Archiv für die Kategorie „gestaunt!“

Ich hab heute in den Playboy geschaut!

Freitag, 16. November 2012

Seit Jahren hatte ich heute mal wieder einen Playboy in der Hand. Nein, ich meine nicht Rolf Eden damit, sondern das Herrenmagazin. Dieses habe ich mir nicht gekauft, sondern mit dem diskreten Umschlag am Flughafen als Lektüre fürs Flugzeug bekommen.

20121116-220156.jpg

Einmal durchgeblättert kam mir der Gedanke in den Sinn: „Da sind ja mehr Männer als Frauen drin!“ – nun, der Sache musste ich doch auf den Grund gehen, oder? Also habe ich, wie ihr gerade ja schon festgestellt habt aus rein wissenschaftlichen Gründen mir JEDE SEITE vom Playboy ausführlich angesehen. Seiten bei denen Frauen definitiv den Hauptteil ausmachen bekamen einen Strich, genauso wie die Seiten wo die Herren der Schöpfung die Hauptrolle gespielt haben. Am Ende wurde abgerechnet und ich war echt verblüfft: Gleichstand! Ich habe das Poster nicht mitgezählt, sonst hätten die Damen ganz knapp gewonnen.

In der Nebenwertung gab es übrigens noch eine ganzseitige Flasche Bier und eine Flasche Jim Beam die ebenfalls sehr präsent ins Licht gerückt wurde, okay – Werbung! Weggehauen hat mich übrigens Jenny Mc Carthy. Jenny Mc Carthy nackt im Playboy, ich kann mich täuschen aber vor gefühlten 20 Jahren hab ich schon meine Unschuld an Jenny Mc Carthy verloren, doch lassen wir das – das Babe ist immer noch ziemlich heiß und zeigt sich nun unrasiert in der deutschen Ausgabe vom Dezember Playboy 2012 neben anderen Schönheiten.

Ansonsten haben es fast nur männliche Stars in das Hochglanzmagazin geschafft: Robbie Williams, Tom Tywker, Jude Law, Steven Tyler (der auch was von einer Orgie erzählt) und und und… die Jungs natürlich ordnungsgemäß gekleidet! Auf der Suche nach heißen Fahrgestellen bin ich auf den Camaro ZL1 und einem 1968er Mercedes-Benz 300 SEL 6.3 gestoßen. Ganz nebenbei gab es auch noch Werbung für Audi, Mercedes, ABT, Alfa Romeo (für die Club Tour), smart, VW und Infiniti. Die beste Werbung liefert aber netzwelt.de mit „auf die Technik kommt es an“:

20121116-220212.jpg

Die Fotos von den Mädels sind allererste Sahne, sehr nett anzusehen und von besonders hoher Qualität. Der nächste Playboy erscheint dann (nicht nur für die Rute) am 06.12.2012, wer weiß? Eventuell ist der Nikolaus ja besonders lieb und hat für meinen Strumpf die Ausgabe im Sack?

smart forstars – der Beamer von Mercedes-Benz / der Daimler AG

Freitag, 14. September 2012

Ganz ehrlich? Wäre ich 10 (okay, 12) Jahre jünger… dann hätte ich diese Studie abgefeiert! Elektromotor mit Leistung, 21″ Felgen, Glasdach und einen Beamer unter der Motorhaube! Okay, ich gestehe: Den Beamer braucht man nicht unbedingt, aber der Rest ist an sich doch schon geil genug: 21″ Felgen auf einem smart! Wahnsinn! In Paris werde ich ihn mir anschauen, das steht schon mal fest… vor 12 (okay, event. auch 15) Jahren wäre es das Fahrzeug für mich gewesen. Denn da fuhr ich immer mit den „Damen der Begierde“ nach Tecklenburg zum Sterne gucken 😉

© smart 2012

Seht ihr da vorne über dem Kühlergrill den Lufteinlass? Ist gar keiner! Da versteckt sich der Beamer! Schaut aber mal lieber in die Radkästen: Das sind 21″ Reifen und Felgen! Der Wahnsinn, oder? Klar! Ist nur eine Studie – nur ein Concept, aber so muss ein smart für mich aussehen, dann klappt es auch mit dem Stratmann ;). Im Innenraum dominiert auch die Außenfarbe. Die mag ich nun ehrlich gesagt nicht besonders, aber heiß bin ich auf das weiß, auch wenn ich vermuten würde, dass dieses schon arg blenden könnte. Doch beim Sterne gucken, scheint in der Regel auch keine Sonne sondern der Mond ;).

