König Pilsener Webfilm Award – das Gewinnspiel 2010

[Trigami-Anzeige]

KoenigPilsener_LOGOJetzt noch mal dabei sein, jetzt noch mal so frei sein, die nächste Runde geht rückwärts und endet am 15. Januar 2010, denn da ist Einsendeschluss für den König Pilsener Webfilm Award.

KöPi Webfilm Award? Neu auf dem Markt! König Pilsener verleiht nächstes Jahr einen Publikumspreis unter dem Motto „Große Momente für den kleinen Bildschirm“. Ich darf in diesem Fall auch noch mal den Marketing Direktor von König Pilsener Frank Hilgenberg zitieren: „Als Bier, das den persönlichen königlichen Moment belohnt, krönt König Pilsener mit dem Webfilm Award die besten Clips“

Worum geht´s ?

Zum aller ersten Mal (wir erleben als gerade eine Premiere und sind live dabei) veranstaltet die beliebte Biermarke König Pilsener („Heute ein König!“)  in Zusammenarbeit mit den Fernsehzeitungen Hörzu sowie TVDigital den König Pilsener Webfilm Award 2010. Bereits seit dem 15.11.2009 hat jeder die Chance mit einem selbst gedrehten Video zu gewinnen – quasi der König zu werden. Hierfür hat König Pilsener extra die Plattform www.Koenig-Filmaward.de online gestellt, hier können die Videos hochgeladen und von Usern bewertet werden.
Hier ist dann mal der „Pick of the day“:

Hier könnt Ihr euch quasi schon mal Eure Mitbewerber anschauen oder einfach die Videos bewerten:


Soweit so gut, und was passiert dann?

Die besten 25 Videos (die von den Besuchern der Webseite gewählt wurden) werden dann einer Jury vorgestellt, gezeigt. In der Jury könnte neben Frank Hilgenberg, Christian Hellmann, Florian Beisert, Florian Meimberg und Til Schweiger übrigens auch noch ein Platz für dich übrig sein, denn der Hauptpreis für das Publikumsvoting ist ein Platz in dieser Jury, die ja wirklich schon sehr gut besetzt ist.

Christian Hellmann ist quasi der Kai Diekmann der Fernsehzeitschriften – er ist nämlich deren Chefredakteur, Florian Beisert ist der Geschäftsführer der Markenfilm, Frank Hilgenberg ist Marketingdirektor von KöPi ( König Pilsener ), Florian Meimberg führt ansonsten sehr erfolgreich Regie und Til Schweiger dürfte nun ja jedem bekannt sein.

Til Schweiger, Mr. Manta Manta ( der angeblich zur Zeit an Manta Manta 2 arbeitet ), der Herrscher über das Keinohrhasen und das Zweiohrküken ist als Botschafter für die Marke König Pilsener natürlich mit am Start, gestern saß er ja noch bei Wetten dass auf der berühmten Ledercouch von Thomas Gottschalk und musste das Vereinslied von Werder Bremen singen – demnächst sitzt er in der Jury und wird mitentscheiden.

Was gibt es zu gewinnen?

Genau, wichtigster Punkt für jeden Hobbyfilmer , neben Ruhm und Ehre (die besten 3 werden eingeladen, der Gewinner wird von Til Schweiger persönlich ausgezeichnet – gibt es 10.000 Euro zu gewinnen.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, d.h. es warten auf den glücklichen Gewinner 10.000 Euro , das sind aktuell ca. 14.850 US Dollar bzw. etwas über 15.000 Schweizer Franken, oder ca. 6500 Liter König Pilsener, wie der glückliche Gewinner das Geld ausgibt ist natürlich demjenigen überlassen, aber wie immer gibt es hier auch ein paar (wenn auch kleine) Regeln:

Die Kategorie (Filmkategorie) ist offen, d.h. hier werden einem keine Steine in den Weg gelegt, man darf auch als Team antreten oder es als Single versuchen, entscheidend ist die Kreativität – denn zunächst müsst Ihr ja vor dem Publikomsvoting bestehen. Jeder der votet kann einen Juryplatz gewinnen, wer also schon immer mal neben Til Schweiger sitzen wollte, sollte mitmachen. Es werden nachfolgende Format akzeptiert: AVI, DIVX, QT, MOV, M4V, MPG und MP4, bei nachfolgenden Formaten gibt es Einschränkungen: ASF, WMV, ASX und 3GP.

Die besten Resulate sollen mit nachfolgenden Formaten erreicht werden: AVI mit DivX / Xvid Video und MP3 Audi / MP4 mit H.264 Video und AAC Audio.

So, genug Fakten – nun legt los, der Einsendeschluss ist der 15.01.2009, also wenn der Weihnachtsbaum brennt und ihr den gerade mit Bier löscht:  filmt es, wenn eure Freundin euch mal wieder zur Schnecke macht: filmt es – seid kreativ, verwirklicht euch selbst, gebt alles und gewinnt 10.000 Euro – den Förderpreis für den besten Film.

Hier wird mitgemacht : klick , hier gibt es noch die Facebook Gruppe und da König Pilsener natürlich mit der Zeit geht gibt es auch den Twitter Account zum Filmaward.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.