Archiv für die Kategorie „Uncategorized“

Ein Video bin ich euch noch schuldig! Philips ColorVision Test 2014!

Dienstag, 7. Januar 2014

Ihr kennt mich, wenn ich ein Produkt interessant finde, dann will ich es auch ausprobieren. Von Philips hatte ich ja hier im Blog schon die ColorVision Leuchtmittel vorgestellt. Kurz angefragt und schon kamen die Testsample. Die sind nun im VW Caddy und auch im Nissan Bluebird verbaut und was soll ich sagen? Ja, ich sehe einen Vorteil bei der Lichtausbeute, ob es nun wirklich die 60% sind die Philips verspricht kann ich nicht nachkontrollieren, aber im Vergleich zu den serienmäßigen die vorher verbaut waren ist die Sichtweite gestiegen. Das kann man hier übrigens auch ganz schön in dem nachfolgendem Ausfahrt.TV Video sehen welches zusammen mit Jan Gleitsmann entstanden ist:

Die Philips ColorVision Leuchtmittel zaubern auch einen kleinen Farbschimmer in die Scheinwerfer, der Birdy schimmert nun gelblich, der VW Caddy in Violett / Lila und damit ist nun auch klar, wer hier zuhause welches Fahrzeug fährt, oder? Beim VW Caddy sieht man den Effekt auf Grund der Klarglasscheinwerfer noch etwas besser. Die Philips ColorVision Leuchtmittel sind in H4 und H7 erhältlich und für den Straßenverkehr zugelassen. Eine entsprechende Bestätigung liegt bei. Was soll ich sagen? Für die paar Euro mehr, kann man sich die graue Welt durchaus auch etwas bunter gestalten!

Fazit: Der Mehrpreis ist durch die bessere Lichtausbeute schon gerechtfertigt, das Farbenspiel nehme ich dann doch gerne als Bonus mit. Weitere Beiträge zu dem Thema gibt es hier, dort, da und natürlich auch hier. Die Philips Leuchtmittel werde ich nun im Langzeittest mal in den beiden Fahrzeugen lassen und genau darauf achten wann diese „den Geist aufgeben“. Bis dahin erfreue ich mich über das bessere Licht, die bessere Sicht und somit meine gewonnene Sicherheit, denn euch kann ich es verraten: Bei Dunkelheit sehe ich nicht mehr so gut…

Visitenkarten online bei viaprinto bestellt – ein kleiner Erfahrungsbericht

Donnerstag, 10. Oktober 2013

„Ich habe keine!“ – war immer meine Antwort, wenn mir jemand eine Visitenkarte zugesteckt hat. Als Blogger, Onliner, Multiplikator, YouTuber, Werber, was auch immer hat man ja zahlreiche Veranstaltungen. Hier und dort trifft man dann auch mal interessante Menschen mit denen man in Kontakt bleiben möchte. Nun kann ich beim fleissigen „Karten tauschen“ auch wieder mitspielen. Ich lebe online, also habe ich die Visitenkarten natürlich auch online bestellt. Durch Vitamin B, Zufall, wie auch immer kam ich zu viaprinto. Die werben mit dem Claim „Erfolg hat schöne Seiten!“ – den mag ich, also den Claim! Das Unternehmen viaprinto mag ich nun auch, die haben meine Ansprüche nämlich nicht nur befriedigt sondern übertroffen. Erwartet hatte ich eine hochwertige Qualität und eine Lieferung bis Samstag. Heute ist Donnerstag und heute klingelte nach nur 2 Tagen schon der Postbote und überbrachte mir die neuen Karten. In einer tollen Umverpackung, das ganze natürlich ökologisch vertret- und verwertbar. Gut geschützt und in der erwarteten Qualität. Vorher hatte man mich schon per Mail über den Status informiert und das Beste kommt zum Schluss: Das Unternehmen viaprinto liefert auf Rechnung. Vertrauen in die Zahlungswilligkeit der Kunden, das macht schon lange nicht mehr jedes Unternehmen. So ein Vertrauen sollte man belohnen, aus dem Grund habe ich die Rechnung (500 Visitenkarten 300 g/qm, matt, zweiseitig, farbig) für 33,57 Euro sofort bezahlt. Die Versandkosten sind mit 4,95 Euro vollkommen in Ordnung, vor allem wenn man bedenkt das ein normales Paket bei der Post schon 6,90 Euro kostet. Das Unternehmen gehört übrigens zur CEWE Stiftung & Co in Münster, vermutlich hat der alte Lokalpatriotismus wieder zu dieser Handlung geführt und nun bin ich echt begeistert.

