Archiv für die Kategorie „g EEE-PC t!“

Was ich mir auf der Cebit anschauen werde / muss ?!

Freitag, 5. Februar 2010

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht ob ich auf der Cebit überhaupt die Möglichkeit haben werde, ich weiß auch nicht ob ich später enttäusch bin, aber da ich dank Johannes von New Gadgets ja zwei Freikarten für die Cebit bekommen habe – hab ich mir natürlich schon so meine Gedanken gemacht was ich mir unbedingt ansehen will , bzw. welche Sachen mich interessieren.

Das neue Asus Netbook steht auf jeden Fall ganz oben auf meiner Liste (und das hat natürlich nichts damit zu tun, das Asus die Freikarte bezahlt hat),  ich hoffe doch stark das dieses Asus eee PC Keyboard dort auch rumliegen wird, denn dieses Teil finde ich fast genauso innovativ wie das neuste Spielzeug von Apple (dem iPad). Ich steh ja auf die Netbooks von Asus, das 1005HGo quasi der Urenkel von meinem eee PC 701 finde ich schon sehr gut. Auf der Messe soll der 1008P gezeigt werden.

Klar, dieses Netbook könnte ich mir auch im örtlichen Mediatempel anschauen, aber das eee PC Keyboard halt noch nicht. Das ich seit dem Asus EEE-PC 701 auf kleine Netbooks stehe, dürfte ja jedem klar sein der diesen Blog hier schon etwas länger verfolgt. Ich hätte mir ja auch ein Netbook von Apple gewünscht, aber dafür kam ja nun das iPad.

„R.O.G. G73Jh“ – nein, das ist nicht mein Passwort , so heißt der neue Laptop (auch Notebook oder Klapprechner) genannt von Asus – extra für Gamer, ich rechne auch stark damit 3D Fernseher zu sehen, wenn es 3D Fernseher gibt, werden auch 3D Spiele gezeigt werden und ich hoffe natürlich stark auf Gran Turismo 5 , welches dort hoffentlich auch gezeigt wird.

Gran Turismo 5 ist ja das Spiel welches dafür verantwortlich sein wird ob ich mir eine PS3 slim kaufe oder nicht,

Apropo 3, USB 2.0 ist Standart, demnächst kommt USB 3.0 , angeblich sollen damit Geschwindigkeiten von bis zu 4,8 Gigabit möglich sein und zwar pro Sekunde.

Ich hoffe aber auch auf Zubehör für das iPhone, event. einen neuen Bikehalter? Wie dem auch sei… ich werde davon berichten! Die Cebit findet dieses Jahr vom 02. – 06. März in Hannover statt, an irgendeinem Tag werde ich da mal kurz hinfahren ;).

Auf welche technischen Spielzeuge wartet Ihr? Was muss man gesehen haben?

Das Asus EEE PC Keyboard mit integriertem PC…

Dienstag, 26. Januar 2010

…und Touchscreen, will ich haben.

Johannes von New Gadgets hatte es in den Händen und konnte mich zumindestens in den 4 Minuten Vorstellung von dem technischen Spielzeug überzeugen: klick

Das Asus EEE PC Keyboard ist eine Tastatur mit eingebauten PC , es verfügt über Wireless HDMI, sprich der ideale PC für den Wohnzimmer um mal eben schnell (am Fernseher) etwas nachzuschauen.

Meine Wunschvorstellung wäre ja beim Fernsehbild unten eine Leiste zu haben mit den wichtigsten „Daten“ , sprich e-Mails, wegen meiner ICQ, Skype und natürlich twitter . Wenn ich diese Funktionen „beim“ fernsehen bedienen könnte, mich nebenbei noch berieseln lassen könnte wäre mein TV perfekt.

Es gibt ja demnächst Fernseher mit Internetanschluss, aber das eeePC Keyboard hat es mir echt angetan, schon als es vor einem Jahr vorgestellt wurde hatte ich Interesse an dem Ding, nun das Video von Johannes… ich bin gespannt, ob es kommt, wann es kommt und wie teuer es dann ist.

Meinen eeePC 701 habe ich ja auch noch, also würde so ein weiterer eee-PC gar nicht in der Sammlung hier „auffallen“.

