LED Lenser …mehr Taschenlampe braucht kein Mensch!

[Trigami-Review]

Ich bin begeistert, ich durfte die LED Lenser Taschenlampe M5 aus dem Hause Zweibrüder Optoelectronics testen und muss sagen… „mehr Taschenlampe braucht kein Mensch“ – aber bevor wir noch mal zur Bewertung kommen, stelle ich euch die kleine LED Taschenlampe erst mal vor.

Hörte ich M5 – dachte ich bis dato an einen schnellen, rassigen bayrischen Sportwagen – höre ich nun M5 – denke ich an die wohl beste kompakte Taschenlampe die es für nur 59 Euro zu kaufen gibt.

verpackung

Die kleine, sehr kompakte Taschenlampe kommt in einer edlen Geschenkverpackung – die aber absolut hält was sie verspricht.

goldene-kontakte Auf diesem Bild kann man sehr schön die goldenen Kontakte sehen – Gold? Ja Gold! Hochwertige Chinch-Stecker oder HDMI Kabel sind auch oft mit Gold veredelt – Gold ist korrosionsbeständig – sprich Schäden durch Batteriesäure sind nahezu ausgeschlossen. Die Taschenlampe kommt mit einer herkömlichen AA-Batterie aus, leuchtet bis zu 8 Stunden und schafft eine Helligkeit bis zu 88 Lumen – soweit die Daten, auf den nachfolgenden Bildern seht ihr dann die Fakten 😉 .

Ich habe mir mal erlaubt und habe eine alte herkömmliche Taschenlampe genommen und diese mit der neuen LED Lenser M5 verglichen, aber da Bilder mehr sagen als 1000 Worte zeige ich hier direkt die Ergebnisse:

Hier der direkte Vergleich der beiden:

vergleich-mit-alter-taschenlampe

Hier eine Punktausleuchtung mit einer normalen Taschenlampe:

punkt-mit-alter-taschenlampe

…und hier die Ausleuchtung mit der neuen M5 LED Taschenlampe:

ausleuchtung-im-dunkeln

Überwältigend, oder? Den Focus kann man übrigens sehr einfach mit nur einer Hand verschieben, man muss nicht mehr drehen so wie „früher“ sondern einfach nur den vorderen Teil entweder nach vorne oder nach hinten schieben.

smart-cardDie Taschenlampe verfügt über einen Microprozessor, man kann 3 verschiedene Beleuchtungsarten wählen, volle Leistung = einschalten, 15% Leistung – z.B. zum blendfreiem lesen = 1x drücken und dann einschalten oder um Angreifer abzuwehren das Blinklicht / Stroboskop (extrem hell) = 2x drücken und dann einschalten, wer sich das nicht merken kann bekommt von dem Hersteller eine Smartcard mitgeliefert, auf dieser sind die Funktionen noch mal erklärt.

Das so eine kleine Taschenlampe natürlich gut in der Hand liegt brauch ich nicht zu schreiben, das so eine kleine Taschenlampe aber auch verdammt viel aushält versprach das Prospekt, ich wäre nicht Jens Stratmann wenn ich das nicht mal eben testen würde…

spielzeugautoEine Taschenlampe aus dem Fenster zu werfen – hach – was für ein Quatsch, eine Taschenlampe ins Aquarium zu werfen… mir zu unrealistisch – da ich schon mal mit meinem PKW über eine Taschenlampe gefahren bin ( die danach übrigens zerstört war ) dachte ich mir , versuchste das auch mal mit der LED Lenser M5. So ein Testversuch muss natürlich gut geplant werden, daher habe ich mir zunächst ein Modellfahrzeug besorgt und schon mal getestet.

