Gestern hätte ich auch mal wieder ins Lenkrad beissen können…

…stellt euch mal nachfolgendes Szenario vor:

Regen! Durch den Regen nasse Fahrbahn! Apropo Fahrbahn: Wir befinden uns auf einer Autobahn! Weil wir es etwas eilig haben fahren wir mit ca. 140 km/h was an sich kein Problem darstellen würde, wenn alle anderen Verkehrsteilnehmer mitspielen würde. Der erste der mich leicht aufregte war ein VW Polo Fahrer der meinte seinen rostenden Haufen Altmetall mit geschätzten 90 km/h auf die linke Spur zu ziehen um einen ukrainischen LKW zu überholen, der vermutlich mit 88 km/h auf der rechten Spur fuhr und das vermutlich nur weil er ein Kühlaggregat auf dem Dach hatte und sonst Sonntags vermutlich gar nicht auf der Bahn sein durfte.

Gut, nach dem Überholvorgang in denen man bei der Formel 1 vermutlich 2 Runden gefahren wäre und auch noch einen Boxenstop eingelegt hätte ging es dann auch recht flott weiter. Irgendwann war ich dann auch auf der rechten Spur (ich fahre eigentlich immer rechts, es sei denn ich überhole gerade mal was) – vor mir fuhr ein Opel Zafira und ich mit ca. 200 Meter Abstand dahinter, eigentlich also genug Platz. Auf der linken Spur überholte gerade ein BMW und ich sah die roten Bremslichter vom Vordermann und sah auch wie der Opel Zafira nach vorne einnickte. Also nichts wie ab auf die Bremse – Vollbremsung bei regennasser Fahrbahn bei ca. 140 km/h. Den Wagen zog ich schon mal nach rechts um auf die Standspur auszuweichen doch ich kam noch zum stehen und was seh ich da? Vor dem Opel Zafira watschelte eine Entenfamilie über die Autobahn.

Kinders, jetzt mal unter uns: Ich liebe Tiere! Echt! Ich kann auch keinem Tier was größer ist als eine Mücke etwas antun, doch in dem Fall hätte ich drauf gehalten. Das Mannöver war sowas von riskant und der Opel Zafira Depp kann echt nur glücklich sein, dass hinter mir kein Auto kam, der hätte nämlich den plötzlichen Stau sicherlich übersehen und hätte uns vermutlich zusammen mit den Enten ins Nirvana befördert. Bei der nächsten Abfahrt bin ich dann erstmal runter von der Autobahn und bin über Land weitergefahren… irgendwo musste ich mich ja schließlich beruhigen.

 

3 Kommentare zu „Gestern hätte ich auch mal wieder ins Lenkrad beissen können…“

  1. Whoopster sagt:

    Aus deinen Zeilen lese ich, dass eindeutig DU der Verursacher dieser gefährlichen Situation warst! Hättest du den Po-Lo Fahrer zu gegebener Zeit rechtzeitig mit deiner Lichthupe penetriert um ihn zu einem Abbruch oder schnelleren Ausführen seines Überholvorganges zu drängen, hättest du den Zafira Fahrer noch rechtzeitig überholen können und die komplette Entenfamilie höchstselbst eliminieren können!
    Durch deine stoisch zurückhaltende Fahrweise jedoch hättest du beinahe einen Unfall provoziert. Drum merke dir stets die drei wichtigsten Grundregeln im Straßenverkehr:
    1. Wer später bremst ist früher da.
    2. Lieber tot als Schwung verloren.
    3. Die Standspur ist zum Überholen da, nur weiß das kaum jemand.

    😉 Sascha

  2. Jens sagt:

    Ich kannte bis dato nur „Wer später bremst ist länger schnell!“ 😉

  3. Peter Siepe sagt:

    Heute auf Karte:
    „Ente Platt mit Süß-Sauer“ 😀