Wie findet Ihr das Asus EEE PC Keyboard mit Touchscreen? Bei welchen technischen Spielzeugen könnt Ihr nicht „NEIN“ sagen? Ich meine machen wir uns nichts vor, es ist uns Männern ja quasi in die Wiege gelegt, dass wir uns für sowas interessieren. Im Baumarkt (für Männer sowas wie Douglas für Frauen) kann ich auch nicht an den neusten technischen Spielzeugen vorbeigehen, im Elektromarkt (für Männer sowas wie H&M / Esprit für Frauen) bleibe ich auch bei den neusten Sachen stehen und im Apple Store (für Männer sowas wie Gucci / Versace / Prada / Louis Vuitton für Frauen) will ich am liebsten einziehen – und das obwohl ich „nur“ ein iPhone habe!

Kultobjekte eines Jahrzehnts: iPhone, UMTS, Netbook, Navis…

Samstag, 9. Januar 2010

Schöne neue Welt! Ganz ehrlich, das ist wirklich der multimediale Luxus, ich bin froh, dass ich in der heutigen Zeit lebe – auch wenn einiges früher besser und schöner war – den technischen Fortschritt möchte ich nicht mehr missen, genausowenig wie einige Gadgets und Erfindungen der letzten Jahre.

Mobiles telefonieren fing bei mir ja schon recht früh an, ich hatte vor ca. 16 Jahren ein Siemens S3 Com mit D2 Vertrag, dann folgte ein Sony Ericson, dann diverse Nokia Handys, aber war ja schon immer „anders“ – während andere sich ein möglich kleines Handy besorgten hatte ich schon sehr früh Smart-Phones , andere mussten also Angst haben wenn Ihr geliebtes Handy mal hinfällt – ich konnte mit den Dingern Nägel in die Wand schlagen. Zunächst hatte ich ein MDA , dann ein MDA Compact und dann ein VPA 2 – als der eee-PC dann als „Mutter aller Netbooks“ auf dem Markt kam durfte es auch für mich ein kleines Handy sein, denn der eee-PC übernahm dann zunächst die Aufgaben vom Smartphone.

Man man man, wie die Leute geschaut haben, man konnte sich mit dem eee-PC nicht ins Cafe setzen ohne vorher ein Interview über das „kleine Ding“ zu führen… „Ist das ein Laptop?“… „Der ist aber klein…“ … „Was kann der denn?“

Heute habe ich ein iPhone 3GS – das wiederrum übernimmt die Aufgaben vom eee-PC und ist dank Datenflatrate natürlich auch stets online. Es gibt soviele Apps die mir mein Leben erleichtern… einige habe ich ja schon hier im Blog vorgestellt – ich wiederhole mich ja ungern aber: Schöne neue Welt!

Mobiles Internet, auch so eine Erfindung des letztens Jahrzehnts, wer hat den Preispoker damals nicht mitbekommen? – dank UMTS Flatrate ist mein Laptop (der Acer Laptop oder der eee-PC (ja das funktioniert auch unter Linux) ja auch überall in Deutschland (wo es Netz gibt) online – und das funktioniert echt gut, die Geschwindigkeiten die dort erreicht werden reichen vollkommen aus zum surfen, twittern, chatten und natürlich auch zum bloggen.

Wer mobil ins Internet gehen möchte sollte übrigens die Preise gut vergleichen, denn da gibt es große Unterschiede, auf www.onlinekosten.de kann man sich z.B. umfassend informieren.

Weitere Kultobjekte des letzten Jahrzehnts: Nordic Walking Stöcke – Anfang des Jahrzehnts noch belächelt hat sich die Sportart Nordic Walking ja wohl doch durchgesetzt, ich hätte dagegen gewettet – aber nun gut – ich muss auch nicht jeden Trend mitmachen. Als ich vor ein paar Jahren eine Bionade bestellt hatte wurde ich noch belächelt: „Das ist ein Wellnessgetränk für Frauen“ – nun gibt es das Zeug überall und gehört mittlerweile auch zu Dr. Oetker.

Auf einen MP3-Player konnte ich am Anfang immer gut verzichten, hatte ja stets Mobiltelefone / Handys mit MP3 Funktion, doch auch bei mir hat sich dann irgendwann ein iPod eingeschlichen – der nun – dank iPhone auch nur noch in der Ecke rumliegt. Viele wissen ja gar nicht , dass das MP3 Format aus Deutschland stammt…

Die digitalen Spiegelreflexkameras können nun auch Videofilme aufnehmen – ich bin gespannt wo die technische Reise hingeht, doch eines ist Gewiss: Es geht immer höher, immer weiter und vor allem wird alles immer schneller!

