Apple und das iPhone 4 Problem – die Lösung für BP !

Steve Jobs´s Team will ja nun das „Empfangsproblem“ (nennen wir es mal Funkloch) mit einem Softwareupdate stopfen … heute wollte ich einen großartigen Blogbeitrag zu dem Thema verfassen – ich wollte zu BP den Vorschlag mailen ebenfalls ein Software-Update einzuspielen.

Ich meine der Fehler beim iPhone ist doch klar „mechanisch“ nachproduzierbar, das einzige was die mit dem Software Update machen können ist die Anzeige manipulieren oder die Sende-Leistung erhöhen. Naja, gestern Abend kam dann die Nachricht das BP es doch tatsächlich dann doch noch geschafft hat das Loch „vorerst“ zu stopfen – wer weiß wie lange das hält.

Bei twitter liest man ja nun schon lustige Tweets darüber:

Öl gestoppt? Prima, wenn Apple morgen noch das iPhone repariert, können wir alle entspannt mit der Bahn ins Wochenende düsen 😉 [von]

sehr schön ist auch:

Liebe Kinder, hier ein Update für eure Erdkundebücher: Die Erdoberfläche besteht zu 61% aus Wasser, zu 29% aus Land und zu 10% aus Öl. [von]

Natürlich sollte man sich darüber nicht lustig machen, aber jetzt mal unter uns: Wenn ein Unternehmen wie BP es nicht schafft ein Loch (was die selber gebohrt haben) zuzubasteln / flicken / zu stopfen – hey, sry, dann müssen die nicht nur Kritik einstecken sondern sich auch noch der Satire hingeben…

Was ist denn sonst noch so diese Woche passiert? Achja, die gute alte Post – kennt ihr die noch? Die mit dem schwarzen Posthorn auf dem gelben Background – die haben nun was ganz neues auf den Markt geworfen. Sowas ähnliches wie eine e-Mail , kostet dann demnächst natürlich auch etwas Geld und schimpft sich ePost! Web 0.9beta User wie ich, kennen das ganze noch und der Caschy hat hier auch darüber geschrieben.

Mmmh, ansonsten? In China ist ein Sack Reis umgekippt und der Shopblogger hat ne neue Mülltonne – ansonsten , alles beim alten … ich verabschiede mich ins Wochenende … euch wünsche ich ein Schönes!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.