Ich fang morgen an zu trainieren! #MBRT13!

Keine Angst! Ich werde nicht mehr sportlich! Doch im Januar geht es innerhalb von 5 Tagen ca. 4000 km quer durch die USA. Von LA über Las Vegas in Richtung Detroit. Was ich da so alles erleben werde könnt ihr unter anderem auf Rad-ab.com oder bei Twitter unter dem Hashtag #MBRT13 verfolgen.

Morgen geht es für mich erst einmal auf einen kleinen, eigenen Roadtrip. Von Bielefeld nach Rüsselsheim und anschließend nach Stuttgart, von dort aus dann wieder zurück. Unterm Strich macht das genau 1000 km. Nun kenne ich mich, sicherlich werde ich noch mal hier und dort anhalten, doch sehe ich den morgigen Tag schon mal als eine Art Vorbereitung auf den US-Trip. Denn morgen werde ich darauf achten was ich so alles im Auto benötige, wie es mit der Stromversorgung aussieht für die notwendigen Geräte und vor allem auf dem Rückweg (wenn ich meinen Fahrer eingesammelt habe) wie das so mit dem Live-Blogging aus dem Auto funktioniert. Lieber hier in Deutschland üben als blöd da stehen drüben, oder? Wie bei jedem guten Road-Trip (beim Porsche-Roadtrip war es genauso) übe ich mit einem Mitsubishi! Mit dem Mitsubishi Pajero geht es morgen nach Rüsselsheim und dort hole ich ein ganz besonderen Testwagen ab, doch darüber erfahrt ihr dann schon rechtzeitig etwas mehr!

20121216-132308.jpg

Beim #MBRT13 geht es allerdings nicht um Mitsubishi, da geht es um die Marke mit dem Stern. Online geht es beim Mercedes-Benz Roadtrip 2013) wohl dank Internet im Auto, dazu dann noch W-Lan im Hotel, das muss reichen um dort mobil und stationär online zu gehen. Was da sonst noch so passieren wird? Wer weiß das schon? Immerhin durchfahren wir mehrere Zeit-, Klima- und Vegetationszonen. Von der Wüste bis zur Stadt, von +17 bis -4°, von Millionenstadt bis verlassenes Land, da wird alles dabei sein und ich freue mich dabei zu sein. 2500 Meilen bei erlaubten 55 Meilen pro Stunde sehe ich als große Herausforderung!

Weitere Beiträge über den #MBRT13 gibt es auch schon: Jan, Heike, Bjoern und meine Wenigkeit haben schon darüber geschrieben. Weitere werden folgen und es würde mich freuen wenn ihr den Trip ebenso verfolgt!

Schlagworte:

Kommentieren ist momentan nicht möglich.