iPad / iPhone Jailbreak im Apple Store – der neue Volkssport !

…zumindestens wenn man sich diverse Youtube Videos mal so anschaut, denn da wimmelt es von Videos die Menschen zeigen die im Apple Store (oder in der Apple Abteilung eines Elektronikmarktes) die vorhandenen Vorführgeräte jailbreaken und somit Cydia auf dem iPad / iPhone 4 installieren.

Hier mal ein Beispiel:

Ich find das übrigens nicht gut, nicht weil ich grundsätzlich gegen den Jailbreak oder ein Spaßverderber bin, aber man sollte das an seinen eigenen Gadgets und nicht am fremden Eigentum machen. Denn das jailbreaken geschieht ja auf eigene Gefahr, soviel ist klar – ärgerlich wäre es wenn im Apple Store demnächst wegen solchen Typen nur noch funktionslose Dummys rumliegen würden oder man beim testen ständig einen Verkäufer / Mitarbeiter hinter sich stehen hätte.

Wie seht ihr das? Wie steht ihr zum Jailbreak im allgemeinen? Ich brauch den Jailbreak nicht, ich habe eine D1 Karte im iPhone (im iPad übrigens auch) , die Software die ich mir im App-Store kaufen kann reicht mir und ich zahle auch gerne für gute Apps… wie sieht das bei euch aus?

Schlagworte: , ,

7 Kommentare zu „iPad / iPhone Jailbreak im Apple Store – der neue Volkssport !“

  1. Kalliey sagt:

    Das ist allerdings eine echte Sauerei. Was man mit seinen eigenen Geräten macht ist ja jedem selbst überlassen aber fremdes Eigentum manipulieren ist m.e. sogar strafbar.

    Ich halte vom Jailbreak nichts, habe es mal auf dem iPhone getestet, gebracht hat es mir nichts.
    Jetzt wo ich das iPad hab quaken auch alle, hey das musste jailbreaken, ich sehe keinen Grund dazu, es macht das was es soll und das reicht mir.

  2. Björn Kraus sagt:

    Also Jailbreaks an sich find ich sehr, sehr positiv.
    Wenn eine Firma wie Apple den eigenen zahlenden Kunden meint enge Fesseln anlegen zu müssen, weil sich somit leichter Geld verdienen lässt, dass unterstütze ich alles, was diesen Kunden wieder zu ihrer Freiheit verhilft mit ihrem bezahlten Eigentum zu tuen und zu lassen, was immer sie wollen.

    Aber genau darin liegt der Knackpunkt: Mit dem eigenen Eigentum!!!

    Bei fremdem Eigentum, geht das mal gar nicht. Vor allem nicht ohne den Besitzer vorher um Erlaubnis zu fragen…

  3. Lutz Balschuweit sagt:

    ich sehe es genau so wie Du. klingt jetzt zwar langweilig, ist aber so!

  4. Magnus sagt:

    Ich persönlich brauche den Jailbreak um auf dem Lockscreen meinen Kalender zu sehen. Bin leider bei Terminen zu vergesslich 😉

    Das Knacken von nem iPhone im Apple Store ist zwar ganz lustig – aber das jetzt jede Pappnase das ganze nachmachen muss ist schon nervig und mMn nicht in Ordnung!

  5. Jailbreak für Jedermann | Kalliey® sagt:

    […] via Jens […]

  6. Ralf sagt:

    Ich glaube nicht das die Jungs das aus Spaß machen, vielleicht auch deswegen. Aber es scheint mir eher so eine Art Protest zu sein. Meiner Ansicht nach, zu Recht.

    Durch das Jailbreaken entsteht an den Geräten selber kein Schaden. Das wäre ja so, als würde man seinen PC beschädigen wenn man Windows löscht und Linux aufspielt. Für die Leute im Apple-Store dürfte es kein Problem sein das Jailbreak genauso schnell wieder rückgängig zu machen wie es jemand aufgespielt hat.
    Für einen Kunden der sein iPhone/iPad/iPod jailbreakt, geht es um das Betriebssystem das dann gelöscht/beschädigt wurde. Wäre Apple not so evil wie sie immer behaupten, gäbe es eine CD oder ähnliches mit der man sein Gerät in den Auslieferungszustand zurück versetzen kann.

    Und genau hier ist für mich der Punkt gekommen wo ich solch einen Protest nachvollziehen kann. Apple bietet mir nicht einmal die Möglichkeit mein Gerät in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen. Will ich das Gerät verkaufen, dann laufe ich immer Gefahr das Daten drauf sind die nicht drauf sein sollten. Ein iPhone/pad/pod ist nichts anderes als ein Speichermedium. Da hätte ich schon ganz gerne die Kontrolle darüber was wie wo gespeichert wird und wie ich es im Zweifellsfalle wieder löschen kann.

    Ein jailbreak wäre für mich auch irgendwie mal interessant. Ich habe einen iPod 8G. Da prangt auf der Startseite zum einen mal die App „Sprachmemos“. Dies obwohl der iPod über kein Mikro verfügt und sich auch keins anschließen lässt.
    Zudem habe ich die bescheuerte App „Nike+iPod“ drauf. Was um Himmels Willen soll ich damit? Und man stelle sich mal z.B. einen Rollstuhlfahrer vor. Kommt der sich nicht ein wenig vera***t vor wenn der seinen iPod einschaltet und da Nike+iPod sieht?

    Apple ist ne Pest und der iPod war das letzte Teil was ich von denen gekauft habe.

  7. NargilemPoker sagt:

    Hallo,

    also ich habe mein IPhone auch gejailbreaked und ein Unlock aufgespielt.
    Mir sind die T-mobile Tarife einfach zu teuer und daher habe ich mir ne O2 Karte geholt.

    Auf fremde Geräte und gerade im Applestore das ganze zu praktizieren halte ich aber für durch aus zweifelhaft.

    mfg