Hat TRIGEMA Chef Grupp Recht? twitter = nur Idioten?

Ich darf ein Interview mit Wolfang Grupp zitieren welches von www.innovativ-in.de geführt wurde:

Was sagen Sie zu Social Media?

Wolfgang Grupp: Ich beschäftige mich damit nicht. Twitter ist für mich einfach nur dumm und die Menschen, die das nutzen, sind für mich Idioten. Haben die Menschen eigentlich nichts Besseres zu tun, als über belanglosen Kram zu schreiben? Wen interessiert das?

Zuvor hat er übrigens noch zum Ausdruck gebracht, dass die Welt ohne das Internet besser war , er keine Mailadresse hat und das er Onlineshops nicht sonderlich mag (obwohl Trigema selber einen hat).

Aber hat Wolfgang Grupp Recht? Sind bei twitter „nur Idioten“ ?

Gute Frage, einige Idioten sind dort auf jeden Fall und er kann ja nur die beurteilen denen er (oder seine Marketingabteilung die ja ebenfalls twittert) verfolgt haben. Ich gehe dann mal davon aus, dass diese zunächst denen gefolgt sind die sich über die „sprechenden Affen Werbung“ lustig gemacht haben, naja – und wenn einer sich über mein „Werk“ lustig machen würde – naja, dann würde ich die auch Idioten nennen. Also , wenn ich das Interview oben um ein paar Wörter ergänzen würde – würde ich Wolfgang Grupp Recht geben:

Twitter ist für mich einfach nichts und die Menschen, die das nutzen, um sich über andere Menschen lustig zu machen, Unternehmer zu schädigen, Unwahrheiten verbreiten, sind für mich Idioten.

…so liest es sich doch schon gleich viel besser, und keiner hätte sich aufgeregt, oder?

Das ganze kocht nun etwas hoch, es gibt viele andere Leute die sich komplett vom Web 2.0 distanzieren unter anderem auch deutsche „Stars“ die im Interview sich ganz klar dagegen aussprechen, weil sie nicht wissen wollen „wer, wann, wo und wieso überhaupt was gemacht hat“ und das kann man respektieren. Ich weiß, dass ich mich nun etwas unbeliebt mache bei einigen – mit diesem Beitrag wahrscheinlich einige Follower verlieren und auch böse Kommentare ernten werde. Aber Wolfgang Grupp hatte bis dato mit vielen Ansichten Recht , ich halte Wolfgang Grupp für einen fähigen Geschäftsmann mit einem 7. Sinn, der Mann geht seit Jahrzehnten einen erfolgreichen Weg – das sollten andere erst mal schaffen.

TRIGEMA ist bei twitter, Facebook und hat natürlich auch einen YouTube Kanal – sprich die Vorzeige Firma in Deutschland in Punkto Angestellte (seit 30 Jahren keine Betriebsbedingten Kündigungen, keine Kurzarbeit und ein Ausbildungsplatz für die Kinder der Angestellten nach Schulabschluss) kennt sich durchaus mit dem Web 2.0 aus, für Wolfgang Grupp persönlich mag es „dumm“ sein, aber er weiß scheinbar auch, dass es für sein Unternehmen gut und wichtig ist. In ist wer drin ist – wer nicht mit der Zeit geht – geht mit der Zeit. Aus dem Grund wird TRIGEMA auch im Web 2.0 vertreten sein.

Nunja, nun hat sich scheinbar Herr Wolfgang Grupp etwas im Ton vergriffen, oder etwas unbedacht gesagt und nun wird das Thema in der kompletten Blogosphäre und natürlich auf Twitter hochgekocht. Immerhin ist der Name nun im Gespräch wie sonst noch nie, ich meine, wer kannte denn den T-Shirt Hersteller der seine Werksverkäufe „Testgeschäfte“ nennt denn sonst? Ich habe mal so ein Werksverkauf – äh sry, Testgeschäft in Bielefeld gesehen, drin war ich aber noch nie und ich besitze auch kein T-Shirt / Trikot aus dem Hause Trigema.

Ich verurteile Herrn Grupp nicht voreilig, ich denke nämlich das er nun recht schnell zurückrudern wird und wenn nicht, na – dann steht er halt zu dem was er gesagt hat – da können die Idioten bei twitter (zu denen ich ja auch gehöre) dann auch drüber stehen , oder?

