Archiv für die Kategorie „gefreut“

Mercedes-Benz Roadtrip 2016 – Coast to Coast!

Sonntag, 6. November 2016

Hier findet ihr die Tweets zum Mercedes-Benz Coast 2 Coast Road Trip 2016:

(mehr …)

Sonntagsgedanken #002

Sonntag, 8. Februar 2015

Familie, gute Freunde und Fussball sind immer noch wichtig. In den letzen Wochen sind die drei Punkte zu kurz gekommen. Das wird sich ändern, denn ich werde mein Work-Life-Balance umstellen. Klar, ich werde auch weiterhin viel unterwegs sein, aber dann muss es dafür den Ausgleich geben. So wie gestern zum Beispiel. Da ging es mal wieder nach langer, langer Zeit ins Stadion und es war toll! Leckere Wurst, nachgemachte Cola, tolles Spiel, gute Stimmung. Heute als Ausgleich dafür mit der Familie ins Schwimmbad. Das ist purer Luxus! Zwei Tage nur das machen was man will… sollte man viel häufiger machen, werde ich im Jahr 2015 häufiger machen. Der Sommerurlaub ist gebucht, 14 Tage Offline-Zeit im Rutschenparadies. Vorfreude!

Ich bin ein Gewinner: Bielefelder Entenrennen 2014!

Mittwoch, 5. November 2014

Es war beim „Wackelpeter“. Wackelpeter ist in Bielefeld ein Familien-Tag am Ravensburger Park mit vielen wunderschönen Attraktionen für Groß und Klein. Dieser Veranstaltung findet einmal im Jahr statt und wir waren dort – natürlich – zugegen. Um uns zu stärken kaufen wir dort immer – immer – wirklich immer – einige Waffeln und auf dem Weg dorthin war ein Stand vom „Bielefelder Entenrennen“. Für 5 Euro konnte man ein Los kaufen, damit etwas Gutes tun und bekam nicht nur die Chance auf zahlreiche Gewinne, sondern auch eine kleine Plastikente. Meine Tochter liebt Enten, also habe ich ihr für 10 Euro zwei Enten gekauft, die Lose in die Tasche meiner Freundin gesteckt und die Sache ehrlicherweise vergessen.

Nun kam ein Anruf. Ob ich denn den Gewinn gar nicht abholen wollen würde, eine unserer Enten hätte doch schließlich gewonnen beim Bielefelder Entenrennen. Wie? Was? Wo? Ich? Wir? Gewonnen? Ja was denn? „Einen Reise…“ – WOW New York – Mallorca – Portugal – St. Peter Ording „…wecker!“ Klingeling. Schade, keine Reise – sondern einen Wecker.

bielefelder-entenrennen-2014-gewinner

Den habe ich heute abgeholt und finde ihn sogar richtig Retro-Stylish. Erinnert mich an meinen Opa, der hatte mal so einen in grün und der Zeiger war auch ungefähr genauso laut. Was lerne ich daraus? Häufiger mal was Gutes tun, irgendwann zahlt es sich immer aus. Wofür wurde das Geld gesammelt?Der gesamte Erlös und die finanziellen Zuwendungen kommen der Stiftung Bielefelder Förderschulen zugute. Die Stiftung will Kindern und Jugendlichen der Förderschulen helfen, die mit ihren Problemen allein gelassen sind, selten Unterstützung finden und keine Lobby haben.“ – Gute Sache oder? Und die 10 Euro haben mir gar nicht weh getan.

bielefelder-entenrennen-reisewecker-chrom

 

Nächstes Jahr gibt es bestimmt wieder so ein Bielefelder Entenrennen und wer nicht von hier kommt, findet sicherlich vor Ort auch ähnliche Gute Gründe mal etwas zu spenden. Gerade heute noch haben wir uns an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt und wisst ihr was? Das wird in diesem Jahr nicht die letzte Spende gewesen sein. Denn wenn jeder von uns an sich, seine Mitmenschen und eventuell auch einwenig an andere denkt, dann ist wahrlich an alle gedacht.

 

Ich bin nun 35 Jahre alt… und wie ich mich gefreut habe!

Sonntag, 29. Juni 2014

Gefreut habe ich mich über die zahlreichen Gratulationen via Facebook, Twitter und sogar per SMS. Gefreut habe ich mich über die handgeschriebenen Grußkarten und über die Geschenke. Gefreut habe ich mich über die selbstgemalten Bilder der Kinder und über die Gäste am Abend. Gefreut habe ich mich über selbstgebackene Kuchen und selbstgesungene Ständchen. Gefreut habe ich mich über die Anrufe, über die e-Mails und über die Tatsache, dass gestern alles so schön ruhig verlaufen ist. Ich habe mal gar nichts geplant, kein Essen gekocht, nicht selbst gegrillt. Essen? Hier, bestellt euch was! Vorbereitung: Getränke kaufen und in den Kühlschrank stellen – das war alles. Unterhaltungsprogramm? Fussball-WM, Playmobil-Tischkicker und Smalltalk über Tupperware und Häkeln für die Frauen und für die Männer gab es ja Fussball. Es war ein herrlicher 35. Geburtstag, der mit Kopfschmerzen anfing und mit einem schweren Kopf endete. Danke an alle die daran mitgewirkt haben!

jens-by-dirk-wehenmeyer

 

Tja, nun bin ich auf dem Ausweis wieder ein Jahr näher an meinem Aussehen… ein paar Jahre muss ich wohl noch altern, damit die grauen Haare zum Alter passen, aber irgendwas ist ja immer ;).

