DSDS Casting 13.01.2010 – die Zusammenfassung

Die DSDS Casting Zusammenfassung vom 13.01.2010…

…jetzt geht es um Musik – nur um Musik und natürlich um das eine … es geht um Deutschland sucht den Superstar.

Hasso „Menowin“ Fröhlich (22) – vor 3 Jahren noch mit Handschellen in den Knast – jetzt mit La Martina Shirt zum Casting, vor 4 Jahren kam er in die Top 20 – das wichtigste für Menowin ist „durchziehen, Gas geben und gewinnen“ : …und die Chance bekommt er natürlich, er hat einen gelben Zettel – eine gelbe Karte heißt bei DSDS übrigens nicht 1. Verwarnung sondern Recall.

Jana-Marie Hansen (16) singt seit 9 Jahren – vor allem auf Partys – spielt Schulfussball, dort bekommt sie dann immer die Vorlagen und macht … nah ihr wisst schon, sie macht das Ding dann halt rein. Jana-Marie hat noch keinen Freund, hat aber schon mal geknutscht 😉 – das sind die Fakten die Trash-TV Deutschland interessiert , oder? „Setzt dich mit dem Po auf den Grill…“ sagte Bohlen – und dann wollte Jana-Maria nur noch eins, Dieter Bohlen knuddeln – wie süß – das ist ja soooo toll… und Volker gab dem Bohlen auch direkt einen neuen Titel: „Dieter – der Mensch“

Toni aus Schwarzenberg (Sachsen), ei verbübsch noma… ist Matthias Reim Fan und so verwurstete er auch direkt ein Lied von seinem Idol… Dieter Bohlen: „Du hast den Stock im Arsch, aber leider nicht den Taktstock!“

Die Sendung hat ne neue Quoten-Blondine, die 19 jährige Steffi Landerer aus Fürstenwalde (bei Berlin) hat große … ähhh … ganz große … Augen und Volker und Dieter haben Steffi auch garantiert nur in die Augen geschaut als Sie „Mercy“ vorsang… …aber die Leistung war eher „überschaubar“ sagte Volker, Nina gab Ihr ein „ja“ und Dieter lobte zunächst die Haare und Ihre Persönlichkeit und somit war Sie im Recall … je taime! (sagte Sie!) – übrigens – nur zur Info, Ihre Brüste sind echt.

Christian – der Junge mit der Gitarre – Paternoga (16) aus Recklinghausen , ist Schlagzeuger in ner Band, Gitarre spielen konnte er super , wirklich ich beneide ja Leute die Gitarre spielen können … … und auch er spielt nun im Recall!

Die 16 jährige Hamburgerin Andrea mit dem unausprechlichen Nachnamen macht Bauchtanz und Yoga und ist stolz auf Ihre Weiblichkeit und zeigte erstmal was Sie so kann , also Yoga und Bauchtanzmäßig … Sie hatte eine Taubstummenhose an, d.h. die Lippen bewegen sich aber man hört nichts… (er meint damit die Leggins, der Dieter – das olle Ferkel)

Feststellung des Abends: „In der Hauptstadt von Schlumpfhausen wohnen 10 Schlümpfe!“

Dann machte Andrea noch eine Ente nach – unglaublich was manche Menschen im TV so alles machen, sie sang „Das Beste“ von Silbermond und näselte sich ins Recall … durch Mitleid – erbärmlich , jämmerlich … früher hätte es sowas nicht gegeben, die traf den Ton nicht und kommt weiter, ey, ich kann auch nicht singen, wo ist meine goldene Schallplatte?

Glamour & Musik , dafür steht Rico Däbel (20) … der sich mit seinem „fetten Arsch (Zitat Bohlen)“ auf den Hocker setzte und mit der Gitarre : Knocking on heavens door – verunglimpfte , sry, aber das Lied kann unser Hund besser furzen als er spielen… „Rico, damit kannste Wasserbüffel bei euch von der Weide jagen“ –  „Die Rammelgeräusche von meinem Lieblingshasen sind rythmischer“ , der Bohlen haute mal wieder einen Kalauer nach dem anderen raus…

22 Jahre alt ist Ines Redjeb aus Hamburg , sie studiert, hat eine kleine Tochter und sang zunächst von Cassandra Steen „Wenn das Liebe ist…“ und bekam noch eine 2. Chance für Beyonce … „Du siehst besser aus als du singst…“ sagte Bohlen und schickte Sie weiter…