visitenkarte-2

Der Bestellvorgang war einfach, die eingereichten Vorlagen wurden einer vollautomatischen Druckprüfung unterzogen und man soll die Visitenkarten nun auch  jederzeit nachbestellen können ohne die Vorlagen erneut hochzuladen. Simply Clever, oder? In ganz dringenden Fällen kann das Unternehmen viaprinto sogar einen Overnight-Express-Service anbieten. Da sollte man dann bis 18 Uhr bestellt haben und muss natürlich einen (kleinen) Aufpreis entrichten. Deutschland das Land der Nörgler und Meckerköppe? Hier gibt es nichts – aber nun wirklich gar nichts – zu meckern. Wir sollten häufiger mal loben, oder? Lobend möchte ich noch erwähnen, dass das Unternehmen eine kostenlose Service-Hotline hat, auch wenn ich die gar nicht benötigt habe. Was viaprinto sonst noch so drucken kann, schaut ihr euch nun mal lieber selber an: https://www.viaprinto.de/

Jetzt wird es Zeit für die Haushalts-Apotheke!

Dienstag, 9. Oktober 2012

Ganz ehrlich? Ich bin ein Jammerlappen! Kaum kränkel ich etwas vor mir her, dann könnte ich auch den sterbenden Schwan spielen! Ja! Ich bin ein Mann und eine Erkältung zieht mir die Schuhe aus. Ich habe dann Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, kann bei einer Nase die zu sitzt nicht schlafen und bin dann dementsprechend Mies drauf. Wenn der Körper sich dann noch wehren möchte und mit Fieber versucht irgendwas zu bekämpfen, dann strecke ich alle viere von mir und bleib liegen.

Mit den ersten Anzeichen einer Erkältung zwang mich meine Liebste hat mich meine Freundin gebeten doch mit zu kommen ins H2O. Klar, der Tag war schön, die Rechnung kam 2 Tage später. Damit meine ich nicht den Eintritt vom Erlebnisbad den ich per EC-Karte bezahlt habe, ich meinte die Erkältung die sich dadurch bestimmt verschlimmert hatte. Am nächsten Morgen kroch ich also aus dem Bett, erhöhte den Durchsatz von Taschentüchern auf nicht mehr messbare Dimensionen und fühlte mich Hundeelend. Als ich mich gerade wieder hinlegen wollte erinnert mich der Hund daran: „Raus!“

Mist! Qual der Wahl: „Liegen bleiben und später die Bude putzen?“ – ich gebe zu, ich habe einen Moment gebraucht um doch die richtige Wahl zu treffen: „Aufstehen und mit dem Hund raus gehen!“ – Meine Freundin sagt mir immer: „Frische Luft tut gut!“ – aber mir würde in dem Fall, die frische Luft aus dem Fenster reichen, da bin ich mir sicher. Mit gefühlten 40°C Fieber (es waren gerade mal 38,2° aber der Mann neigt ja zu Übertreibungen) ging es dann also mit dem Hund in den Wald. Anschließend kurze Verlängerung der Runde und ab zur Apotheke.

Wann seid ihr das letzte mal in so einer Apotheke gewesen? Die nehmen es vom lebendigen! Ehrlich! Ich habe 28,15 € ausgegeben! Für ein paar Tabletten gegen alles was ich nicht mehr haben will… als Bonus gab es 3 Salbei-Bonbons oben drauf. Für das Geld hätte ich eine Woche lang italienisch essen können bzw. hätte bei einer Bestellung vom Pizza-Blitz noch eine Flasche Rotwein dazu bekommen, der hätte sicherlich auch Symptome genommen (oder neue dazu gegeben).

Gut! Die Tabletten haben geholfen, doch nun wird es echt Zeit das ich mir hier mal so eine Notfall-Apotheke anschaffe. Wusstet ihr, dass ihr im Apotheken-Notdienst 2,50 € Aufpreis bezahlt. Also besorgt euch lieber mal was für Zuhause, vor allem wenn Kinder vorhanden sind. Also Schmerzmittel sollten immer im Haus sein, in meinem Fall halt noch Fiebersenker und Mittel gegen die Erkältung. Zahnschmerzen können vor allem an einem Samstag Abend / Sonntag ganz fies sein, also auch noch besorgen. Dazu noch ein paar Pflaster – fertig ist die Hausapotheke.

