Dschungelcamp – Hungern dank Peter Bond… Tag 6

… das Dschungelcamp wird zur One-Man-Show, denn auch gestern durfte James äähh Peter Bond das Camp retten, bzw. er durfte es versuchen und mit seiner gewohnten coolen Art ging es dann auch zur Dschungelprüfung! Er sagte doch tatsächlich, dass er nur da hin müsse, da er ja soviele Fans hätte… (genau Peter, so wird es sein) – Also an Selbstbewusstsein fehlt es dem nicht…

Es war gestern aber auch nicht sein Glückstag, holte er bei seiner Prüfung doch sagenhafte 2 Sterne (=2 Essen für 10 Bewohner). Er musste in einer Höhle innerhalb von 7 Minuten die Sterne ertasten, war aber leider etwas zu langsam ;-). Zurück im Camp zeigte er die Beckerfaust, hat ich gefreut wie jemand der gerade den Davis-Cup und Wimbledon zusammen gewonnen hat und erzählte von der geilen Aufgabe – ich darf zitieren: „Was für eine aufregende, geile Nummer“ – hat der Peter Bond nicht auch mal Pornos gedreht?? (wie geil waren die denn, wenn die genauso geil waren wie die Prüfung gestern – ja dann gute Nacht).

Ich sag es ja , wenn wir die Giulia nicht sehen quälen können, lassen wir einfach das Camp verhungern und dementsprechend waren auch die Reaktionen auf den großen Peter Bond.

Giulia Siegel hat Peter Bond dann noch gewaschen wie ein kleines Kind, dieses verkündete er auch noch mal lautstark als die beiden zurück gekommen sind vom Badetümpel, apropo Kind. Nico Schwanz, der ja vom Alter her das Kind von Gundis Zambo sein könnte übte mit Ihr den Tanz aus Dirty Dancing und wenn ich sage „den Tanz“ – dann meine ich auch „den Tanz“ wo der Mann die Frau auf beiden Armen in den Himmel streckt…

Ingrid van Bergen berichtete noch von den Vorfällen damals, die komischerweise von den beiden Moderatoren unkommentiert blieben. Den Stars wurden dann auch noch die restlichen geschummelten Luxusgegenstände abgenommen (die Mausi hatte einen kompletten Schminkkoffer im Haar versteckt reingeschmuggelt).

Giulia und Mausi durften die Nacht im Dschungelgefängnis verbringen (als Tagesaufgabe) der Preis für eine Nacht mit geschätzten 20 Ratten war ein leckeres Frühstück, welches die Dschungelzicke aber nicht sonderlich genießen konnte, denn da Sie zum Abschuss ähh zur Wahl frei stand , wurde Sie natürlich auch von den Zuschauern gewählt und darf sich dann heute von Sträußen picken lassen.

Schlagworte:

3 Kommentare zu „Dschungelcamp – Hungern dank Peter Bond… Tag 6“

  1. Ralf sagt:

    Jaja, der Bond, dieser Schmalspurkasanova. Der kriegt ja nun wirklich gar nichts gebacken und bildet sich darauf noch etwas ein. Fans stellen ja irgendwie eine Art Freundschaft für den „Star“ dar. Wenn meine Freunde mich in eine Prüfung schicken würden, dann möchte ich ehrlich gesagt keine Feinde haben!
    Nunja, so langsam stellt sich heraus, wenn die Zuschauer gar nicht leiden können und das deckt sich ja auch mit unseren Meinungen wie ich sehe, nämlich die Dschungelzicke Giulia und den Bond! Mich erfreut jede Prüfung die an die beiden geht. In diesem Sinne: Auf ein Nächstes!

  2. Kessi sagt:

    …bin ich froh, dass es Dich gibt, so muss ich mir das nicht auch noch anguggen! :))

  3. Dave sagt:

    Die Sendung nervt solangsam echt.
    Nur noch B-Promis und langweilige Prüfungen.
    Die erste Staffel war noch ganz ok aber jetzt… neeee… 🙁

    Liebe Grüße