Glückliche Weihnachtsbraten in freier Wildbahn…

Bald hat auch ihr letztes Stündlein geschlagen, bald landen auch diese hübschen Geschöpfe in der Röhre, aber seit dem „Bauer sucht Frau Hansi“ mit seiner Art des Umgangs mit den Hühnern stark in der Kritik steht und auch von der Tierhilfsorganisation peta bereits angezeigt wurde, machen sich scheinbar auch die Gänse sorgen um Ihr „Hinterteil“ – ich konnte zwei Gänse bei der Ãœberprüfung fotografieren:

Ihr seht – glückliche Tiere in freier (mehr oder weniger , ist ja auch umzäunt) Wildbahn – aber ich denke auch das Thema ist bald (ähm) gegessen!

2 Kommentare zu „Glückliche Weihnachtsbraten in freier Wildbahn…“

  1. Ecki sagt:

    Wie jetzt. Schon wurde er angezeigt? War ja klar. Irgendwer regt sich immer auf 🙁

  2. Ralf sagt:

    Ja, so ist das.
    Ich möchte nur an den Werbespot einer Automarke erinnern, in der eine Taube daran gehindert wird, auf das Fahrzeug zu sch*****! Da hat der Tierschutz auch sofort Alarm geschlagen! Naja, kann man nix machen!
    Obwohl, ich finde es auch etwas abnorm, was Bauer Hansi da mit seinen Hühnern anstellt! Aber denen scheints ja zu gefallen! 😉