© smart 2012

Weitere Informationen über den smart forstars gibt es hier:

rad-ab.com: smart forstars – jetzt schon (m)ein Highlight der Mondial de l´Automobile 2012

kennzeichen-blog: smart forstars – Ein Blick in die Zukunft?

blog.mercedes-benz-passion.com: smart forstars Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon

autophorie: Der Blick hinter die Kulissen vom Fotoshooting

…und hier noch mal den Trailer:

Steuern sparen durch Immobilien? Wohin mit dem Geld wenn die Krise kommt?

Mittwoch, 27. Juni 2012

Heute musste ich schmunzeln, stand ich am Zeitschriftenregal im örtlichen Supermarkt und auf einigen Wirtschaftszeitschriften stand geschrieben: „Wie bringen Sie Ihr Geld durch die Euro Krise?“ oder auch „Jetzt Immobilien kaufen?“ … die Masche mit der Angst zieht scheinbar immer noch. Ganz ehrlich? Ich möchte aktuell nicht reich sein, denn dann hätte ich vermutlich auch Angst um mein Vermögen. Eine eigene Immobilie ist natürlich eine Art sein Geld vor der Krise zu schützen, denn irgendwo wohnen muss man – egal ob das Bundesland, der Staat oder der Kontinent nun Pleite geht.

Früher war ja mein Traum immer so ein altes, verlassenes Industriegebäude zu kaufen. Das hätte ich dann gerne zu einer Art „Lenkwerk“ oder „Meilenwerk“ umgebaut. Die alten Gebäude mit ihren hohen Decken und dem Charme der „guten alten Zeit“ haben auch heute noch eine große Anziehungskraft auf mich und so treibe ich mich gerne in solche Gemäuern rum. Ich finde die auch als Fotomotiv sehr ansprechend, gerne als Hintergrund für ein Fahrzeug das ich fotografiere. Klar, neue Gebäude sind auch toll, aber den richtigen Charme versprühen doch nur die alten Immobilien, die (am besten wie die Fahrzeuge) eine Geschichte zu erzählen haben. Geprägt wurde ich durch den letzten Standort der Firma bei der ich mal tätig war. Wir sind auf eine Art Industriehof gezogen, ein ehemaliger Bauernhof der umgebaut wurde und von uns als Büro, Lagerraum und Werkstatt genutzt wurde. Was soll ich sagen? Hohe Decken – hohe Anziehungskraft und selbst die Japaner wollten gar nicht mehr weit weg fahren und haben die eigenen Wände als Kulisse genommen für die Magazin-Bilder:

Gekauft wurde allerdings kein denkmalgeschütztes Haus, hätte ich damals allerdings gewusst, dass man damit sogar Steuern sparen kann, hätte ich eventuell anders agiert. Hier gibt es einen Steuer-Rechner und weitere Informationen über Denkmalschutzimmobilien.

Wusstet ihr eigentlich das jedes Bundesland für sich entscheidet was ein Denkmal ist? Also eine Immobilie die in Bayern ein Denkmal sein könnte muss in NRW noch lange keins sein oder umgekehrt. Schon paradox, oder? Nun ja, so ein schönes Fachwerkhaus hätte schon was, oder ein alter umgebauter Bauernhof. Mit viel Platz und Stellfläche (für mein eigenes automobiles Museum).

Die Sanierungskosten von so einer denkmalgeschützten Immobilie kann der Besitzer unter gewissen Auflagen abschreiben, bei Eigennutzung bis zu 90% – ich sag ja, hätte ich das eher gewusst. Bei so einem Hauskauf (gerade wenn man ein älteres Haus erwirbt) geht in die Sanierung nämlich auch noch mal ein richtiger Batzen Geld. Hand aufs Herz, die ersten zwei Kalkulationen stimmen meistens nicht, am Ende ist halt immer noch was – was dann unbedingt gemacht werden muss. Wenn man dann mal „fertig“ ist fällt die Heizung aus oder die Waschmaschine geht kaputt. Murphys Law schlägt bei Hausbesitzern immer wieder zu.  Unsere Waschmaschine ist auf jeden Fall kein Denkmal geworden, die neue wird es vermutlich auch nicht… daran denke ich nicht mal!

Ideal Standard – ich vergleiche nie wieder nachträglich Preise!

