Blinden Spiegel glänzend aufpolieren!

Ist der Spiegel blind trübt das Spiegelbild! Aber keine Angst, auch hier hatte Oma stets das altbewehrte Wundermittel Griffbereit, etwas Essig, einwenig Handarbeit und danach gründlich abpoliert und schon sollte der blinde Spiegel wieder Sehenswert sein.

Mit Essig hat Oma übrigens früher viel gemacht, z.B. das Sofa abgebürstet, dadurch hat sie die Polstermöbel aufgefrischt und selbst bei der Haarpflege durfte die Allzweckwaffe der Hausfrau nicht fehlen, ein Schuss Essig zur Spülung und das Haar stank – dafür glänzte es aber auch wieder.

[Haftungsausschluss: Die Tipps und Tricks in der Kategorie „gelernt“ sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, zusammentragen und stammen aus diversen überlieferten Haushalttipps, für die Anwendung kann ich jedoch keine Haftung übernehmen.]

Schlagworte:

6 Kommentare zu „Blinden Spiegel glänzend aufpolieren!“

  1. Kessi sagt:

    !!!! diese Spamwörter bei Dir, tztztztz… trifft aber bei mir net zu, lieb gugg :)))….

    Jetzt hab ich glatt den Faden verloren, ah jaa Essig :)), wer das gleich mal ausprobieren, ich hab ja zum Glück lecker duuuuuuuuftenden Zitronenessig :))), da wird mein Haar gleich durften wie ein frischer Zitronenhain, hihi…. :))….

  2. Jens sagt:

    da bin ich ja mal gespannt!

  3. Kessi sagt:

    :)) Frösche gefallen mir besser, hihi…

    Willst Du an meinem glänzenden zitronigen frischen Haar duften? ;)))….. guter Tipp mit dem Essig, sogar die Hunde auf der Straße rennen mir jetzt nach….grins…

  4. Jens sagt:

    hey kessi, verate doch nicht alle spamwörter, die wechseln ;-)….

    Danke, ich verzichte 😉

  5. Kessi sagt:

    ….jepp, die wechseln :)), wollt nur sicher geh’n, hihi….. und höööööööö, das ist ja fast beleidigend :)), aber okay, grins…. komme wieder, keine Frage :))

  6. Jens sagt:

    😉