I will Survive – Dancing in Ausschwitz – ja, im KZ und ich finds gut!

…besser kann man doch nicht sein Glück zum Ausdruck bringen das man die Hölle von Auschwitz überlebt hat:

Und jetzt werden natürlich wieder einige sagen / schreiben, dass man an der Gedenkstätte nicht tanzen darf, aber ich persönlich – finde das der „Surviver“ die Denkstätte nicht „beschmutzt“ oder durch den Dreck gezogen hat. Ich finde das Video einfach nur wunderbar… und freue mich für den Opi, dass er mit seinen Enkelkindern das erleben durfte.

Unsere Generation kann nichts dafür was damals passiert ist, aber vergessen sollte man es natürlich nie, deswegen finde ich es z.B. besser wenn die Geschichte durch solche Aktionen aufgefrischt wird – als durch „Schadensersatzforderungen“ , denn wie schon gesagt – unsere Generation hat da nicht aktiv mitgewirkt, ein Teil unserer Generation weiß ja nicht mal was Arbeit ist – die damals frei machen sollte.

Ich finde es gut, das wir heute noch von den Erfahrungen, die manche Menschen damals gemacht haben lernen dürfen, denn das macht unsere Zivilisation aus, wir lernen von den Älteren und können das erlernte umsetzen und ggf. bereits gemachte Fehler vermeiden / umgehen bzw. andere Wege gehen. Froh bin ich, dass ich heute lebe und das schreibe ich nun nicht, weil wir in der Web 2.0(.1.0) Zeit leben mit all den schönen Annehmlichkeiten.

10 Kommentare zu „I will Survive – Dancing in Ausschwitz – ja, im KZ und ich finds gut!“

  1. Bea sagt:

    Singen und Tanzen sind Ausdruck für Lebensfreude. Welcher Ort wäre besser geeignet als dieser???

  2. Jens sagt:

    Mein Reden… aber du kennst ja die ewigen Weltverbesserer…

  3. Skinnynet sagt:

    Ich fands zuerst ein bisschen makaber, als ich das gelesen habe, ich bin immer noch ein bisschen skeptisch, was ich davon halten soll, aber im Endeffekt find ich das jetzt nicht soo schlimm^^

  4. NargilemPoker sagt:

    Danke für den Beitrag…. !!! Tolles Video.

    Bin schon immer für eine offenere Verarbeitung seiner ganz persönlichen Empfindungen gewesen. Jeder Mensch soll so sein Leben verarbeiten wie es einen selbst gefällt.

    mfg

  5. Lutz Balschuweit sagt:

    Finde da gibt es nichts drüber zu quatschen.

    Wenn da einer tanzen will – dann soll er.

    Ich hab damit nix am Hut. War nicht dabei und will mich auch nicht damit beschäftigen.

  6. Jens sagt:

    Mmmh, naja, es gehört ja schon irgendwie zu „unserer Geschichte“ , also verdrängen sollte man das Thema nicht… aber das ist ja auch nur meine bescheidene Meinung!

  7. Lutz Balschuweit sagt:

    Meine kleine Welt

    Ich will nichts verdrängen.

    Verdrängen könnte ich etwas was mich interessiert, ich es aber mutwillig nicht will. (Z.B. die Gier nach Süßigkeiten)

    Aber das Thema 3. Reich und die Verfolgung der Juden hat mich damals in der Schule schon überhaupt nicht interessiert. Ich hasse keinen Menschen so wirklich und lasse mich auch von Anderen nicht zu so was hinreißen.

    „Meine kleine Welt“ ist mir wichtig, und wenn in China der besagte Sack Reis umkippt, dann ist das so. Ich kleine Wurst wäre zu langsam da um rechtzeitig helfen zu können.

    So ist es mit Spenden, sozialem, dem 3. Reich, dem Tierschutz, der Politik und so weiter…

    „Meine kleine Welt“ die habe ich im Auge und darauf gebe ich Obacht, dass da alles vernünftig läuft.

    Alle anderen Bemühungen würden im Nichts verpuffen…

  8. In-Grid sagt:

    ich stimme voll und ganz zu! wichtig sind die menschen in meinem umfeld, welche mir etwas bedeuten und welche ich liebe. das heißt nicht das ich die augen bei ungerechtigkeiten etc. verschließe, aber ich halse mir auch nicht die probleme anderer auf. dafür gibt es psychologen, die einem helfen können (oder auch nicht), was interessiert es mich ob der nachbar mich mag oder nicht, was fremde leute von mir denken könnten?!
    ich lebe in meiner kleinen bescheidenen welt und habe genug damit zu tun, diese zusammenzuhalten und dafür zu sorgen,das die dinge die mir wichtig sind und am herzen liegen auch richtig laufen….
    die vergangenheit kannste eh nicht mehr ändern, warum sich also damit beschäftigen?
    ich lebe im hier und jetzt und weiß auch nicht was die zukunft bringt, also koste ich jeden moment aus…

  9. In-Grid sagt:

    nachtrag= und mal ganz ehrlich so unter uns: die menschheit hat noch NIE aus ihren fehlern gelernt!!!!

  10. Lutz Balschuweit sagt:

    @In-Grid

    Sie tut aber immer so als ob (die Menschheit)