Immer schneller bringen uns auch die Navigationsgeräte durch die sich stets ändernde Landschaft, dank Navi-Apps fürs iPhone navigiere ich mit dem Smartphone durch Deutschland und auch am Mountainbike sitzt entweder das iPhone als Boardcomputer (dank iPhone Bike Halter – wasserdicht) oder das Navi fürs Bike: Garmin GPS eTrex Vista HCx

Es gibt aber auch die Schattenseiten des letztens Jahrzehnts, durch die immer weiter, immer höher und immer schneller Mentalität bleiben leider einige auf der Strecke, einige Quellen versiegten für immer – die ja irgendwie „dazu gehört“ haben, wenn man sich früher zum Essen noch etwas Zeit genommen hat oder sich mal mit jemanden zu einem Kaffee verabredet hat gibt es nun alles „to go“ – also der Trend geht ebenfalls an mir vorbei, denn ich sitze gerne beim Essen & Trinken – gerne auch mit dem Laptop und genieße im Sommer gerne auch mal einen Arbeitstag am See , also Internet to go : ja – der Rest muss nicht unbedingt mitlaufen 😉

Asus EEE PC 1005 HGo & Palm Pre = Fonic Winter Stars 2009

Montag, 16. November 2009

[Trigami-Anzeige]
Logo3Wer sich ein Palm Pre kaufen möchte, sollte sich aktuell mal auf der Homepage von Fonic bzw. den FONIC-Winter-Stars umschauen, denn dort gibt es beim Mobilfunk Discounter aktuell richtig schöne Angebote, z.B. das neue Palm Pre Handy – dem Asus 1005 HGo Netbook dem wohl mobilstem EEE-PC seit der Erfindung der Netbooks und aber auch dem Nokia 1661.

Hier gibt´s nun erstmal ein paar Produktvorstellungen:

Palm Pre bei FONIC(1) Der Palm Pre ( das Palm Pre ? ) verfügt über ein 3,1″ Touchscreen mit Multitouch sowie eine Tastatur und es soll dem iPhone mächtig einheizen, aus dem Grund gibt es natürlich auch eine 3 Megapixel Kamera (das Palm Pre hat sogar eine Blitzfunktion (welches das iPhone auch in der neusten Variante 3G / 3GS immer noch nicht hat) , der interne Speicher beträgt 8 GB und der kann mit Inhalten aus dem Palm AppCatalog gefüttert werden (ähnlichkeiten zum AppStore von Apple sind natürlich rein zufällig und bestimmt nicht beabsichtigt).

Für das Palm Pre gibt es die Möglichkeit des Ratenkaufs oder man erwirbt es direkt und zahlt einmalig 481 Euro zzgl. Versand und bekommt es inkl. Fonic Sim Karte geliefert. Hier gibt es weitere technische Informationen über das Palm Pre: klick

EeePC 1005HA weiß Bild 13(1)

Vor knapp 2 Jahren kam der erste EEE PC in Deutschland auf dem Markt, der 701 hatte ein 7″ Display, wurde mit Linux und ohne Festplatte ausgeliefert. Dieses kleine Meisterwerk der mobilen Computertechnik revolutionierte den Laptop / Netbook Markt – auf einmal ging es auch „klein & günstig“ – Fonic hat nun den wahrscheinlich mobilsten EEE PC im Sortiment, denn der EEE PC 1005H Go hat ein integriertes UMTS / HDSPA Modem, d.h. man kann entweder über W-Lan ins Internet (denn ein W-Lan Modul hat der EEE PC natürlich auch on board, oder z.B. mit der Fonic Tagesflatrate für 2,50 Euro falls mal kein W-Lan verfügbar ist. Ideal um auf Reisen (im Inland)  mal schnell ins Internet bzw. mobil surfen zu gehen. Der kleine 10″ Laptop bzw. das Netbook wird mit einer 160 GB Festplatte und Windows XP ausgeliefert. Auch hier besteht wieder die Möglichkeit den Artikel in bequemen Raten zu bezahlen oder den Betrag von 361 Euro zzgl. Versand auf einmal zu begleichen, wie man sich auch entscheidet, die Fonic SMS Karte gehört zum Lieferumfang – somit steht der mobilen Entfaltung nichts mehr im Wege. Hier gibt es weitere technische Informationen über den EEE PC 1005 H Go: klick

