Archiv für die Kategorie „geknipst!“

Picture my day Day 13 #PmdD13

Sonntag, 17. März 2013

Manchmal ist man erster, manchmal halt letzter. Ich war am Picture my day Day 13 unterwegs, unterwegs zu einer Fahrveranstaltung vom neuen Mercedes-Benz CLA 250 / Mercedes-Benz CLA 250 4MATIC und dementsprechend sieht man gleich ein paar iPhone Shots vom Flughafen, aus dem Flugzeug, aus Frankreich und von Autos, sry… aber so sah nun mal „mein Tag“ aus. Die Nacht endete mit einem Feueralarm und einem Jens der (mal wieder, wieso habe ich da ein Deja vu?) in Boxershorts im Hotelflur stand. So, genug geredet, hier die Fotos und unter den Fotos noch ein paar weitere Teilnehmer vom #PmdD 13 die ich verlinkt habe. Zwischen den Fotos seht ihr auch noch ein Video, denn das ist zum größten Teil auch beim #PmdD13 entstanden:

 

20130317-120344.jpg

(mehr …)

Sofortbild-Kamera! Muss man nicht haben – will man(n) aber!

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Ich bin was Sofortbild-Kameras betrifft ja nun wahrlich nicht auf dem Laufenden. Ich fotografiere immer noch mit meiner Canon EOS 450D, mit etwas über 30.000 Auslösungen wartet die nun darauf in Rente geschickt zu werden. Ich glaub ich bleib bei Canon, doch was es wird? Werden wir sehen! Für Partys, Hochzeiten oder Messen würde ich mir so eine Instant Kamera allerdings doch wünschen. Mit einem Gewicht von gerade mal 275 Gramm ist die Kamera nun wahrlich ein Leichtgewicht und auch die Abmessungen sprechen nicht gegen eine Mitnahme. 11x12x5 cm sind ja nun wirklich nicht sperrig. Der Sofortfilm kann mit Berlichtungszeiten von 1/400 – 1/3 belichtet werden, das Programm wird automatisch eingestellt. Die Brennweite beträgt 60 mm, sprich der Abstand zur Kamera muss mindestens 50 cm betragen, vorher wird nicht scharf. Der eingebaute Blitz reicht um im Automodus Portrait-Aufnahmen auch bei Dämmerung zu ermöglichen. Idealerweise fotografiert man mit der Sofortbildkamera Personen in einer Enfernung von 50 cm und 2,5 Meter.

20121220-001938.jpg

Wo sehe ich Anwendungsfälle für so eine Sofortbild-Kamera?

Partys! Definitiv! Lustige Partybilder, direkt als Andenken zum Mitnehmen. Das gleiche gilt für Hochzeiten. Foto machen, in ein „Hochzeitsbuch“ einkleben, Spruch daneben schreiben und schon kann man alle Gäste unvergessen machen. Auch auf Messen kann man mit so einer Kamera trumpfen, nämlich dann wenn man sich z.B. als Aussteller eine berühmte Person auf dem Stand hat und so Fotos, direkt zum mitnehmen anbieten kann.

20121220-002036.jpg

Was kostet die Kamera?

Bei Amazon wird diese momentan für unter 90 Euro gehandelt, etwas teurer werden dann eher die Filme, das war schon früher so und wird auch wohl immer so bleiben. Etwa 90 Cent pro Foto muss man investieren und dann hat man „nur“ ein Foto im Scheckkartenformat (62 x 46 mm) – auf der anderen Seite passt das dann auch in die Geldbörse. Ideal also auch für Väter und Mütter, die sich immer mal wieder ein aktuelles Foto der Kinder / des Kindes mitnehmen wollen.

Ich mach es kurz: Man braucht so eine Sofortbild-Kamera natürlich nicht, aber kennt ihr das? Man braucht es nicht, will es aber trotzdem haben. Dieses Gefühl habe ich bei so einer Kamera: Fujifilm Instax Mini 25

Ohne Gründe. Meine Autobilder.

Freitag, 23. November 2012

Nicht meine besten. Aber auch nicht meine schlechtesten.

20121123-215651.jpg

20121123-215807.jpg

20121123-215824.jpg

20121123-215907.jpg

20121123-215945.jpg

20121123-220028.jpg

20121123-220203.jpg

Die Beiträge zu den Fahrzeugen findet Ihr natürlich auf Rad-ab.com!