„Jetzt sind wir den Menderes los…“ sagte Dieter Bohlen zum Michael Jackson Double Timo Harder (19) , jetzt mal unter uns, der Bengel hatte sich extra eine Lederjacke bei eBay ersteigert – nur für das DSDS Casting, dann macht er sich tatsächlich zum Affen und Michael Jackson nach – the King of Pop würde sich im Grabe umdrehen wenn er sich den Mist anhören müsste. „Timo du weißt ja schon, dass deine Stimme eher so Kondommäßig ist…“ – der Bohlen , wurde immer besser… „Du brauchst nicht wieder kommen – weil du kannst nichts!“ „Du kannst überhaupt nicht tanzen und überhaupt nicht singen …“ sagte er noch zu Timo und gab ihm damit den finalen Todesstoß. Naja, immerhin war der Timo ja auch schon in den Kieler Nachrichten … und die haben gesagt er könne tanzen – naja, das hat er halt geglaubt und er war der festen Überzeugung er sei besser als unser Menderes Bagci! Apropo, den sehen wir nächsten Samstag im Casting 🙂 .

„Meine Stimme ist einzigartig und es ist mir egal was du sagst“ sagte Sebastian „Bastian“ Conrad (17) „ich bin ein Gewinnertyp – scheitern kommt nicht in Frage“ hatte strahlend blaue Augen, blaue und rosafarbende Schnürsenkel und klang laut Dieter Bohlen nach einem „besoffenen Lurch“ nach einer Mischung zwischen „kotzen und kiffen“ – „wenn du auf dem Klo sitzt und singst und neben dir sitzt einer auf dem Klo und furzt dann singt ihr ein Duett“ … aber auch Sebastian ist Beratungsresisdent und bleibt bei seiner Meinung…

…nächsten Samstag geht es weiter, ihr könnt euch freuen – ich tue es !

Schlagworte:

6 Kommentare zu „DSDS Casting 13.01.2010 – die Zusammenfassung“

  1. Marco sagt:

    Mir fehlt noch immer so ein richtiger Aha-Effekt, also jemand, der so richtig überzeugt. Aber schief singende Leute weiter lassen, sei es aus Mitleid oder sonst, nee, ich weiß nicht …

  2. bierskoda sagt:

    Warum ist dann der „Menowin“ in den Knast gegangen? Einen von uns betrogen? Bohlen oder jemanden anderen überfallen? Der hat sich im Knast so lange was vorgelogen, bis er selbst daran glaubte, dass er was kann. Und wenn er bei Bohlen DSDS nichts wird, wird er sich vielleicht neue Opfer suchen (im Knast hat er gelernt, noch besser zu lügen) und danach weiter gesiebte Luft atmen.

    Die Sprüche vom Bohlen sind schon hart. Auch wenn ich manchmal schmunzeln muss, aber bedenkt der Bohlen nicht, wie viele Kinder diese Sendung sehen? Die übernehmen doch die Sprüche. Gut, sie sind inzwischen keine Waisenkinder mehr, aber man muss ja nicht übertreiben. Der Bohlen bekommt wegen der „Taubstummenhose“ bestimmt noch Ärger.

  3. bierskoda sagt:

    War wohl nichts. Noch einmal neu (hoffentlich klappts jetzt):

    Warum ist dann der “Menowin” in den Knast gegangen? Einen von uns betrogen? Bohlen oder jemanden anderen überfallen? Der hat sich im Knast so lange was vorgelogen, bis er selbst daran glaubte, dass er was kann. Und wenn er bei Bohlen DSDS nichts wird, wird er sich vielleicht neue Opfer suchen (im Knast hat er gelernt, noch besser zu lügen) und danach weiter gesiebte Luft atmen.

    Die Sprüche vom Bohlen sind schon hart. Auch wenn ich manchmal schmunzeln muss, aber bedenkt der Bohlen nicht, wie viele Kinder diese Sendung sehen? Die übernehmen doch die Sprüche. Gut, sie sind inzwischen keine Waisenkinder mehr, aber man muss ja nicht übertreiben. Der Bohlen bekommt wegen der “Taubstummenhose” bestimmt noch Ärger.

  4. bierskoda sagt:

    Ich will „Bohlen“ streichen. Und warum wird das nichts? Wie beendet man das „streichen“???

  5. Jens sagt:

    Habs mal für dich gemacht , du musst jeden Befehl wieder mit / aufheben !

  6. Tom sagt:

    Hervorragend auch der Spruch von Rico (Axl) Däbel:

    „Sie waren relativ schnell nicht überzeugt von der Stimme“

    Da fällt einem doch nix mehr ein…………………….