Samstag, 23. Juni 2012

Grummel, kennt ihr das? Ihr habt euch tagelang durch das Internet gequält auf der Suche nach dem günstigsten Anbieter. Habt dann stundenlang die Preise vergleichen um zu sehen ob der Preis „unter Strich“ auch passt? Dann habt ihr bestellt und die Sachen mit gutem Gewissen eingebaut / einbauen lassen und seid eigentlich auch ganz zufrieden. Zufrieden mit euch, mit dem Preis und mit der Qualität.

Ich weiß nicht welcher Teufel mich nun geritten hat, noch mal nach den Preisen zu sehen, eigentlich wollte ich etwas ganz anderes im Netz suchen, bin dann aber trotzdem über Umwege wieder bei Badezimmer Sachen wie Waschbecken und Badewanne hängen geblieben (eigentlich suche ich immer noch einen Spiegelschrank für das frisch renovierte Badezimmer, denn da hängt aktuell immer noch kein Spiegel über dem Waschbecken).

Damals habe ich mich gegen ein Ideal Standard Becken bzw. gegen eine Ideal Standard Badewanne entschieden, weil das insg. ein paar hundert Euro teurer gekommen wäre. Nun, was soll ich sagen, hätte ich die Seite eher gefunden hätte ich wohl meine Traumbadewanne bestellt. Meine Badewanne ist zwar schön und groß genug, doch ich hätte gerne eine mit einer etwas anderen Rundung, eine mit Körperform halt, so eine richtige zum genießen. Die gab es von dem Hersteller die wir nun gewählt haben nicht, aber im Sortiment von Ideal Standard gibt es die… tja und die ist nun günstiger als meine.

© Screenshot reuter.de

Mit dem Gefühl: Nun doch zu viel gezahlt zu haben werde ich mich gleich in die Wanne legen… denn den Vorteil kann man mir ja nun nicht mehr nehmen, schließlich ist diese ja nun bezahlt, eingebaut, und ich konnte schon ein paar mal die Vorzüge einer großen und vor allem breiten Badewanne genießen. Auch wenn mich das mit dem Preis schon etwas ärgert. Das hatte ich übrigens schon mehrfach, also werde ich es nun vermeiden wissen, nachträglich noch mal Preise zu checken, denn man(n) ärgert sich so ungern über sich selber.

Event. muss ich nun auch einfach nur meine Körperform an die Badewanne anpassen? Übrigens, wer sich eine Badewanne zulegt, der sollte vorher auch sicherstellen, dass die Heizung auch so viel heißes Wasser bereitstellen kann, denn sonst hat man zwar eine große Wanne – kann diese aber nur halb füllen. Wer gerne Nachts badet sollte daran denken die Heizleistung Nachts nicht aus- bzw. runterzustellen ;). Alles Selbstverständlichkeiten, an die man aber denken sollte bevor man in die Wanne steigt.

 

IKEA verkauft demnächst auch Fernseher… ja wie geil ist das denn?

Dienstag, 17. April 2012

Ich habe im aktuellen Wohnzimmer darauf geachtet, dass man möglichst wenig Kabel sieht. Die Kabel von der Dolby Digital Anlage sind unter Putz gelegt, die Steckdosen sind passend in der Wand … und aktuell wird selbst der Sound vom iPad per Airplay an den Zeppelin Air befördert! Was IKEA da bald auf den Markt bringen will toppt das Ganze noch etwas:

Mist, schon wieder kostenlos Werbung gemacht für die Spanplattenbude die viel zu viel Geld schon von mir bekommen hat, aber was soll es – ich mag IKEA, ich mag eckige Möbel und ich stehe auf IKEA Uppleva, denn das finde ich: LEIDER GEIL!

Air France schützt alleinreisende Kinder – doch gegen was?!