Lächerlich finde ich allerdings die Boykottaufrufe – TRIGEMA setzt auf 100% made in Germany – die kaufen keine Fernostprodukte und machen da Ihr Logo hier in Deutschland drauf – die Produkte werden komplett in Deutschland gefertigt – warum sollte man über 1200 Arbeitsplätze durch solche Boykottaufrufe gefährden?

Man sollte die Seite immer von beiden Seiten beleuchten, denn von Wolfgang Grupp hört man in öffentlichen Interviews oft die „Wahrheit“ – das belege ich hier mal mit einem Bericht im Südkurier: klick

Ich habe in diesem Beitrag absichtlich nicht das umstrittene Interview verlinkt, auch nicht auf die Seite von TRIGEMA , wer weitere Informationen zu dem Thema sucht wird in jeder Internetsuch(t)maschine fündig, ihr seid doch keine Idioten 😉 – ausserdem ist in der heutigen Welt der Ausdruck Idiot doch schon fast nett, wenn man mitbekommt wie sich die Jugend von heute auf der Straße begrüßt: „Ey, Stricher – alles klar?“ (und die kannten sich)!

Was ist denn ein Idiot? Früher (wo alles besser war) war Idiot noch gar keine Beleidung, da stand es (aus dem griechischem stammend) für : „Privatperson“ „Eigentümlichkeit“, „Eigenart“ – und , jetzt mal so unter uns, welche Privatperson hat nicht eine Eigenart auf twitter? Also – regt euch ab, es gibt schlimmeres!

9 Kommentare zu „Hat TRIGEMA Chef Grupp Recht? twitter = nur Idioten?“

  1. Chaosmacherin sagt:

    Und du glaubs, dass Herr Grupp genau diese Devinition von „Idiot“ im Kopf hatte? 😛
    Mir scheint seine aussage etwas überheblich. Ansonsten ist es mir aber egal, den Verallgemeinerungen sind mir generell zu blöd. 😛

  2. Nadine sagt:

    Von mir aus, kann der diese Meinung ja auch privat vertreten ohne Einschränkungen. Das ist mir egal. Aber mit diesen Aussagen, beleidigt er doch auch sein Unternehmen. Gerade weil sie auch Web 2.0 aktiv sind. So ist das doch auch peinlich für ihn. Er hat diese Meinung… eine MArketing abteilung siehts anders, überstimmt ihn und macht Social Media.
    Ohne das Interview wärs für ihn sicherlich besser gewesen…

  3. Lutz Balschuweit sagt:

    Dazu sage ich nur…

    http://balschuweit.de/blog2/wp-content/uploads/2010/03/machtnix.mp3

  4. Jens sagt:

    @Chaosmacherin: Natürlich wollte er das genau so ausdrücken 😉 – ich glaube noch an das Gute im Mensche!
    @Nadine: Da stimme ich dir allerdings zu, ohne Interview wäre es diesmal besser für Ihn gewesen.
    @Lutz: right said Jens!

  5. mahrko sagt:

    Wir haben früher bald jedes Jahr 2-3mal mit der halben Verwandtschaft zusammen bei Trigema bestellt. PER KATALOG.

    Ist per Katalog bestellen jetzt soviel anders als per Onlineshop? Seh die Ware auch nur auf Bildern. Und Testgeschäfte gibts 2-3 pro Bundesland. 100 oder 200km fürn Tshirt wird wohl keiner.

    Ich geb dir vollkommen recht, aber ein sogenannte E-Mail Ausdrucker, der sollte schon bisschen mehr Fingerspitzengefühl haben, was das Thema angeht. Gibt da n Satz. „Wenn man keine Ahnung hat – …. halten“. Hätt er doch gesagt, kenn ich mich nicht aus, soll sich unsere Marketingabteilung mit rumärgern. Hätt keiner was gesagt 😀

  6. ulf_der_freak sagt:

    Ich bin nicht nur ein Idiot, sondern auch noch psychisch kranker Abschaum.

  7. Lutz Balschuweit sagt:

    @ulf_der_freak

    Aber dann kann man wenigstens sicher sein was man hat. Ist doch auch was 😆

  8. Frank sagt:

    Schon Bruce Willis sagte: I just can’t live with myself if I started Twittering…I just think that way lies madness.

  9. Uwe sagt:

    Die Versöhnung ist seit heute, pardon, gestern, online bei.. taddaaa: FB ->

    http://www.facebook.com/notes/trigema/offener-brief-an-die-social-media-gemeinde/118655511497820

    Überraschung? Eher nicht. 🙂