Bauer sucht Frau – Josef will Kinder – Maurizio nen Rostbraten!

bauer-sucht-frauTobias ist ja sowas von in Kerstin verliebt – und die erwidert seine Liebe auch noch – nach nur einer Woche sagt er: „Ich liebe Dich!“ und sie kontert mit einem „Ich dich auch!“ , der romantische Weinbauer hats also geschafft, trotz unmodischen Socken (die er stets trägt) hat er eine Frau ins Bett bekommen (lag es am Wein?) – Millionen Männer dürfen nun aufatmen. Mich wundert es stark, dass Winzer Tobias beim baden die Socken auszieht… Kerstin malte ihm zum Dank ein Herz auf den Rücken – natürlich mit Sonnencreme … Romantik pur!

Josef macht nie Pausen, bei dem geht es immer voll durch… nun versucht er „auch noch“ Narumol das Rauchen abzugewöhnen, dann kann sie länger durcharbeiten 🙂 – Narumol findet Josef „attraktiv“ , Josef kann nicht lange – schwimmen – dafür aber gut rumspritzen… und er freut sich demnächst auch mal im Hallenbad rumspritzen zu dürfen… am Ende der Folge stellte er die Finale Frage: „Kannst du dir vorstellen ein Kind mit mir zu kriegen“ – Narumol: „Ja, wenn du das schaffst!“ … unfassbar! Davor wurde aber noch geklärt, dass Narumol einen Partner sucht mit dem Sie zusammen alt werden kann – denn die kleine Narumol ist keine Frau für „kurze Zeit!“ – naja, wie man Kinder macht weiß Narumol ja: „FICK und FERTIG!“ – Kinder machen übrigens viel durcheinander – aber Josef weiß auch schon wer das aufräumen darf – die Narumol, ist doch klar.

Dieter merkt doch noch was, nämlich das von seiner Frisöse etwas wenig zurück kommt… Dieter wollte das Herz der Frisörin Heike „dem Modefan“ mit einem romantischen Dinner erobern, dachte er doch zuvor schon er hätte das Herz wegen dem schönen Ausblick im Wald erobert, nun gut – es ging zum Italiener und Heike haute einen Spruch nach dem anderen raus: „Was ist Rigatoni ?“ – Dieter: „Weiß ich nicht“ – Heike: „Was ist Gnocci ?“ Dieter: „Weiß ich nicht“ – also die beiden passen doch super zusammen, doch die  Heike versucht verbal zu flüchten: Heike: „Ich bin automatisch, generell langsam…“ <- bei allem ! Heike: „Ich war immer schwierig, das geht mir selber auf den Keks“ „Ich liebe die Modewelt, schminke mich jeden Tag, bin ein Fan von Heidi Klum, ich liebe die Modewelt und da komm mit den Kühen nicht so klar, aber ich mach mir mal meine Gedanken!“ – armer Dieter – bleibt der Sprößling von Gollum am Ende event. doch allein?

Nicht allein ist der Puppenspieler von Mexico, ähh Pinochio oder auch Graf Zahl genannt – Maurizio , denn der holte seine Conny mit dem Traktor ab, den er zuvor schön geschmückt hatte, dann zeigte er Conny sein Reich und seine Tiere: Conny: „Wofür hast du denn die schöne Kuh?“ – Maurizio´s Antwort hat jetzt schon Kultstatus: „Rostbraten!“ Conny will keine toten Tiere sehen … was denkt die denn wie Fleisch entsteht? Das wächst nicht auf den Bäumen…

Der Windbauer Claus Clausen nimmt Abschied von Andrea – die komischerweise einen Ring trägt – ein Ehering? Man weiß es nicht, Claus Clausen ist stolz auf sein Friesland … und er hofft auf die Sehnsucht von Andrea nach dem Land, er verabschiedete sich im Porno Style: „Ciao Bella!“ – ob es da ein Wiedersehen gibt?

Wir werden es erfahren, nächsten Montag geht es weiter bei Bauer sucht Frau!

Schlagworte:

4 Kommentare zu „Bauer sucht Frau – Josef will Kinder – Maurizio nen Rostbraten!“

  1. Dennis sagt:

    Wie jede Woche: Besser hätte man´s nicht zusammenfassen können. Warst ja echt schnell dieses mal. Freu mich schon auf nächste Woche 😉

  2. Chikatze sagt:

    Ach! Heute hab ich es verpasst. 😉
    Wann kommt nochmal die Wiederholung?

  3. Tom sagt:

    Hallo Jens, schöne Seite und vor allen Dingen schön, dass du die derzeit wesentlichsten und bildungsrelevantesten Sendungen im Deutschen Fernsehen kommentierst:

    Bauer sucht Frau und Stromberg.

    Bauer sucht Frau war gestern etwas zäh, hatte aber einige wirklich schöne Höhepunkte:

    Heike ist ja bei der „riesengroßen Aussicht“ zum Höhepunkt gekommen.

    Das Haus von Maurizio ist „kackig“ und Tobias sagt seiner Kerstin nicht “ ich liebe dich “ sondern “ isch liebe disch“ !!!

    Gnocchi heißen bei Heike schließlich auch „Gnotschi“ .

    Aber eine Frage bleibt:

    Fast jeder wird mit Untertiteln belegt….nur Marizio nicht (immer)! Warum ? Gehen die davon aus, dass da nur italienische Schwaben zugucken und das sowieso verstehen? Ist aber viuelleicht nicht so wichtig, Hauptsache Rostbraten und Wurst…………….

  4. Schaps sagt:

    Zum Glück sind die Folgen danach immer noch eine Woche online sehbar…ich verpass die Sendung eigentlich immer…diese Folge hab ich noch gar nicht gesehen.