Diesen Test hat die Taschenlampe natürlich unbeschadet überstanden, also habe ich dasmountainbikeGewicht etwas gesteigert und habe mein Mountainbike auf die Taschenlampe gestellt. Apropo Mountainbike, gerade für Mountainbiker, Wanderer und sonstige Outdoor Sportarten ist diese Taschenlampe ideal geeignet, nicht nur die kompakte Bauweise und das leichte Gewicht sondern natürlich auch die Lichtstärke sprechen für die Lenser M5. Den Test mit dem Mountainbike hat die Lampe natürlich unbeschadet überstanden.

ford-fusionIch habe mir also als Versuchsfahrzeug einen Ford Fusion besorgt, der Fusion wiegt ca. 1200 kg, apropo Auto – dadurch das die Taschenlampe sehr klein ist, ist diese natürlich auch der ideale Begleiter für das Auto / Motorrad / Quad / Roller und sonstige Fahrzeuge, denn nichts ist schlimmer als bei einer Panne im dunkeln zu stehen.

Zurück zum Test: Ich habe also die Taschenlampe auf den Boden gelegt und meine Helfer haben mich direkt auf die Taschenlampe gelotst. Da mir das ohne Bildbeweis ja sowieso keiner glauben würde:

auto02

auto01

…und? Ergebnis? Ein paar Kratzer hat die Taschenlampe davon getragen, aber das wichtigste: Die Taschenlampe funktioniert tadellos, der Speed Focus funktioniert immer noch und lässt sich wie zuvor leicht hin und her schieben.

halterZu dem Lieferumfang gehört übrigens noch ein Halter, diesen kann man an den Gürtel oder zum Beispiel an dem Sattel befestigen. Ich würde mir ja so ein Licht als Bikebeleuchtung wünschen, viel heller kann Xenon auch nicht sein ;-).

Sehr nett ist die Dimmmöglichkeit der Lampe, denn beim lesen würde die volle Leistung blendfreier-modusnatürlich blenden, wenn der Strom ausfällt und man in den Keller muss, kann man z.B. diesen Modus nutzen um die Beschreibung besser zu lesen.

Hier noch weitere Bilder:

Auf dem ersten Bild sieht man die Taschenlampe ausfokusiert, auf dem 2. Bild sieht man die LED Taschenlampe im normalen / unfokusierten Zustand, hinten ist der Schalter zum ein – und ausschalten.

led-lanser-m5-focus-raus

led-lanser-m5-focus-rein

Der „Laser“ Warnhinweis klebt da übrigens nicht aus Spaß, die Taschenlampe ist unheimlich hell – man sollte mit dieser Taschenlampe besser keinem in die Augen leuchten. (denn das helle Licht am Ende des langen Tunnels kann nicht heller sein als das von dieser Taschenlampe)

Weitere Informationen über die Taschenlampe gibt es z.B. hier , direkt hier oder hier in der Community.

Schlagworte:

19 Kommentare zu „LED Lenser …mehr Taschenlampe braucht kein Mensch!“

  1. Kalliey sagt:

    Was Du alles mit deinen Taschenlampen anstellst. 🙂

  2. Christoph Glanz sagt:

    Also ich bin sehr positiv überrascht, wie ein Blogger einen Tatsachen – und Testbericht verfassen kann.
    Gut geschrieben, mit den passenden Bildern dabei … TOP … besser geht es kaum.

    Weiter so!

  3. Jens sagt:

    @Kalliey Alles im Dienste der Wissenschaft! Du weißt doch, ich mache fast alles für meine Leser 😉
    @Christoph Vielen Dank, ich gebe mir Mühe, solche Komplimente sind übrigens der „Lohn“ fürs bloggen, über sowas freue ich mich besonders.

  4. Christoph Glanz sagt:

    Ich meine es auch ernst mit meiner Beurteilung. Nen bissl Ahnung davon hab ich auch. Also, weiter so!