Fotografie: Safari Park Stukenbrock – Schloss Holte

Samstag, 1. September 2012

Ohne viele Worte, aber mit ein paar Fotos, quasi live aus dem Safari Park in Stukenbrock. Ich muss sagen: Der Freizeitpark mit seinen „angeblichen“ 25 Attraktionen hat mich ziemlich kalt gelassen, aber die Durchfahrt durch die Tiergehege, der war wunderschön. Hier ein paar Eindrücke von Löwen, Tigern und meinem Lieblingstier, dem gestreiften Pferd äh Zebra:

Ob der Löwe wohl heute Nacht schläft? Schon beeindruckend mal so ein Tier „ohne Gitterstäbe“ zu sehen. Die Tiere können sich im Gehege frei bewegen und so kann es durchaus auch mal sein, dass so ein Löwe einfach so auf der „Straße“ rumliegt.

Schau mir in die Augen Kleines… fotografiert habe ich übrigens mit der Canon EOS 450 D mit dem 55-250er Objektiv. Besonders das Bokeh finde ich hier schön gelungen!

Schöne Augen, oder? Ich find Tiere ja echt schön und nein – ich habe nicht daran gedacht diese zu verspeisen, obwohl – ich hab später auch nicht nachgefragt aus welchem Fleisch wohl die Frikadellen bestanden.

Schau mal, der Zebrastreifen hat Falten! Müssen die Parkbetreiber die weißen Pferde eigentlich jeden Tag neu mit schwarzen Streifen versehen? Oder sind es schwarze Pferde die weiß angemalt werden? Scherz! Ich mag Zebras, vor allem wenn die sich einfach mal so auf den Rücken werfen und rumtollen.

Der weiße Tiger mag vermutlich auch Zebras, ist aber in einem anderen Gehege und somit dürften beide Tiere glücklich sein. Weiße Tiger werden schon seit 1986 in Schloss Holte Stukenbrock gezüchtet und so ist es nicht verwunderlich, dass den Tigern es scheinbar vollkommen egal ist, wenn da so ein Affe wie ich mit der Kamera an der Mauer steht und wartet bis etwas tolles passiert!

Fakt: Wer Tiere mag und gerne mal fotografieren möchte, der sollte sich viel Zeit nehmen bei der Durchfahrt durch die Wildgehege. Der eigentliche Freizeitpark ist – nun ja – nicht ganz so mein Fall. Wer mit Kindern dort ist kann an den ganzen kostenpflichtigen, elektronischen, Spielmöglichkeiten ein kleines oder auch ein großes Vermögen los werden. Eine Cola kostet 2,95 € (0,5 Liter) aber man kann auch seine eigenen Getränke mitnehmen. Eine Attraktion, auf die ich mich gefreut hatte, war gestern gesperrt. Der Tower! Beschwert habe ich mich nicht, hätte ja eh nichts gebracht. Die Fahrgeschäfte könnten mal wieder einen neuen Anstrich gebrauchen, aber ich will nicht meckern, ich muss den Flur auch noch streichen. Um die Tiere haben sich die Mitarbeiter gestern gut gekümmert und das ist mir wichtig. Meine Empfehlung: Der Park ist ideal für Kinder zwischen 6-12 Jahren und die Erziehungsberechtigten. Die Wege zu den Toiletten sind hin und wieder etwas weit, daher die Kinder öfters mal an den Toilettengang erinnern. Preise? Es gibt Rabatt bzw. Gutscheine für den Safari Park Stukenbrock im Netz, die kann man nutzen und so etwas Geld sparen. Gestern war der Park (obwohl es ein Freitag war) sehr schön leer, keine Wartezeiten an den Fahrgeschäften, kein Stau, kein Parkplatzproblem. Aber event. ist der fehlende Besucherstrom auch das Problem, warum es dort keine „neuen Fahrgeschäfte“ gibt?!

Also ich fahr noch mal hin… mit Kamera, Kind und Kegel – und mit etwas mehr Zeit für die Tiere!

Picture my Day #10 – PmD #10 – PmDD 10!