Sonntag, 8. April 2012

Wer kennt das nicht, man besteigt ein Flugzeug, wartet ab bis alle sitzen und sucht sich dann einen „schöneren Sitzplatz“ event. mit einem Platz in der Mitte frei…

Wer sich im Flugzeug einfach so „umsetzt“ kann dann auch schon mal versetzt werden. Nicht mir, aber einem guten Freund, passiert. Namentlich möchte ich ihn nun mal nicht nennen, aber es lag ausdrücklich nicht an ihm ;). Wir waren mit der Air France unterwegs. Im Flieger war es recht voll, doch ein Junge saß ganz alleine in einer Bank. Also saß sich mein Freund auf den rechten Sitz, der Junge saß ganz links in der Mitte war ein Platz frei. Nach ungefähr der Hälfte der Flugstrecke wurde mein Freund dann versetzt. Nicht etwa von der Stewardess, auch nicht von seiner Freundin, nein. Von einem Steward, dem Chef der Kabine. Er nannte keine Gründe, nur dass es ausdrücklich nicht an „ihm“ liegen würde. Es wäre Gesetz und er müsste ihm nun Folge leisten. Vermutlich hätte die Besatzung ihn sonst noch über dem offenen Meer abgeworfen, also hat er sich weiter nach vorne gesetzt, wo ebenfalls noch etwas Platz war.

Wir haben gegrübelt. Hatte der Junge etwas ansteckendes? Nein! Air France möchte so die alleinreisenden Kinder unter 12 Jahren gegen sexuellem Missbrauch schützen. Die Kinder werden nicht mehr neben Erwachsene gesetzt. Auf der einen Seite kann ich das durchaus nachvollziehen, denn schließlich „reden Kinder“ ja auch mal ganz gerne und könnten so Informationen mitteilen, die ein potenzieller Täter sicherlich ausnutzen könnte. Auf der anderen Seite: Was ist im Ernstfall? Was ist wenn die Sauerstoffmasken aus der Decke kommen? Was ist wenn das Kind Angst hat bei Turbolenzen? Was ist wenn ihm schlecht wird? Die Stewardessen habe ich bei dem kleinen Mitflieger auf jeden Fall nur 2 mal gesehen, einmal zum Getränk bringen und einmal als mein Freund versetzt wurde. War bestimmt kein schönes Gefühl für den kleinen Jungen auf einmal von allen beobachtet zu werden, als hätte er eine ansteckende Krankheit. Im Flugzeug selber wurde mein Freund auf jeden Fall nicht darüber aufgeklärt, warum er sich umsetzen durfte. Er hörte nur was von „das ist Gesetz“ – „es liegt nicht an ihnen“ – „gehen sie nun bitte“ … in dem Fall wäre eine offene Kommunikation sicherlich besser gewesen!

Nun, immerhin wissen wir nun, dass es nicht „an ihm“ lag …

Andrew Dickey macht das gleiche wie Danny McAskill: Sein Bike beherrschen!

Montag, 26. März 2012

Alter Verwalter, immer wenn ich solche Videos sehe würde ich am liebsten mein Fahrrad nehmen und es…

…ganz weit weg stellen! Meine Körperbeherrschung auf dem Bike geht gerade mal soweit, dass ich während der Fahrt nicht runterfalle 😉

Aber seht euch doch mal das Video von Andrew Dickey an was ich beim Willy gefunden habe:

Apropo Bike, mein Bike ist nun wieder fit für den ersten Ausritt… doch ganz ehrlich, ich muss erstmal wieder etwas Kondition aufbauen. Gestern mit dem Kleinem 3 mal ums Auto gelaufen und fertig war der Jens, man wird halt nicht jünger, wa?

 

 

 

Video vom Nissan Batmobil äh DeltaWing in Action

Dienstag, 13. März 2012

Der ist schon geil, oder? Weitere Fakten über das Nissan Batmobil gibt es drüben bei Rad-ab.com !

Ausgefallene Adventskalender – nicht nur für Kinder ein Riesenspaß – und das ganze ohne Schokolade

Samstag, 8. Oktober 2011

Achtung Dauerwerbeblogbeitrag! Ich habe mir heute mal einen akutellen Spielzeugkatalog angeschaut. Warum? Weihnachten steht vor der Tür und schließlich hat meine Freundin ja einen Sohnemann der vom Weihnachtsmann sicherlich etwas haben möchte. Nun gut, auf jeden Fall war ich echt überrascht wieviel Adventskalender es inzwischen gibt. Ich hatte früher als Kind ja einen aus Schokolade, später als ich dann schon etwas älter wurde dann mal einen von Lotto mit den Rubbellosen (habe aber nie richtig was gewonnen dabei, ausser an Erfahrung, dass rubbeln nicht immer zum Erfolg führt).

