Man kann Herpes behandeln bzw. einen Ausbruch verhindern…

[Trigami-Review]

…und nun kommt das beste – es hilft sogar bei Aphten!

Logo(18)Aber zuerst stell ich euch mal den Herpotherm® vor, den “ elektrischen Lippenstift “ den demnächst nicht nur Frauen in der Handtasche haben sollten sondern alle die unter Herpes, Lippenherpes, Genitalherpes oder halt unter Aphten leiden bzw. einen Herpesausbruch verhindern möchte.

Ich warne euch jetzt schon mal vor – etwas weiter unten kommen dann auch Bilder von Apthen, also wer sowas nicht verträgt sollte die Bilder „übersehen“ 😉 .

Herpes dürfte den meisten bekannt sein, es gibt Frauen die bekommen Herpes in der Schwangerschaft, es gibt Menschen die bekommen Herpes wenn sie sich ekeln und auch durch zuviel Stress soll Herpes ausbrechen können. Teenager haben sehr oft Herpes 😉 – denn Herpes ist ansteckend, wer eine Erkältung bzw. Fieber hat bekommt auch oft diese Fieberbläschen – und dafür bzw. dagegen gibt es nun den Herpotherm®!

herpotherm-test-01

Wer Herpes hat rennt oft zur Apotheke und holt sich ne Creme, die hilft dann auch ganz in den meisten Fällen auch ganz gut. Bei mir hat diese Creme damals allerdings nicht geholfen als ich mal einen Herpesausbruch hatte. Wie wäre es wenn man den Herpesauspruch vermeiden könnte? In der Regel kribbelt es ja zunächst nur an den Lippen, anschließend spannt sich die Haut – wenn man genau in diesem Moment mit dem Herpotherm® gegenwirkt kann man den Herpesausbruch verhindern, aber auch wer schon Herpes hat kann in der Regel mit einer Behandlung mit dem Herpotherm® die Sympthome stoppen, ansonsten kann man die Behandlung auch wiederholen.

herpotherm-test-02

Aktuell habe ich leider (äh Gott sei Dank!) kein Herpes, aus dem Grund kann ich hier nur auf die nachfolgenden Testberichte und auf den NDR Bericht verlinken:

herpotherm.de/erfahrungen.html , ciao.de/sr/q-herpotherm , NDR-Bericht über den Herpotherm

Wie funktioniert das ganze? Wie funktioniert der Herpotherm? Wie muss ich mir so einen elektrischen Lippenstift vorstellen?

Bild 3(1)Der Herpotherm wird mit einer Batterie betrieben, vorne am „Lippenstift“ ist ein goldener Kontakt eingearbeitet, dieser wird auf die betroffene Stelle gehalten. Dann drückt man auf den Startknopf, wartet 4 Sekunden und die Behandlung ist abgeschlossen.

Die Behandlung von Herpes erfolgt mit Hilfe von konzentrierter Wärme, d.h. dieser goldene Kontakt wird ca. 50°C warm, durch die Erwärmung der befallenen Zellen kann der Ausbruch verhindert werden. Ich müsste lügen wenn ich nun verschweige, dass diese 50°C schon sehr warm sind, aber was ist einem lieber? 4 Sekunden Hitze aushalten oder Herpes?

Da sollte die Antwort doch klar sein, den Herpotherm® kann man aktuell zu einem Sonderpreis bestellen, bis zum 10.04.2010 spart man 10 € wenn man den Artikel online bestellt! Weitere Informationen über den  Herpotherm® gibt es hier: klick

herpotherm-test-03…aber jetzt kommt der Hammer! Ich leide ja unter chronisch rezidivierender Aphthose das lustige daran ist: es ist völlig unklar warum diese Apthen entstehen, man kann in der Apotheke Mittel kaufen die den Bereich der Apthe (die man sich wie einen etwas größeren Pickel im Mundraum vorstellen mag) betäuben, aber mal so ganz unter uns das ist alles nix, es betäubt ein paar Minuten und dann ist wieder schluss mit Lustig. Das fiese an diesen Aphten: Sie brennen! Wenn ich Glück habe , habe ich eine Aphte an der Wange, dann stört sie mich nicht mehr, fies ist Lippe – noch fieser ist Rachenraum , denn dann schmerzt es bei jedem Schlucken.

Wie der Zufall es will habe ich gerade eine Aphte und da ich ja schon unmengen an Geld ausgegeben habe um die Sympthome zu lindern bin ich auch extrem mutig wenn es um die Erpropung von neuen „Heilmitteln für Apthen“ geht, so habe ich damals auch als erster solche Pflaster gegen Aphten getestet , ein Betäubungsspray usw. – doch ganz ehrlich – nichts hat über längere Zeit die Symthome verschwinden lassen – nun kam ja dieser Herpotherm® Testbericht ins Haus – und da ich ja nicht auf dem Mund gefallen bin habe ich einfach mal nachgefragt ob ich das Ding auch auf eine Apthe halten kann. Medizinisch sprach nichts dagegen – also tat ich was ich tun musste, denn „gebrannt“ hat die ja sowieso schon, was hätte da also schon passieren können?!

herpotherm-test-04

…und nun? Die Aphte ist natürlich noch da, aber sie brennt nicht mehr – ich kann mit der Zunge dran stoßen, ich kann essen, ich kann trinken und es passiert nichts. Wenn das bei meiner nächsten Apthe (die ich dann ja eher behandeln kann da ich ja nun ein Herpotherm® mein eigen nenne) ebenfalls so gut funktioniert, dann nenne ich den Herpotherm® nicht nur Wunderding sondern ich tituliere das ganze dann als „Mercedes unter den Herpes- und Apthenmitteln!“ welcher auch von Schwangeren, Allergikern und Epileptikern benutzt werden darf. Der Herpotherm® ist natürlich dermatologisch getestet und ist ein Produkt welches zu 100% made in Germany ist.

Ihr kennt mich, ich würde nicht wirklich über 750 Wörter tippen wenn ich nicht wirklich von dem Produkt überzeugt wäre, also falls ihr auch zu Leidensgenossen zählt – schaut euch den Herpotherm® doch einfach mal an: klick

2 Kommentare zu „Man kann Herpes behandeln bzw. einen Ausbruch verhindern…“

  1. maik sagt:

    Boah, was für ein Artikel 🙂

  2. Katinka sagt:

    Das ist ja mal ein richtig überzeugter Bericht. Ich habe den Herpotherm auch schon und bin ganz deiner Meinung: er ist der Mercedes!
    Man muss nur Aufpassen, wenn nach der ersten Behandlung noch was zu spüren ist, muss man nochmal die Zähne zusammenbeißen und erneut drauf mit dem Teil.
    Falls jemand Angst vor der Hitze hat. Ich bin wirklich ein Bleichgesicht und sehr sensibel, aber die Schmerzen sind so kurz, dass sie gut auszuhalten sind und die kleine rote Stelle, ist nach paar Minuten auch wieder weg.
    Ich werde das Osterangebot gleich mal nutzen, mein Freund braucht jetzt nämlich auch einen – ich sag nur hoch ansteckend!!!!