1661_black_front low(1)Für Puristen, die mit einem Handy wirklich nur mobil telefonieren wollen hat Fonic natürlich auch etwas im Programm, für nur 35 Euro zzgl. Versand bekommt man bei Fonic ein Nokia 1661, mit diesem Handy und der Fonic Prepaid Sim Karte kann man dann für nur 9 Cent die Minute in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze telefonieren, ohne Grundgebühr, ohne Mindestumsatz, ohne Vertragsbindung. Weitere technische Info´s über das Handy gibt es hier: klick

Fonic geht mit der Zeit , wirbt mit Bruce Darnell und ist in den wichtigsten sozialen Netzwerken (Social Networks) Facebook und meinVZ zu finden, aber es wäre nicht wirklich ein Mobilfunkunternehmen mit Interesse am Kunden, wenn das Unternehmen sich nicht auch auf Twitter befinden würde und dort fleissig zwitschern würde … und das tun Sie … das ist die Wahrheit!

eee-PC 701 mit Web n Walk Stick (schwarz) Treiber

Mittwoch, 20. Mai 2009

Es funktioniert – ich bin mehr als glücklich… für mich – und für diejenigen die es noch interessiert, hier die Anleitung.

Also, der kleine schwarze web´n´walk Stick von T-Mobile ( GI0225 ) funktioniert nun ( nach leichter Modifikation des Betriebssystems ) ohne Probleme unter Xandros, wie? So:

Installation

Ctrl + Alt + T

sudo -s-

cd /tmp

wget http://asuseee.free.fr/tuto/01/icon225.tar.gz

tar zxf icon225.tar.gz

./install.sh

kate /home/user/conninfo.ini [Kontaktdaten eingeben]

z.B. T-Mobile: APN=internet.t-mobile , USER=t-mobile

Verbindungsaufbau

Ctrl + Alt + T

sudo -s ./connect.sh up

Es kommt dann:

Initializing

Trying internet.t-mobile …

Connecting …

trying (mehrfach)

Connected

Setting IP adress to 99.999.99.999

Adding route

Setting nameserver

Done.

Nun kann man ins Internet – auch wenn unten die Verbindungsanzeige nichts derartiges aufweist.
Verbindung trennen

Ctrl + Alt + T

sudo ./connect.sh down

Es kommt:

Bringing interface down…

Disconnecting…

Reset nameserver…

Done.

Auf Bilder habe ich dann mal verzichtet, aber jeder kann sich ja ungefähr vorstellen, wie so eine Konsole aussieht ;-).

8GB SanDisk USB-Stick bei Plus

Sonntag, 4. Januar 2009

Hier für Schnäppchenfreunde, einen 8 GB USB-Stick der Fa. SanDisk gibt es vom 08.01.09 bis zum 10.01.09 in allen Plusfilialen, dieser Aktionsartikel ist natürlich auch nur in begrenzter Anzahl verfügbar.

Edles Metallgehäuse, Aktivitäts-LED, Plug & Pray (ähh Play) ab Windows 2000 und Mac OS 9,1 + x (Linux funktioniert natürlich auch, wird aber in den Werbeprospekten gerne verschwiegen) , USB 1.1 und 2.0 !

Dieser USB-Stick wird bei Plus für 9,99 Euro angeboten… also wer noch einen Stick für seinen eee-PC gebrauchen kann, der sollte mal einen Abstecher bei Plus machen (ab dem 08.01.) denn auf Grund der geringen Größe ist der Stick ideal für den kleinen eee-PC!

Das beste Betriebssystem für den EEE-PC?

Samstag, 3. Januar 2009

Welches Betriebssystem ist das beste für den Asus EEE-PC ( 701 / 4G ) ?

Auf der Suche nach einem andern Betriebssystem (ausser Windows) findet man relativ schnell Alternativen, aber bis dato konnten mich alle nicht direkt überzeugen, nun gibt es etwas neues – was ich noch nicht ausprobiert hatte:

Purzel hat in seinem eee-blog bereits am 21.12. über DebianEeePC berichtet, dieses soll (seiner Meinung nach) das beste Betriebssystem für den EEE-PC 701 (4G) sein und vor allem leicht zu installieren und leicht zu konfigurieren sein.

Im Blog von Purzel sieht man auch schon einige Bilder – die mehr als vielversprechend sind.

Ich werde mich die Tage mal dran setzen, denn auch ich bin langsam genervt von Xandros und Windows kommt mir auf den kleinen EEE-PC nicht drauf!

