Karneval darf wieder geraucht werden…

…zumindestens in Münster, Westfalen:

Münster (SMS) Karneval zählt zum Brauchtum, und da gelten auch vor dem Gesetz ganz eigene Bedingungen. In der Praxis wird während der Karnevalstage vom Altweiberdonnerstag, 19. Februar, 0 Uhr, bis zum Veilchendienstag (24.02.) um 24 Uhr das Rauchverbot in Kneipen und Gaststätten ausgesetzt. Jecke Raucher außer Rand und Band? „Selbstverständlich können Gastronomen oder Veranstalter von Partys im Rahmen ihres Hausrechts trotzdem festlegen, dass bei ihnen nicht geraucht werden darf“, sagt Horst Werner Koch, stellvertretender Leiter des städtischen Ordnungsamtes.

Quelle: Stadt Münster, Presse- und Informationsamt, 48127 Münster

Ja super! Stinken die Klamotten dann ja wohl doch nach Rauch, ein Grund mehr da nicht hinzugehen, ich hatte es ja schon mal irgendwo geschrieben, aber ich brauche die närrischen Tage nicht um „gut drauf“ oder „lustig“ zu sein, ich schaffe das auch ganz gut an den anderen 360 Tagen im Jahr.

Nur komisch, dass es für Karneval Sonderregeln gibt, aber nicht für Fussballspiele, Boxkämpfe oder wegen meiner für Sylvester, Ostern und andere Feierlichkeiten die ebenso Besucher in die Gastronomie locken, aber nun geht es ja um Brauchtumspflege – also bei der Brauchtumspflege muss geraucht werden – ein Brauchtum den ich nicht zu pflegen hege ;-).

Was sind denn die Karneval Hits 2009 ?

So ein schöner Tag (das Fliegerlied)
Viva Colonia (wie jedes Jahr)
Das Schäferlied
Tut mir leid, ich bin schon wieder breit
Michaela – du Luder
Joana, du geile Sau

Habe ich welche vergessen?? Egal, auf jeden Fall wünsche ich jeder Närrin und jedem Narren eine tolle 5. Jahreszeit, Helau, Allaaf, Mäck Mäck, wie auch immer!

5 Kommentare zu „Karneval darf wieder geraucht werden…“

  1. Ralf sagt:

    Ja, ich muß mich mal outen….Ich rauche…nicht viel, aber ich rauche. Trotzdem finde ich diese Sonderregelungen quatsch. Entweder so oder so. Verbot oder eben nicht. Aber dies hin und her nervt schon gewaltig. Allerdings möchte ich nicht aussschliessen, daß ich durch diese Sonderregelung vielleicht doch die ein oder andere Zigaretterauche, woich es noch „gestern“ nicht durfte!
    Ich wünche allen schöne Karnevalstage!

  2. Martin sagt:

    Ne Lachnummer!
    Meine Güte… Gut dass ich damit eh nix am Hut habe. Und wenn die Gastronomen dafür keine Werbung machen wirds eh keiner merken 🙂
    Aber mal wieder typisch D.

  3. bierskoda sagt:

    Heute morgen musste ich jemanden am Kölner Hauptbahnhof abholen. Weil ich sicherheitshalber etwas früher hingekommen bin (man weiß ja nie, wie gerade in diesem Bereich des „Wieverfasteleer“ die Bewegungs-und Parkmöglichkeiten sind), hatte ich noch Zeit, einen Kaffee zu trinken. Kaum saß ich dort mit einer Tasse Kaffee, als die Kellnerin zack-zack Aschenbecher auf den Tischen verteilte. Trotzdem, geraucht hat niemand. Jedenfalls habe ich keinen bzw. keine gesehen. Das Verbot scheinen sich die loyds verinnerlicht zu haben. Gut so!

  4. Kessi sagt:

    Weder rauche ich, noch gehe ich auf Karneval…. uff, also alles no problem… aber ich finde diese Sonderregelung auch total bescheuert. Entweder schaffen sie Regeln oder sie lassen es von vornherein, wobei ich Regeln grundsätzlich nicht für gut heisse :)…

  5. Alexander sagt:

    Ich finde Ausnahmeregelungen gut. So sollte man auch an den folgenden Tagen Ausnahmen
    vpm Rauchverbot zulassen:
    Oster- und Pfingstmontag, Himmelfahrt und am Heiligen Abend.

    Wer ist noch für meinen Vorschlag ?

    Beinahe hätte ich vergessen: Auch am ersten Tag in den Sommerferien, aber nur auf den Autobahnen bei Staus…:)