Fotografie: Der Mond ist ein Ei oder zumindestens nicht ganz rund …

Heute ist mal wieder – Mond-Knippstag , also habe ich die Canon EOS 450D mit dem 55-250er Kit Objektiv auf das Cullmann Stativ geschnallt und habe mich nach draussen begeben. 5 Schnappschüsse später war ich wieder im Haus, man ist das schon wieder kalt geworden. Hier das beste Bild, beschnitten auf die Größe 600×450 und nachgeschärft, ansonsten unverändert. Eure Meinung?

Schlagworte: , , , , ,

7 Kommentare zu „Fotografie: Der Mond ist ein Ei oder zumindestens nicht ganz rund …“

  1. Mad sagt:

    Tolles Bild. Was ist denn die Originalgröße ?

  2. Jens sagt:

    Öhm, 4280 x … 🙂

  3. Mond-Knippstag: Vollmond fotografiert mit Nikon D5000 + Sigma 70-300 > Fotografie > Kalliey®.de Weblog sagt:

    […] der Strati hat die Idee im übrigen bei mir geklaut, aber weil der kein Leben hat und sonst nix zu tun […]

  4. Nicole's Blog sagt:

    Na dann komm ich mir doch auch noch deinen Mond anschauen!! 🙂
    Gefällt mir auch sehr gut, aber ich bin schon ein wenig neidisch über so scharfe Pix! Aber frau kann ja nicht alles haben!! 🙁

    LG,
    Nicole

  5. Jemand sagt:

    Meine Meinung ist, dass du dafür kein Stativ brauchst. Der Mond ist in einer klaren Nacht hell genug. 😉

  6. Kalliey® sagt:

    @Jemand

    Jemand der gut malen kann braucht weder Kamera noch Stativ, nur einen Block und einen Stift…

  7. Fotografie: Gestern war mal wieder Mond-Tag … > geknipst! > www.jens-stratmann.de sagt:

    […] besseres Equipment, ich schaff es einfach nicht besser, nach meinen ersten beiden Versuchen vom Vollmond und von der Sichel nun der halbe […]