Blogvorstellung: Carsten (Grimmi) von grimminalbullizei.de

Es ist mal wieder Freitag, was macht man Freitags? Richtig Web 2.0 Leute bei twitter empfehlen – oder halt eine Blogvorstellung schreiben. Von einem Typ wie Carsten, der mit Spitznamen Grimmi heißt und auch noch wie ein besenkter mit seinem Quad durch die Gegend bügelt könnte man vieles denken, aber keine Angst, Grimmi beißt nicht. Ganz im Gegenteil, er ist hilfsbereit, freundlich und kompetent und so füllt er mit seinem Blog www.grimminalbullizei.de natürlich auch meinen RSS-Feed-Reader. Fairerweise muss ich sagen, dass er den Blog nicht ganz alleine betreibt, hin und wieder gibt es auch Beiträge von anderen Autoren, denn bei grimmialbullizei.de handelt es sich eher um ein Magazin, es geht um aktuelle Themen im idealen Mix.

Wer denkt das Sascha Lobo oft im Fernsehen war / ist, der sollte sich Carsten mal genauer anschauen, denn mit seiner ehemaligen Seite Datenwachschutz und als Internet-Experte hat er es zu RTL, Kabel 1 , Sat 1 , NTV und zum WDR geschafft, ich hab es immer gewusst – aus Münster kommt Qualitätsblogging vom allerfeinsten und das wissen natürlich auch die Kollegen der schreiben Zunft wie man den Presseberichten ansehen kann: http://www.grimminalbullizei.de/presse/

screenshot-grimminalbullizei

Eigentlich muss ich euch Carsten also gar  nicht mehr vorstellen, er dürfte bekannt sein, aber dennoch blieben ein paar Fragen die einfach noch gestellt werden mussten.

Carsten habe ich natürlich wie es sich gehört, ordentlich verhört. Dafür habe ich ihn in einen dunklen Raum gesperrt, ihm meine alte Schreibtischlampe ins Gesicht gehalten und nachfolgende Fragen gestellt:

Carsten, stell dich doch kurz mal vor, du hast 140 Zeichen, die müssen reichen:

Ich bin ein Internetfuzzie der ersten Stunde, lese/schreibe täglich zig Artikel und helfe mit diversen Projekten der Menschheit weiter.

Wie bist du denn zum bloggen gekommen?

Mehr oder weniger durch puren Zufall. Ich suchte eine Blogsoftware für mein damaliges Projekt um „auch mal“ was bloggen zu können. Nachdem ich erst eine Schrottsoftware hatte, bin ich dann zufällig auf WordPress gestoßen. Nach einer Einarbeitungszeit machte mir bloggen immer mehr Spaß und ich landete mit meinem alten Blog auch in den deutschen Blogcharts.

Warum heißt dein Blog grimminalbullizei.de ??

Grimminalbullizei stammt noch aus den 80ern. Auf nem Auto stand Grimminalbullizeiaudo es war ein weisser VW 1602.

Ich habe gehört du benutzt zur Verbreitung von Wahrheiten und Tatsachen auch twitter?

Twitter ist ein gutes Medium um A Nachrichten zu verbreiten und B auch zuerhalten. Ebenso bekommt man schnelle Hilfe bei Problemen und irgendwer kann immer helfen. Ich sehe Twitter als großen Chat an, mit sehr vielen Freunden und Twitter macht Spaß. Für mich ist Twitter vieles… Ich lese dort viel und twitscher auch mal normales, wie auch den täglichen Wahnsinn.

Welchen Blog ausser meinen konsumierst du denn regelmäßig? Wie sieht es aus mit Linkgeiz?

Ich hatte ja vor ein paar Tagen eine kleine Aktion ins Leben gerufen, die gegen den Linkgeiz ist. Hierzu habe ich meinen Feedreader benutzt und alle Blogs die ich lese, in meine „neue“ Blogroll eingetragen. Diese Aktion hat meines Erachtens mehrer Vorteile. Ich zeige der Welt dass ich gegen Linkgeiz bin. Ich zeige allen meinen Lesern, welche Blogs ich lese und helfe so den anderen Bloggern auch noch, da ich „gute“ Links verteile. Außerdem können andere Blogger in meiner Blogroll stöbern und so das ein oder andere Juwel entdecken. Ich würde mich freuen wenn mehr Blogger sich daran beteiligen um dem Linkgeiz entgegen zu wirken. Ich lese also jeden Tag sehr viel und komme leider nicht immer zum kommentieren 🙂

Jetzt mal Hand aufs Herz, wie sieht es denn so finanziell aus? Werbung im Blog ja oder nein?

Blog Werbung – warum nicht? Jeder hat Kosten und muss diese irgendwie wieder Reinbekommen. Adsense ist ideal dazu und wenn man die Serverkosten wieder einfährt, macht es auch Spaß weiter zu machen. Bezahlte Beiträge hatte ich bislang noch nicht, aber wenn ein Produkt o.k. ist, warum nicht? Finde ich nicht verwerflich und irgendwoher muss ja die Kohle kommen…

Letzte Frage, jetzt wo wir schon bei der Werbung sind: Wie wird denn der Blog beworben??

Ich nutze Google für die Verbreitung, bzw. Google benutzt mich 😉 und sonst nehme ich noch Twitter zur Hilfe, um einige Artikel von meinem Blog zu verbreiten. Früher hatte ich auch mal Newsportale wie Yigg und Co. benutzt, aber das bringt in letzter Zeit irgendwie gar nicht mehr.

Jetzt wissen wir es also, Grimmi alias Carsten wird von Google benutzt, verlinkt gerne – auch andere Blogger – und geizt nicht mit guten Ratschlägen, also was hindert euch noch daran 1. Carsten bei twitter zu verfolgen : @derGrimmi und natürlich seinen Blog zu besuchen: grimminalbullizei.de unzählige Beiträge auf über 140 Seiten erwarten euch. Carsten hat übrigens auch noch einen PR-Promi-Beratungsblog, wer also da bedarf hat: zuschauen, begreifen, lernen… : Promi-PR-Beratungsblog . Ich bedanke mich bei Carsten für die Antworten, euch für die Aufmerksamkeit und immer dran denken: linken und verlinken sind zwei paar Schuhe!

Schlagworte:

1 Kommentar zu „Blogvorstellung: Carsten (Grimmi) von grimminalbullizei.de“

  1. Mario sagt:

    Hi,

    ich folge Grimmi schon länger bei Twitter, hatte aber seinen Blog noch nicht in meinem RSS-Reader. Warum auch immer… Hab ich natürlich jetzt direkt nachgeholt 😉

    Und: Wie ja mittlerweile bekannt sein sollte verlinke ich auch gerne, daher nehme ich Grimmis Blog jetzt auch in meine Blogroll auf.

    Gruß

    Mario