Die Aschewolke ist wieder da, bzw. es ist eine neue Wolke…

…und die blockiert mal wieder deutsche Flughäfen! Also wer nun die nächsten Tage fliegen will, der sollte vorher auch schauen ob Eyjafjallajökull (klingt wie ein neues Ikea – Regal) noch spuckt und wo die Wolken gerade hinziehen.

Eyjafjallajökull macht es mir gerade auch nicht leicht. Einen Großteil meiner Waren bekomme ich aus dem Ausland, diese Produkte kommen in der Regel mit dem Flugzeug über den großen Teich und nun… naja, nun gibt es dort halt mal wieder Verzögerungen, aus dem Grund gebe ich bei der Lieferzeit nun „Schätzungen“ ab – aber eigentlich ist es doch wie ein Blick in die Glaskugel – denn was weiß ich ob Eyjafjallajökull (wird das eigentlich ein neuer Name für Kinder?) nächste Woche noch spuckt?

Als der Luftraum das letzte mal gesperrt wurde sind über 100.000 Flüge ausgefallen, Schätzungen zufolge sind die Fluggesellschaften damit ein Schaden von ca 2-3 Milliarden Euro (naja, der ist ja eh nichts mehr wert) entstanden. Dazu kommen dann natürlich noch die verdorbene Ware, die geplatzten Aufträge, die vielen privaten Schicksale usw.

Was lernen wir daraus? Der Mensch ist doch nur ein ganz kleines Licht , wenn Mutter Erde sich weigert, dann fliegt er auch nicht! Wo wir gerade beim Thema „Mutter Erde“ sind, haben uns nicht irgendwelche Meterologen und Professoren vor kurzem noch was von „globaler Erderwärmung“ erzählt? Meinten die damit den Kern der Erde? Denn hier draussen auf der Hülle ist es aktuell geschätzte 10° und gefühlte 5° und es soll ja auch erst zum nächsten Wochenende etwas besser werden.

Also hier in Münster sieht die Prognose für diese Woche wie folgt aus:

Heute: 14° bewölkt, Dienstag 12° Regen, Mittwoch 12° bewölkt, Donnerstag 14° bewölkt (schlecht für den Vatertagsausflug mit dem Bollerwagen und dem Einzelhandel der sich sicherlich schon das Lager vollgestopft hat), Freitag 16° bewölkt und Samstag – ja Samstag da zeigt sich vereinzelt mal die Sonne, daher 17° C.

Ich würde ja wegfliegen, aber das geht ja aktuell auch nicht 😉

1 Kommentar zu „Die Aschewolke ist wieder da, bzw. es ist eine neue Wolke…“

  1. Thomas sagt:

    Dieser Vulkan wird uns sicherlich noch länger ärgern – immer wieder mal. Ich glaube nicht, dass er seine Aktivität so schnell einstellen wird. Und je nach Windrichtung… sind auch wir irgendwann wieder mehr betroffen. Bei solchen Dingen zeigt sich dann immer, dass die Natur uns trotz Technik und allem Klimbim dennoch vollkommen in der Hand hat.

    Diese Aschewolke soll ja auch dafür Sorge tragen, dass es nicht so warm wird. Mal sehen was der Sommer 2010 bringen wird…. außer Schutt und Asche 🙂 .