Halleluja – was für ein Steinbruch – in Bielefeld…

…bei der letzten Abfahrt habe ich diesen Steinbruch im letzten Moment noch entdeckt, doch ich hatte keine Lust mehr den Weg wieder hoch zu radeln, das habe ich dann heute mal gemacht und wurde nicht enttäuscht! Ein kleines Paradies für Kletterer nah an der Stadt Bielefeld, gut zu erreichen ( Parkplatz Haus Salem ) und wunderschön anzusehen.

Hier meine Bilder:

02

Klar, mein Bike habe ich auch mal kurz auf so einen Felsen gestellt 😉

03

01

Grillen und Feuer machen ist hier übrigens nicht erlaubt, genausowenig wie kommerzielle Touren – mehr als 7 Kletterer sollen sich anmelden – diverse Warntafeln sind dafür aufgestellt worden.

Aber ich wollte ja eh nicht klettern sondern nur mal schauen und das hat sich gelohnt. Heute war ich irgendwie nicht so fit bin heute nur 15 km gefahren, insg. 223 Höhenmeter – also eine Kindertour… morgen Mittag geht es mit Miss Bielefeld nach Berlin, dort schauen wir uns Abends die Premiere von Rene Mariks neuem Programm an „Kasperpop“ so heißt es und ich bin gespannt… (…ich glaube, ich werde in diesem Blog auch darüber berichten 😉 )

Schlagworte: ,

7 Kommentare zu „Halleluja – was für ein Steinbruch – in Bielefeld…“

  1. Lookbehind sagt:

    Ach schau, die Kletter-Felsen, da war ich heute auch mitm Bike… Gibt n paar nette Trails da hinten.

  2. Jens sagt:

    Ich habe nur den einen entdeckt, hinter Haus Salem, wo die anderen sind musst du mir noch mal verraten!

  3. In-Grid sagt:

    ich finds ja immer wieder faszinierend wo jens sein bike so alles hinstellt (hinschleppt) um dann davon ein foto zu machen. mittlerweile müßte er davon ein bildband produzieren können. ich finde auch man sollte nicht mehr das schaaf um die welt schicken, sondern das bike von jens und jeder zeigt dann damit die schönsten gegenden/ekcen/stellen seiner heimat 😉 da kommen dann sicherlich interessante fotos zustande…

  4. Jens sagt:

    nix da, mein baby gehört zu mir – und das fahrrad auch 😉 – hier wird nix um die welt geschickt … jaja, erstmal musste ich den steinbruch hochkraxeln wie einst der Kraxelhuber aus „Der Preis ist heiß“ um das Bike in Szene zu setzen… nächstes mal nehme ich die große Kamera mit.

  5. In-Grid sagt:

    das nächste mal nimmste einfach mich mit, dann klappts auch mit den fotos 😉
    und alleine fahren ist ja eh doof wie du nun festgestellt hast…

  6. Jens sagt:

    naja, mit deinem Hintern vor mir macht es natürlich mehr Spaß 😉

  7. Daniel sagt:

    hi,wollte mal fragen wo die Lämershagener Treppe ist,bzw wie ich von der Hünenburg dort hinfinde?Und wie komm ich von der Hünenburg zur Schwedenschanze,wo ist die genau?MfG Daniel