Archiv für die Kategorie „getunt!“

Fiat 500 Gewinnspiel – Philips Colorvision macht die automobile H4 / H7 Welt bunt…

Samstag, 23. November 2013
Werbung / Advertorial

Kennt ihr das? Ihr seht einen Werbespot wo es auch noch ein Lied zu hören gibt und anschließend geht euch dieser Song nicht mehr aus dem Gedächnis? Vorsicht, das könnte euch auch im nachfolgenden Video von Philips passieren:

Nun habe ich mir extra Shazam auf meinem iPhone installiert. Shazam kennt ihr? Damit kann man anhand von kurzen Musiksequenzen das Lied erkennen lassen, oder halt auch nicht. „Wir konnten keine Treffer finden.“ vermeldete Shazam. Das Lied aus der aktuellen Philips Colorvision Werbung kann ich euch also leider nicht präsentieren, dafür die anderen Hauptdarsteller. Zum einen hätten wir da vier Fiat 500 Fahrzeuge in den Farben pink, gelb, blau und grün. Passend dazu die Leuchtmittel von Philips. Die Philips Colorvision H4 bzw. H7 Birnen bringen nicht nur bis zu 60% mehr Licht auf die Straße, nein sie reflektieren auch noch farblich hinterm Scheinwerferglas. Philips macht die Welt bunt. Keine Angst, diese Art von Lichtentertainment ist zugelassen, geprüft und erlaubt. Das Licht bleibt – wie die Weste – weiß. Wer sich neben den bunten Scheinwerfern für einen Fiat 500 interessiert, der sollte mal bis ganz nach unten scrollen!

jens-stratmann-philips-colorvision-gruen-blau-gelb-lila-pink-h4-h7

Inzwischen kann man die Colorvision Leuchtmittel von Philips, die ich im letzten Beitrag ja schon vorgestellt habe, auch kaufen, ich habe euch hier mal die passenden Links hinzugefügt:

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, gelb

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, rosa

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H4 2-er Kit, blau

H7-Scheinwerferbirnen:

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, grün

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, gelb

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7, 2-er Kit, rosa

Philips ColorVision Scheinwerferlampe H7 2-er Kit, blau

Weitere Informationen zu den Scheinwerfernlampen von Philips gibt es direkt auf der eigenen Webseite, dort gibt es auch noch mehr Bildmaterial. Zu dem oben versprochenen Gewinnspiel – wo es einen Fiat 500 zu gewinnen gibt – geht es hier: klick.

Termin in der Werkstatt verschoben – Sommerreifen kommen später drauf…

Donnerstag, 12. April 2012

Eigentlich wollte ich vor Ostern schon die Sommerreifen auf dem VW Caddy aufziehen lassen. Aufziehen lassen? Ja, ich werde älter! Kleiner Scherz! Meine Sommerreifen lagern in der Tat in der Werkstatt. Eigentlich hatte ich auch schon für den Wechselvorgang einen Termin, etwa eine Stunde Zeit hätte ich im Wartebereich des örtlichen VW Händlers verbringen sollen. Auf Grund eines anderen Termins habe ich allerdings abgesagt … und? Gut wars: Ostern hatten wir hier Schneefall und Temperaturen um den Gefrierpunkt, heute gibt es hier ein Graupelschauer und das Wetter macht immer noch keinen sommerlichen Eindruck.

Es gibt ja klare Regelungen von wann bis wann man welche Reifen fahren muss. Unangepasste Bereifung ist eine Ordnungswidrigkeit, kann bestraft werden, bzw. zu einer Verweigerung der Versicherungsleistung führen. Das alte Sprichwort von O bis O (von Ostern bis Oktober) verschiebt sich bei mir nun etwas, der nächste Termin ist im Mai, bis dahin darf der VW Caddy dann noch auf Winterreifen rollen, es sei denn es wird nun schnell viel wärmer. Denn dann passt die Gummimischung nicht mehr zu der Temperatur und der Verbrauch nimmt stark zu, also nicht der Kraftstoffverbrauch sondern der Verschleiß der Reifen. Stark abgenutzte Reifen sind übrigens auch wieder eine Ordnungswidrigkeit.

