Hämorrhoiden sind was für den Arsch!

Ich leide unter Hämorrhoiden. Wahnsinn, oder? Teilweise bin ich auch der mit dem roten Stuhl! Bis heute habe ich alles ganz leicht in den Griff bekommen, denn bis dato haben Naturheilmittel wie ein gutes „Salzbad“ bei mir für Linderung gesorgt. Hämorrhoiden sind fies. Hämorrhoiden sind auch ein Thema wo keiner gerne drüber spricht. Aber ich denke, dass es auch viele weitere gibt die bei den gleichen Schmerzen nach Linderung suchen. Aus dem Grund, gibt es hier und jetzt meine Tipps und Tricks. Das ist natürlich keine Beratung und ersetzt auch nicht das Gespräch mit dem Arzt.

Hämorrhoiden gibt es in vier Stufen, bzw. vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Leicht geschwollene Gefäßpolster nennt man Hämorrhoiden des 1. Grades, diese sind nur durch eine Darmspiegelung (Enddarm) zu erkennen. Hämorrhoiden des 2. Grades treten beim „Stuhlgang“ machen hervor, ggf. auch beim pressen. Gehen aber selbst wieder in den Körper zurück! Schlimmer wird es ab dem 3. Grad, denn dann müssen diese Hämorrhoiden mit den Fingern zurückgeführt werden. Bei den Hämorrhoiden im 4. Grad ist das nicht mehr möglich. Keine Angst, ihr dürft mir auch weiterhin die Hand geben, ich habe a) Hämorrhoiden des 2. Grades und b) wasche ich mir durchaus nach dem Stuhlgang die Hände.

Die Symptome Hämorrhoiden könnten unterschiedlicher nicht sein, es gibt viele Menschen die Hämorrhoiden haben aber gar nicht darunter leiden. Andere hingegen müssen sich am Hintern kratzen, denn der Hintern juckt wie verrückt. Dieses „Afterjucken“ kann einen wirklich in den Wahnsinn treiben und ist schlimmer als ein Mückenstich den man sich aufgekratzt hat. Neben dem Juckzreiz kann es zu Blutungen kommen, Blut im Stuhl. Blut beim Stuhl machen, Blut in der Unterhose…

Den Juckreiz soll man übrigens auch lindern können, wenn man am Hintern nicht so stark behaart ist, ansonsten hat bei mir Faktu Akut immer ganz gut geholfen. Schnelle Linderung hat bei mir auch ein Salzbad gebracht. Dazu habe ich einfach 150 – 250 Gramm Salz (da tut es auch das günstige) in eine heiße Badewanne gegeben und ein Sitzbad gemacht. Der Juckreiz war anschließend weg. Ich nehme Salz, andere schwören auf Hamamelis, Arnika, Kamille, Eichenrinde oder Teebaumöl. Die Hämorrhoiden bleiben allerdings. Auch wenn ich meinen eigenen Rat nun noch nicht befolgt habe, geht damit zum Arzt. Das ist kein peinliches Thema, denn Hämorrhoiden hat nichts mit Unreinheit zu tun. Man munkelt, dass jeder zweite über 30 unter Hämorrhoiden leiden dürfte, müsste, könnte.

Hämorrhoiden-Patienten des 2. Grades dürften nachfolgende Symptome kennen: Man geht auf Toilette und hat Stuhlgang, hat aber das Gefühl, dass man „nicht fertig wird“ – was tut man? Man presst! Möp! Fehler! Tut das nicht! Bei mir fand dieser Vorgang heute ein ganz besonderes Ende: Schweißgebadet lag ich vor dem WC. Kreislauf! Ich weiß nun, was ich nach der IAA und den Folgeveranstaltungen machen werde: Arzt! Davor muss es Fenistil (keine Werbung!) oder das gute alte Salzbad richten. Fies ist das Gefühl, dass man auf Toilette müsste, obwohl man gar nicht muss. Die Hämorrhoiden sorgen für das Gefühl… und wer sich dem hingibt, begibt sich in einen Teufelskreis. Da nichts kommt, presst man – dadurch platzen die Hämorrhoiden auf – es blutet und das Spiel beginnt von vorne.

Achtung! Blut im Stuhl ist ein Grund zur Beunruhigung. Ist das Blut dunkelrot, dann sollte man sich sofort zum Arzt begeben. Hämorrhoiden zeichnen sich durch ein hellrotes Blut aus, welches sich mit den Ausscheidungen vermengt. Die Blutung dürfte recht schnell wieder aufhören, tut sie es nicht: Ab zum Arzt! Heute habe ich mit Absicht keine Fotos für euch, ihr werdet es verschmerzen! Hämorrhoiden gibt dem Werbeslogan „Die mit dem roten Stuhl“ doch eine ganz andere Aussage, oder? Kleiner Scherz! Meinen Humor habe ich noch nicht verloren, auch wenn ich nicht noch einmal vom WC fallen möchte.

Hämorrhoiden können durch eine falsche Ernährung, Übergewicht oder mangelnde Bewegung entstehen. Tja, erwischt. Trifft alles auf mich zu. Da muss ich dann wohl auch mal was umstellen, wie?

Schlagworte: , , , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.