Auto Blogger Award … so schnell vergeht ein Jahr!

Montag, 17. Februar 2014

Ich hab natürlich auch abgestimmt, das Resultat seht ihr hier: Auto Blogger Award 2014. Das Jahr war wirklich aufregend, wenn man sich vor allem mal überlegt, dass Jan & ich in dem Jahr über 100 Videos hochgeladen haben bei Ausfahrt.TV – sprich wir sind fast jeden 3. Tag ein anderes Auto gefahren. Verrückt! Aber leider auch geil. Ich liebe meinen Job. Er macht mir viel Spaß und stellt mich auch manchmal vor Entscheidungen die nicht wirklich leicht sind. Nun komme ich immer häufiger an den Punkt wo ich Termine absagen muss weil ich diese nicht dienstleisten kann.

jens-stratmann-sitzt-im-kofferraum-neue-s-klasse

Dieses Jahr dreht sich erst einmal noch alles um Ausfahrt.TV – das Projekt wird weiterhin mit Vollgas bedient, denn der Erfolg gibt uns da ja irgendwie Recht. Mit mehr als 8199 Abonnenten verfügen wir nun über Stammzuschauer und ich freue mich über jeden einzigen, sogar über diejenigen die uns kritisieren, denn wir wollen gar nicht perfekt sein, sondern authentisch und uns stets verbessern.

Aus dem Grund habe ich nun auch etwas aufgestockt. Die Canon EOS 450D wurde gegen eine 700D getauscht. Ein kleines mobiles Manfrotto Stativ wird mich ab sofort begleiten und bloggen tue ich mit dem Mac Book. Wie bin ich vorher eigentlich so lange ohne Mac ausgekommen? Das war doch kein digitales Leben, das war doch nur ein Behelf. Ein Wetthüpfen von Bluescreen zu Bluescreen. Hach! Wie schnell man sich doch an ein neues Betriebssystem gewöhnen und in die Geräte verlieben kann.

Das Jahr 2014 ist nun schon mehr als ein Monat alt und es bleibt spannend, versprochen!

 

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen meiner Arbeitsweise?

Sonntag, 16. Februar 2014

Kein Thema! Hier habe ich ja bereits an der Blogparade „Arbeitsplatz der Zukunft“ teilgenommen und mein aktuelles Setup beschrieben. Meinen „Alltag“ zu beschreiben fällt wahrlich schwer, denn ich habe keinen Alltag. Jeder Tag ist anders und stellt mich so vor ganz individuelle Probleme und Schwierigkeiten. Das fängt schon bei Terminen an. „Kann ich nächste Woche Donnerstag kommen?“ keine Ahnung kommt drauf an wo ich da bin. Spontanität wird vorausgesetzt und zu viel in die Zukunft planen kann ich daher nicht. Feste Termine? Geburtstag, Weihnachten und Urlaub! Selbst Ausflüge mit der Familie müssen nun geplant werden…

safari-park-stukenbrock-04

Wenn ich morgens also aufstehe, schaue ich kurz bei Facebook ob es etwas neues gibt. Das ersetzt aktuell sogar den morgendlichen Blick in die Tageszeitung. Anschließend geht es mit dem Hund vor die Tür. Bei schönem Wetter auch gerne mal eine etwas größere Runde. Anschließend geht es vor den Computer. Entweder vor das MacBook, oder halt in den Keller wo der große Desktop auf mich wartet. Bildbearbeitung, Texte schrieben und viel viel lesen gehört zu meinem Alltag. Inzwischen auch Videoschnitt und Nachvertonen und mal sehen was die Zukunft noch so alles mit sich bringt.

Langweilig oder? Tja, der Automobil-Tester fährt halt nicht den ganzen Tag Auto, doch wenn er es tut – dann mit Leidenschaft!

Supersportwagen – Wochen bei Ausfahrt.TV

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Ohne viele Worte, denn die brauche ich hier nicht wirklich:

Es fing alles an mit einem Mercedes-Benz SLS AMG:

…dann kam der Lamborghini Aventador:

Direkt gefolgt von dem neuen Audi S8:

…und zum krönenden Abschluss gab es einen McLaren MP4-12C Spider:

… meine ganz persönliche CO2-Bilanz dürfte damit für dieses Jahr versaut sein 😉

Nissan GT-R Probe fahren? 2013 Nissan GT-R Black Edition!