Früher war ich ja eher so der Breitreifentyp. Auf meinem Opel Corsa B hatte ich 195/50 15″ (ja, das sah dann auf einer 8×15 Felge schon breit aus) auf dem Opel Corsa A war es dann ein 195 / 45 14″ (auf einer 8 x 14″ Felge), auf dem VW Golf 3 waren es dann die obligatorischen 215/40 16″ Reifen auf 7,5 x 16″ Felgen vorne und 9 x 16 “ Felgen hinten… auf dem Astra G hatte ich 205/40 17″ auf 7,5 x 17″ Felgen… tja und heute? Heute fahre ich Nutzfahrzeug und hätte mich früher vermutlich wegen den Asphalt-Trennscheiben ausgelacht. Aber wisst ihr was? Das ist gar nicht schlimm! Jede Zeit hat seine Bereifung… und ganz ehrlich – ich habe mich früher viel häufiger über Bordsteinschäden geärgert als heutzutage, denn irgendwie passieren die mit solchen „normalen Reifen“ gar nicht mehr. Das mag aber auch daran liegen das ich nun Stahlfelgen mit Radkappen fahre – Kinder wie die Zeit vergeht.

via autogenau.de

Motorshow in Essen 2009 – das wars dann wohl… was nun?

Donnerstag, 3. Dezember 2009

…nein, hier gibt es keine Bilder von der Motorshow in Essen 2009, hier gibt es eher meine persönliche Meinung zu der ehemals größten Automobilen Messe rund um Tuning & Autosport.

Ich kann mich noch gut erinnern, es war vor über 15 Jahren, da war ich das erste mal auf der Messe und ich war begeistert, begeistert von den Ständen, von den Fahrzeugen, von der Qualität der Umbauten und als 15 jähriger natürlich auch von den Messe Hostessen und den D&W Girls, ich müsste lügen, wenn ich da nicht hingeschaut hätte.

Mein guter Freund „Reiner Zufall“ brachte mich in die Tuningbranche, am Anfang freute ich mich noch richtig, als Austeller auf der Messe zu arbeiten, ich pflege ja gerne den Ausstausch mit den Kunden und berate auch gerne im persönlichen Gespräch, doch genauso wie die Qualität der Messe nachgelassen hat – so hat auch die Qualität des Publikums nachgelassen – traurig aber wahr. In den letzten Jahren bin ich nur noch über die Messe gegangen um mir die Beine zu vertreten oder um mal das WC aufzusuchen was links & rechts von mir passiert ist, hat mich nicht mehr sonderlich interessiert, denn es war ja eh stets das gleiche.

In den letzten 11 Jahren war ich jährlich als Aussteller vor Ort, habe mir also 11 Jahre lang ins Gesicht husten lassen und mir beim Abbau in der zugigen Halle dann jedes mal eine Erkältung eingefangen… die Messe wurde ja kontinuierlich schlechter, die Gänge wurden immer breiter, die namhaften Aussteller immer weniger, die Besucher blieben fern – an dem sogenannten Pressetag konnte man in den leeren Gängen Federball spielen, also nutzten wir den Tag um die Ware einzuräumen. Wie gesagt, es blieb immer mehr Platz übrig…

Diese Freiflächen wurden mit „Ausstellungsfahrzeugen“ gefüllt, es gab eine „Spaßhalle“ – das ganze mutierte eher zu einem Volksfest als zu einer Messe rund um das Thema Automobil – das ganze hatte zum Schluss dann schon Treffen-Niveau – halt nur im Winter – und überdacht, aber mal so unter uns: Die Organisation auf den großen Opel & VW Treffen war früher schon um Welten besser als die der Messe Essen.

Dieses Jahr bleibe ich der Messe bewusst fern, 1. weil ich dort nicht arbeiten muss, 2. weil ich den Untergang des sinkenden Schiffs nicht persönlich miterleben möchte, denn meiner Meinung nach ist die Messe tot – und die letzten Wiederbelebungsversuche (um einen Euro reduzierte Eintrittspreise) scheinen wohl auch nicht zu greifen, meiner Meinung nach ändert da auch DJ Ötzi, Nic Gemba und Marusha die man sich für 28 Euro anschauen darf am 05.12. nichts an der Tatsache das für die Kunden nichts mehr innovatives geboten wird, denn Rennfahrzeuge schaue ich mir persönlich lieber in freier Wildbahn an, wenn ich Oldtimer sehen will gehe ich auf die Classica und wenn ich mir driftene Auto´s anschauen will besuche ich ein Treffen.

Die „Spielhalle“ von der Messe die sogenannte „Motorsportarena“ wurde „wegen dem großem Erfolg“ ausgebaut … na, kein Wunder, sind ja auch weniger Aussteller (bzw., weniger große Aussteller) , das eine Halle komplett verschlossen blieb (Halle 3) wird natürlich nicht in den sonst sehr beschönenden Presseberichten erwähnt , wie gesagt, die Messe verkommt zusehend, 155.000 Besucher kamen in den ersten 5 Tagen, das sind gerade mal 31.000 pro Tag (wenn die Zahlen stimmen, denn ich weiß ja nicht ob die zahlreichen Angestellten, Mitarbeiter, Aussteller usw. mitgezählt werden die täglich mehrfach rein und raus rennen…

In der VDAT Halle hält nur noch das Bottroper Unternehmen Brabus (welches von Bodo Buschmann geführt wird) die Fahne so richtig hoch, runterherum um den Brabus Stand sieht man nun – Oldtimer! Klar, schön anzusehen, so ein F40 hatte man damals aber auch bei D&W in Bochum sehen können – ganz ohne Eintritt.