Für meine ständigen Erkältungen suche ich mir nun auch noch ein Wundermittel, ich habe letztens via Twitter nachgefragt ob jemand noch einen Geheimtipp hätte. CYSTUS 052 schrieb jemand. Ich bin solchen Sachen ja inzwischen sehr aufgeschlossen. In meiner Apotheke gab es die Halspastillen nicht – nicht auch nicht mehr als Medikament zugelassen sondern irgendwas anderes – Glück gehabt habe ich bei http://www.juvalis.de/ – dort gibt es diese (und natürlich alle anderen Sachen) online zu bestellen. Die CYSTUS 052 Dinger werde ich mir nun mal kommen lassen und wehe ich fange mir dann noch einmal eine Erkältung ein, dann twittert es aber 😉

Der Blogbeitrag vom 28.01.2012 fällt aus wegen Bodennebel ;)

Samstag, 28. Januar 2012

Nein, quatsch! Ich befinde mich gerade bei einem Umzug. Nicht etwa einen Karnevalsumzug, ne, so ein richtiger. Da werden Klamotten geschleppt und nicht geworfen, da geht man nicht verkleidet hin sondern schleppt Kleidung, da wird nicht gesoffen sondern… äh, warum eigentlich nicht?! So, ich schlepp dann mal weiter, irgendwann muss es ja zu Ende sein. Euch viel Spaß heute Abend beim „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ Finale, obwohl ich euch ja eher den Wilsberg auf dem ZDF ans Herzen legen würde. Ich hab den schon gesehen und kann spoilern: Verdammt viel BIELEFELD in der Episode!

Ich hab demnächst mehr Punkte als der HSV! One Day in Hamburg! Opel Ampera, Apple Store & Elbkind…

Dienstag, 20. September 2011

Naja, okay, bin ja auch selber schuld. Ich hoffe ja immer noch, dass es keine Blitze war, ich hoffe ja immer noch, dass ich mich da gestäuscht hab. Für rad-ab.com war ich in Hamburg, dort wurde ich mit dem Probefahrer zusammen in den Opel Ampera gesetzt den ich dann mal ausgibig leer fahren durfte. Hier geht es direkt zum Bericht von meiner Opel Ampera Probefahrt inkl. einigen Fotos aus der sündigen Stadt. Keine Angst, alle Fotos sind safe 4 work!

Hier noch ein paar Schnappschüsse die ich euch auch zeigen wollte:

Mit dem Kennzeichen ist der Opel Ampera doch ein Polizeieinsatzfahrzeug, oder?

Na? Wer kennt die Tankstelle?

Nach der Probefahrt (und meinem Rauswurf aus dem Apple Store Hamburg am Jungfernstieg)  haben wir noch kurz den Jens besucht, Jens meets Jens… Jens ist besser bekannt als Sandmann, der natürlich auch über einen besonders lesenswerten Blog verfügt. Hier mal ein kleines Foto, während der Probefahrer ordnungsgemäß überprüft hat, ob der Kaffebestand in der Agentur stimmt hab ich über die Räumlichkeiten der Agentur geschwärmt. Hier ist dann übrigens das Foto, einer schöner als der andere. Links unschwer zu erkennen, die schönste Messe-Hostess der IAA Alex Kahl, in der Mitte der Sandmann und meine Wenigkeit fand rechts noch etwas Platz:

Der arbeitet dort wo andere Urlaub machen möchten, direkt am Hafen von Hamburg in einer der coolsten Agenturen die ich kenne: Elbkind! Schöne Grüße noch mal in die Richtung und natürlich danke für die Bewirtung. Blick vom Elbkind Balkon:

Ist das cool? Das Büro von innen auch ein Traum aus Glas, Holz und hohen Decken – viel Platz also zum kreativen arbyten. Elbkind (schaut euch da mal die geile Flashanimation auf der Webseite an) ist unter anderem auch mitverantwortlich für die Ritter Sport Blog-Schokolade:

So genug davon… sonst bekomm ich noch Hunger! Euch einen schönen Tag!