Montag, 22. Juli 2013

Das kann ich euch leider nicht ermöglichen, aber meinen Eindruck von diesem fantastischem Super-Sportwagen und ein von Jan Gleitsmann und mir erstelltes Video, das kann ich euch bieten:

nissan-gtr-probe-fahren

Ganz ehrlich – unter uns – ein geiles Gerät! Echt! Brachial geht der nach vorne, brachial bremst er auch und die Optik? Für mich über jeden Zweifel erhaben. Okay, er ist etwas unübersichtlich, verfügt auch über keine Gurthöhenverstellung und auch in Sachen Platzangebot im Innenraum kann er mit vielen anderen Fahrzeugen nicht mithalten – aber ein GT-R ist und bleibt ein Rennwagen, den man durchaus auch im Alltag bewegen kann. Gemacht für die Rennstrecke, auf der Straße trotzdem gern gesehen. Die Geräusche im Innenraum sind legendär und solltet ihr irgendwann mal die Chance haben so ein Fahrzeug zu fahren: Ergreift nicht die Flucht sondern die Chance.

Was für ein Monat…

Donnerstag, 18. Juli 2013

jens-daumen-hoch

Toronto – Goodwood – Vladiwostok. Was für ein Monat, oder? Mit Mercedes-Benz ging es nicht nur nach Toronto um mir dort die S-Klasse anzusehen, nein – sondern auch nach Goodwood. Mercedes Classic hatte dort aber auch wahrlich einige Highlights aufgefahren. Nach Vladiwostok geht es demnächst um den neuen Mazda3 zu fahren und gestern? Da fuhr ich in Neckarsulm den neuen Audi RS7 Sportback. Als Testfahrzeug hatten wir kurz einen Bentley GTC W12 hier in Bielefeld, gut das der Spritschlucker wieder weg ist, sonst würde der Tankwart vermutlich noch einen roten Teppich bis zu meiner Garage ausrollen. Kleiner Scherz, aber wirklich sparsam konnte ich den nicht bewegen. Richtig sparsam hingegen sind andere Motoren, doch darüber demnächst mehr!

rad-ab.com gehört zu den einflussreichsten Automobil-Blogs in Deutschland

Mittwoch, 5. Juni 2013

…und belegt derzeitig sogar Platz 1 im eBuzzing-Ranking. Was soll ich dazu sagen? Danke! Ein Danke an alle die meine rad-ab.com Beiträge liken, per Twitter oder Facebook kommentieren oder halt aus anderen Blogs verlinken. Ein Dank auch an den geschätzten Kollegen Gleitsmann (direkt hinter mir auf Platz 2 im Ranking) denn ohne ihn würde mir die automobile Arbeit vermutlich schon lange keinen Spaß mehr machen. Als dynamisches Duo fahren wir aktuell durchs Land und erstellen automobilen Content. Jeder für sich und auf einem Kanal dann doch wieder nur gemeinsam: Ausfahrt.TV – unser neues Baby. Solltet ihr euch abonnieren bei YouTube, Facebook und natürlich auch bei Google+!

Hier eine kleine Sneak-Preview, denn den Beitrag gibt es derzeitig noch nicht auf Ausfahrt.TV – es ist das Video vom Commodore B GS, einem verdammt kultigen Gefährt der uns eine Menge Spaß bereitet hat, aber seht euch das Video doch einfach selbst an:

Definitiv ein Highlight war auch der Audi R8 e-tron, so ein Video hätte ich auch gerne vom SLS AMG electric drive gehabt, aber bei der Veranstaltung war Jan leider verhindert oder nicht eingeladen, ich weiß das gar nicht mehr so genau. Fakt ist: Ohne Jan, kein Video!

Ihr wollt weitere Infos zu den Fahrzeugen? Kein Problem: Commodore B GS (mit dem war ich sogar bei IKEA) und natürlich auch der R8 e-tron… unter uns? Ich halte von solchen Listen nicht viel, ich mache mir gerne selber meine Top 10 Listen. Ihr wollt meine persönliche Top 5 Auto Blog Liste sehen, kein Problem, dass sind die Blogs die ich derzeitig täglich lese und ganz ehrlich, für viel mehr habe ich auch inzwischen gar keine Zeit mehr.

 

Platz 1: auto-geil.de (muss ja schließlich sehen was der Kollege so treibt)

Platz 2: mbpassion.de (die sind immer schneller als der Pressemitteilungs-Feed)

Platz 3: passion-driving.de (ich mag die Art wie Sebastian schreibt)

Platz 4: automobil-blog.de (bei Moritz gibt es auch ständig die News)

Platz 5: rad-ab.com (ja, ich lese meinen eigenen Blog)

Merken solltet ihr euch nun auch den Drive-Blog. Dort darf ich jeden Mittwoch eine Gebrauchtwagen-Kolumne und jeden Freitag einen Neuwagen der Woche veröffentlichen. Freut euch diesen Freitag auf den neuen… *Wird noch nicht verraten!!!*