Abmahnung wegen Netbook ?

Freitag, 26. Dezember 2008

Was ist ein Netbook?

Der Begriff wurde doch in der näheren Vergangenheit prägend verwendet für die kleinen Subnotebooks wie z.B. dem Asus eee-PC , dem MSI Wind , dem HP Mininote, dem Dell E, Amilo Mini, Toshiba NB 100, Samsung NC 10, Medion Akoya Mini, lenova Ideapad usw. , doch wir wissen ja auch alle :

Wenn der Stein erst mal ins Rollen geraten ist, gibt es irgendwelche Abmahnanwälte die irgendwo ein Patent hervorkramen.

So ist es wohl nun auch geschehen, denn laut der Heise-Meldung vom 26.12.2008  „Dürfen Netbooks weiter Netbooks heißen?“ gehörte zu der Fa. Psion ein Gerät, dass auf den schönen Namen netBook getauft wurde. Das Mobilportal jkontherun.com hat über das Schreiben von den Abmahnanwälten berichtet, das Unternehmen Psion hat scheinbar die Rechte für die USA, für Europa, Kanada, Singapur und Hong Kong, da bin ich ja echt mal gespannt ob es eine Abmahnwelle geben wird.

Demnächst muss man wahrscheinlich auch noch beim atmen darauf aufpassen, ob man nicht irgendwelche geschützten Moleküle einatmet.

Wenn der eee-PC nun kein Netbook mehr ist, was ist er denn dann? Ein Sub-Notebook? Ein Subbook? Ein Not-Book? Ein Netzbuch?

eee Top Unboxing erste Bilder

Dienstag, 23. Dezember 2008

Johannes hat ihn und veröffentlicht in seinem Blog natürlich auch die Unboxing Bilder – wovon ich rede? Vom eee-Top, für mich die Alternative wenn man einen normalen Desktop Rechner haben will der keine großen Rechenkünste vorweisen muss. Der ideale Surf und Mail-Rechner ist für mich der eee-Top. Ich denke im eee-PC Blog werden auch weitere Berichte über den eee-Top folgen…

eee-Box, eee-Top, eee-PC ihr seht schon, demnächst gibt es alles mit eee !

eee-Car , eee-Bike, eee-TV, eee-Cam, eee-Porn ? Man weiß nicht wo es in der Zukunft noch hingeht, aber ich bin sehr gespannt und habe bis dato noch nicht einen Tag den Kauf des eee-PCs bereut. Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Kleinstlaptop (auch Netbook genannt).

Burger King 1GB USB Stick – Coca Cola Becher …

Montag, 15. Dezember 2008

Neues von der Frittenranch, nun verkauft Burger King neben den kulinarischen Leckerbissen auch noch Computerzubehör, besser gesagt USB Sticks für 4,99 Euro wenn man ein Menu nimmt oder für 5,99 im Einzelverkauf – der Preis ist natürlich für 1 GB zu viel, aber für jemanden der sonst schon alles hat und ein USB Stick in Coca Cola Becher / Hamburger oder Pommes-Style lustig findet – der sollte zuschlagen, denn dieses Gadget hat es in sich :-).

Ihr bekommt nämlich nicht, 0,33 auch nicht 0,4 oder 0,5 sondern einen ganzen Liter Platz 😉 , besser gesagt 1 GB Platz für z.B. Burger King Gutscheine, Bilder, Rezepte, whatever…

Ich brauchte sowieso noch einen USB Stick um die Daten zwischen eee-PC und normalen Desktop hin und herzuschieben – klar funktioniert das auch über das Netzwerk, aber hin und wieder sind halt auch nicht alle Rechner an ;-). Zunächst hatte ich bedenken, dass der USB Stick auf Grund seiner Bauform zu groß ist, aber er passt 100 % zu dem eee-PC, er liegt nicht einmal auf dem Boden auf. Zum ständigen verweilen als Speicher ist er natürlich nicht zu gebrauchen, dafür ist die Bauform doch zu groß und der Speicherplatz zu gering, ausserdem wird er bei Belastung doch recht warm. (warme Cola schmeckt mir übrigens nicht)

Hier der Bildbeweis:

usb-stick-cocacola

Also von mir aus dürfte der USB-Stick das Logo : „eee-PC Kompatibel“ tragen, von wegen Coca Cola und eee-PC verträgt sich nicht ;-).