Laserdrucker oder Tintenpisser (Tintenstrahldrucker) ?

…ein neuer Drucker muss her, der alte ist leer 😉

brother-drucker-dcp-357c

…und heutzutage kauft man sich doch einen neuen Drucker wenn der alte leer ist, oder ? Wir leben doch in der Wegwerfgesellschaft!

Nein, mal Scherz beiseite, ich bin ja echt zufrieden mit meinem brother Drucker DCP-357C , er ist recht sparsam und das Druckergebnis (auch bei Foto´s auf Fotopapier) ist schon sehr gut. Aber aktuell verwende ich den kleinen Multifunktionsdrucker (er kann ja auch noch Scannen und Kopieren) in der Regel um Lieferscheine, Rechnungen und leider auch Mahnungen zu drucken – immer in doppelter und dreifacher Ausführung (man muss ja auch was zum abheften haben) und da kommt schon einiges zusammen.

Den alten Drucker habe ich mir tatsächlich gekauft weil er weiß ist – also die Farbe war für mich entscheident – und ich habe noch drauf geachtet, dass er 4 einzelnde Farbpatronen hat – sonst waren mir die anderen Werte eigentlich egal – er musste halt zur Wohnungseinrichtung (komplett weiß) und zum eee-PC (auch weiß) passen 🙂 . Habe ich schon erwähnt das ich mir meinen Toaster und meinen Wasserkocher (beide von Philips) auch aus dem Grund in weiß gekauft habe?

Hier könnt ihr euch den Toaster anschauen: Philips HD 2686/30 Toaster Essential weiss 1500 W, hier geht es zum Wasserkocher: Philips HD 4685/30 Wasserkocher Essential weiss 2400 W – ich liebe weiß 🙂 – aus dem Grund ist ja auch mein iPhone weiß und sogar der iPhone Fahrradhalter an meinem Bike ist nun in der Farbe die eigentlich gar keine ist.

iphone-bike-halter-weiss2-klein

Jetzt stehe ich vor der Wahl – soll ich mir für den allgemeinen Papierdruck noch einen Laserdrucker anschaffen? Die Vorteile liegen ja klar auf der Hand – sparsamer und man kommt mit einer Druckkartusche weiter – aber die Anschaffungskosten sind auch höher (auch von dem Verbrauchsmaterial). Meinen „weiss ist heiss“ Tick kann ich auch bei Laserdruckern ausleben, denn die gibt es auch 😉 …

So, was würdet Ihr mir empfehlen? Zur Zeit drucke ich im Monat ca. 400 DIN A4 Zettel in schwarz / weiß (und ein paar private Foto´s)

4 Kommentare zu „Laserdrucker oder Tintenpisser (Tintenstrahldrucker) ?“

  1. Sven sagt:

    Fühlst du deine Tintenpatronen selber nach? Da kannst du schon eine ganze Menge Geld sparen und brauchst dir keinen neuen Drucker anschaffen. Würdest du in Berlin leben, hätte ich dir auch gezeigt wie das geht 😉

  2. Jens sagt:

    ….mmmh, lohnt sich das dafür nach Berlin zu ziehen? Aktuell fülle ich noch nicht selber nach, aber das wäre natürlich auch noch eine Alternative!

  3. Spacefalcon sagt:

    Auf jeden Fall einen Laserdrucker… Selbst die Farblaser sind inzwischen schon sehr erschwinglich geworden.

    Nichts gegen Tinte, war und bin immer noch der HP Deskjet Druckernutzer, seitdem ich aber zwei Laserdrucker hier stehen habe (leider beide nur s/w), nutze ich den Tintendrucker nur für meine zwei BildAusdrucke im Jahr.

  4. Sven sagt:

    Hach wo ich den Artikel gerade noch mal sehe. Erst letzte Woche habe ich gehört das Laserdrucker Krebs verursachen können. Man sollte diese deswegen in einen gut durchlüfteten Raum aufstellen, wo man möglichst wenige Menschen sollten sich im näheren Bereich aufhalten, willst du also wirklich einen Laserdrucker.

    Ich kann dir deine Patronen auch in Berlin auffüllen, du brauchst nur genügend Patronen damit sich der Versand auch lohnt 😉