Falschen Kraftstoff getankt – man bin ich blöd!

Zack, da hab ich mal den Wagen von Miss Bielefeld – und was mach ich ? Richtig – tank leer fahren, denn Miss Bielefeld hat einen Diesel und ich als oller Benzinschluckerfahrer wollte das mal so richtig ausnutzen. Gesagt – getan, Tank geleert und dann – falsch getankt!

Miss Bielefeld hat also einen Diesel, aber ich bin natürlich nicht ganz so blöde und hätte da Super oder Benzin reingekippt – neiiiin, ich bin auf einen ganz „fiesen und billigen“ Marketing Trick reingefallen, denn ich als Super-Tanker kann ich ja nicht wissen, dass es bei einer Tankstelle (mit blauen Farben) normalen Diesel und „ultimativen“ Diesel gibt – aber pro Zapfsäule nur eine Marke – ich hab also Diesel gelesen und getankt – mich dann beim bezahlen aber gewundert, denn anstatt der 1,01 durfte ich 1,17 € pro Liter bezahlen…

…ultimativer Irrtum, mit einem Diesel spart man nur wenn man auch richtig tankt – tanke schön ARAL für diese Erkenntnis – naja, fürs nächste mal weiß ich Bescheid und ich bin auch nicht der einzige der „falsch“ tankt, denn in der Bielefelder Tagespresse stand die Tage ein Beitrag über genau dieses Thema.

Heute waren wir ausnahmsweise nicht im Wald, aber das werden wir morgen nachholen, ich hoffe da ist das Wetter besser, denn ich freu mich schon… Miss Bielefeld wollte heute nicht und ich hatte keine Lust 😉

11 Kommentare zu „Falschen Kraftstoff getankt – man bin ich blöd!“

  1. Nadinechen sagt:

    das kenne ich – ist mir auch schon passiert und ich habe mich geärgert! Passiert mir nicht nochmal! 😉

  2. Martin sagt:

    Muahaha,
    super, Ingo 😀

    Sorry, der musste sein 😉 Papa hat seinen LKW auch schonmal voll Super getankt und ist dann auch noch losgefahren. Naja, was der große Abschlepper kostet, wusste er seit dem.

  3. Kalliey sagt:

    Das ist ja noch ein kleine Übel. 😀

  4. bierskoda sagt:

    Man muss nicht nur bei ARAL (ARomaten von Benzol und ALiphaten von Benzin) höllisch aufpassen, nicht den falschen Rüssel zu erwischen. Andererseits habe ich es schon längst absichtlich gemacht, um zu sehen, inwieweit man tatsächlich Treibstoff spart. Das Ergebnis: Klar, man spart, aber man zahlt trotzdem drauf, allerdings minimal. Wenn also das Fahrzeug von Miss Bielefeld 100 km weiter fährt als normal (ich hoffe, du hast vollgetankt!), weißt du, es liegt nicht daran, dass du mit Socken gefahren bist.
    Ich habe schon einiges ausprobiert, um Sprit zu sparen, und es hat auch geklappt. Nur hält man es im Normalbetrieb nicht durch: Also, mit Socken oder noch besser, mit nackten Füßen fahren, langsam anfahren (also nicht zuviel Gas geben), frühzeitig schalten, nicht unglaublich schnell fahren. Erreicht habe ich einen Verbrauch von 5,2 Liter (normal 6,9) Diesel.

  5. HiPPiE sagt:

    Das Erlebnis sammelte ich mit Shell V-Power. Es war damals aber auch schon recht spät gewesen. Die Buchhaltung meckerte danach, was dass das denn kosten würde, wenn jeder V-Power tanken würde, es wurde aber von der Firma bezahlt.

    Und zu falsch betanken, die Suppe durfte ich ebenfalls schon ‚mal auslöffeln (Nachtaktion mit Auspumpen etc.), als ein trottliger Fahrer mit unseren Fuhrpark umsetze und das Glanzstück vollbrachte den 7,5er Generator mit Benzin zu betanken, beide Tanks. – Schon ‚mal einen LKW gefahren, welcher mit Super läuft? Genau, ganz super.

  6. Frank sagt:

    Ja da muss man schon aufpassen, mir ist es zum Glück noch nicht passiert. Aber es gab Zeiten da sparte man mit V-Power 5 Cent pro Liter und bekam 5 Punkte pro Liter, dass habe ich meist genutzt und nun gammeln die Punkte vor sich hin, weil es keine vernünftigen und sinnvollen Prämien gibt. 🙁

    Was hat denn Miss Bielefeld mit Dir zu tun?

  7. Jens sagt:

    Ich habe die Punkte immer gegen Öl eingetauscht! Miss Bielefeld – so nenne ich liebevoll meine Freundin, da sie halt aus Bielefeld kommt…

  8. In-Grid sagt:

    jaja, ich hab so gelacht als der jens mir diese geschichte erzählt hatte, weil so doof muß man erst sein, das man es nicht vorher bemerkt was man da in den tank reinpumpt. ich schaue ja jedesmal auf die tankanzeige um mich zu vergewissern das der preis auch stimmt…..und komischerweise sind es irgendwie immer die männer denen das passiert…. 🙂

  9. Jens sagt:

    Richtig! Solche kleinen „Unachtsamkeiten“ passieren Männern, Frauen hätten wahrscheinlich versucht einen ganzen Tiger in den Tank zu schieben – weil die Werbung mit dem Tiger im Tank kennst du bestimmt auch noch!

  10. Nico sagt:

    Ich habe ja auch mal ne Zeit lang bei der Tankstelle mit den blauen Lichtern gearbeitet. Und glaub mir, das ist gar nicht mal so selten, dass sich jemand „vertankt“…

    Und zu dem Ultimate Diesel kann ich nur sagen, der ist zwar effizienter aber völllig unnötig… er kostet zwar am ende zusammengerechnet wirklich nur unwesentlich mehr. aber was für den kleinen man unwesentlich ist, ist für den großen man ein firmenauto mehr pro monat 😉

    in diesem sinne, überlege dir gut ob du lieber das auto deiner freundin sponserst oder doch lieber big boss…

    Liebe Grüße, Nico

  11. mahrko sagt:

    Heute würde man sich über 1,17 schon freuen 😀

    naja, fürs nächste mal weiß ich Bescheid

    Ok… einmal Shell und einmal ARAL. Aber nu is gut 😉