Zurück zum Thema, nun gibt es Millionen verschiedene Adventskalender. Es gibt z.B. für Mädchen einen Pferde Adventskalender,  einen Adventskalender mit Kosmetik, einen Barbie Adventskalender, ein Filly Einhorn Adventskalender, oder einen Disney Princess Adventskalender. Für die Jungs gibt es dann einen Lego Star Wars Adventskalender, einen drei ??? Adventskalender, einen Lego City Adventskalender, einen Hot Wheels Adventskalender oder aber auch einen Cars 2 Adventskalender. Für beide Geschlechter geeignet ist dann wohl der Pixi Adventskalender, in dem jeden Tag ein tolles Pixi Buch zum Vorlesen oder Basteln versteckt sein soll. Auch die meisten Playmobil Adventskalender sind wohl für beide Geschlechter geeignet.

Wahnsinn, oder? Ich hab hier übrigens nur die Spitze vom Eisberg vorgestellt, denn da gibt es noch viel mehr und ich glaube demnächst geht das „Geschrei“ im Supermarkt wieder los. Gott sei Dank muss so ein Adventskalender in der Regel an die Wand und die Wände sind nicht so groß, dass alle gleichzeitig dran passen. Irgendein Argument muss man ja haben für die Kinder ;). Selbstgebastelte Adventskalender gibt es auch noch, aber ich fürchte, die Kinder wissen schon ganz genau was sie wollen… irgendeinen dieser 6944 Adventskalender!

Der schönste Adventskalender für Männer ist sicherlich eine 24er Kiste Pils – schön durchnummeriert… 😉

Arzt müsste man sein… …das Lachen vom Arzt kostet Faktor 2.3 ;)

Montag, 22. August 2011

…oh oh, ich vermute mal, dass ich mir nun wieder die Leidensstorys der armen Ärzte anhören muss wie schlecht es denen doch geht. Nun, mein Arzt macht dann da vermutlich etwas anders, denn der hat einen sportlichen Wagen vor der Tür, ist ständig braun gebrannt und auch gut gelaunt. Eine Tetanus – Diphterie – Pertussis Impfung kostet bei ihm auch nur 28,38 € zzgl. der Beratungskostenpauschale von 10,72 € (schließlich hat er mir ja kurz gesagt, dass mir morgen der Arm weh tun könnte) und das setzen der Spritze. Sagen wir mal pauschal noch mal 10,72 € für die Impfung. Diese Dienstleistung kostet bei gesetztlich versicherten übrigens nur 4,66 € für die Beratung und 4,66 € für das setzen der Spritze, deswegen freut er sich vermutlich so wenn er mich sieht, das Lachen vom Arzt kostet Faktor 2,3 ;).

49,82 € habe ich nun also für die Schutzimpfung bezahlt, habe ein Gefühl im Arm als hätte ich einen Tennisarm und durfte feststellen, dass die Ärzte immer noch gemäß der gültigen Gebührenverordnung aus dem Jahre 2002 abrechnen, ob die wohl im kommenden Jahr „leicht erhöht“ wird? Natürlich könnte ich mir die 49,82 € von der privaten Krankenkasse wieder holen, aber ich will ja nicht auf meine Rückzahlung verzichten. Wenn ich die private Krankenkasse nämlich in Ruhe lassen, bekomme ich Geld zurück. Ein fairer Deal, oder? Man darf nur nicht krank werden (oder den Scheiss halt selber bezahlen), das rechnet sich, wenn man nur mal ein paar Kleinigkeiten hat aber dennoch. Apropo Kleinigkeiten, da ich es gerade überwiesen habe: Eine Wurzelfüllung beim Zahn inkl. symptombezogene Untersuchung, Röntgen, Anästhesie (Narkose) kostet „mal eben“ 385,50 € für einen Zahn. Okay, ich war am Sonntag da, doch der Aufschlag von 12,82 € für einen Besuch am Sonntag fällt da nicht sonderlich ins Gewicht, oder?

Ich will hier gar keine Lanze für private Krankenversicherungen brechen, aber als ich heute beim Augenarzt angerufen habe (um dem Problem von Samstag mal auf den Grund zu gehen) erzählte man mir was von Termin im Oktober, das kurze Wörtchen „Privat“ sorgte dafür, dass ich nun morgen schon zum Augenarzt könnte und da soll mir nun noch einer sagen, wir leben nicht in einer 2 Klassen Gesellschaft. Ich bin mal gespannt was die Untersuchung beim Augenarzt kostet, ggf. reiche ich die gesammelten Kunstwerke Rechnungen dieses Jahr, ja doch noch bei der Krankenkasse ein…