Ich wusste es doch Bielefeld ist gefährlich… :)

…nicht nur, dass hier an der Kreuzung so um Weihnachten rum schon Winterreifen gestohlen wurden, nein schon wieder muss ich euch von einem Reifendiebstahl berichten:

Der Wagen stand schon etwas länger da rum, hatte sogar schon so einen roten Aufkleber vom Ordnungsamt an der Scheibe, denn Kennzeichen suchte man auch vergebens. So ein Audi A3 vermisst man doch eigentlich, oder? Naja, nun hat er keine Räder / Reifen mehr – dafür aber 4 schöne Steine:

Tja, vor ein paar Wochen hatte ich ja über mein Restaurantbesuch im Eisernen Anton geschrieben, eigentlich nichts besonderes, ich war halt „unzufrieden“ mit dem gesamten Ablauf und eigentlich wäre das Thema ja nun auch im Sande verlaufen, wenn nicht nachfolgender Kommentar gekommen wäre:

So, nun bin ich also der Betrüger 😉 – weiter geht es übrigens in dem Eiserner Anton Kritik Blogbeitrag, dort haben sich danach (nach meinem Statement) schon einige zu Wort gemeldet und ich würde mich natürlich auch über weitere Meinungen freuen. Ansonsten gehen in Bielefeld zur Zeit wieder Leute mit dem Enkel-Trick auf die Bauernfängerei und in der Innenstadt muss man immer auf seine Geldbörse aufpassen.

Aber wisst ihr was, das passiert in jeder Stadt… mir gefällt Bielefeld, mir gefallen die Leute und natürlich die Nähe zum Teutoburgerwald, denn ganz ehrlich auf geraden Straßen mit einem Rennrad rumzufahren wäre nun nichts mehr für mich (glaube ich).

1 Kommentar zu „Ich wusste es doch Bielefeld ist gefährlich… :)“

  1. Voodooschaaf sagt:

    Du Fliege mitgebracht, boeser Junge, auch noch eine falsche Hoehe Fliege…geht ja garnich…das naechste Mal bitte ein wenig mehr Authentizitaet und eine der Fliegen hinten beim Muelleimer dieses Etablisements verwenden, so funzts.

    Und mitm Rennrand muss man auch nicht auf geraden Strassen rumfahren, mach ich ja auch nicht mit meiner Gurke und die haelt das schon ueber dreissig Jahre durch, mal datt Teil gucken?

    http://www.voodooschaaf.org/blog/?p=10080

    Es gruesst das Schaaf