Lena Meyer Landrut – What a Man – das Video!

Jaaaa Jaaaa, ich gebe es zu: Ich mag die Lena immer noch und ihr neues Lied, bzw. das Cover von „What a Man“ mag ich auch und das Video mag ich auch und den Film mit und von Matthias Schweighöfer werde ich vermutlich auch mögen, denn ich mag Filme aus Deutschland. Nun gut, Lena singt natürlich auf Englisch, aber „Was für ein Mann“ klingt ja auch eher nach einer Werbung für ein Rasierwasser, oder?


Lena — What A Man – MyVideo

Den Song What a Man kann man auf jeden Fall schon vorbestellen und er ist natürlich auch auf dem Soundtrack von dem Film What a Man druff.

Ich hör mir den Song jetzt noch mal an und starte damit beschwingt ins Wochenende, euch wünsche ich ein tolles Weekend ohne Regen, mit viel gutem Wetter und vor allem guter Laune!

Schlagworte: , , , , ,

5 Kommentare zu „Lena Meyer Landrut – What a Man – das Video!“

  1. Mirko Drescher sagt:

    Morgen Jens. Ich war ja schon etwas erstaunt, das es wieder News von Lena gibt. Es war ja in letzter Zeit recht ruhig um Sie geworden. Man munkelt ja, das Ihre Karriere schon kurz vor dem aus steht, nachdem die vergangene Tour sich so schlecht verkauft hatte. Ich wohne selber in Berlin und hatte beim letzten Besuch der O2 World auch gehört, das Sie gerade mal bis über die Hälfte ausgebucht sei. Ich kann nur hoffen, das Lena weiter hin Ihren Weg geht, auch wenn ich absolut kein Fan von Ihr bin.

  2. Jens sagt:

    Nun ja, das der Hype abflacht war ja zu erwarten, Opel hat sie ja als Markenbotschafterin, da habe ich allerdings auch nur wenig von gehört / gesehen 😉

  3. Peter sagt:

    Hallo Mirko, man sollte der presse halt nicht alles glauben 😉
    Ja O2 World war recht schlecht ausgelastet, das passiert dort aber wohl fast allen, die arena ist einfach zu gross. ‚Leer‘ war sie aber auch nicht,wie behauptet und 5..6000 leute kriegt man sonst in berlin nirgendwo unter. Nach der schlechten nörgelpresse ist da wohl auch an der abendkassen nicht mehr viel gelaufen (was in Berlin wohl normalerweise tödlich ist). Insgesammt ca 70.000 konzertbesucher bei den 9 konzerten sind auch ne hausnummer. Köln muss über abendkasse praktisch ausverkauft gewesen sein
    Und ich hab das publikum erlebt, sowohl beim konzert, als auch in Düsseldorf beim ESC. Und glaub mir, das mädel weiss ihr publikum zu begeistern. Da ist kaum zu befürchten das sie vergessen wird.

    Approps ruhig, schau mal auf n-joy.de in die Top 30. Platz 1 & 2 (Who Wanna Find Love / What a Man), und der platz 1 schon durchgängig seid 6 wochen wie festbetoniert.
    Und such dir mal irgendeinen anderen deutschen interpreten raus (nicht grad DSDS) von dem du kein fan bist und vergleiche mal was du von diesem aktuell ‚hörst‘. Die presse hat sich halt neue opfer gesucht. Ich find’s gut wenn sie nicht dauernd durch mediendorf getrieben wird. Das ruft nur jede menge neider
    und nörgler auf den plan. Auf die kann man echt gern verzichten. Manche musiker ‚verschwinden‘ einige monate oder sogar jahre bevor sie mit was neuem an die öffentlickeit treten. Das ist eher der ’normalzustand‘.

    P.S. Schweikhöfer hat in nen backstage video Lena auch schon praktisch ne rolle angeboten. Möglich das sie da schon mehr als einen fuss in der tür hat 😉
    P.P.S Freu mich schon auf den film (und auch auf den soundtrack)

  4. Lena Meyer-Landrut – What a man (Video und Songtext) | Lucas Scheel sagt:

    […] könnt ihr euch den Song, über den auch Jens vor einigen Tagen schrieb, schon einmal […]

  5. Suchbegriffe im August | Lucas Scheel sagt:

    […] Ich finde den Song “new age” von Marlon Roudette nach wie vor gut und bin damit dann wohl auch nicht alleine. Gerne verweise ich an dieser Stelle dann noch einmal auf den Artikel “Marlon Roudette – New Age (Songtext deutsch / englisch)“. Viel Spaß beim hören, mitsingen, lesen oder was auch immer. Übrigens ist der Song aus einem Film mit Matthias Schweighöfer und den Trailer zu diesem Film mit dem Namen “what a man”  kann man sich auch gut mal ansehen. Der Titelsong zum Film kommt von Lena Meyer-Landrut – What a man. […]