Endlich mal wieder auf dem Mountainbike…

…ging es heute!

Nachdem wir vor 2 Wochen noch „durch den Monsum“ gefahren sind, hatten wir heute einen richtig schönen, sonnigen, Herbsttag – nicht zu kalt, nicht zu warm… also sollte es heute auch mal wieder aufs Mountainbike gehen.

Ziel war unklar, aber wir haben uns zunächst mal bei Freunden getroffen und sind zunächst Richtung Tierpark Olderdissen gefahren, anschließend eine Runde um den Fernsehturm – Richtung Werther und dann wieder zurück. Strecke war für mich etwas zu kurz (nur 24km) aber gespickt mit schönen Anstiegen und natürlich auch ein paar Abfahrten.

ft01

Ich hab mich schon gefreut heute mal wieder auf meinem Bike zu sitzen, durch meinen Sturz vor 2 Wochen habe ich ja nun 2 Wochen lang pausiert und war heute quasi das erste mal wieder im Wald, klappte aber ganz gut, bis auf einen Anstieg (wo alle geschoben haben) bin ich auch drauf geblieben, auch jetzt habe ich noch keine Knieschmerzen – ein gutes Zeichen!

ft02

Nach der Abfahrt durch diese netten Bäume wackelte mein Garmin eTC Vista auf einmal, welches ja normalerweise momentan so den Platz neben dem iPhone Fahrradhalter (der Otterbox fürs Fahrrad) hat:

ft03

Da ein Freund ja sein Navi schon mal im Wald verloren hatte, habe ich meins durch die Kordel gesichert und das war auch gut, denn kurze Zeit später baumelte das Navi an der Kordel, die Schraube hatte sich gelöst, sowas darf und sollte eigentlich nicht passieren, aber mir ist es lieber, es löst sich die Schraube des Navis als ein paar Schrauben von der Bremse ;).

Heute hatten wir ein paar kleine technische Ausfälle: Wenn man so blöd ist wie ich und vergisst die Akkus vom Navi aufzuladen, muss man halt auch damit rechnen, dass das Navi nicht funktioniert – PUNKT! Bei Miss Bielefeld ist irgendwas mit der Schaltung, aus dem Grund geht das Bike auch morgen mal in die Werkstatt, nun haben schon mehrere daran rumgedoktert (ja ich auch…) und die Schaltung tut immer noch nicht das, was sie soll…

Miss Bielefeld will auch noch die Bremsen ansprechen – wobei –  habe ich euch eigentlich schon von der Story erzählt wo Sie mir zugerufen hat : „Meine Hinterradbremse funktioniert nicht richtig ?“ Naja, ich weiß nicht was die Hinterradbremse mehr machen soll ausser blockieren, denn Miss Bielefeld zog eine 25 Meter lange Bremsspur hinter sich her , okay – es war nass – okay, es war matschig – aber dann wirklich zu sagen, die Bremse funktioniert nicht richtig… Respekt ;-).

Heute waren nur nette Leute im Wald, die Jogger, Nordic Walker und Fussgänger sind stets stehen geblieben haben teilweise noch nett gegrüßt und somit war es nicht nur ein herrlicher Herbsttag im Wald – nein, es war auch echt eine Bereicherung – denn heute haben wir mal ganz andere Streckenteile im Teutoburger Wald gesehen.

Next Sunday is Bike Time! Achja, demnächst ist ja Halloween, hätte da noch eine Verkleidungsidee:

ft04

Zu Halloween und Karneval fährt man mal als Ku-Klux Klan Biker durch den Wald 😉 (natürlich nicht ohne Helm)

Das biken hat echt Spaß gemacht, anschließend noch schnell die Bikes gereinigt – was mir mal wieder aufgefallen ist – warum habe ich beim biken nur ein Fahrrad – beim putzen aber zwei? Ich sollte mir da echt mal Gedanken machen 😉

Schlagworte:

10 Kommentare zu „Endlich mal wieder auf dem Mountainbike…“

  1. Lutz Balschuweit sagt:

    Colle Tüte Verkleidung 😎

  2. Jecca sagt:

    hach jaaa, ich wünschte, ich hätte auch so ein hobby wie fahrrad fahren oder irgendwas anderes sportliches ^^

  3. Paddy sagt:

    nicht das du jetzt übertrittst,vom twitterclan zum ku-klux klan,gelle 😉

  4. Lookbehind sagt:

    Ach herjeh
    Fahrrad fahren müsst ich eigentlich auch dringend mal wieder. Bin ich schon den ganzen Monat nicht mehr. Aber iwie fallen die 3 dazu nötigen Komponenten (Zeit, Wetter, Lust) auch nicht mehr auf einen Tag zusammen. Jetzt wirds auch noch immer so früh dunkel… Gut das man noch andere Hobbys hat.

  5. Lookbehind sagt:

    Ach, Thema Bremse:
    Eine blockierte Bremse is nicht zwangsläufig ein Zeichen für eine funktionierende Bremse. Eine gute Bremse, kann man so feinfühlig dosieren das sie so grade eben nicht blockiert. Wenn sich die Bremse nicht mehr so fein dosieren lässt, kann das durchaus auf einen technischen Defekt hindeuten. Grade bei den Hydraulik-Bremsen ist gerne mal Luft mit im Schlauch, und das erzeugt die dollsten Effekte. Von bremst garnicht, bis bremst manchmal, oder man hat schlicht kein Gefühl im Bremshebel.

  6. Lutz Balschuweit sagt:

    @Jecca

    musse doch nur machen. Einfach machen 😎

  7. derhenry sagt:

    Ha, so ein Cube hatte ich auch – bis es mir (an- und eingeschlossen) aus dem Keller geklaut wurde. Und den eTrex habe ich auch. Lustich.

  8. Jens sagt:

    Na, ich hab deins nicht – beide Sachen ganz legal im Fahrradhandel erworben … aber sowas ist immer ärgerlich , hast du es wenigsten ersetzt bekommen? Zufrieden mit dem eTrex?

  9. derhenry sagt:

    Die Abwicklung mit der Versicherung verlief 1a, ja. Und das eTrex habe ich neulich erst mal wieder beim ersten Ausflug in die geocaching-Welt genutzt.

  10. Diese Woche habe ich viel gezwitschert… 2009-11-01 | JS79 sagt:

    […] Blog Beitrag:: Endlich mal wieder auf dem Mountainbike… http://www.jens-stratmann.de/?p=3386 […]