Die Telekom – Verschwörung – Teil 2 …

… a neverending Story? Ich hoffe nicht, denn sonst könnt ihr mich bald in der Klapse besuchen! Die Vorgeschichte gibt es hier zu lesen : klick

Also, heute kam ein Umschlag zuhause an, drin war … tadaaa eine Auftragsbestätigung aber keine Sim-Karte… die 10 Euro Gutschrift die mir gestern versprochen wurde – wurde natürlich auch nicht auf die X-Tra-Sim Karte gebucht, sprich mein iPad ist „Guthabenlos“ – aber ich zahle seit gestern für eine Sim-Karte die ich noch nicht habe.

Heute habe ich geschlagene 44 Minuten in der T-Mobile / Telekom Hotline verbracht, Kenner wissen was das bedeutet: 4 Anrufe bis zum bitteren Ende , dem Rauswurf aus der Warteschleife.

telekom-tpunkt

Dann habe ich meine sieben Sachen gepackt und bin zum T-Punkt gefahren (nicht zu verwechseln mit dem G-Punkt, der T-Punkt ist zwar auch rosa (magenta) – ist aber leichter zu finden) … keine Angst: Der Mitarbeiter lebt noch 🙂 . Ich dem Mitarbeiter also alles geschildert, doch ich glaube der doch mittlerweile komplexe Sachverhalt hat ihn etwas überfordert… denn es kam nach einem „…da kann ich Ihnen auch nicht helfen“ , der ultimative Rat:

„Haben Sie schon mal in der Hotline angerufen?“

Ich weiß nicht ob der mich verarschen ähh verkackeiern öhm veräppeln oder auf den Arm nehmen wollte … aber helfen konnte der mir auf jeden Fall nicht, immerhin hat er herausbekommen, dass die 10 € von der Telekom nicht auf die X-Tra Karte gebucht worden sind – sondern auf mein Kundenkonto. Clever vom rosa Riesen, die Mindestaufladung für so ne X-Tra Card liegt bei 15 € , hätte ich also wieder nen 5 € ausgegeben -> und das obwohl ich ja nen laufenden Vertrag habe (nur halt keine Sim-Karte).

Scheinbar nutzen die Call-Center-Agenten der Telekom gerne mal den Verweis auf den T-Punkt, anders rum scheinbar auch – denn via twitter hörte ich schon von einigen Vorfällen dieser Art. Event. sind es aber auch Doppel-Agenten und wurden gerade ausgewiesen – das könnte natürlich auch die schwache Besetzung und die somit verbundenen langen Wartezeiten begründen – ich wittere eine Verschwörung… aber weiter im Text…

Dann fragte er mich: „Sollen wir es nun aufladen? 15 €?“ Ich: „Nein!“ Er: „Was wollen Sie denn sonst machen?“

Naja, da fiel mir schon einiges ein, aber das eine wäre fies, das andere verboten, also faselte ich etwas von „Widerrufsrecht und Wechsel zu O2, Base, Vodafone …“ – mir und ihm war wahrscheinlich bewusst das ich das nicht tun würde, sondern nun abwarten muss bis eine Sim-Karte kommt.

Ich bin dann nochmal zu dem Store gefahren wo ich mir mein iPad gekauft habe, kleines Gespräch unter „Freunden“ und zack, 15 € X-Tra Card Guthaben auf meiner X-Tra Card, schade das der Kundenservice nicht überall so wunderbar ist…

…so, was kann noch Schief laufen?

  • ich bekomme keine SIM-Karte
  • ich bekomme die falsche SIM-Karte
  • ich bekomme eine SIM Karte und die ist nicht freigeschaltet

Ich tippe auf : Ich bekomme eine falsche SIM Karte die nicht freigeschaltet ist, Wetten werden noch angenommen! Heute kam per Post wie gesagt nur die Auftragsbestätigung (die ich am 05. übrigens schon per Mail hatte) … mal sehen wann der Rest kommt.

Schlagworte:

12 Kommentare zu „Die Telekom – Verschwörung – Teil 2 …“

  1. Sven sagt:

    O-O-O two blue, mehr sage ich nicht 😉

  2. Jens sagt:

    Das wird nun ein Running-Gag 😉 – beim nächsten Telekom Beitrag darfste dann wieder Ohhhhh 2 brüllen 😉

  3. Sven sagt:

    Aber mal im ernst, bei 02 Blue hättest du 5 GB Traffic mit voller Geschwindigkeit für 25 Euro gehabt, bei der Telekom hast du für 19 Euro gerade mal 3 GB, was bedeutet das du bei der Telekom pro GB 1,66 mehr zahlst 😉 Was aber das letzte mal das ich das erwähnt habe, beim nächsten mal lass ich mir was anderes einfallen.

  4. Jens sagt:

    Na, dann bin ich aber mal gespannt 😉

  5. Lutz Balschuweit sagt:

    Die X-Tra Sim ist also von einem anderen Shop als Telekom? Als Weiterverkäufer?

    Vielleicht kann deshalb die Telekom das Guthaben da nicht drauf buchen.

    Aber der Shop hat Dir ja helfen können.

    Diese Erfahrung macht man immer wieder bei Crossselling-Angeboten.

    Trotzdem solltest Du bei der Telekom bleiben. Und wenn Du es nur wegen dem tollsten Aktionär der Telekom machst….

    Wegen mir :mrgreen:

  6. Jens sagt:

    Naja, beim ersten Telefonat konnte die Telekom ja noch Geld drauf buchen, das haben die dann ja getan weil ja meine Karte unterwegs sein sollte und 2 Tage braucht…

  7. Lutz Balschuweit sagt:

    komische Sache

  8. Jens sagt:

    Da läuft halt nun alles schief was schief laufen kann …

  9. Michi sagt:

    Der T-Shop Typi hätte z.b. anrufen können, eine kostenlose Ersatzkarte (auch gern als Micro-SIM ^-^) ausstellen lassen können und du hättest sofort loslegen können. Zumindest wenn diese Karte überhaupt schon bearbeitet war. Wenn nicht hätte er sogar einen Verkauf gehabt und dir nen neuen Schalten können. DANN hättest du nur noch die Karte die mit der Post unterwegs sein soll widerrufen müßen.
    So hätte ichs gemacht!

  10. MTNobis sagt:

    Du tust mir leid. Aber das passiert in jedem guten Haushalt mal… mehr mal weniger…

  11. Jens sagt:

    Hach! Bin mal gespannt was heute per Post kommt … ich wette auf „nichts“ !

  12. Die Telekom - a neverending Story - Watt´n Saftladen! - www.jens-stratmann.de sagt:

    […] Die Telekom – Verschwörung – Teil 2 … […]