Fakealarm bei Friendscout iLove o. ä. Singlebörsen …

… man man man, eigentlich dürfte mich das Thema ja nicht mehr interessieren, aber einen Blog Beitrag ist es mir trotzdem wert – einige Bekannte (männlich & weiblich) sind z.B. bei Friendscout , iLove usw. angemeldet und erzählen mir halt teilweise von ihren Erlebnisen, ich werde hier mal ein paar schildern – natürlich ohne Namen zu nennen:

Der Bernd (Name geändert) zum Beispiel, Bernd ist etwas über 30 und sucht halt auch virtuell sein Liebesglück und wird halt desöfteren auch angeschrieben, Bernd (das Brot) sieht gut aus, dementsprechend schreiben ihm auch die attraktiven Frauen aus dem world wide single web an, jetzt häufen sich allerdings die Fake-Mädels …

Was ist ein Fake? Mmmh, gute Frage , waren es früher noch Kerle die sich Abends mal einen Spaß gemacht haben und mit einem Frauennamen in einen Chat gegangen sind – ich wette das hat jeder Mann schon mal gemacht – ich kann mich da auch nicht ausschließen, habe so mal mit einem ehemaligen Arbeitskollegen gechattet und den – ähh nennen wir es mal  heiß gemacht 😉 – egal , zurück zum Thema: Heute sind es Frauen, denn hat es sich früher auf das reine schreiben beschränkt telefonieren diese Fake Accounts heute mit Bernd , natürlich haben diese Fake Accounts nur Handy Nummern.

Wenn Bernd dann weitere Bilder haben möchte, ist rein zufällig die Kamera kaputt, das Handy defekt, die Fotolust vergangen – denn Bernd hatte ja bis dato nur die Bilder gesehen, die ohne Zweifel aus einem Männermagazin stammen könnten, alle von einer hervorragenden Qualität – die Fotografen dürften keine Wirtschaftskrise kennen.

Im Internet gibt es nun schon zahlreiche Fake Listen, dort werden Handynummern gepostet mit Damen die so aggieren, aber meine Frage: Warum machen die das? Ich weiß, dass es auch Handynummern gibt / gab die höhere Kosten verursacht haben, aber es gab auch Frauen die Bernd angerufen haben – nur zu einem Treffen kam es nie (also zumindestens nicht mit diesen Fake Accounts), da wurde das blaue vom Himmel gelogen, nur um das Treffen zu verschieben… aber wie gesagt, zu einem Treffen kam es nie, obwohl Bernd teilweise stundenlang mit den Fake-Mädels telefoniert hatte.

Ich könnte mir ja vorstellen, dass sich auch Frauen den Spaß machen, mal mit Männern zu schreiben, die sie im Reallife wahrscheinlich nicht kennenlernen und schon gar nicht bekommen würden, diese Frauen träumen / leben in einer Scheinwelt und verursachen so eine Menge Stress, die Bude räumt sich schließlich nicht von alleine auf 😉

Das gestrige Date hatte nicht mal mehr den Anstand abzusagen, Bernd saß also allein zuhause rum – wartete – und machte sich sogar Sorgen, während wir (die anderen Jungs) uns schön Fussball angeschaut hatten… und warum? Weil irgendeine Frau sich einen Spaß gemacht hat und nun weiterhin sich einen Typen wie Bernd wünscht – dieses Ziel so aber wohl nie erreichen wird. Das Mädel hatte übrigens vorher auch angerufen, also mit ihm telefoniert und am Telefon und per SMS den Mund schon recht „voll“ genommen.

Mein anderer Freund Fritz hatte letztens auch Kontakt zu so einem Fake , am Tag als die Verabredung stattfinden sollte wurde sie auf einmal krank und war seitdem nicht mehr gesehen, mmmh Schweinegrippe?

Eindeutige Fakeaccounts erkennt man ja daran, dass es sich um Standarttexte handelt die den Single auf eine andere Webseite oder Telefonnummer (Mehrwertdienst) locken wollen… zuviele (gestellte) Bilder in hochwertiger Qualität spricht für mich auch schon für ein Fake, denn (ausser man ist ein Model) hat man nicht 20 Shootings, in 20 verschiedenen Locations und in 4 verschiedenen Ländern binnen kürzester Zeit … einige Bilder kennt man schon von Modelagenturen, Photoseiten (wo die Fotografen sich vorstellen und Ihre Bilder bewerten lassen) – also da müssen sich die Mädels schon etwas mehr einfallen lassen um nicht aufzufallen. Teilweise sind die ja schon so schlau und nehmen nicht ganz so perfekte Bilder, aber neue Bilder sind nicht mehr zu bekommen, schade, wenn das „Model im Netz“ nicht mehr hergibt ;).

