Eure erste Webseite (also die, die ihr zuerst besucht habt) ?!

So, das WWW ist nun also 20 Jahre alt, also Butter bei die Fische, was war denn eure erste Webseite die ihr euch angeschaut habt (falls ihr euch überhaupt noch erinnern könnt).

Bei mir war es tatsächlich die Webseite von Münster, denn da gab es damals so lässige e-Mail Adressen (das haben die inzwischen eingestellt). Dann gab es da einen Chat an den ich mich erinnern kann, man ist das lange her. Ich war ja schon zu Zeiten online, da war an sowas wie WWW nicht zu denken, mit 1200 Baud und einem selbstgelötetem Modem über CB-Funk. Packet Radio hieß das ganze und es gab Mailboxen, Repeater usw. so konnte man mit Leuten z.B. aus dem Ruhrgebiet schreiben wenn man in Münster saß. Man war das damals eine tolle Technik und nun sind wir etliche Jahre weiter und können über sowas schmunzeln. Tolles Web 2.0, oder?

Ins Internet bin ich damals über so Einwahlnummern gekommen, mein erstes Modem hatte 14.400 Baud, später dann 28,8 und dann kam irgendwann DSL. Ich kann mich zwar noch gut an die, schlechte, AOL Werbung erinnern und an die Massen von CD-Roms, doch bei AOL war ich nie. Ich war bei Freecity und später dann bei der Telekom mit einem DSL Anschluss.

Meine Domain habe ich seit dem Jahre 2003, am Anfang war hier noch eine statische Webseite drauf, erst 2008 folgte der Blog, aber darum soll es hier ja nun gar nicht gehen, sondern es geht um die kleine aber bescheidene Frage:

Was war eure erste Webseit die ihr im World Wide Web besucht habt? Wenn ihr etwas mehr als nur einen Kommentar schreiben wollt, könnt ihr das hier gerne auch als Blogparade / Stöckchen ansehen.

 

Schlagworte: ,

17 Kommentare zu „Eure erste Webseite (also die, die ihr zuerst besucht habt) ?!“

  1. Michael Steinheuer sagt:

    Yahoo, Altavista, Cern – irgendwann zwischen Herbst 1996 und Mitte 1997 beim „Wochenend-Surfen“ an der Uni. Habe seit 2001 eine eigene (bzw. mittlerweile 5) Domain(s) …

  2. Jens sagt:

    Hach, Altavista habe ich früher auch benutzt…

  3. Jaycee aus dem Atomlabor Wuppertal sagt:

    Die Seite meines alten Providers TeleBel um eine (die erste) Homepage einzurichten.
    Vorher via Palm Pilot Pro auf „App“-Portalen 😉
    und ahh halt via BTX die Chaos Computer Club Page !

  4. Stutzl sagt:

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, auch wenn es 1997/98 war. Damals hatten wir schon den puren Luxus – ISDN. Was bot sich an? Telekom. Damals mit der miesen Software von Telekom online gegangen und ergo war meine erste Website, die ich jemals zu Gesicht bekam, die von T-Online. Erst danach kam ich zu Yahoo, GMX, Google und wie sie alle heißen 🙂

    Nebenbei war ich AOL Kunde 🙂 genau um Nikolaus 2001 wechselte ich zu AOL auf DSL. Das war meine erste Flat für umgerechnete 40€ im Monat mit dem Sprung von 64K auf 768k. Trotz der CDs war AOL sehr zuverlässig. Mann, war ich damals happy 🙂 nix mehr mit 6-8 Pfennige pro Minute online und so n Quark 🙂

  5. Heiko sagt:

    Meine erste Seite? Keine Ahnung. Echt mal, das ist schon ewig her und wenn ich ewig sage dann meine ich auch ewig! 🙂

    Ich weiß nur das mein erstes Interneterlebnis auf einem Amiga war. Alleine die Konfiguration war ein Akt. Macht sich heute keiner mehr ein Bild von.
    Eine Recht gute Beschreibung was, wie und wo man am Amiga drehen musste um ins „Netz“ zu kommen findet man heute immer noch unter dieser Adresse: http://peta.mobilserver.cz/amiga/

    Mosaic war mein erster Browser, bis dann irgendwann Voyager kam. Hach, das waren noch Zeiten. Die Kiddies wissen gar nicht wie gut sie es Heute haben… 😉

  6. Jörg sagt:

    Moin Moin,

    interessante Frage… ich weiss dass früher Yahoo und Altavista angesagt waren.

    Wir waren damals noch bei AOL, daher war auch Mailaccount und Startseite bei AOL, da gabs ja noch diese Software in der man gefangen war… erinnert mich gerade an den Modem Einwähl Ton …….. 😀

    Die erste Webseite hatte ich bei beepworld und die erste Mailgruppe über Lycos.