Freitag, 15. Juni 2012

Das ist er also, mein Picture my Day #10 Blogbeitrag. In diesen Blogbeitrag kommen einfach nur ein paar kurze Fotos, ohne viele Worte. Alle vom 15.06.2012 und vor allem alle nur aus einem Grund: Am Picture my Day #10 teilzunehmen. Viele großartige Blogger nehmen heute daran Teil, ich werde nach und nach auch die anderen Teilnehmer verlinken… warum? Weil ich es kann! Zur Zeit schlafe ich noch, dieser Beitrag ging vollautomatisch online, ich habe ihn quasi vordatiert. Warum? Weil dieser Blogbeitrag sich heute im Laufe des Tages häufiger verändert wird. Neue Bilder werden hinzugefügt, event. ein paar kurze Anekdoten und wenn nicht alles schief läuft, dann verbringt ihr heute über 400 Kilometer mit mir auf der Autobahn, besucht ein Automobil-Museum in Wolfsburg, nehmt anschließend mit mir am Elbe-Treffen in Pretzsch teil und dürft zwischendurch sicherlich auch noch sehen was ich so zu mir nehme. Ist das was? Ich finde schon ;). Die nachfolgenden Fotos mache ich mit dem iPhone 4, erwartet keine große Kunst, es dient nur der Dokumentation. Also, viel Spaß beim heutigen Picture my Day #10. Das Twitter-Hashtag lautet übrigens #PmDD10, unter dem Hashtag werde ich auch verkünden wenn es hier neue Fotos zu sehen gibt! Wie? Ihr folgt mir noch nicht bei Twitter? Gibt es ja gar nicht, seid ihr denn Oliver Kahn oder was? Also, zack zack: @Jens1979 – Die „Schirmherrin“ vom diesen PmDD ist übrigens die Chaosmacherin!

Es ist 00:01 und bei mir sieht es momentan so aus:

20120615-061236.jpg

06:13 – der Nerd wäscht sich!

20120615-063001.jpg

6:29 – rasiert wird sich heute nicht, wird ein haariger PmDD!

(mehr …)

Ab und zu muss man einfach mal machen: Tagebau Garzweiler Fotos

Dienstag, 15. Mai 2012

Kennt ihr das? Ihr seht eine Chance? Nutzt diese nicht, weil ihr ja eigentlich keine Zeit habt und anschließend ärgert ihr euch? Ich werde das ändern! Ich werde ab sofort einfach mal machen! Vor ein paar Tagen war ich mit Jan unterwegs zu einer Fahrveranstaltung von Nissan. Es galt den Nissan 370Z etwas über ein Fahrsicherheitzentrum zu knüppeln. 2 km vor dem Ziel stand ein Schild: „Tagebau Garzweiler Aussichts-Plattform“!

Jan sagte noch: „Wir haben doch keine Zeit!“ – doch die Zeit musste ich mir einfach nehmen! Belohnt wurden wir dann mit einem leeren Parkplatz und einer tollen Aussicht:

Diese Monster aus Stahl sind wirklich riesig. Schaut mal, auf dem nachfolgenden Foto könnt ihr mit etwas Phantasie sogar noch ein kleines Auto entdecken:

Heute schrieb Jan mir noch eine Nachricht: „War echt ne gute Idee von dir da den schlenker zu machen“ – Recht hat er 😉

Imposant, oder? Ich glaube das sind die größten Maschinen, die ich jemals mit eigenen Augen gesehen habe. Für mich schon irgendwie ein Wunder der Technik. Ob man mit denen wohl mal eine Runde mitfahren darf?

Ich mach mich frei… …und zeige euch Fotos!

Dienstag, 1. Mai 2012

…frei von Sachen die mich bremsen und mir meine Zeit rauben. Ich verabschiede mich nun also von einigen Social Media Seiten, werde z.B. meinen „meinVZ Account“ kicken und auch bei Facebook einige Seiten / Gruppen verlassen. Warum? Produktivität ist das Ziel! Ich will meine Zeit (und ihr wisst ja, mein Tag hat nur 48 Stunden) nicht mehr verschwenden. Alles bekommt seine Zeit, doch wenn kein Return of Invest (gibt es auch ein Zeit – Konto?) gibt, dann zieh ich mich (und meine Zeit) auch gerne wieder raus.

Warum? Ich mag es Ziele zu erreichen! Vor ein paar Jahren war ein Ziel von mir: „Mal von einem Autohersteller zu einer Fahrveranstaltung eingeladen zu werden!“ – kein Witz, war ein Ziel von mir. Ich wollte über die Fahrzeuge berichten, bevor die Fahrzeuge beim Händler stehen. Das hat geklappt. Inzwischen fahre ich die schönsten Fahrzeuge und erlebe mit vielen Herstellern tolle Storys. Doch auch das werde ich in der Zukunft einschränken! Warum? Produktivität ist das Zauberwort! Wie soll ich Produktiv sein, wenn ich immer unterwegs bin? Es sind noch in den nächsten Monaten einige spannende Termine die ich wahrnehmen darf und darauf freue ich mich ungemein, doch danach wird erst mal die Handbremse gezogen und ausgewählt. Dabei denke ich übrigens auch an die Hersteller, denn schließlich wollen die meine volle Aufmerksamkeit. Man kann halt nicht auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen und zugleich noch die Musik spielen. Hier seht ihr nun mal ein paar Fotos was bis dato so alles geklappt hat (natürlich nur ein kleiner Auszug).

