Kultobjekte eines Jahrzehnts: iPhone, UMTS, Netbook, Navis…

Schöne neue Welt! Ganz ehrlich, das ist wirklich der multimediale Luxus, ich bin froh, dass ich in der heutigen Zeit lebe – auch wenn einiges früher besser und schöner war – den technischen Fortschritt möchte ich nicht mehr missen, genausowenig wie einige Gadgets und Erfindungen der letzten Jahre.

Mobiles telefonieren fing bei mir ja schon recht früh an, ich hatte vor ca. 16 Jahren ein Siemens S3 Com mit D2 Vertrag, dann folgte ein Sony Ericson, dann diverse Nokia Handys, aber war ja schon immer “anders” – während andere sich ein möglich kleines Handy besorgten hatte ich schon sehr früh Smart-Phones , andere mussten also Angst haben wenn Ihr geliebtes Handy mal hinfällt – ich konnte mit den Dingern Nägel in die Wand schlagen. Zunächst hatte ich ein MDA , dann ein MDA Compact und dann ein VPA 2 – als der eee-PC dann als “Mutter aller Netbooks” auf dem Markt kam durfte es auch für mich ein kleines Handy sein, denn der eee-PC übernahm dann zunächst die Aufgaben vom Smartphone.

Man man man, wie die Leute geschaut haben, man konnte sich mit dem eee-PC nicht ins Cafe setzen ohne vorher ein Interview über das “kleine Ding” zu führen… “Ist das ein Laptop?”… “Der ist aber klein…” … “Was kann der denn?”

Heute habe ich ein iPhone 3GS – das wiederrum übernimmt die Aufgaben vom eee-PC und ist dank Datenflatrate natürlich auch stets online. Es gibt soviele Apps die mir mein Leben erleichtern… einige habe ich ja schon hier im Blog vorgestellt – ich wiederhole mich ja ungern aber: Schöne neue Welt!

Mobiles Internet, auch so eine Erfindung des letztens Jahrzehnts, wer hat den Preispoker damals nicht mitbekommen? – dank UMTS Flatrate ist mein Laptop (der Acer Laptop oder der eee-PC (ja das funktioniert auch unter Linux) ja auch überall in Deutschland (wo es Netz gibt) online – und das funktioniert echt gut, die Geschwindigkeiten die dort erreicht werden reichen vollkommen aus zum surfen, twittern, chatten und natürlich auch zum bloggen.

Wer mobil ins Internet gehen möchte sollte übrigens die Preise gut vergleichen, denn da gibt es große Unterschiede, auf www.onlinekosten.de kann man sich z.B. umfassend informieren.

Weitere Kultobjekte des letzten Jahrzehnts: Nordic Walking Stöcke – Anfang des Jahrzehnts noch belächelt hat sich die Sportart Nordic Walking ja wohl doch durchgesetzt, ich hätte dagegen gewettet – aber nun gut – ich muss auch nicht jeden Trend mitmachen. Als ich vor ein paar Jahren eine Bionade bestellt hatte wurde ich noch belächelt: “Das ist ein Wellnessgetränk für Frauen” – nun gibt es das Zeug überall und gehört mittlerweile auch zu Dr. Oetker.

Auf einen MP3-Player konnte ich am Anfang immer gut verzichten, hatte ja stets Mobiltelefone / Handys mit MP3 Funktion, doch auch bei mir hat sich dann irgendwann ein iPod eingeschlichen – der nun – dank iPhone auch nur noch in der Ecke rumliegt. Viele wissen ja gar nicht , dass das MP3 Format aus Deutschland stammt…

Die digitalen Spiegelreflexkameras können nun auch Videofilme aufnehmen – ich bin gespannt wo die technische Reise hingeht, doch eines ist Gewiss: Es geht immer höher, immer weiter und vor allem wird alles immer schneller!

Immer schneller bringen uns auch die Navigationsgeräte durch die sich stets ändernde Landschaft, dank Navi-Apps fürs iPhone navigiere ich mit dem Smartphone durch Deutschland und auch am Mountainbike sitzt entweder das iPhone als Boardcomputer (dank iPhone Bike Halter – wasserdicht) oder das Navi fürs Bike: Garmin GPS eTrex Vista HCx

Es gibt aber auch die Schattenseiten des letztens Jahrzehnts, durch die immer weiter, immer höher und immer schneller Mentalität bleiben leider einige auf der Strecke, einige Quellen versiegten für immer – die ja irgendwie “dazu gehört” haben, wenn man sich früher zum Essen noch etwas Zeit genommen hat oder sich mal mit jemanden zu einem Kaffee verabredet hat gibt es nun alles “to go” – also der Trend geht ebenfalls an mir vorbei, denn ich sitze gerne beim Essen & Trinken – gerne auch mit dem Laptop und genieße im Sommer gerne auch mal einen Arbeitstag am See , also Internet to go : ja – der Rest muss nicht unbedingt mitlaufen ;)

1 Kommentar zu „Kultobjekte eines Jahrzehnts: iPhone, UMTS, Netbook, Navis…“

  1. Kalliey sagt:

    Bis zu dem Part mit den Nordic Walking Stöcken, dachte ich Du sprichst von mir. :-)

    Ohne das ganze Zeugs ist man ja auch irgendwie “nackt. :)