Handy / iPhone oder Navi / die Entweder oder Frage des Tages!

Na? Wie navigiert Ihr durch das Land? Nutzt ihr das integrierte Navi von eurem Fahrzeug, habt ihr ein Navigationsgerät welches ihr an die Scheibe „klebt“ oder nutzt ihr gar das iPhone / iPad ?

Hier in meiner ersten „Entweder … oder“ Frage ging es ja um die Frage iPad oder iPhone heute geht es hier als um die Frage Navi oder Mobiltelefon mit Navifunktion.

Für mich ist die Frage „geklärt“ seit dem ich das iPhone habe, nutze ich mein Navi gar nicht mehr, ich benutze das iPhone (aktuell eher das iPad) ja als Eier-legenden-Wollmilchsau und nutze so auch das Ding als Navi, dafür habe ich Navigon Select drauf – wenn ich mit dem Bike unterwegs bin trackt das iPhone mit dem App Cyclemeter meine Wege.

Nachteil: Die Akkuleistung , wie ich es gestern schon hier beschrieben habe, sinkt die Anzeige vom Akku schneller als die Titanik , ich glaube Leonardo Di Caprio ist im Film noch nicht untergetaucht da mach der Akku schon schlapp. Aber nun gut, dafür gibt es Zusatzakkus und Ladekabel.

iphone-oder-navi

Also für mich hat das „Ansteck-Navi“ klar das Duell verloren – und meine Krake Paul hat das Ergebnis natürlich auch schon vorher vorraus gesagt , aber wie handhabt ihr das denn so? Welche Navi-Software nutzt Ihr auf euren iPhones oder lasst ihr euch von von eurem Tom Tom, Navigon , Garmin , Navman etc. durch die Gegend kutschieren?

Schlagworte: , , ,

4 Kommentare zu „Handy / iPhone oder Navi / die Entweder oder Frage des Tages!“

  1. Thomas sagt:

    Moin,

    die Erfahrung zeigt, es geht nix über eine „externe“ GPS Antenne! Der GPS Empfänger den ich aus Medion PNAs kenne ist auch erheblich besser als der des iPhone 3Gs…

    Also wenn Du die Wahl hast, bau etwas Gescheites ein.

    MfG Thomas

  2. ulf_der_freak sagt:

    Ich mache das wie die Tauben.

  3. Lutz Balschuweit sagt:

    Mit dem SL fahre ich max 200-300 km/Jahr und da reicht das IPhone-Navigon-Gedöns. Mit dem Smart fahre ich nur zum Einkauf oder an den Lauftreff und der Touareg hat ein Navi eingebaut.

    Bei Mountainbiken nutze ich eine Wanderwegkarte offline für das IPhone im Rucksack wenn ich mich mal verfahren habe. Da hilft kein Navi 🙄

  4. Christian Hohn sagt:

    Ich benutze das iPhone für alles. Im Auto mit dem TomTom Halter und dem integrierten GPS Verstärker bin ich bis jetzt überall ohne verfahren oder wenden angekommen.

    Am Fahrrad will ich fertige GPS Routen nachfahren. Das Tracking ist mir nicht so wichtig. Beides kann eigentlich die App Naviki ganz gut. http://www.naviki.org