Porsche fahren wollte ich! 911 Carrera S war mein Traum –  hat geklappt:

…dann stand ja noch der Mercedes C 63 AMG auf der Liste der noch zu fahrenden Autos – auch einen Haken dran gemacht:

Ich bin den Audi R8 gefahren, sogar auf einer Rennstrecke, was will man eigentlich mehr?

Ein weiterer Traum ging in Erfüllung mit der Möglichkeit einmal einen 300 SL Flügeltürer selber zu bewegen:

Das war übrigens bei einem Mercedes-Fahrevent wo ich mich bei Fahrt im Mercedes-Benz SL 500 massieren lassen konnte:

Mit Renault ging es nach Ibiza und dort fuhr ich den Twizy – der mich durchaus beflügelt hat:

…und bei Opel durfte ich in den heiligen Hallen einen Prototypen fahren, nämlich den RAK – E:

Sämtliche Fahrberichte (von Porsche und Mercedes AMG kommen noch) gibt es drüben bei rad-ab.com.

 

 

 

Ich hab es getan…

Sonntag, 8. April 2012

Ich hab es getan, ich saß heute auf dem Mountainbike! Zusammen mit Miss Bielefeld ging es den Hermannsweg entlang in Richtung Oerlinghausen. Was soll ich sagen?! Klappt noch!

20120408-141136.jpg
Viele Läufer, Wanderer, Reiter und Biker waren heute im Wald unterwegs. Eier habe ich nur 2 gefunden, die hatte ich selber in der kurzen Radfahrhose versteckt.

20120408-141330.jpg

Ich muss gestehen, es war anstrengend , denn in den letzten Monaten hat man mich ja doch eher selten (eigentlich gar nicht) auf dem TREK gesehen. Geklappt hat es trotzdem und ich fühlte mich wieder richtig wohl auf dem Sattel.

Fotografie: Hund im Schnee … Ariba Ariba!

Freitag, 10. Februar 2012

…sicherlich keine Meisterwerke, aber was soll ich sagen? So wie jeder Vater behaupten würde, er hätte die schönsten Kinder, so behaupte ich natürlich, dass mein Hund der coolste unter der Sonne ist. Arriba! Arriba! Arriba! Andale! Andale! Ole! Ole! Ole! Andale!

Die Fotos sind übrigens im letzten Jahr entstanden, denn aktuell liegt hier nicht so viel Schnee. Der Hund ist inzwischen also ein Jahr älter geworden, aber deswegen noch nicht ruhiger. Ich dachte ja früher noch, dass sich das mit dem Alter alles legt, doch der Junge ist nun im Pflegelalter, quasi ein rebellierender Teenager. Da hilft weder die stille Treppe noch die Wuthöhle, die Super-Nanny würde er vermutlich zum Frühstück verputzen und Martin Rütter würde sich an Damon vermutlich auch die Zähne ausbeissen ;).

Die Fotos sind aber schon mit der Canon EOS 450D entstanden, die habe ich übrigens immer noch und wüsste aktuell auch keinen Grund warum ich mich von der trennen sollte. Die Fotos die diese Kamera macht reichen vollkommen für meine Bedürfnisse.

Blogbeitrag vom 21.01.2012: Unfreiwilliger Cat Content!

Samstag, 21. Januar 2012

Ich wurde von der rothaarigen Hexe gezwungen dieses Bild zu veröffentlichen! Die Chefin vom Ponyhof hatte ihre Krallen schon ausgefahren. Ihr seht ja, wie ich vor Angst bereits bibbere:

Nächstes mal bringe ich meinen Hund mit, dann gibt es für die Katze Süßes – oder für meinen Hund Saures? Bei der Hexe fürchte ich sogar, dass mein Hund den kürzeren ziehen würde. Die Katze springt nicht nur auf Autos und auf Pferderücken, nein nun fällt sie auch schon Menschen an. Event. sollte man die mal auf Tollwut untersuchen. Wer ihr tief in die Augen blickt, erkennt sogar etwas teuflisches. In dem Sinne 21.01.2012 – was fällt euch auf? (2+1 / 1+2/ 2+1) * 2 (wegen den beiden Nullen die sonst nichts zu tun hätten) = 666 – the Number of the Devil! Ich bin dann mal weg…