  7. Jan sagt:

    Mitte der 90er war, wie es hier auch in den Kommentaren hervorgeht, nun einmal AOL sehr präsent… Und auch ich bin damals der massiven Werbung anhand der „Frei-CDs“ erlegen und meine erste richtige WWW-Webseite war die von AOL… Und das alles mit dem alten Modemgeräusch… Herrlich, aber das ist trotz allem etwas was ich nicht vermisse 😉

  8. Zeitzeugin sagt:

    Habe auch letztens darüber nachgedacht und es als postingwürdig empfunden, aber jetzt mal kurz hier:

    Neine ersten Seiten dürften Fanseiten zu DSA, sowie Elfquest gewesen sein.
    Wir waren glaube ich immer bei T-Online. Mit einem blöden Modem, das natürlich immer gepiepst hat; das Internet war zeitgemäß teilweise unerträglich langsam.

    Daran will man sich ja kaum zurückerinnern *g*

  9. Jörg sagt:

    Oh Mann … meine ersten „online-Erfahrungen“ habe ich mit einem „C64 + 300 Baud Highspeed-Akustikkoppler“ gemacht. Der war nicht ganz so legal … ist aber vermutlich verjährt ;-).

    Damit trieb ich mich dann im FidoNet herum und habe mich gefreut wie ein Schnitzel, wenn die Verbindung mal länger als 10 Minuten stabil blieb?

    An meine erste Internetseite kann ich mich tatsächlich nicht erinnern … vielleicht die Cern-Seite?

  10. Mad sagt:

    … per BTX die Seite der Telekom denke ich, aber im Netz wohl auch yahoo.de.

  11. Dominik sagt:

    Meine ersten Interneterfahrungen hatte ich mit AOL. Das war ein Client mit dem man sich einwählen konnte und dann in einem grafischen Portal gelandet ist. Ich bin damals, da ich ja noch sehr jung war, auf die Seite bzw. das Portal von BRAVO. Ich denke das war meine erste Seite wenn man das als Seite definieren kann. Ich denke die war irgend wie mit Flash aufgebaut. Gab es das überhaupt schon? Ich weiß es nicht! Auf jeden Fall sah es mehr aus wie ein Spiel!

  12. Stefan Wienströer sagt:

    Ich glaub das war t-online.de, war glaub ich die Startseite des komischen T-Online-Browser^^

  13. Matthias sagt:

    Einen wunderschönen guten Morgen,

    es dürfte wohl Ende der 90er (man, was für eine Zeit *schwärm*) gewesen sein.
    Der Zugang per ISDN von der Telekom, die erste Seite war die von der Telekom.
    Aber was kam dann, ich weiß es nicht mehr genau, aber bestimmt was auch bild.de dabei…

    regnerische Grüße

    Matze

  14. Toonmix sagt:

    Ganz am Anfang gab es ja erst nur die Mailboxen von irgendwelchen Gruppen, wo man sich anmelden musste. Das war für mich der Internet-Anfang.
    Die erste Webseite war glaube ich die von AOL.
    Die zweite war bestimmt ne‘ Sexseite. ;-))

  15. knoxer123 sagt:

    Also ob es wirklich die erste Webseite war, die ich besucht habe, kann ich nicht 100 % sagen, aber als ich 10 oder 11 erinnere ich mich, dass ich die Antenne Bayern Webseite (Radiosender) besucht habe 😀

    Aber wahrscheinlich war es einfach nur Google 😀

  16. Mein erstes Mal, oder meine erste Website die ich besuchte. » Michael Seidl sagt:

    […] Macht auch mit bei seiner Blogparade, hier der Link – http://www.jens-stratmann.de/eure-erste-webseite-also-die-die-ihr-zuerst-besucht-habt/2011/08/07 […]

  17. Rascal sagt:

    1995 die ersten PC mit win 3.11 an der Uni.. und nem explorer bzw. Netscape.
    Die erste Website, die damals überhaupt irgendwie ging, war die von Quarks & Co (www.quarks.de war es damals, jetzt im WDR integriert). Alles andere hatte irgendwie null Inhalte hinterlegt – und wenn, dann nur englische.
    Standardsuchmaschine war damals für mich webcrawler.com, ich fand die Spinne im Logo cool. 😉
    Gechattet wurde anfangs noch via Diskettenprogramm, später auf http://www.chatting.com mit Amis und anderen englischsprachigen… die erste e-mail-Addy abgesehen von der Uni-Adresse war von planetall.com (gibt’s auch schon endlos lang nicht mehr), die vereinte irgendwie alles.

    Zu Hause folgte dann etwas später das erste 128k Modem. In grün, es hieß Fun Micro-Link (oder so) und gab tolle Geräusche von sich beim Einwählen. >.< Bin damals mal kurz bei AOL gelandet, einfach weil Bekannte sich dort in den Chats tummelten. War aber froh, als ich dem Verein wieder den Rücken kehrte. ^^ Und so zog sich das ganze hin... bis zum ersten DSL-Anschluss und der ersten Internet-Flat. Ist moderne Kommunikation nicht wunderbar? 😀