Eine Freundin die auch in einer Singlebörse angemeldet ist (mein Gott kenn ich viele Singles) hat mir übrigens auch davon berichtet, dass es wohl auch Männer gibt, die falsche Bilder einstellen und später dann sagen, dass Optik ja auch nicht alles wäre – guter Trick, führt aber auch nicht zum Erfolg, denn wer will schon einen Lügner ??

Wie erkennt man die anderen Fakes? Gute Frage, da gibt es glaube ich kein Schema X, habt ihr Vorschläge?

Hier meine Vorschläge: Verlangt definitiv aktuelle, natürliche Bilder, am besten mit dem Handy schnell geknippst und per MMS geschickt… schaut nach ob die Personen in anderen Sozialen Netzwerken zu finden ist, denn ganz ehrlich, wer in den Singlebörsen angemeldet ist , ist auch im meinVZ, studiVZ, wer-kennt-wen, lokalisten o.Ä. Seiten zu finden (zumindestens in einem davon).

Ich wünsche allen die in Singlebörsen Ihr Glück suchen – viel Erfolg , keine Fakes und die Liebe Ihres Lebens, ich habe ja meine auch in einer Singlebörse gefunden, ab und zu muss man dem Glück halt auch mal virtuell auf die Sprünge helfen, leider kann ich „meine“ Singlebörse nicht mehr empfehlen, die wurde nachdem ich mit meiner Freundin zusammengekommen bin abgeschaltet – die Erfolgsquote konnte die Singleseite ja auch nicht mehr toppen 😉

12 Kommentare zu „Fakealarm bei Friendscout iLove o. ä. Singlebörsen …“

  1. Jecca sagt:

    ich kenn meinen freund auch aus ner singlebörse… ^^

    ich lass hab mir fotos mit freunden zusammen schicken lassen, so kann man das auch testen ^^ models haben ja normalerweise keine fotos mit freunden im netz, die meistens ja in der disco oder auf homeparties gemacht wurden ^^

  2. Jens sagt:

    stimmt, guter Tipp – mail ich Bernd mal schnell…

  3. Chriz sagt:

    Hammer Tipp @Jecca.

    Das merk ich mir. 😀

  4. Jens sagt:

    …wobei das könnte ja auch die Chancen verringern, ich meine so ein betrunkener Typ / Mädel auf nem Partypic ist ja nicht immer nett anzusehen 😉

  5. Jecca sagt:

    muss ja keins sein wo man betrunken ist 😀 ich kann auch alkohol trinken ohne spaß zu haben. ups, umgekehrt meinte ich xD 😛

  6. Micha sagt:

    Die meisten Fake-Profile erkennt man ganz gut, weil sie einfach zu offensichtlich gemacht sind: Super süße Mädels mit geringen Ansprüchen, die aktiv Männer in Singlebörsen anschreiben.

    Ansonsten sind natürlich unter all den Frauen in Singlebörsen unheimlich viele dabei, die Treffen aus dem Weg gehen oder dort nicht erscheinen. Ich habe mir da schon angewöhnt, mit der Unzuverlässigkeit der Leute zu leben. Wenn ich ein erstes Date mit einer Frau aus dem Internet habe, nehme ich mir normalerweise noch was alternatives vor, falls ich versetzt werde. Dann ist das halb so wild. Aber ab und zu erscheinen die Mädels auch 🙂

  7. Diese Woche habe ich viel gezwitschert… 2009-11-01 | JS79 sagt:

    […] Blog Beitrag:: Fakealarm bei Friendscout iLove o. ä. Singlebörsen … http://www.jens-stratmann.de/?p=3422 […]

  8. Obi Van Kenobi sagt:

    Hab da was gefunden, schaut mal rein, erklärt alles.

    affiliate.friendscout24.de/

  9. Jens sagt:

    Interessant, aber ich denke, dies hat nichts mit dem Fake-Problem bei Friendscout zu tun, denn die Fake´s die ich meine, gibt es ja… nur sind die halt nicht diejenigen, für die sie sich ausgeben…

  10. rivoid sagt:

    Also Dank friendscout bin ich seit 3 Jahren verheiratet. Bis her hat sie mir nicht gesagt, dass sie ein Fake ist ;-).

  11. Mira sagt:

    also ich habe die Fakes jetzt von der anderen „Partei“ kennengelernt – nicht ein aufrichtiger Kontakt dabei – das ist also Spaß?

  12. Jens sagt:

    Öhm, nein! Mein Beitrag noch mal lesen bitte… denn ich kritisiere das Gleiche!