Blogbeitrag vom 20.01.2012: Grippe ist ein Arschloch

Wollte ich nur mal so gesagt haben. Meine Freundin ist krank, ich glaube zum ersten mal in der Zeit wo ich sie kenne. Sie hat zwar nur eine Grippe, aber ich weiß ja, dass ich dann schon immer fast sterbe.

Kennt ihr das? Ein anderer ist krank und ich spürt schon das Kratzen im Hals? Kind 1.0 ist ja im Kindergarten, wenn dort irgendwelche Krankheiten im Angebot sind, dann schlag ich gleich doppelt zu. Da darf es dann gerne mal Magen-Darm in der Kombination mit einer normalen Grippe sein. Was mich aktuell wundert: Kind 1.0 krank, Freundin krank, nur ich spüre bis dato nur ein Kratzen im Hals.

Vermutlich ändert sich das nun wenn ich auf veröffentlichen klicke. Euch Wünsche ich auf jeden Fall ein tolles Wochenende. Das Wetter soll ja nicht sonderlich gut werden, also macht das Beste raus.

In Münster findet eine Hundemesse statt, aber da hier ja alle krank sind fahren wir dort nicht hin, der Hund freut sich auch tierisch, denn er liebt ja Autofahren nun auch nicht sonderlich. Damit ist also auch widerlegt, dass der Hund so ist wie sein Herrchen 😉

Dieses Kratzen im Hals hört irgendwie nicht auf, ich bin dann mal offline. Wehe das kratzt morgen immer noch so…

1 Kommentar zu „Blogbeitrag vom 20.01.2012: Grippe ist ein Arschloch“

  1. Sven sagt:

    Du wirst eh erst Krank, sobald die anderen beiden wieder Gesund sind, sonst lohnt sich das Ganze ja nicht 😉