Karl von Drais würde sich im Grabe umdrehen…

…wenn er wissen würde, was aus seiner ehemaligen Erfindung “der Draisine” für ein Verkaufsschlager geworden ist und er damals dafür verspottet wurde. Draisine? Was ist eine Draisine? Eine Draisine ist ein Zweirad (quasi der Vorgänger vom heutigen Fahrrad) aus Holz mit einer Lenkstange. Der Unterschied zum Fahrrad ist der fehlende Kettenantrieb, die Draisine war also ein Laufrad.

1817 hat also Karl von Drais das Fahrrad erfunden und wo sind wir heute?

2009 gibt es Mountainbikes mit Elektromotor , ja kein Scherz – KTM z.B. hat ein Bike entwickelt, das eGO Cross / Trail / Race, ich muss gestehen, interessant finde ich das Ding auch, damit hat dann auch kein Anfänger mehr Probleme beim Berg, aber mal so unter uns, wer mit einem Elektromotor auf dem Mountainbike rumfährt – kann sich doch genausogut auch eine Fahrradsimulation auf dem Laptop installieren und zuhause am Hometrainer rumstrampeln, sowas soll es ja auch geben.

Aber ich will ja gar nicht lästern, ich finde es gerade für Anfänger gut, diese schaffen nun leicht Berge bei denen ich schon wieder schieben würde… aber die schleppen wenn der Akku mal leer sein sollte auch 10 kg mehr Gewicht mit sich rum ;-)

In der Schweiz gibt es Rennräder mit Elektromotor und es gibt sogar “Tuning Kits” , dann fahren die Dinger anstatt knapp 25 sogar 45 km/h ohne Pedalkraft… wie ist eigentlich die Durchschnittsgeschwindigkeit bei der Tour de France?

Die bislang schnellste Tour absolvierte 2005 Lance Armstrong bei seinem siebten Toursieg mit 41,7 km/h.

Quelle: Wikipedia

Tja, da würde ich sagen… die Tour de France kann demnächst jeder gewinnen – auch ohne Doping ;-) – aber da werden ja sicherlich solche Elektrofahrräder nicht zugelassen sein, wusstet Ihr eigentlich das Jan Ulrich der einzige Deutsche war der da mal gewonnen hat?

Karl von Drais hatte damals immer einen Stock dabei um Hunde abzuwehren, heute undenkbar – aber nachvollziehbar, denn wenn so eine Teppichratte in die Räder beissen will kann das schon mal blutig ausgehen – entweder für die Teppichratte oder für den Fahrer – im schlimmsten (und häufigsten Fall) für beide – also fahrt mit Rücksicht und an die Hundebesitzer: Wenn der Hund nicht aufs Wort hört  muss er halt an die Leine, ein zehnfaches “aus” und fünffaches “kommst du hier hin” ist übrigens nicht besonders gehorsam.

3 Kommentare zu „Karl von Drais würde sich im Grabe umdrehen…“

  1. Magrat sagt:

    Also als ich im Tweet eben den Namen “von Drais” las, dachte ich tatsächlich sofort an die Draisine. Aber daß auch dieses Laufrad so hieß (oder heißt), war mir nicht bekannt, ich brachte damit immer nur dieses lustige Schienengefährt in Verbindung, welches jetzt aber auch stark vermarktet wird, als Touristenattraktion.

    Haben wir also wieder was gelernt und der Tag war nicht umsonst ;-) !

    Unser Mittlerer hat sein Laufrad übrigens geliebt und nun sind wir dabei, es unserem Jüngsten schmackhaft zu machen, weil er und sein Bobby Car schon einige Paar Schuhe auf dem Gewissen haben…

    Mountainbikes mit Elektromotor finde ich eigentlich absurd. Das wäre wie ein Hightech-Schwimmanzug (oder wie heißen diese Teile? keine ahnung…) mit eingebautem Schwimmreifen und Düsenantrieb. Damit auch Nichtschwimmer WM-Zeiten erreichen.
    Naja, oder so ähnlich…

    :-D

  2. In-Grid sagt:

    seh ich auch so, was soll ich mit nem motor am bike?? es geht doch beim biken um die eigene muskelkraft und die kondition, welche man mit dieser sportart verbessern möchte und man hat da noch spaß bei. das schlimme ist, jens würd ich es zutrauen, sich so ein teil zu kaufen (wenn er denn das geld übrig hätte) da er echt zu faul ist, den berg hochzufahren.
    aber lass dir gesagt sein, berg runter sausen hilft nicht wirklich beim abnehmen und erreichen der 70kilo-marke, sondern nur das schweißtreibende und auch anstrengende bergauf… :-)

  3. Lutz Balschuweit sagt:

    Ich jage meinen Q immer den unverschämten MTB´lern hinterher, wenn die mich beim Wandern oder Joggen erschrecken.

    Wenn da einer der Fahrer nicht vernünftig fragt ob er mal vorbei darf/kann, dann springt Q ihm/ihr genau ins Gesicht.

    Nee – Nee war nur ein Scherz, aber…

    (Nur um mal kurz zu erläutern was so alles passieren kann, wenn der Hund auf Befehle hört)

    Also lieber langsam an Fußgänger und Hunde heranfahren, auch wenn sie an der Leine sind :!: