Komische Träume…

Nach einer Woche Fieber habe ich mich heute dann doch mal zum Onkel Doktor getrollt. Der hat mir bestätigt was ich schon immer wusste: Ich bin krank!

Nun hab ich es also „schriftlich“, na das ist ja schon mal was! Ich schlafe aktuell viel und habe dabei ganz komische Träume.

An einen kann ich mich erinnern: An meiner Realschule gab es einen Getränkeautomaten an dem man Brühe bekommen konnte. Heiße Instant-Brühe. Ich glaub für 60 Pfennige. Ja, damals gab es noch die gute alte D-Mark! Neben dem Automaten war eine Wand, dort haben wir häufiger um kleine Geldbeträge geschnippt! Wer näher an der Wand war konnte das Geld behalten… so konnte man sich schon mit 30 Pfennig in der Tasche eine Brühe „verdienen“ und wenn man verloren hatte war man auch nicht traurig, denn vorher hatte es ja auch nicht gereicht!

Genau dieser Getränkeautomat kam heute in meinem Traum vor, anschließend rief mein Vater noch an und sagte mir ich solle mir eine heiße Brühe trinken und genau das werde ich nun tun.

7 Kommentare zu „Komische Träume…“

  1. Sascha sagt:

    Gute Besserung. Aber warum gab es da ausgerechnet einen „Brühe-Automaten“? Getränke- oder Süßwarenautomaten kennt man ja, aber ein Brüheautomat ist mir -weder in Schulen noch sonstwo- allzu häufig begegnet. Gab es da dann diverse Brühen zur Auswahl? Oder wurden die täglich gewechselt? Oder immer nur die gleiche „Plürre“?

  2. Jens sagt:

    Da gab es alles: heiße Zitrone, Wasser Kakao, Tee, Brühe …

  3. Lutz sagt:

    Nachdem ich das hier jetzt gelesen habe bestätige ich die Diagnose vom Onkel Doktor.

    Werde schnell wieder gesund. Bitte!

  4. bierskoda sagt:

    Hallo, Jens, melde mich auch mal wieder. Jetzt wünsche ich dir erst einmal gute Besserung, und wenn du wieder kerngesund bist, gehst du am Besten zum Onkel Doktor und läßt dir eine Spritze gegen Pneumokokken geben. Ist eigentlich erst einmal nur gegen Mandelentzündungen (und spart so die Einnahme von Antibiotika), aber insgesamt wird der Körper so gefestigt, dass auch andere Erkältungskrankheiten im Zeitraum von etwa 2 Stunden „besiegt“ werden. Ich bekam die Spritze vor etwa 4 Jahren; damals hielt sie 5 1/2 Jahre vor. Inzwischen gibt es noch besseres Material. Früher war ich alle naselang krank, weil die Kinder mich abwechselnd angesteckt hatten, jetzt hatte ich in diesen vier Jahren einmal einen ordentlichen Schnupfen und das wars.
    Ansonsten wäre es für mich angebracht, mal öfters bei dir vorbeizuschauen. Ist iwie ein ganz gute Seite.
    Schönen Gruß
    Udo

  5. Kessi sagt:

    Die berühmte heiße Brühe kenne ich auch noch und ich fand das immer toll. So ein Automat stand auch immer im Schwimmbad und keine heiße Schokolade der Welt konnte mich so sehr locken wie diese außergewöhnlich tolle Brühe, die mir damals in meinem noch jungen Alter beinahe kosmisch sensationell vorkam! 🙂 Gute Besserung, lieber Jens und ja, heiße Brühe wirkt auch heute noch Wunder, wenn man krank ist!

  6. Sascha sagt:

    @Jens und @Kessi
    Danke für die Antworten. Da scheint ja echt was an mir vorbei gegangen zu sein 😀

  7. didi sagt:

    Bei mir an der Schule hatten welche mal in ihrem Wahlprogramm als Schulsprecher,
    „wir stellen einen Suppen-Automaten auf !“,
    Begeisterung/Gelächter war groß !…;o)