibt es ab dem 11.06. die Sonderangebote für humorvolle WM Muffel: klick

Man kann übrigens auch seinen Geburtstag im Hamburger Dungeon feiern, schaut dazu einfach mal auf die Webseite, die hält einige weitere Informationen für euch bereit.

…und nun speichert euch schon mal die Adresse ins Navi / iPhone damit ihr es in Hamburg auch findet:

Hamburg Dungeon
Kehrwieder 2
20457 Hamburg

Mit der U-Bahn fahrt ihr einfach mit der Linie U3 bis zur Station Baumwell oder mit der Linie U1 bis zur Station Meßberg. Ich wünsche euch viel Spaß … in der Speicherstadt der Hansestadt Hamburg (Hafencity) und gebe euch noch ein paar Tipps mit auf den Weg: Montags und Sonntags Abends ist es in der Regel nicht ganz so voll, im Dungeon selber ist es warm – zieht euch also dementsprechend an und vor allem lasst Jacken und Taschen im Auto, denn die kann man vor Ort nicht abgeben.

Jetzt zum Angebot

2 Kommentare zu „Zeitreise: Gruselige, schaurige Momente zur Fussball WM 2010“

  1. Thomas sagt:

    Gut geschrieben Jens. Wer noch nie drinne war sollte auf jeden Fall die Zeit investieren, es lohnt wirklich. Man kann es ja auch, sollte man zu WM-Zeiten in Hamburg verweilen, vor einem Spiel in den Tagesplan einbauen – je nach Gegner 😀 .

  2. Marc sagt:

    Moin Jens,

    toller Bericht zum Hamburg Dungeon. Waren vor 2 Wochen drin und es hat uns sehr gut gefallen. Kann man wirklich weiterempfehlen!

    LG
    Marc