Bielefeldverschwörung? Rekordeinnahmen und Michalski…

bielefeldDas es Bielefeld doch gibt und das die Bielefeldverschwörung nun doch bald von Wikipedia gelöscht werden müsste belegen ja zur Zeit zahlreiche Berichte in der Presse, war Bielefeld bis dato event. noch wegen Dr. Oetker, Seidensticker, Graphia, Dürkopp, Windsor, Gildemeister, Schüco, Goldbeck bekannt oder wegen dem Absteiger Arminia Bielefeld stehen nun ganz andere Sachen in der Presse.

Sagt euch der name Peter Paul Michalski etwas? Das war der Ausbrecher der in der letzten Zeit oft in der Presse war, dieser Peter Paul Michalski – der in Schermbeck (und nicht in Bielefeld, wo er ja auch gesucht wurde) bei der Flucht mit einem Damenfahrrad gefasst wurde – will  nicht in den Knast ! Also zumindestens will er nicht in das Gefängnis in Bielefeld Brackwede , denn dieser Knast sei „zu hart“ !

Bielefeld ist ein hartes Pflaster, hier ist nicht gut Kirschen essen, schon gar nicht für Autofahrer , denn hier wird fotografiert was das Zeug hält, wir haben einen Catwalk auf der A2 direkt hinter der Autobahnabfahrt Bielefeld-Sennestadt und auf dem Ostwestfalendamm blitzt es in letzter Zeit auch wieder häufiger ( Achtung: auch Motorradfahrer werden hier erwischt und von hinten abgelichtet ) . Bielefeld verdient mit der modernen Wegelagerei dem Blitzen soviel, dass viele neue Mitarbeiter eingestellt werden mussten – also fahrt schön schnell, das schafft Arbeitsplätze hier in OWL und Punkte in Flensburg bringt es auch noch… also lasst es doch besser mit dem schnell fahren.

Warum zieht es mich nach Bielefeld? Neben der Liebe gibt es hier (noch) 4800 Hektar Wald und insg. 580 Kilometer Wanderwege Der über den Kamm des Teutoburger Waldes direkt durch die Bielefelder Innenstadt verlaufende Hermannsweg zählt nicht unbegründet zu den deutschen Top Ten der Wanderwege, Bielefeld und der Teutoburgerwald sind ein Paradies für Mountainbiker die sonst nur das Flachland gewöhnt sind, denn Höhenmeter kannte ich bis dato ja nur aus den renomierten Mountainbikezeitschriften.

Also findet man mich nun im OWL , besser gesagt in Bielefeld – die Stadt die niemals schläft, wohnen wo andere Urlaub machen, New York, Rio, Bielefeld… 330.000 Einwohner hat Bielefeld – man glaubt es kaum, aber die Stadt die es eigentlich nicht gibt ist einer der größten 20 Städte in Deutschland.

3 Kommentare zu „Bielefeldverschwörung? Rekordeinnahmen und Michalski…“

  1. maik sagt:

    Nun ja – eine der zwanzig größten Städte Deutschlands bedeutet nicht automatisch auch eine der zwanzig schönsten…
    Aber mal was zu OWL: Was mich an dieser Gegend stört, ist dieses zersiedelte. Überall steht irgendwo ein Haus, nirgendwo gibt es freies Land.

    Das ist das, was mir z.B. an Thüringen gefällt. Die Dörfer sind kompakt, es ist ländlich. Ich kann z.T. lange wandern, ohne eine menschliche Behausung zu sehen.

    Aber das nur mal so am Rande 😉

  2. Mareike sagt:

    Na dann mal Grüße aus(!) Bielefeld!

  3. Jules sagt:

    „Und Gott schuf in seinem Zorn Bielefeld und Paderborn.“

    Ah, nein. Ich mag Bielefeld. Sozusagen als Heimkehrer. Daher von mir auch: Willkommen in Bielefeld. Wir sind die Guten. 😉

    LG, Jules