Flughafen Fest Bielefeld 2009 – hier ein paar Bilder

Tag der offenen Tür beim Bielefelder Flughafen, na da durften wir doch nicht fehlen, oder?? Was sieht man denn so auf einem Flughafenfest ? Ganz klar, zunächst sehr viel Straße, denn man musste schon recht weit weg parken, so viel war da los, für die Kleinen gab es viel zu spielen, für die Großen viel zu Essen & Trinken, für beide gab es viel zu sehen, Flugzeuge, Hubschrauber, Doppeldecker, Düsenflieger, Fallschirmspringer, Heißluftballone und und und… mich interessierten zunächst nach der Radtour die Fressbuden – nach der obligatorischen Bratwurst (die echt lecker war) folgte noch ein Döner … der … ähh … nun den Mülleimer schöner macht – denn der war echt „grenzwertig“.

Hier ein paar Schnappschüsse :

Ich bin ja normalerweise nicht sooo der Planespotter bzw. kein Planespotting Fan – ich glaube hier in Bielefeld gibt es auch sonst kaum die Möglichkeit um dem Hobby nachzugehen. Ich sehe gerne startenden Maschinen hinterher , mich beeindruckt immer noch die Technik (vor allem die alte ) und ich freue mich auch immer wenn mal eine alte Tante Ju über Münster fliegt.

Resultat : Beim Flughafenfest 2010 in Bielefeld sind wir wieder dabei, doch diesmal den ganzen Tag, ein paar Stunden waren einfach zu wenig.

Achja, für Kinder ist das Flughafenfest ein Paradies, für die Eltern bzw. für diejenigen die mitdürfen kann es schon mal ganz schnell teuer werden, denn wie auf einer Kirmes gibt es Fahrgeschäfte für die Kleinen, eine Eisenbahn, diverse Eisstände, Spielzeughändler… … ich habe sogar eine Bude mit Pfeile und Dosen werfen gesehen, ein Rundflug gab es schon (zur Happy Hour) ab 20 Euro , ein Rundflug mit dem Helikopter kostete 35 Euro…

Schlagworte:

1 Kommentar zu „Flughafen Fest Bielefeld 2009 – hier ein paar Bilder“

  1. bierskoda sagt:

    Egal, ob Tante Ju, Otto von Lilienthal oder der neue Airbus A 380, die Technik ist immer gleich: Auftrieb und Vortrieb.
    Allerdings, Otto von Lileienthal nahm für den Vortrieb die Füße, der A 380 Düsentriebwerke.