Die Telekom – a neverending Story – Watt´n Saftladen!

Was folgt nach Teil 1 und Teil 2 einer Saga? Na klar, Teil 3…

Am Freitag kam ja wie gesagt anstatt einer SIM-Karte eine Auftragsbestätigung per Post , meine iPad SIM Karte ist also seit dem 08.07. freigeschaltet, das wurde mir auch telefonisch und im T-Punkt bestätigt, doch die SIM Karte ist leider nicht bei mir.

Samstag grüßte der Postbote auch nur freundlich und übergab mir …. Richtig: NICHTS! Heute habe ich dann wie ein scharfer Wachhund auf der Lauer gelegen , als ich den gelben Engel entdeckt habe (und damit meine ich nun nicht einen vom ADAC) bin ich direkt rausgerannt um … Werbung abzuholen – sonst NICHTS!

Also griff ich mal wieder zum iPhone – wählte die 2202 (das ist angeblich eine Servicenummer von der Telekom) um erneut 33 Minuten in der Warteschleife zu hängen… aktuell ohne Erfolg, kein Durchkommen zu den Beratern der Telekom… wahrscheinlich sind die alle mit twittern beschäftigt denn da gibt es auch einen Account namens: @telekom_hilft , naja, die schicken einem dann eine e-Mail Adresse, that´s it… habe denen mal den Link zu meinem ersten Blogbeitrag geschickt, darauf kam keine Antwort mehr , also mir will die Telekom scheinbar nicht helfen ;).

Heute Nachmittag werde ich dem örtlichen T-Punkt mal wieder ein Besuch abstatten und den Raum erst verlassen wenn mir eine Lösung vorgeschlagen wird, da gibt es einige:

  • Widerruf des alten Combi Card Vertrages und neuer Vertrag
  • Ersatz-Combi Card rausrücken und diese freischalten
  • mich aus meinem iPhone Vertrag lassen und mir das iPhone freischalten
  • mir den Buckel runter rutschen…

Update : Dank Vitamin B (und das muss ich nun wirklich genauso schreiben : DANK Vitamin B) bin ich nun im Besitz einer Ersatz-Karte, die nun auch schon freigeschaltet ist und funktioniert, der Typ im T-Punkt wollte mir nämlich 19,90 € abnehmen – für eine Ersatzkarte … die hab ich natürlich nicht bezahlt, denn ich hatte ja nachweislich noch gar keine… und dank Vitamin B ging das ganze dann ungewohnt Reibungslos, schnell und unkompliziert.

Ende Gut – alles Gut?

8 Kommentare zu „Die Telekom – a neverending Story – Watt´n Saftladen!“

  1. maik sagt:

    Wie gut, dass ich ein billiges Motorola – Handy habe und mir dieser ganze Apple- und sonstiger Kram nix angeht.

  2. Jens sagt:

    Apple kann da ja mal nun gar nichts für … und das sage ich obwohl ich kein Apple-Fanboy bin…

  3. Sven sagt:

    Na dann viel Spaß beim surfen im Internet mit deiner Ersatzkarte, die ja nicht mal wirklich eine ist, weil du die richtige noch nicht hattest 😉

  4. Jens sagt:

    …das wär mit O2 sicherlich nicht passiert, wa ? 😉

  5. Sven sagt:

    Dabei habe ich o2 jetzt schon weggelassen. Ich kann dir aber sagen, dass ich meine Anliegen mit o2 immer mit einen Telefonat, ohne 33 Minuten Warteschlange, lösen konnte 😉

  6. Kalliey sagt:

    Ich habe mir fürs iPad ne O2-Karte besorgt. Samstag bestellt, mal sehen wann die kommt. 🙂 Sicherlich dauert das nicht solange wie bei der Teledoof.

  7. O2 – iPad Micro-Sim | Kalliey® sagt:

    […] war sehr erstaunt, Schnelligkeit darf man in Deutschland bei den Handyprovidern ja eigentlich nicht erwarten. Die Einrichtung ging auch ganz fix, Tarif auswählen, Daten eingeben und Spaß […]

  8. Kalliey sagt:

    Edit: Montag gekommen. http://www.kalliey.de/o2-ipad-micro-sim/07/2010/