 

Blogvorstellung von Zacharias Fuchs … inkl. Bewerbung als Verteidigungsminister und seinen Maschen bei den Frauen

Samstag, 5. März 2011

Ich hatte heute mal bei Twitter nachgefragt, wer Lust auf eine Blogvorstellung hat, Zacharias Fuchs war der 1. der sich per Twitter gemeldet hat, also hat er nun auch das Recht auf eine gebührende Blogvorstellung:

Zacharias Fuchs ist ein Freund der klaren Worte, in seiner Selbstdarstellung findet man raus, dass er für ein paar Server verantwortlich ist und das er in einer Hilfsorganisation tätig ist. In seinem Blog schreibt er Geschichten aus seinem Alltag – privates, berufliches und auch das Hobby kommt nicht zu kurz.

In seinem letzten Beitrag hat er sich als Verteidigungsminister beworben, davor hat er sich über seine Träume ausgelassen und wenn ihm einer blöd kommt, dann wird er einfach an den öffentlichen Pranger gestellt.

Im Januar hat er seine Maschen aufgezählt und somit eigentlich gezeigt, dass sein Profiltext bei Twitter nur Fassade ist, steht da doch geschrieben:

Macho! Ich bin nur hier bei Twitter wegen Titten und Ärschen. Danke sehr.

Nun, in seinem Blog hat er zugegeben, dass er Geoge Cloonie mag (ob es nun stimmt oder nicht, aber die Damen der Schöpfung lässt er in dem Glauben), er hat ein Frauenhandy (iPhone), mag Tupper und schaut verbotene Liebe. Er war mit Frauen in Twilight und lässt sich beim Einkaufen von Frauen beraten.

…und er schreibt Blogbeiträge wann es ihm passt und vor allem vertritt er die Meinung:

Wem das nicht gefällt, der/die darf das Browserfenster gerne schließen!

Was mir nicht gefällt: Die Anzahl der Blogbeiträge, waren es im Jahr 2008 nur 5, im Jahr 2009 immerhin schon 10, so waren es im Jahr 2010 nur 7. Im Jahr 2011 sind es immerhin schon 6 – und ich rede hier nicht über Beiträge pro Monat, Woche oder Tag, ich rede hier über Beiträge pro Monat! Ich habe selten ALLE Beiträge in einem Blog für eine Blogvorstellung überflogen ;).

Heute enden nachfolgende Blog-Gewinnspiele …

Donnerstag, 30. September 2010

…noch habt ihr die Chance bei einem (oder allen) nachfolgenden Gewinnspielen teilzunehmen:

T-Shirt / Lady Shirt : FairTradeMerch.com
Modell-Auto vom Fiat 500 + Fan Paket : Auto-Mattern.de
Handtasche (nicht nur für Frauen) : manomama.de

Ich wünsche euch viel Glück, morgen werden die Gewinner angeschrieben und mit „Nicknamen“ hier in dem Blog bekannt gegeben!

Ihr möchtet noch mehr gewinnen? Eine DVD wird unter allen YouTube Followern von nachfolgendem YouTube Channel verlost (Auslosung ist da am 03.10.2010).

Mountainbike: Neue weiße Shimano Klickpedale gegönnt …

Dienstag, 7. September 2010

…ich hatte ja hier schon geschrieben, dass ein Klickpedal das Zeitliche gesegnet hatte, aus dem Grund habe ich mir nun ein paar neue gegönnt und habe sogar ein Downgrade vorgenommen. Ich hatte vorher die Shimano 540er und nun hab ich die günstigeren 520er genommen – warum? Weil es die in weiß gibt!

So sah die kaputte Pedale aus:

shimano-klickpedal-defektShimano – Klick-Pedal PD-M540 silber

…jaja, dreckig – und kaputt! Ist halt ein Gebrauchsgegenstand 😉 , so sehen die neuen – weißen – Pedale aus:

shimano-klickpedal-weiß-pd-m520Shimano Klick-Pedale PD-M520 weiss incl. Cleats

…und heute wird der letzte Tag sein wo die so schön weiß sind 😉 :

klickpedal-shimano-weiss

Als nächstes kommt dann noch ein weißer Lenker und irgendwann mal weiße Laufräder …

Autofahrer: Jetzt schon an den Winter denken …

Montag, 23. August 2010

…klingt komisch, ist aber so! Der Winter kommt früher als man denkt!

quad-und-kaefer

Viele Autofahrer haben ja noch Sommerreifen und tauschen im Winter ihrer Kompletträder , sprich diese haben dann noch einen kompletten Satz Winterreifen (auf Felgen) irgendwo rumstehen. Falls das noch nicht der Fall ist solltet ihr euch nun noch schnell Winterreifen besorgen, denn wenn der Winter erst mal vor der Tür steht oder man mitten drin ist wird es eng bei den Reifendiensten.