Die Ausstellerliste liest sich wie ein schlechter Witz, Tuner sind so gut wie nicht mehr vorhanden und ganz ehrlich, ich persönlich führe das nicht auf die Krise zurück, denn in persönlichen Gesprächen hat man schon im vergangenen Jahr von der Unzufriedenheit unter den Ausstellern gehört, einige haben dann halt ihr Wort gehalten und haben der Motorshow in der Tat den Rücken gekehrt, zumal es ja noch Alternativen gibt (Tuningworld Bodensee oder ggf. demnächst in Dortmund – die neue „MY Car Tuning & Sportwagenshow“ –  von den Machern der Tuningworld Bodensee – rein zufällig findet diese Messe im November 2010 statt 😉 )

Weitere Info´s zur MY Car Tuning & Sportwagenshow in Dortmund gibt es hier: klick .

Sportspiegel für Astra G Cabrio / Coupe …

Freitag, 25. September 2009

…waren ja bis dato eher Mangelware 😉 – Hier findet man nun diverse verschiedene Sportspiegel für den Astra G , aber auch für das Cabrio und dem Coupe… sämtliche Bilder schon mal hier vorab, es gibt elektrisch verstellbare , leider nicht beheizbare, Sportspiegel oder halt manuelle – einige kann man sogar anklappen bzw. hochklappen:

Die Bilder habe ich heute mal erstellt, dafür sogar vorher das Auto gewaschen, wurde auch mal Zeit, um es der Waschanlage nicht ganz so schwer zu machen habe ich den Wagen vorher groooooßzügig mit Reiniger eingesprüht und mit dem Dampfstrahler vorbehandelt … naja, ich bin quasi mit einem Schaumhaufen in die Waschanlage gefahren, die Herren haben schon etwas irritiert geschaut…

Bei der Montage der Spiegel ist mir übrigens aufgefallen das ich nicht mehr alle Tassen im Schrank, bzw. ein paar Schrauben locker habe… einige fehlten sogar ganz. Also bin ich zum freundlichen Opelhändler gefahren und habe erstmal diverse Schrauben und Clipse nachbestellt… die sollen dann nächste Woche kommen – ich bin gespannt!

Während der Fotografieraktion (an einer Hauptstraße) ist mir übrigens nachfolgendes aufgefallen: Wenn man eine Kamera auf einem Stativ an die Straße stellt – bremsen alle Autofahrer! Wenn man auf einem Grünstreifen steht und Spiegel an einen Wagen schraubt – bremsen alle Autofahrer! Wenn man aber mal mit einer Panne, Abends im dunkeln auf der Landstraße steht – wetten da bremst keiner??

Die o.g. Sportspiegel kann ich auch für andere Fahrzeuge anbieten, Fragen kostet nichts 😉 und wer nicht fragt bleibt … ach lassen wir das 😉 – Interesse: Mailen! Gerne erstelle ich ein unverbindliches Angebot:  info@stratmann-tuning.de

Motor Startknopf „Engine Start“ beleuchtet

Montag, 6. Juli 2009

startknopf01

Motorstartknopf – Startknopf für den Motor – inklusive Relaisbox !

Starten Sie demnächst auch Ihr Fahrzeug wie die neuen Modelle (z.B. Honda S2000 , Porsche, Lamborgini, Ferrari, Ford Mondeo usw.) – einfach per Knopfdruck mit dem neuen beleuchteten Startknopf aus dem Hause CD CarDesign.

Der Schalter ist vorverkabelt und Anschlussfertig für die Relaisbox, diese wird einfach mit 4 Kabelverbindungen an Dauerplus, Masse und Klemme 50 & Zündungsplus (Klemme 15) angeschlossen.

Engine Start steht auf dem beleuchteten Startknopf – Gentlemen, start your engines… aber wenn schon , dann auch richtig – mit einem Startknopf aus dem Hause Stratmann Tuning.

Der Startknopf hat einen Durchmesser von 35 mm, eine Gesamtlänge (Einbautiefe) von 30 mm und wird von hinten mit einer Mutter befestigt.

Dem Lieferumfang liegt neben dem Befestigungsmaterial eine ausführliche Bedienungsanleitung bei, der ideale Show & Shine Artikel – in einer hervorragenden Qualität.

Die Versandkosten betragen 8,90 Euro – der Artikel kann hier bestellt werden. Fragen zu dem Startknopf werden gerne auch in den Kommentaren beantwortet!