Ich bin traurig! Wetten, dass..?

Nun ist es amtlich! Am 13.12.2014 flimmert zum letzten mal die Familiensendung „Wetten, dass..?“ über die Fernsehscheibe. Ich werde im Sommer 35 Jahre alt, bin also mit „Wetten, dass..?“ aufgewachsen, habe die Höhen und Tiefen miterlebt und immer wieder eingeschaltet. Schade, ich finde das Konzept immer noch Sehenswert, aber die Einschaltquoten liegen halt nicht mehr so „hoch“ wie damals, als es noch keine Alternativen gab. Die Sender-Medium-Empfänger-Welt verändert sich, es gibt mehr Auswahl an Infotainment-Möglichkeiten und kaum einer hat die Zeit um alles zu sehen was man gerne würde – das trifft natürlich auch so Klassiker wie „Wetten, dass..?“ – merkt ihr was? Ich schiebe das nun gar nicht auf Lanz & Co, denn unter uns? Thomas Gottschalk hat auch nicht alles richtig gemacht! Gestern fühlte ich mich richtig gut unterhalten, Cameron Diaz fand ich nicht nur ansehnlich sondern auch unterhaltsam, die Wette mit den Auto-Rückleuchten bzw. dem Cocktail-im-Salto-Trinken fand ich ebenfalls klasse und in Gedanken sind die großartigen Wetten geblieben – die mit den Baggern, den großen Bussen, den LKWs…

Damit wird demnächst Schluss sein, Ende des Jahres wird „Wetten, dass..?“ eingestellt und das macht mich traurig, denn es ist wieder eine televisuelle Konstante die einfach so verschwindet. Die ZDF-Hitparade mit Dieter-Thomas Heck prägte meine frühste Kindheit ebenfalls: „Erst baden, dann Hitparade“ – so sah oft mein Abend aus, anschließend musste ich ins Bett. In der Zeit prägte sich auch mein (schlechter) Musikgeschmack, der heute ja schon wieder In ist.

jens-kinderbilder-03

Dann gab es später noch weitere Formate die ich gern gesehen habe und alle sind – irgendwie – verschwunden. Im televisuellen Nirvana. Ausgetrocknet sind die Einschaltquoten, weggestorben die Protagonisten und was soll ich sagen – das ist wohl der Lauf der Zeit. Idole sterben, Formate ändern sich und irgendwie sind wir an der Veränderung auch selber schuld.

Ich rudere gerade zurück. Zurück zu gewohnten Formaten und schaue neben Wilsberg nun auch wieder Tatort. Der Beständigkeit halber, damit die Einschaltquoten dafür reichen, dass Tatort auch noch weiterhin produziert wird. Familienunterhaltung ist das natürlich nicht und da stelle ich mir doch nun die Frage, was zeige ich demnächst meinen Kindern? Gemeinsam auf dem Sofa? An einem Samstag Abend? Es wird dann wohl doch was aus der Retorte, von der DVD sein bzw. via Itunes oder Watchever kommen.

Mit „Wetten, dass..?“ stirbt für mich ein Teil der Fernsehunterhaltung und ich darf mir auch die Frage stellen, wo die amerikanischen Stars in Deutschland demnächst dann noch eine Plattform bekommen, schließlich kann Stefan Raab auch nicht ewig TV Total machen und Joko und Klaas können die ja auch nicht immer in den „Keller“ sperren.

Schlagworte: , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.