Aktuell findet man zahlreiche Kompletträder (auch gebrauchte , aber noch gut erhaltene) bei den örtlichen Autohändlern oder in den einschlägig bekannten Internetauktionshäusern gibt es derzeitig auch viele Radsätze im Angebot.

Damit ihr da keine Fehler macht habe ich euch hier mal ein paar Tipps niedergeschrieben:

  • achtet auf die DOT-Nummer (Herstellungsjahr der Reifen)
  • schaut euch natürlich die Reifen gut an – ist der Reifen gleichmäßig abgefahren
  • hat der Reifen überall die gleiche Profiltiefe – falls nicht – FINGER WEG !
  • passt der Geschwindigkeitsindex ?
  • ist die Felge für euer Auto zugelassen?

Geschwindigkeitsindex? Der Geschwindigkeitsindex ist auch auf den Reifen aufgedruckt / erhaben eingeprägt:

Q = 160, R = 170, S = 180 , T = 190 , U = 200, H = 210, V= 240, VR = bis 210 , ZR = über 240 !

Das sollten die wichtigsten gewesen sein. Ansonsten sollten Autofahrer natürlich nicht nur an die Reifen denken, sondern auch an die Scheibenreinigungsanlage – da gehört nämlich Antifrost rein , genauso wie in das Kühlwasser (dort aber bitte nicht das gleiche Zeug reinkippen 😉 ). Einfach mal zum freundlichen Autohändler / zur freundlichen Autowerkstatt fahren und den Frostschutz testen und ggf. auffüllen lassen. Die Scheibenwischer sollte man sowieso alle 6 Monate mal wechseln, gerade vor dem Winter macht es Sinn, denn da müssen die Scheibenwischer am meisten leiden.

Das ganze kann man immer recht schön und vor allem meistens kostenlos im Oktober überprüfen lassen, da machen die meisten KFZ Meisterbetriebe nämlich Lichttests und testen natürlich auch die anderen Sachen mit… sprich die Scheibenwischer werden kontrolliert, die Beleuchtung gescheckt und in besonders guten Betrieben wird auch mal ein Blick auf die Batterie geworfen, denn die macht im Winter auch gerne mal schnell schlapp.

Breitreifen (oder generell) Sommerreifen machen im Winter keinen Sinn … und haben auch auf Schnee nichts zu suchen, es gibt auch breitere Winterreifen, wer also auch im Winter nicht auf die Optik verzichten möchte sollte sich vorzeitig informieren.

breitreifen-im-winter

Aber nun haben wir ja erst noch ein paar Tage Sommer (zumindestens kalendarisch 😉 ) , ich wollte euch nur schon mal daran erinnert haben, denn der Winter kommt ja früher als man denkt – letztes Jahr wurden wir ja auch „überrascht“!


Porsche 911 GT3 – in weiß…

Sonntag, 23. Mai 2010

911 GT3 320 kW (435 PS) bei 7.600 1/min 0-100 km/h in 4,1 s… das sind die Daten die Männerherzen höher schlagen lassen… zumindestens mein Herz lässt so ein Porsche 911 GT3 schon sehr hoch hüpfen…

…letztens auf der Autobahn kam dann so ein Geschoss vorbeigebrüllt um dann, naja seht selbst:

porsche-911-gt3-weiß-01

Tja, bei solchen Situationen hilft dann auch kein Porsche, in Baustellen und im Stau sind wir alle gleich ;-), da nützt auch die Tatsache das Walter Röhrl mit so einem 911er GT3 zum ersten mal mit einem serienmäßigem Wagen den legendären Nürburgring bzw. die Nordschleife unter 8 Minuten gefahren ist.

Aber als die Baustelle zuende war, ja da war der Sound wirklich genial …