  5. Roberto sagt:

    Über ne Taschenlampe mit nem Auto zu fahren…yeah! Aber die halten das ja auch unglaublich gut aus wie man sieht…coole Aktion das du das getestet hast…

    Nun ärger ich mich ein klein wenig das ich das Angebot nicht auch angenommen habe 🙁
    Sind ja sehr brauchbare Taschenlampen 🙂

    Aber fahr nun nicht über alles was du testes mit nem Auto drüber 😉

  6. Oslo sagt:

    Das es solche extremen Taschenlampen in diesen Format gibt 😯 , Wahnsinn.

    Sehr guter Bericht.

    LG Oslo 🙂

  7. GNRAnne sagt:

    Hi Jens ,
    einfach Genial diese Taschenlampe.Sowas fehlt mir noch zu Hause 😉

  8. Christoph Glanz sagt:

    Über mich wollte Jens auch schon fahren … für nen Test 🙂

  9. Twitter Trackbacks for LED Lenser ...mehr Taschenlampe braucht kein Mensch! - www.jens-stratmann.de [jens-stratmann.de] on Topsy.com sagt:

    […] First Tweet 14 hours ago jens1979 Jens Stratmann Neuer Blog Beitrag:: LED Lenser …mehr Taschenlampe braucht kein Mensch view retweet […]

  10. Kann man sich mit Wasserdampf verbrennen? Ja! - www.jens-stratmann.de sagt:

    […] LED Lenser …mehr Taschenlampe braucht kein Mensch! […]

  11. Dominik sagt:

    Ich habe schon das Review beim Frank gesehen. Die Taschenlampe ist ja einfach nur genial. Frank hatte sie auch ins Wasser gehalten und sie funktionierte einwandfrei.
    5* 😀

  12. Daniel sagt:

    Fantastischer Test mit tollen Fotos! Die Idee mit dem Auto ist einfach genial, Glückwunsch!

    Wie du ja schon gelesen hast, war ich von der M5 ebenfalls begeistert. Die LED-Lenser kommen wirklich überall großartig an.

  13. MTBTier sagt:

    Hehe, ich habe gerade die große Schwester (M1) von den Lampen im Test. Sind schon geniale Dinger. 🙂

  14. Whykiki sagt:

    Hey Jens,

    absolut genialer Test, cool geschrieben und ne super Idee!!!

    Da bin ich ja schon fast neidisch auf Grund meines eher dilettantischen Videos.

    Wirklich gut, der Bericht ist lustig und trotzdem sachlich. Mein absolut voller Respekt!!!

    Gruss Kiki

  15. Patricia sagt:

    Hallo Jens,

    die Taschenlampe ist einfach genial – der Hammer, sogar das Auto hält sie aus. Wie Du ja bei uns auf dem Bericht schon gesehen hast, übersteht sie auch super den Wassertest und leuchtet unter Wasser kräftig weiter.

    Grüße Patricia

  16. Rai sagt:

    Ah, du bist auch mit dem Auto drüber gefahren.
    Gut.
    Übrigens, dein Comment bei mir lag im Spamordner und ich hatte keine Meldung darüber bekommen.
    Deswegen ist er erst heute frei geschaltet. 🙂

  17. Lasse sagt:

    Hehe. Wollte es Dir hier mal „persönlich“ sagen: Die Auto Idee ist genial! Hätte es wohl nicht versucht in der Angst, dass sie DAS nicht überlebt. Wasser und Wurftest okay… War auch sehr erstaunt über die Helligkeit, hab aber auch keinen Vergleich mit Maglites. Eher nur mit 3 EUR Lampen ausm Supermarkt.

  18. Mein erster Stock - mein erstes Stöckchen... - www.jens-stratmann.de sagt:

    […] LED Lenser …mehr Taschenlampe braucht kein Mensch! […]

  19. Chikatze sagt:

    wow. du hast dir echt ne riesen-mühe gemacht mit dem test!!
    respekt!
    muß gleich mal gucken, wie ich das mit meinem video mache…
    aber so aufwendig wie hier bei dir wird es sicher nicht. 😉